Sony sieht bei Fortnite wie der Böse aus und der Druck steigt!

Fortnite: Battle Royale (PC, PS4, iOS & Xbox One) ist auf der Nintendo Switch erschienen. Doch wer seinen Account mit der PS4 verbunden hat, kann auf der Switch nicht spielen. Viele können das nicht verstehen und fordern eine Antwort von Sony. Und der Druck streit.

Fortnite-Spieler auf der PlayStation haben ein Problem: Sie können Fortnite nicht auf der Nintendo Switch spielen. Zumindest nicht mit ihrem bisherigen Account. Versuchen sie sich mit diesem Account anzumelden, erhalten sie eine Fehlermeldung. Die einzige Lösung ist es für sie, sich einen neuen Account zu erstellen. Der ist aber dann „nackt.“ Alle Skins und jeder Fortschritt im Battle-Pass sind weg.

Sony Aktie fällt um 2%

Wer als PlayStation-Spieler seinen Progress und seine Skins behalten will, muss auf die Switch verzichten. Wenn der Account einmal für die PS4 registriert wurde, ist er für immer daran gebunden und auch die Entwickler bei Epic können nichts daran ändern.

Aktienkurs fällt nach Kontroverse: Die Kontroverse nach der Entscheidung ist mittlerweile so groß, dass sie sich auf den Aktienkurs auswächst. Die Sony-Aktie hatte zuletzt 2% verloren. Das halten Beobachter für eine Konsequenz aus der „Fortnite-Switch“-Affäre (via CNBC).

Fortnite-Rot

Sony Statement ist: „Wir haben dazu nichts zu sagen“

Was sagt Sony? Sony hat lange geschwiegen, auch als der Protest im Netz lauter wurde. Nun hat man sich endlich mit einem Statement gegenüber der BBC zu dem Thema gemeldet.

Doch anstatt das Problem mit Fortnite und der Switch direkt zu erwähnen, weist Sony daraufhin, dass man 80 Millionen aktive User im Monat im PlayStation Netzwerk habe. Außerdem erwähnt Sony, das man ja bei Fortnite Crossplay zum PC, Mac sowie iOS und Android anbiete. Mehr habe man da nicht mehr zu sagen.

In den Augen vieler User hätte Sony da lieber ganz geschwiegen.

Fans werden immer wütender!

Derweil kocht die Community vor Wut. Sony wird auf Twitter und auf Reddit von wütenden Fans mit Anfragen zum Thema bombardiert. Wann immer Sony gerade etwas postet, folgen bissige Kommentare zu der aktuellen Situation.

Jim Sterling schaltet sich ein; Mittlerweile haben sich auch prominente Persönlichkeiten wie der bissige YouTuber Jim Sterling eingeschaltet. Er findet Sonys Vorgehen „vollkommen absurd“ und lässt sich in diversen Tweets darüber aus. Er fragt sich unter anderem, ob man bei Sony überhaupt je von „diesem Fortnite“ gehört habe und weiß, wie riesig das Spiel ist …

PS4-Fan will bald nicht mehr: Sogar beinharte PS4-Fans, wie der PodCaster Greg Miller, finden die Situation grauenvoll. Millers bekannter PodCast heißt „PS, I Love you“, was für seine große Liebe zu Sony spricht.

Doch selbst dieser Hardcore-Fan hat langsam genug von der Firmenpolitik und muss gestehen, dass er allmählich darüber nachdenkt, zur Xbox zu wechseln.

Sonys Ruf könnte Schaden nehmen

Das anfängliche Schweigen und das jüngst veröffentlichte Statement von Sony zu dem Thema schaden in den Augen vieler Fans langsam dem Ruf von Sony. Dabei hat sich die Firma mit der PlayStation 4 bisher gut auf dem Markt gegenüber der Xbox durchsetzen können.

Das Erfolgsrezept von Sony? Unter anderem war das die liberale Politik zum Spieletausch. Damals 2013 sorgte Sony noch für einige Lacher, indem sie Microsoft mit einem witzigen Werbespot bloßstellten und trollten.

Mittlerweile hat aber Microsoft in vielen Augen mit seinem klaren „Ja“ zu Crossplay und Cross-Progression ordentlich an Sympathie zugelegt. Derweil erscheint Sony mit seiner Ablehnungshaltung als spießig und arrogant.

Knickt Sony bald ein?

Die Situation wird sich also wohl kaum durch Schweigen und Aussitzen lösen lassen. Gut möglich, dass die Anti-Crossplay-Mauer von Sony unter dem Druck von Millionen von Fortnite-Fans bald kollabiert.

Es scheint kaum ein Zufall, dass sich der Konflikt nun ausgerechnet an Fortnite entzündet, sondern eher wie Ironie des Schicksals.. Die Macher von Fortnite, Epic Games, gelten als klare Befürworter von Crossplay. Sie haben schon mehrfach „aus Versehen“ ein Crossplay zwischen Xbox-One und PlayStation-4-Spielern aktiviert – mussten das aber immer wieder abstellen.


Autor(in)
Quelle(n): PolygonVG24/7BBCVG24/7 (Sony verliert Aktionkurs)
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

120
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chriscross
Chriscross
1 Jahr zuvor

Muss ja jeder selber wissen oder daraus lernen.

Aber finde es schon beschämend. Das ist wie, als würde ich mir ein Auto kaufen, ich Tanken fahre und mir gleich ein spezieller Tankstutzen verpasst wird.

Mit dem Hintergrund das ich nur noch in dem Laden tanken kann…
Das ich nebenbei dann auch nicht mehr mit dem anderen Autorennen fahren kann und dann nur noch mit den Leuten die auch an dieser Tankstelle tanken ist natürlich noch ein anderes Thema.

