PUBG: Top Streamer fand’s lustig, mit Cheater zu spielen, wird gebannt

PlayerUnknown’s Battlegrounds (PC, Xbox One, iOS, Android) hat viele Top-Streamer. Einer davon fand es nun witzig, mit einem Cheater loszuziehen. Das wurde dem Streamer jedoch zum Verhängnis.

Wer ist Shroud? Michael „Shroud“ Grzesiek ist einer der bekanntesten Streamer von PlayerUnknown’s Battlegrounds. Er ist sogar so beliebt, dass es eigens für ihn (und seinen kontroversen Kollegen Dr. DisRespect) eine eigene Waffenskin-Kollektion gibt.

Doch das alles half ihm nicht, als er live vor der Kamera mit einem Cheater auf die Pirsch ging und dafür einen Bann kassierte.

Mit Cheater losziehen – Eine gute Idee?

Der Profi und der Hacker: In einem Stream war Shroud zu sehen, wie er mit einem Cheater unterwegs ist. Und das in einem fliegenden Auto. Damit düsten sie über die Map und der Hacker spähte mit seinen Wall-Hacks Gegner aus.

„Dafür werd ich wohl gebannt“: Einen davon erledigte Shroud dann auch, nachdem der Cheater sein fliegendes Auto neben dessen Versteck in einem Haus geparkt hatte. Dabei merkte Shroud noch scherzhaft an „Dafür werd ich wohl gebannt!“

Berühmtheit schützt vor Strafe nicht

Der Bann folgte bald: In der Tat waren Shrouds Worte prophetisch. Dann anscheinend war es ihm kurz darauf nichtmehr möglich, ein PUBG-Match zu spielen. Er war wohl nach eigener Aussage für einen Monat gebannt worden.pubg-titel-001

So kam’s zu der Situation: Im Nachhinein erklärte Shroud, wie es zu der Sache überhaupt kam. Er wurde wohl schon mehrmals von dem Cheater gekillt. Daher fragte er ihn einfach mal, ob man zusammenspielen könne. „Das erschien mir als gute Idee. Es war aber keine gute Idee“, gab er später zu.

Sind die Entwickler schuld?

Shroud beschuldigt Entwickler: Shroud findet den Bann völlig ok und gerechtfertigt. Aber er ist auch sauer auf die PUBG-Entwickler, weil sie nach wie vor wohl nicht genug gegen Cheater vorgehen. Der Cheater mit dem Flugauto sei wohl immer noch nicht gebannt worden. Er wollte im Stream sogar Cheats anpreisen, die er verkauft, was Shroud gerade noch rechtzeitig unterbinden konnte.

Fans sauer auf Shroud: Allerdings wird Shrouds Verhalten auf Reddit von der Community kritisch gesehen. Viele Spieler finden es absolut unangemessen, dass sich ein berühmter Streamer und Vorbild offen mit Cheatern einlässt und von ihren Hacks profitiert, selbst wenn es „nur zum Spaß“ gewesen sein soll.

Mehr zum Thema
PUBG: Chef bannt einen der größten Streamer - der droht ihm Prügel an

Dass Shroud im Nachhinein das Match mit dem Cheater als „die Beste PUBG-Runde, die ich je gespielt habe“ bezeichnet, hilft da bestimmt nicht.

Was ist eure Meinung zu der Sache? Ist es ok, mal eine Runde „for the lulz“ mit einem Cheater abzuhängen? Oder geht das gar nicht?

Autor(in)
Quelle(n): PC-GamerKotaku
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (11)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.