PS5: Ein einziger Typ könnte Launch in Indien verzögern – Nun drohen ihm wütende Fans

Die PlayStation 5 hat in Indien noch kein offizielles Release-Datum. Daran könnte auch daran liegen, dass Sony dort gar nicht die Markenrechte am Begriff PS5 hat. Die hat sich nämlich eine Privatperson ein paar Monate früher geschnappt. Und dieser Typ bekommt gerade wohl Ärger von wütenden Sony-Fans.

Was ist die Situation in Indien? Während die PS5 in Europa am 19. November 2020 erscheinen soll und in einigen Ländern sogar schon am 12. November auf den Markt kommt, ist die Lage in Indien noch unklar. Dort hat Sony bisher kein offizielles Release-Datum veröffentlicht.

Laut einem Bericht der Seite The Mako Reactor gibt es da auch noch ein weiteres, kurioses Problem, das womöglich den Start der Konsole verzögern könnte: So wie es aussieht, hält Sony in Indien nämlich gar nicht die Rechte an der Marke „PS5“. Die hat wohl eine Privatperson namens Hitesh Aswani. Der hat laut der Datenbank der indischen Patentbehörde die Marke schon am 29. Oktober 2019 angemeldet. Sony kam erst am 2. Februar 2020 nach und daher ist der Markenstatus für „PS5“ in Indien offiziell „Umstritten“.

ps5 indien copyright
Hier auf der Datenbank der indischen Patentbehörde steht klar, das Hitesh Aswani die Rechte an der PS5 in Indien hält.

Sony dürfte Rechtsstreit um Markenrechte gewinnen

Verzögert sich die PS5 in Indien deswegen? Da Sony nicht alle Rechte an der PlayStation 5 hat, könnte das tatsächlich den Start verzögern, bis diese Sache aus der Welt geräumt wurde. Laut The Mako Reactor, die Rechtsexperten befragt haben sollen, dürfte es theoretisch kein Problem sein, dass Sony sich gegen eine Privatperson durchsetzt, die kein höheres Interesse an der Marke PS5 haben dürfte.

Dennoch muss die Angelegenheit offiziell geklärt werden und womöglich hält Sony deswegen die Infos zum Launch noch zurück.

Kommt die PlayStation 5 wegen fehlender Markenrechte in Indien zu spät?

In der Vergangenheit hatte übrigens schon einmal eine Firma Probleme mit dem Start ihrer Produkte in Indien. Es ging um das Zenfone von ASUS. Dort hatte eine indische Telefon-Firma die Rechte am Begriff Zen und verhinderte so, dass ASUS das Produkt unter diesen Namen in Indien vermarkten konnte.

Wütende Fans drohen Rechteinhaber

Das passiert gerade im Internet: Auf Reddit und Co. tobt derweil der Mob von erbosten indischen PS5-Fans. Denn unabhängig, ob die Rechtssituation tatsächlich Schuld an einem potentiell verzögerten Release der PS5 in Indien ist oder nicht, entlädt sich der Zorn der Community gerade auf Hitesh Aswani. Der soll laut Berichten auf Twitter schon um Polizeischutz gebeten haben.

Glaubt man den Zitaten, die teilweise im Internet kursieren, dann wünschen ihm diverse PS5-Fans zumindest nichts Gutes. Im Netz ist unter anderem davon die Rede, dass man seine Daten und Social-Media-Accounts veröffentlichen und ihn dann so lange belästigen soll, bis er die Markenrechte freiwillig rausrückt.