Allerdings ist die Frage, wenn dann mal wieder ein Neukauf ansteht. Wer fährt dann wo beim nächsten mal Tanken…

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
1 Jahr zuvor

Das der Aktienkurs um 2% gesunken ist hat nichts mit Crossplay zu tun <_<-

KnopfChaos
KnopfChaos
1 Jahr zuvor

Wie viele möchtegern Experten sich zu Wort melden, am Thema vorbei reden, mit Argumenten kommen die einfach nicht der Wahrheit entsprechen und ihre erdachten Theorien als Wahrheit verkaufen…

Leute, ihr könnt doch keine Aussagen treffen und diese als Fakt verkaufen obwohl ihr keine Ahnung habt.

Wenn es ganz dumm läuft, dann glaubt euch das noch jemand.

(Dabei ist völlig egal welche Meinung ihr verbreitet. Ich meine den Inhalt und das man nicht so schreiben sollte als wenn es Tatsache wäre.)

Kuschelbeauftragte
Kuschelbeauftragte
1 Jahr zuvor

weiß irgendjemand ob man die skins und den battlepass irgendwie auf den neuen switch account übertragen kann?

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Ist so nicht ganz korrekt. Ein ps4 Epic Account funktioniert sowohl mobile als auch auf dem pc. Nur die anderen Konsolen halt nicht.

tombeltor
tombeltor
1 Jahr zuvor

Viele haben das ja nicht gemacht aber um mit Pc Freunden zu spielen habe ich mir einen Epic Account erstellt. Und ich bin der Meinung wenn der Epic Account registriert ist, dann hat es doch nichts mehr mit Sony zu tun. Liegen da nicht die Nutzer Daten auch gleichzeitig bei Epic?

Kuschelbeauftragte
Kuschelbeauftragte
1 Jahr zuvor

Was ich gelesen habe, sobald du dich einmal bei der PS4 einloggst, kannst du zwar crossplay mit PC, IOS und Android aber nicht mit der XBox und Switch!
MfG

Kuschelbeauftragte
Kuschelbeauftragte
1 Jahr zuvor

Es würde reichen wenn man sich auf der PS4 ausloggen kann und auf der Switch einloggen!
Hätte nur gerne meinen Fortschritt und meine Skins!
#fucksony

Mrco
Mrco
1 Jahr zuvor

Bzgl. dem Crossplay.
Ich kann (PC-Spieler) ohne Probleme mit meinem Kumpel (PS4) spielen smile
Crossplay und Fortnite geht!

Swen Seifert
Swen Seifert
1 Jahr zuvor

PS4 und PC gehen ja auch aber eben nicht mit anderen Konsolen daher weht der Wind weder mit xbox noch mit Switch ist Crossplay möglich

Kuschelbeauftragte
Kuschelbeauftragte
1 Jahr zuvor

PC, PS4, Android & IOS gehen.
PS4 und Switch nicht!

Adell Vállieré
Adell Vállieré
1 Jahr zuvor

Zitat von Mein-MMO (Facebook): „Die Wut auf Sony ist so groß, dass schon die Aktie gesunken ist“

Da hat wer den Aktienmarkt nicht im Blick…

Dominik Black
Dominik Black
1 Jahr zuvor

sie ist auch um 2% gefallen

RL-Fan
RL-Fan
1 Jahr zuvor

Das erste Mal, dass ich mich wegen Fortnite freue. Danke! Als Rocket League-Fan hoffe ich, dass Sony endlich Cross-Play zulässt, denn RL leidet schon lange daran. Nur wegen Sony verzögert sich alles so dermassen. Ich möchte endlich mit meinen Freunden auf der PS4 spielen!
Vielen Dank an die Community. Erdrückt diese Mauer!

MLGeeZuZ
MLGeeZuZ
1 Jahr zuvor

Hi, bei Rocket League ist PC/PS4 Crossplay bereits möglich! Einfach einen privaten Raum erstellen und mit Name und Passwort joinen.
Oder meinst du mit anderen Konsolen und PS4? Da weiß ich es nicht ????

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Hm, habe mir eben den Aktienkurs von Sony angeschaut und kann nichts, aber auch rein gar nichts auffälliges erkennen. Februar und Ende Mai ist der Kurs auch gesunken, davor ging der im Weihnachtsgeschäft sehr steil nach oben, hielt sich ein wenig und fiel ab und an. Am 20.05 – 21.05 ist der Kurs auch fast um zwei 2% gesunken. Mitte April auch hier und da mal rote Zahlen.
Also ich sehe da nichts, welches auf irgendeinen Shitstorm der Spieler samt Konsequenzen hinweist.

Boulette
Boulette
1 Jahr zuvor

Absolut richtig, vor allen Dingen, weil Sony nur geringe Lizenzgebühren durch Fortnite erhält.

Phinphin
1 Jahr zuvor

Ja, solche Aussagen wundern mich auch immer ein wenig. Ich kenne mich mit Aktien nicht so gut aus, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass es so einfach läuft, dass man einfach mal den Aktienkurs der letzten 3 Tage anschaut und dann sagt: Der ist gefallen, das lag bestimmt nur an XY. Aber solche Aussagen liest man hier in den Artikeln öfter.

FlareCO
FlareCO
1 Jahr zuvor

Um die verbindung zwischen PS und Switch zu bekommen müssten beide Firmen einen Kooperations Vertag machen da hier Sensible Nutzerdaten von PS and Nintendo gehen.
Da Fortnite gerade wieder den Hype verliert ist es auch in meinen Augen nicht schlimm das Sony kein bock hat mit Nintendo zu kooperieren.

