PUBG testet drastische Änderung am Battle-Royale-Format, um Camper zu bewegen

Mit einer weiteren blauen Zone will PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) seine Camper bewegen. Dieses Feature wurde jetzt schon getestet.

Was ist neu? Bei Tests fügte PUBG jetzt eine zweite blaue Zone zum bereits vorhandenen Kreis hinzu. Diese zweite Zone liegt innerhalb der eigentlich Safe-Zone und dient zusätzlich als Hinweis dafür, wo die nächste Safe-Zone entstehen wird.

Das Besondere daran ist, dass diese innere blaue Zone auch Schaden zufügt, wenn man sich da aufhält.

Wie sieht das aus? Bis heute Morgen, am 9. Dezember, konnten Spieler die Matches mit der weiteren blauen Zone in den PUBG Labs ausprobieren. Dazu teilten die Entwickler im Blogpost ein Bild davon, wie bei diesem Feature die Karte aussehen wird.

Man sieht im Bild die Safezone als größeren Kreis und die neue, zweite blaue Zone als kleineren Kreis. Sie gibt auch gleichzeitig an, wo die nächste Safezone entstehen wird.

PUBG Safe Zone Test neu

Dazu legen die Entwickler auch ein paar Regeln fest, wie das neue Feature auf den Testservern funktionierte.

  • Die innere blaue Zone erscheint innerhalb der sicheren Zone (Safezone), außer in der letzten Phase
    • Sie erscheint schon zu Beginn des Matches
  • Die innere blaue Zone hat dieselbe Größe und dieselbe Position wie die nächste Safezone
  • Schaden, den ihr in der inneren blauen Zone erleidet, ist genauso hoch wie in der nächsten blauen Zone

PUBG dreht am etablierten Battle-Royale-Format

Warum macht man das? Mit dieser Änderung wollen die Entwickler mehr Bewegung ins Spiel bringen und damit aktiv gegen die Camper vorgehen. “Im Kreis landen, plündern und für den Rest des Matches campen – das ist jetzt vorbei”, schreibt PUBG im Blog.

“Kreishocker, die sich sicher fühlten, wenn sie den Feind nicht angriffen, werden nun gezwungen, in Bewegung zu bleiben, denn wir haben eine zweite blaue Zone zum vorhandenen Kreis hinzugefügt. Der neue „innere Kreis“ wird sowohl das Campen verhindern, als auch ein Hinweis darauf sein, wo der nächste Kreis entstehen wird.”

Dazu liefern die Entwickler noch zwei Beispiele, die durch die neue blaue Zone jetzt verändert werden.

  • Vor dieser Änderung wussten Spieler nicht, wo der nächste Kreis entstehen wird. Jeder hatte die Chance, zufällig schon richtig positioniert zu sein und konnte dort warten.
  • Durch die überraschende Ankündigung des nächsten Kreises hatten manche Spieler Nachteile im Spiel, weil sie so schlecht positioniert waren, dass sie ständig rennen mussten.

Für Spieler wie diesen Badewannen-Camper in PUBG könnten das schlechte Nachrichten sein.

PUBG-DrDisrespect
Ob Streamer Dr Disrespect dieses Feature mag?

Das kritisieren Spieler: Nach der Ankündigung gab es viel Kritik. Reddit-Nutzer yupthatsathing schreibt: “Das ist die schlechteste Idee, die ich hörte, seit ich im Early Access anfing zu spielen. Camping ist kein wirkliches Problem. Ich verstehe nicht, warum Leute das aus irgendeinem Grund denken. […] Spielt Call of Duty, wenn ihr schnelleres Gunplay wollt. Ein anderes Spiel.”

Ein anderer schreibt: Was das Spiel ausmacht, ist, im Kreis zu sein. Eine Position in der Zone zu halten ist kein Camping.”

Reddit-Nutzer Zagdrob versucht das Positive darin zu sehen:

“Ich bin darüber jetzt nicht besonders begeistert. Eine gute Position zu bekommen und gute Rotationen zu machen ist ein wichtiger Teil des Spiels. Eine verbotene Zone zu haben, die einen großen Teil der Safezone ausmacht, klingt nach einer seltsamen Entscheidung.

Hinzu kommt, dass eine blaue Zone direkt über dir erscheinen kann, wenn du dir eine Position im Kreis ausgesucht hast. Das zwingt dich dann zum Rennen oder eine Menge Schaden zu kassieren. Es scheint nicht so, als gäbe es eine Warnung oder einen Weg, das zu vermeiden. […]

Ich nehme an, dass das Ausprobieren von seltsamen Dingen wie diesem hier der ganze Sinn hinter [PUBG] Labs ist. […] Ich glaube nicht, dass das ein Gewinner ist, aber ich gebe dem Ganzen eine faire Chance.”

Wie gefällt euch diese Änderung? Meint ihr, das könnte PUBG bereichern, wenn es so übernommen wird? PUBG gehörte gleich zweimal zu den Top-10-Spielen, die 2019 am meisten auf YouTube gesehen wurden:

Diese 10 Spiele wurden 2019 am meisten auf YouTube geschaut
Quelle(n): Eurogamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.