Doch egal wann die PS5 in Indien kommt, in einem Land mit über 1,4 Milliarden Einwohnern dürfte die derzeitige Knappheit an lieferbaren Konsolen ein weiteres Problem sein. Denn derzeit kann man offiziell keine Konsole mehr vorbestellen. Das nutzen Wucherer auf eBay schamlos aus und verlangen mittlerweile über 10.000 Euro für eine Konsole.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Antester

Wenn man voll nach Afrika outsourced, kann man die Inder schon mal komplett vergessen und die Namensgebung ist ja auch wirklich kurzfristig entstanden! Nach PS3 und PS4 wer denkt da daran PS5 vorsorglich überall anzumelden, ne echt jetzt! 😂

Scardust

Nur den Namen aber kein Produkt zu haben wird ihm nicht viel nützen. Man muss nachweisen das man ein Produkt hat / plant und wenn man nichts hat sobald der Schrieb ins Haus flattert ist das schneller wieder aufgehoben als man unterschreiben konnte.
Ich weis noch wie das ne rennerei war als eine Firma einen Namen nutzen wollte den mein Arbeitgeber selbst für eines der Produkte nutzte. 😪

Cameltoetem

Wenn sie das Kontingent für Indien dann in Europa neu labeln und verkaufen feier ich den Typen sehr. 😉

Sveasy

Alles schön u d gut was bislang kommentiert wurde, aber können wir mal auf das eigentliche Problem zu sprechen kommen: das asozial Verhalten des Internetmob der mal wieder alles gibt um zu beweisen was für Abschaum sich im Web tummelt und wie sehr die Menschheit weiter verroht

Mapache

Die Menschheit war schon immer so, früher sogar noch roher und skrupelloser. Das Internet bietet dem ganzen einfach nur eine größere Bühne und man bekommt es deutlicher mit als noch vor 10 Jahren.

Shin Malphur

Naja rechtlich lässt sich das nur ausräumen, indem Sony eine entsprechende Kompensation bietet. Theoretisch muss der Rechteinhaber nur irgendein Produkt unter der Marke PS5 veröffentlichen, egal wie billig es ist. Sony wird vermutlich einfach ein paar Tausender hinlegen und die Sache hat sich erledigt.

C S

Während die PS5 in Europa am 19. November 20920 erscheinen soll…

Da ist der Typ in Indien gar nichts dagegen! Ich hoffe ich bekomme dann immer noch GTA 5 dazu.

Antester

20920? Kein Ding, bis dahin ist das Namensrecht abgelaufen.

Frank

Haha kluger Typ. Vielleicht hat Sony kein Bock auf nen Rechtsstreit und wenn auch nur aus Zeitgründen. Dann kann er die Rechte verkaufen und Kohle machen.

Doch egal wann die PS5 in Indien kommt, in einem Land mit über 1,4 Milliarden Einwohnern dürfte die derzeitige Knappheit an lieferbaren Konsolen ein weiteres Problem sein.

Genau, weil ja auch 1,4 Milliarden Inder sich ne PS5 leisten können, geschweige denn Zugang zu Strom oder Internet haben. Viele haben ja nicht mal fließend Wasser oder Toiletten. Das Land hat ganz andere Probleme aber zu wenige Konsolen ist keins davon.

Compadre

Steht doch nirgendwo, dass sich jeder dieser 1,4 Milliarden Menschen eine PS5 kaufen kann/will. Aber dass diese enorme Population eben einen durchaus großen Markt darstellt, der zu einem noch größeren Engpass führen könnte, wie man diesen aktuell sowieso schon hat, ist doch eigentlich logisch.

Mal zum Vergleich: Europa hat insgesamt etwas mehr als 700 Mio Einwohner, also gerade mal die Hälfte von Indien. Das heißt, wenn in Indien aufgrund von den nicht gegebenen Voraussetzungen (in Gesamteuropa sind die Voraussetzungen übrigens auch nicht überall so wie hierzulande und auch in Europa gibt es Länder, die nicht durchweg Strom und fließend Wasser haben), nur halb so viele Leute eine PS5 kaufen wollen/können wie in Europa, dann hast du alleine in Indien nochmal den kompletten europäischen Markt. Ohne die Zahlen zu kennen, würde ich aber sogar behaupten, dass Indien alleine den europäischen Markt sogar noch übersteigt.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Compadre
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x