Darth Raider
Darth Raider
1 Jahr zuvor

Fortnite verliert gerade den Hype? Erzähl mir bitte woran du das siehst. An dem neuen Twitchviewer Rekord des Pro-Am Turniers auf der E3 zum Beispiel? ????

KnopfChaos
KnopfChaos
1 Jahr zuvor

Immer diese nicht zuende gedachten Argumente. Welche Nutzerdaten würden geteilt werden? Es geht um den Epic Account. Dort sind deine Daten und da ist es völlig irrelevant, von welchem Endgerät man auf diese zugreift.

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Mal logisch. Erst ist es der Cross-Save, dann Cross-Play, dann Abwärtskompatibilität und am Ende kaufst du ein Spiel, bzw die Lizenz und kannst am Gerät deiner Wahl mit jedem spielen.

Logisch kann das nicht im Interesse der Industrie sein. Es geht nicht um Fortnite oder sonst ein Game. Es geht um das ganze Geschäftsmodell. Microsoft ist auf dem richtigen Weg mit der Spieleflatrate und dem Cross-Play zwischen PC und Xbox. Abwarten wie es weitergeht.

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

diese spieleflatrates sind nicht wirklich der richtige weg!

siehe streaming angebote (amazon, netflix, maxdome, aod, cruncyroll, usw) wenn mehr firmen so etwas machen ist dass nicht gut, wenn sich die industrieriesen zusammentun und eine plattform machen ja dann schon aber wenn jeder sein süppchen kocht sind wir am falschen weg

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Ja, das stimmt. Aber es wäre aus Kundensicht doch toll, wenn du eine Lizenz kaufst und auf allen Plattformen spielen kannst, auf denen das Spiel erscheint. Es gibt ja eh immer mehr always-onlie-Produkte und Kopierschutz dürfte kein Argument mehr dagegen sein.

Auf der einen Seite, ich hatte lange WoW gespielt, erwerben wir immer nur eine Nutzerlizenz und nicht das eigentliche Spiel, auf der anderen Seite möchte man uns mehrfach für das gleiche Produkt zahlen lassen und verhindert plattformübergreifendes Spielen. Das fühlt sich zumindest aus meiner Sicht heraus etwas ungerecht an. Cross-play und Cross-save sind nur die kleinen Brüderchen dieses Problems. Ich denke da wird die Industrie noch etwas mit uns „kämpfen“ wollen.

NECRO
NECRO
1 Jahr zuvor

Sieh es mal so du kaufst was bei MS im Store und spielst es dann nur auf der PS oder Switch somit hat MS Geld verdient und Nintendo und Sony stellen die ganzen Service die Geld kosten sprich machen minus.

Das geht schon bei den Skins oder dem Battelpass in fortnite los.

Warum sollte man also als Marktführer so etwas unterstützten wo man nur Kunden und Geld verlieren kann, MS und Nintendo polieren dadurch ihr Image auf.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Sony sollte wirklich das zulassen. Ich weiß jetzt wieder warum ich zur ersten Meldung nun schrieb, dass Sony das reiche verwöhnte beleidigte Kind ist. Ich habe schon Mal in einem Buch gelesen, dass man als Platzhirsch eher Verbindung zu seinem Konkurrenten zulassen sollte da das als Akt der Großzügigkeit in den Augen der Öffentlichkeit gewertet wird. Wenn man sich allerdings so wie Sony jetzt von anderen abkapselt schafft man schlechte PR.
Oder um es mit einem running Gag zu sagen:
„Das war Mal wieder ein Schuss in den Ofen!“

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Welches Buch war das denn? Ganz sicher kein Ratgeber für erfolgreiche Firmen, das kann ich dir sagen.

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

So oder so ähnlich beschreiben es die Google Gründer. Öffne deine Plattform, sie wird langfristig erfolgreicher sein. In vielen Dingen hatten sie damit recht (Chrome, android).
Es sollte doch so sein – stelle das beste Produkt und die Leute werden freiwillig bei dir bleiben. Zwänge sind in unserem Zeitalter ein schwerer Fehler. Die Politik macht das gerade eindrucksvoll vor.

NECRO
NECRO
1 Jahr zuvor

Nur sind das alles Service die sich durch Werbung und Kundendaten finanzieren also nicht vergleichbar.

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Ist doch völlig Banane. Google arbeitet darauf hin, den größtmöglichen Kunden nutzen zu erzielen. Wenn du das beste Produkt hast kommen auch die Einnahmen. Protektionismus funktioniert nur in ganz seltenen Fällen (Apple)

NECRO
NECRO
1 Jahr zuvor

Wenn du etwas bei einer Firma A kaufst aber es dann auf der Infrastruktur der einer Firma B nutzt wer ist da der Gewinner und wer der der draufzahlt?

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Das hängt von vielen Faktoren ab. Wenn Firma a das beste Produkt stellt gibt es keinen Grund, die Inhalte bei Firma B zu nutzen. Das ist das eine. Um deine Frage konkreter zu beantworten: durch Sonys Geschäftspolitik gibt es mittlerweile mehrere Aufrufe, vbucks in Fortnite nicht mehr auf Sonys Konsole zu kaufen, sondern auf dem Handy bzw pc. Wer ist jetzt der Gewinner? Sony? Sicher nicht.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Interessante Aussage. Die Frage ist jetzt nur, ob sich dieses Geschäftmodell auf die ps4 übertragen lässt. Google hat keine gezielte Vermarktung. Diese Arbeiten mit Daten, egal in welcher Form und von welcher Quelle. Sony dagegen bedient nur die Unterhaltungselektronik und besitzt damit ganz klar eine feste Zielgruppe. Also da sehe ich schon Unterschiede.

