PUBG: Keine Gratis-Lootboxen mehr nach Release? Fans wütend!

In PlayerUnknown’s Battlegrounds sollt ihr laut PlayerUnknown Brendan Greene nach dem Release keine Gratis-Lootboxen mehr bekommen. Nur noch echtes Geld soll die Kisten mit dem kosmetischen Kram noch öffnen können. Das schmeckt vielen Spielern gar nicht!

PUBG Neue Waffe

PlayerUnknown’s Battlegrounds sorgt zuletzt für einige Empörung unter den Spielern, denn entgegen der ersten Behauptung von Chef-Entwickler Brendan Greene soll das Spiel jetzt doch zur Gamescom Mikrotransaktionen für kostenpflichtige Lootboxen für 2,50 Euro pro Box anbieten. Solche Mikrotransaktionen wurde eigentlich während der Early-Access-Phase von PlayerUnknown’s Battlegrounds erst ausdrücklich ausgeschlossen.

Jetzt ist der nächste Stein des Anstoßes da, denn Brendan Greene will wohl Gratis-Lootboxen zum Release ganz abschaffen.

PlayerUnknown’s Battlegrounds – Nie mehr Free-Loot?

Brendan „PlayerUnknown“ Greene hat jüngst auf Discord angekündigt, dass es möglicherweise keine Gratis-Lootboxen mehr geben werde, wenn das Spiel erst auf dem Markt sei. Als Begründung nannte er: „Es sind nur optionale kosmetische Items, ihr müsst sie nicht kaufen, um zu spielen“.

PUBG Screenshot

Zur Erklärung: In PlayerUnknown’s Battlegrounds könnt ihr euch derzeit Kisten mit Klamotten für im Spiel verdiente „Battle-Points“ kaufen.

Viele Spieler stehen verständlicherweise auf coole Outfits im Spiel und wollen nichts dafür zahlen. Daher sind viele Fans alles andere als begeistert von der Aussicht, bald keinen Free-Loot mehr zu bekommen. Dabei ist die Idee von kostenpflichtigen Lootboxen durchaus bei der Mehrheit der Fans akzeptiert.

Man will aber solch ein „Feature“ nicht im Early-Access und viele Spieler wünschen sich zusätzlich eine Option, die Boxen durch Spielfortschritt zu verdienen – wie in Overwatch. So sei noch ein weiterer Belohnungsanreiz für gute Leistungen im Spiel dabei. Bleibt zu hoffen, dass sich Brendan Greene noch ein Herz fasst und weiter Gratis-Loot im Spiel lässt.

Ebenfalls interessant: PlayerUnknown’s Battlegrounds im Anspielbericht – Deswegen ist es so gut!

Quelle(n): Reddit, GameStar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CreativeBimbes

Am Ende wird das Ding den gleichen Weg gehen wie H1Z1, das wurde auch so “gehypt”. Dafür das es relativ wenig bietet und EA ist, ist der Kaufpreis schon recht hoch. Statt froh zu sein, dass das Teil gerade mal läuft, halten sie nun direkt die Hand auf oder verkünden das sie vor haben die Hand aufzuhalten. Gier frisst Hirn. Vielleicht sollten die Entwickler erst etwas brauchbares liefern, bevor sie an Monetarisierung denken.

Mowlheld

Boxen nach ELO-Rating wäre auch so ne Maßnahme. Einmal die Woche Reset und je nach Rating gibts Kisten für umme, neben den zu kaufenden. Oder die Kisten können mit Keys geöffnet werden, die zufällig auf der Karte spawnen.
Denke schon, dass die Jungs noch ne nicht kostenpflichtige Sache mit reinbringen.

MindXtacy

Mal etwas überspitzt (in der Hoffnung, dass es in Zukunft nicht so kommen wird):
Bald laufen wir in Spielen nur noch in Unterwäsche rum, weil: “Klamotten sind ja nur kosmetisch”.