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Die Zwecke, denen die Geschäftspolitik dienen sollen sind doch die gleichen. Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle. Egal ob ich werbefinanziert bin oder nicht. Kundenzufriedenheit sollte über allen stehen. Was Sony macht, ist das ausnutzen einer oligopolstellung, die sich bei genauerer Betrachtung als Monopol herausstellt (da es auf der ps4 viele exklusivtitel gibt). Ein solches Vorgehen wird in der heutigen Zeit konsequent abgestraft (siehe battlefront 2 und die lootboxen). Ich gebe dir recht, dass die Auswirkungen der aktuellen Debatte aufgrund der Marktmacht von Sony keine gravierenden sein werden – die Kunden merken sich das aber – und irgendwann wird der Punkt erreicht sein, wo Sony deutlich Federn lassen muss.
Es ist doch eine unglaubliche heuchelei, gegen Microsoft zu schießen (siehe dieses lustige filmchen, was sie gedreht haben) und jetzt sowas abzuziehen.

Mc Fly
Mc Fly
1 Jahr zuvor

MS hatte mit Windows, MS-Office, ect. wohl eher das Gegenteil bewiesen und jegliche Konkurrenz erfolgreich aus dem Weg geräumt. und um beste Produkte hat es sich hierbei nie gehandelt smile

Whorelock
Whorelock
1 Jahr zuvor

Absolut richtig von Sony. Weshalb sollten sie sich für ein Spiel bücken? Fortnite wird genauso schnell fallen, wie es aufgestiegen ist. Epic Games steht nicht im geringsten in der Position Forderungen zu stellen. Schande über all euren Häuptern! Ein wenig Respekt vor den Meistern der Gaming Branche.

Deutscher2563
Deutscher2563
1 Jahr zuvor

Das kann ja nur von einen scheiß Sony Fan kommen immer diese kiddys. Das was Sony macht ist einfach zu hochnäsig die sollen mal lieber aufpassen das sie durch solche Aktionen nicht fallen.

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

So wie Microsoft gefallen ist als sie kein crossplay wollten mit der 360 ? Jetzt brauchen sie es und Sony lässt sie zurecht in die Röhre gucken.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Microsoft ist hauptsächlich gefallen, weil sie damals dachten das sie mit 500€ gleichauf mit der PS4 sind….sony war einfach so clever und hat die ps4 100€ billiger gemacht…Das war eigentlich der Haupt Grund warum sich so viele zu beginn für die PS4 entschieden haben, die Spielerbase war damals relativ gleich aufgeteilt, aber für sehr viele schien der Preis einfach das bessere Argument. Das mit der Kinect war halt wirklich der größte Reinfall….Für mich war es zwar auch viel Kohle, aber da ich mich auf ps3 nie wohl gefühlt hab trotzdem die leichtere Entscheidung

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Ja man muss aber dann auch nicht gleich so gasgeben… Playstations sind die meistverkauften Konsolen Weltweit… Da darf sich Sony dann schon in eine gewisse Position stellen… Deswegen wird Sony nicht fallen da musst du dir keine Sorgen machen smile

NuckyNuck
NuckyNuck
1 Jahr zuvor

Ich denke auch das crossplay ne gute Sache ist, aber deine Wortwahl geht gar nicht. Das kommt von einem „ scheiß Sony Fan „ Jahrgang 1970.

Whorelock
Whorelock
1 Jahr zuvor

Nein, Sony macht es richtig. Und hier ein kleines Bild für dein „Sony Fanboy Kiddy“. Mach dich nicht lächerlich Kind https://uploads.disquscdn.c

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
1 Jahr zuvor

Das gleiche hat vor paar Jahren auch microsoft gemacht, als sie mehr konsolen verkauft hatten lul

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Vielleicht sollte jemand den Unterschied zwischen Crossplay und Cross-save erklären.
Das haben, den Kommentaren nach, einige wohl nicht verstanden.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Ich seh das „leider“ auch so.
Sony ist einfach zu – ja man kann schon sagen hochnäsig. Und sowas rächt sich immer irgendwann.

Es gibt einfach keine vernünftigen Gründe für eine fehlende Abwärtskompatibilität. Sie wollen Spiele beim Konsolen-Generationswechsel schlicht 2 Mal verkaufen.
Crossplay ist auch sinnvoll. Mehr gleichzeitige Spieler = schnellere Gruppensuche = zufriedenere Spieler.
Ob das wirklich Gefahren birgt, wage ich zu bezweifeln…

davidus
davidus
1 Jahr zuvor

„Sie wollen Spiele beim Konsolen-Generationswechsel schlicht 2 Mal verkaufen.“
Das IST ein vernünftiger Grund für die fehlende Abwärtskompatibilität…
Wenn ich dir ein Spiel 2x verkaufen kann für 2 verschiedene Konsolen, warum soll ich es dir nur einmal verkaufen?

TraxX
TraxX
1 Jahr zuvor

vieleicht weil „du“ nicht den Ruf eines Abzockers und Betrügers haben möchtest? frag mal Bungo
und mal ehrlich 80mio im PS Netzwerk das ist lächerlich . da hat Fortnite allein ja schon mehr Spieler
wer sich auf sowas ausruhen und auch noch bedingung diktieren will der hat wohl den Trump nicht gehört.
glücklicherweise können Spieler noch ein wenig mitreden anders als in anderen Bereichen der Kapitalistischen Gier
Manche dinge vergisst der Mensch nicht, und , betrogen worden zu sein, gehört dazu.

davidus
davidus
1 Jahr zuvor

80Mio haben nicht mal Switch und Xbox zusammen – MS hätte gerne diese lächerliche Summe. Das Ding ist einfach: das verkaufen von Spielen ist die Haupteinnahmequelle von Sony. Dadurch können sie die Konsole fast zum Selbstkostenpreis verkaufen. Und wenn die Spieler nicht ganz blöd sind, stören sie sich nicht daran.

„Manche dinge vergisst der Mensch nicht, und , betrogen worden zu sein, gehört dazu.“
Doch doch, Menschen vergessen beim nächsten Hype schon ganz schnell, siehe meinen anderen Kommentar razz

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Klar ist das ein oder evtl sogar DER Grund schlechthin.

Aber positiv ist das nicht aus Sicht des Kunden – also uns.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Fortnite ist so groß da braucht es das nicht. Ausserdem gibt es in der Suche keinen Unterschied wenn Sony das zulässt. Denn es wenn ich mit einem Account auf der Switch spiele spiele ich ihn nicht auf der Playstation, d.h. es sind genauso viele Spieler in der Suche wie vorher auch. Nur auf anderen Plattformen… Geht hier nur um den Account und nicht ob PS spieler gegen Xbox spieler spielen.

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Btw fragt mal die Rocket League Spieler. PC und PS4.

obermacker
obermacker
1 Jahr zuvor

Oder die Warframe Spieler

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

oder jeden anderen spieler der 2 spieleplattformen besitzt

obermacker
obermacker
1 Jahr zuvor

Oder 3 oder 5. Man ist ja auch dran gewöhnt sich vorher zu entscheiden.
Nun haben die Spiele heute aber alle Mikrotransaktionen und Season Pass und das alles doppelt und 3 Fach zu kaufen ist Müll. Früher gab es das nicht und es war egal, hat man halt den Char neu gelevelt und gut war.

Hodor
Hodor
1 Jahr zuvor

Bei Warfame ist die Sache ein bisschen anders, da die Konsolenversionen der PC-Version hinterherhinkt, da kommen Update glaub ich immer einige Wochen später auf Konsolen als auf PC

obermacker
obermacker
1 Jahr zuvor

Das wurde auch gut kommuniziert, ich will da nicht motzen. Nur hat mich das letzte Update auf Konsole (dieser unnötige! virtuelle Cursor) nach meinem PC schielen lassen. Schade halt, weil von vorne anfangen ist es dann doch nicht wert.

Hodor
Hodor
1 Jahr zuvor

Da kann ich nicht viel dazu sagen, da ich seit März etwa nicht mehr gespielt habe, nachdem ich noch Ember und Loki ein bisschen gefarmt habe, habe ich wieder mal aufgehört zu spielen. War glaub ich so dann, als Shrines of Eidolon auf PC released wurde. Irgendwann werde ich mal wieder reinschauen und dann die Ember,Loki und Frost Sets verkaufen.
Ich schau immer mal wieder gerne rein, hab so auch schon 300+Stunden gesammelt auf Xbox.

obermacker
obermacker
1 Jahr zuvor

Die haben die komplette UI Steuerung über den Haufen geworfen und das D-Pad deaktiviert. Ganz üble Gangart und ein Grund wirklich erst später wieder reinzuschauen wenn es gefixt ist.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ich glaube das Sony ebenso am Crossplay gewinnen wuerde wie Microsoft. Es waere eine grosse Bereicherung fuer alle Gamer auf Konsolen

RandomName
RandomName
1 Jahr zuvor

Ok und in wie fern, sollte das für Sony eine Bereicherung sein? Sony hat bereits eine sehr große Spielerbasis, damit fallen die Vorteile, mehr Spieler, geringere Wartezeiten schon einmal quasi weg. Mehr Konsolen, würden sie dadurch auch nicht verkaufen, vielleicht sogar eher weniger. Wo genau glaubst du also, befindet sich der Gewinn für Sony? Das es eine Bereicherung für die Spieler wäre ist klar, aber so große Konzerne denken nur wirtschaftlich.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Es ist mehr los in den Spielen. Sicher hat die Sony ne große Spielerbasis aber was die beiden Konsolen ja eher voneinander unterscheidet sind die Exklusivtitel. Für uns Spieler wäre das ein wirklich großer Gewinn.

davidus
davidus
1 Jahr zuvor

In erster Linie wäre das für die Konkurrenten einen Gewinn, wenn sie indirekt Zugriff auf die Playerbase des größten Rivalen hätten.
Klar, daß die sich da gerne auf Seiten der Spieler schlagen, zumindest in diesem Fall.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ich denke ihr habt da recht. War wohl mehr aus meiner Sicht heraus als aus der des Spielers gedacht. Ich persönlich fänd das echt gut.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Die Exklusivtitel bleiben aber auch weiterhin exklusiv selbst wenn es ein Crossplay geben würde. Ich denke nicht, dass das in irgendeiner Weise ein Vorteil wäre. Hatte bisher bei noch keinem Spiel auf der Playstation das Problem keine Mitstreiter oder Gegner zu finden.

Es gibt eigentlich keinen bestimmten Grund warum es ein Crossplay geben sollte. Cross save lass ich mir noch eingehen befürworte ich aber auch nicht.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

In erster Linie wäre das ein Gewinn für Microsoft. Defintiv nicht für sony. Man muss fast 80 Millionen PS4 Systeme gegen 35 Millionen Xbox Systeme stellen. Und noch einmal Fragen für wenn es ein Gewinn wäre. Sony „hat es nicht nötig“ Die Spielerzahlen sind da…

Blackiceroosta
Blackiceroosta
1 Jahr zuvor

Warum so ein Aufstand? Als ob jetzt jeder zweite PS4-Besitzer eine Switch hat und auch umgekehrt. Die Prozentzahl dürfte wohl sehr niedrig sein.