Ich kann immer wieder nur mein Unverständnis für die Community zeigen, die sich bereitwillig, Kopfüber, in den Rachen dieser Geldmaschine schmeißt.
Ja das sind Unternehmen die Geld verdienen müssen/wollen und ja das ist auch okay und gut so. Von nichts kommt bekanntlich auch nichts.

Aber irgendwo ist eine Moralische Grenze erreicht, wo man mal sagen muss als Unternehmer: “Kann man machen, sollte man aber nicht!”
Nur weil man es kann und die Menschen es annehmen, muss man es noch lange nicht machen. Man verdient ja so auch genug (steige Spielepreise, wachsende Zielgruppe)

Ich erkenne in dieser Entwicklung ein System (welches mein Vater mir damals als Kind immer Vorgeworfen hat, wenn ich Scheiße gebaut habe): Die Salami-Taktik.
Immer Schrittweise den Gegenüber mit kleinen verdaulichen Stückchen füttern, bis dieser dann die ganze Salami verschlungen hat und nichts davon gemerkt hat.

BITTE BITTE BITTE liebe Community: Hört auf diese Stückchen bereitwillig zu essen (und es auch noch zu unterstützen). Man muss ja nicht gleich boykottieren, aber zumindest es verurteilen!

Matze Mitdertatze

Ist doch geil, ich hätte gerne jemanden der mich Stück für Stück mit einer Salami füttert :O

Adell Vállieré

War zu erwarten. Erst einen Hype auslösen, mit etwas Sympathie und regelmäßigen Updates zeigen das man auch wirklich Bock hat und am Ende wieder mit Lootboxen Kohle abgreifen wollen. Am Ende entwickelt man keine neue Inhalte sondern nur neuen Stuff für die Boxen. Die Gaming Branche ist sowas von zerstört zurzeit weil alle nur noch eines im Kopf haben => Maximalen Profit mit kaum Aufwand…

Tomas Stefani

Da hat mal wieder der Kapitalismus zugeschlagen….

Paul Samberg

Ich bin geschockt. Eine Firma die mit Ihrem Produkt soviel Geld wie möglich verdienen will. Wo gibts denn sowas… 😉

Keine Firma der Welt hat etwas zu verschenken.

Adell Vállieré

Es ist ein gewaltiger Unterschied ob ein Unternehmen maximalen Komfort mit maximalem Gewinn kombiniert, oder ob ein Unternehmen erst versucht so gut wie möglich dazustehen um “anderen” zu gefallen, nur um sie am Ende aus zunehmen um maximalen Profit zu erhalten.

doc

das Ding ist: ein vorhandenes kostenloses Belohnungsfeature wird entrissen und als kostenpflichtig hinzugefügt bzw angekündigt. Zuvor wurde aber groß angekündigt es gäbe keine Microtransaktionen.

Die Firma hat durch den großen Erfolg bei weitem mehr verdient als geplant.

Daher ist dein Zynismus hier an falscher Stelle.
Hier wurde Blut geleckt und man versucht gierig Kapital zu schlagen.

Holle Bolle

“Es sind nur optionale kosmetische Items […]”
das is doch quatsch … meine jacke hat 100 Kapazität mehr, war auch aus ner lootbox
find ich frech, hauptsache kohle schäffeln auf kosten der gamer, die werden schon zahlen

Domi Goriwoda

angeblich soll die jacke nichts bringen. diese 100 kapazität bringen ingame nichts. (habe es aber selber noch nicht ausprobiert). Nur diese Gürteltasche oder was das ist soll ingame hilfreich sein. Man müsste mal ausprobieren ob man mit einer Jacke mehr tragen kann evtl oder mehr aushält.

Nora mon

kannst mehr tragen

Ruski

Sry aber nein kannst du nicht^^ Die Jacke und Co bringen null in Sache Tragekapazität! Diese 100 Kapazität stehen dafür wie schwer die Jacke an sich selber ist^^
Geht einfach ingame und zieht jacke aus und an und euer Kapazität wert ändert sich null! Desweiteren auch noch mit kollegen getestet indem wir die gleichen Menge aufgesammelt haben. Einer Mit Jacke der andere ohne und beide konnten gleich viel tragen^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x