Die die meckern dürften wohl nicht nur Switch-Besitzer mit einer Ps4 sein.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Geht ja nicht nur um Switch.

Was spricht dagegen, bspw. Monster Hunter World systemübergreifend zu spielen?

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Sicherlich mehr als die die eine Xbox und PS besitzen, eine Switch ist nun mal eine Super Zweitkonsole egal ob man auf PC Xbox oder PS Zuhause ist.

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

hm schon witzig, wenn ich mir battlefield für ps4 kaufe weine ich auch nicht rum wenn ich mich entscheide es für pc zu kaufen wieder geld investieren muss????

Alzucard
1 Jahr zuvor

Naja ich finf das ganze lustig und finde halt sony macht sich öächerlich, aber im grunde geht mich das ganze nen dreck an. hab keine Konsolen und wenn würde ich ne xbox kaufen, aber eigentlich wegen halo und rückwärtskompatibilität

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Wird Sony nicht jucken. Wenn Fortnite nicht mehr gespielt wird, werden immer noch Playstations verkauft.

Marnic
Marnic
1 Jahr zuvor

Genau mit dieser Arroganz hat XBox den Fehlstart der One hingelegt.

Allein die Mundpropaganda kann einige Millionen Verkäufe weniger bedeuten, das juckt jedem klar denkenden Unternehmer…

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Die PS4 ist quasi schon verkauft. Bis die PS5 im Regal steht dauert es noch etwas, dieses Thema ist da aber 100Pro vom Tisch.

Tom
Tom
1 Jahr zuvor

Scheiss auf Crossplay. Das nutzt nur der Konkurrenz, denn die PS4 Playerbase ist für sich genommen groß genug um den ansprüchen der Spieler zu genügen. Sollen die anderen sich doch ne PS4 kaufen….

Alzucard
1 Jahr zuvor

Crosspaly hilft allen und Sony macht sich lächerlich. Mehr sag ich dazu nicht.

Markus
Markus
1 Jahr zuvor

Sony macht sich mehr als lächerlich !!!!

Fortnite
Fortnite
1 Jahr zuvor

Während Sony scheinbar für viele immer unbeliebter wird, rutscht für mich Microsoft und Epic Games immer weiter im Beliebtheitsgrad runter. Ich meine, die nutzen die momentane Situation von Sony hemmungslos aus, um ihre Ziele zu erreichen. Das finde ich einfach nur billig. Ja, die Situation ist für die Spieler blöd und ja möglicherweise hätte es Sony besser lösen können, aber ich finde es einfach nur schwach, wie MS und Epic die Sache künstlich anstacheln.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Du hat Nintendo vergessen, die haben sich auch gestern in Richtung Sony geäußert…das muss eine Verschwörung sein…

Keine Verschwörung, nicht ganz
Keine Verschwörung, nicht ganz
1 Jahr zuvor

Naja, weißt du Nintendo und Epic Games wussten natürlich schon länger, das die Portierung zur Switch kommt. Was genau bringt eine Aussage von Nintendo zu Sony, nach dem Release? Genau, nichts außer einer gewollten Manipulation. Das hört sich vielleicht im ersten Moment weit hergeholt an, aber genau so denken solche Konzerne. Sie hätten sich auch schon vorher verdeckt an Sony wenden können und sie darauf ansprechen können, vielleicht haben sie es sogar getan und haben von Sony die gleiche Antwort erhalten wie MS. Selbst dann ist es schon ziemlich dreißt sich im Nachhinein nochmal an Sony zu wenden.

Alle Plattformen ,außer der Playstation, würden vom Crossplay profitieren. Kein Wunder also, dass Sony es nicht möchte. Trotzdem versuchen Microsoft, Nintendo usw. offensichtlich jetzt Sony dazu zu drängen und nutzen dazu die Spieler aus. Diese Herangehensweise finde ich einfach nur erbärmlich und auch wenn ich selbst Crossplay, zumindest zwischen den Konsolen, begrüßen würde, kann ich Sony aus der wirtschaftlichen Sicht verstehen und auch wenn die Vorgehensweise der anderen Genannten ähnliche wirtschaftliche Ziele anstreben, besteht deren Umsetzung darin, Sony ganz klar zu Schaden.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Ich würds auch tun. Ich würde sogar sagen, es wäre dumm wenn sie es nicht tun würden.

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Wenn MS den Marktanteil von Sony hätte wäre es genau andersrum dann würde Nintendo mit Sony Crossplay betreiben und MS würde sich querstellen. Die Frage die dich interessieren müsste ist aber nicht wie welche Firma reagiert sondern was das bessere Spielerlebnis ist und da wird Crossplay richtig wichtig. Bei Spielen wie Fortnite sind die Spielerzahlen auf allen Platfirmen gross genug damit es keine Probleme gibt aber bei kleineren Titeln würde es einen grossen Unterschied machen.

Fortnite
Fortnite
1 Jahr zuvor

„Wenn MS den Marktanteil von Sony hätte wäre es genau andersrum dann würde Nintendo mit Sony Crossplay betreiben und MS würde sich querstellen.“

Aber genau das ist doch der springende Punkt. Die Leute halten gerade zu Konzernen, die in der Situation von Sony genauso reagieren würden. Und tun so, als ob Sony das Böse schlecht hin ist. Crossplay wird irgendwann kommen, da bin ich mir sicher, aber Sony auf diese Art dazu zu zwingen finde ich persönlich halt einfach falsch und unmoralisch.

Nurdieruhe
Nurdieruhe
1 Jahr zuvor

Unmoralisch? Das Sind Milliarden schwere Firmen. Hier geht´s nicht um Mobbing des kleinen dicken Jungen sondern ausschließlich um Geld. Sony weiß dass die Switch günstiger ist als ein Smartphone! Weißt du wie viele Kinder jetzt anstatt ein IPhone eine Switch nur für Fortnite kaufen werden? Viele! Sony Cock blockt halt alles auf was sie Zugriff haben, weil sie nicht wollen dass die Switch sich weiter verkauft. Sie kalkulieren halt damit dass die PR darunter leidet aber Konkurrenz Käufe verhindert werden. „Unmoralisch“ bei Firmen in dieser Größe als Bezeichnung zu nehmen ist schon ein bisschen träumerisch.

Fortnite
Fortnite
1 Jahr zuvor

Das macht kaum Sinn… Wenn jemand eine Switch kaufen möchte um Fortnite zu zocken, dann können diejenigen es auch tun und müssen sich ohnehin einen neuen Account erstellen. Wenn jemand eine PS4 bereits besitzt, hat derjenige kaum einen Grund sich eine Switch zu kaufen, um Fortnite zu zocken. Wenn jemand beide Konsolen besitzt, ist es immer noch besser es auf der PS4 zu spielen, weil die Leistung besser ist. Der einzige Grund, den ich mir vorstellen könnte wäre der, dass jemand sich eine Switch kaufen müsste, um mit jemandem Fortnite zu zocken der nur eine Switch besitzt. Aber selbst dann hätte Sony quasi dafür gesorgt, dass Nintendo Gewinn macht. Das einzig blöde wäre halt, dass die Skins des PS4 Spielers nicht nutzbar wären, was einem mMn aber dann auch egal sein sollte, solange man dann mit dem Freund zocken könnte.

Es ist übrigens sehr wohl unmoralisch mit der Not anderer Geschäfte zu machen, das ist quasi die Definition davon. Mit „träumerisch“, hat das ganze nichts zu tun, so ist es einfach.

Nurdieruhe
Nurdieruhe
1 Jahr zuvor

Die Switch fällt eben hier in eine Nische. Viele Kinder wollen Fortnite doch auf dem Smartphone spielen. Dafür bräuchten sie aber ein teures IPhone zum aktuellen Zeitpunkt. Als Ersatz dient jetzt eben die Switch welche weitaus günstiger ist. Es geht ja darum dass genau diese Zielgruppe durch Sony verhindert wird. Kinder spielen CoD und Battlefield auf der PS4 und Smartphone Spiele auf dem Handy. Und um Fortnite Mobil zu spielen ist die Switch die günstigste Alternative da es auf IOS nur auf den HIgh End Geräten zur Verfügung steht. Was ich aber auch nicht ganz verstehe ist wie Sie nicht wollen können, dass Crossplay auf allen Plattformen funktioniert? Es ist doch aus Kundensicht nur Vorteilhaft oder nicht?

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Inwiefern stacheln MS und Epic die Sache künstlich an?

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Wenn Spencer bei jeder Crossplay Frage gleich Twittert, egal in welchem zusammenhang, wie gerne er Crossplay hätte würde ich das jetz schon künstlich anstacheln nennen.
Wurde aber auch schon genügent erwähnt das sich früher Microsoft querstellte.

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Tweets mit Antworten auf Crossplay-Fragen erscheinen mir nun nicht besonders aufrührerisch. Ich dachte da eher an solche humoristischen Videos wie das oben eingebettete von Sony, sowas erhält ja eine deutliche größere Aufmerksamkeit.

Und was ist Epic vorzuwerfen? Sag bitte nicht, dass sie Fragen zum Thema Crossplay beantworten. smile

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Wenn diese Twitter antworten aber von jeder News Seite aufgegriffen werden, was dann?
Spencer ist sich dessen sicherlich bewusst.
Einmal hat er gesagt man suche das Gespräch mit Sony und später hiess es man wurde sich nicht einig.
Da war das Thema für mich eigentlich abgeschlossen aber er macht es ja bei jeder gelegenheit wieder.
Solche Videos sind natürlich spassig, auch wenn das hier im Artikel völlig zusammenhanglos ist.
Bei diesem Video ging es darum das Microsoft das Teilen der Spiele auf der Xbox unterbinden wollte, sogar bei gebrauchten Spielen.
Gab damals ja auch ein Destiny Parfüm von Microsoft weil sie keine direkte Destiny Werbung machen durften.
Gegen solche Sticheleien habe ich absolut nichts dagegen.

Was Epic angeht kannst du mir nicht erzählen das es immer wieder ein “Versehen“ ist Crossplay aufzuschalten:)

Mal sehen wie sich das die nächsten Tage so entwickelt.
Momentan geht es ja um Cross-save und nicht Crossplay.

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Habe mal gelesen dass sie es womöglich aus Datenschutzgründen nicht machen. Nach diesen großen Sony Hack vor +5 Jahren kein Wunder wenn sie es vorsichtiger angehen. Bin kein Techniker, aber es klingt schon denkbar dass Sicherheitslücken entsehen können wenn man Crossplay / Crosssave anwendet. Da muss ja theoretisch nur die Switch gehackt werden und evtl. hat man dann schon Daten vom PSN?

Arian Feddersen
Arian Feddersen
1 Jahr zuvor

Sony hat offiziell den Schutz der jungen User als Grund genannt.
https://windowsarea.de/2017

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Das klingt eigentlich recht nachvollziehbar … Klar könnte man sie jetzt als Spielverderber beschimpfen, aber im Grunde ist das was sie machen schon korrekt.

Man hat sein geschlossenes System wo sie auch für verantwortlich sind und diese Verantwortung können sie nicht einhalten wenn sie sich anderen Plattformen gegenüber öffnen. Zumindest vom Grundgedanken her schonmal löblich.

Mike Altmann
Mike Altmann
1 Jahr zuvor

Und wieso geht crossplay mit pc und mac spieler? Da hat playstation auch kein einfluss was ihre nutzer erleben.
War damals einfach eine lausige ausrede

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Es ist aber nur ein Cross save keine Crossplay das ist ein großer Unterschied… Das eine ist nur der Account das andere gegeneinander Spielen.

D-naekk
D-naekk
1 Jahr zuvor

Die Switch wurde schon gehackt grin https://www.computerbase.de

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Ginge es um Crossplay hätte ich für Sony Verständnis. Hier gehts doch aber hauptsächlich um Crosssave und die Verweigerung finde ich auch ein wenig albern.

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Es geht dann eher das Sony Geld verloren geht durch das Crosssave es könnten ja Leute Skins auf der Switch kaufen und sie auf der PS nutzen ohne das Sony einen Cent davon sieht.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Das ist mir schon klar aber das ist halt deutlich weniger dramatisch als eventuell bei Crossplay komplette Kunden zu verlieren. Muss man abwägen wie weit man sich dem Thema vershcließen kann und Kunden zu verprellen. Außerdem bietet ja Sony hier schon Crossplay/Save mit anderen Systemen an, wieso also nicht mit der Switch?

DeejayDMD
DeejayDMD
1 Jahr zuvor

Mich stört es zwar nicht, weil gab es früher auch nicht und kaum einen hat es gestört, aber früher war Sony offener für Crossplay, warum auf einmal so abweisend… Gerade jetzt wo alles miteinander Vernetzt ist sollte es schon zur pflicht gehören und Multiplayertitel würden sich länger halten. Das Schützen Argument ist Schwachsinn. Du kannst kein Crosschat oder Nachrichten untereinander verschicken, vielleicht Maximal Ingame aber da kann Sony und dem Rest egal sein, da hier die Spieleentwickler für Ordnung sorgen müssen.

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Ich denke die bösen sind eigentlich die anderen beiden und man beschuldigt den falschen. Sony wollte durchaus mit Microsoft crossplay anbieten aber die haben sich vehement geweigert und wollte ein Monopol erstellen in dem sie Games for Microsoft erschaffen und die Xbox mit Windows pcs verbinden. Dieser Schritt über eine zwangsanbinung des Windows Gamestores für dieses Feature hat es dann aber zum scheitern verurteilt . Jetzt könnte die Xbox one nicht mehr so mit halten wie die 360 und auf einmal will man crossplay bei Microsoft.
Nintendo hat schon sehr viele zusammenarbeiten von Sony abgelehnt auch diese müssen schauen das die an Boden gewinnen, die Switch ist zwar erfolgreicher aber Nintendo war gezwungen aus ihrer engstirnigkeit heraus doch auch mal Mainstream spiele zu Supporten um so neue Spieler zu gewinnen.
Aber was will man von der jetzigen Community erwarten? Ich habe das Gefühl 80% der Leute können nicht mal so weit denken wie ein Huhn, dass schafft es immerhin zum nächsten Korn

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Mal kurz OT….kannst du mir eigentlich verraten, warum 95% der Profile die Sony hier immer verteidigen ein Anime Profilbild haben? Irgendwie muss doch da ein Zusammenhang bestehen….

phillip A.
phillip A.
1 Jahr zuvor

Na wenn Otakus (große Anime Fans) überhaupt eine Konsole besitzen, dann die mit den Japano games drauf: PS4 und/oder Switch.
^— Würde ich einfach mal so behaupten.

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

sehr gut kombiniert????????

Markus
Markus
1 Jahr zuvor

loooool

Alex Oben
1 Jahr zuvor

XD

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Naja hauptsächlich bin ich Pc Spieler, aber ein Nintendo Kind mit einer Xbox Phase grin ich mag alle 3 und verteidigen mag ich nur diejenigen die unfair behandelt werden.
Mein Avatar und meinen Namen habe ich geändert da mir manch einer sehr aggressiv seine Meinung aufdrängen wollte über fb wink vorher hatte ich ein Bild mit meinem älteren Sohn und mir smile

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Heftig. Sehr albern smile

davidus
davidus
1 Jahr zuvor

ich habe keins razz

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Die 5 % sind da! ;D

Chrno
Chrno
1 Jahr zuvor

Sony sollte stark bleiben ^^!

Direwolf
Direwolf
1 Jahr zuvor

Guter Artikel, Sony macht sich mit der Aktion echt keine Freunde. Und ihr 0815 Argument ist ein Witz, dass sie ihre Spieler schützen wollen.
Hallo? Nintendo erlaubt Crossplay, der Konzern, der sich Familenfreundlichkeit und Jugendschutz als Arschgeweih tätowiert hat.

Hase27
Hase27
1 Jahr zuvor

Falls es mal crossplay zwischen microsoft und sony gibt dann wäre ARK für mich am
interessantesten

die ganzen megatribes (riesen clans) von jeder konsolen fraktion kämpfen gegeneinander in wochenlangen raids etc.
volle server, rumgelagge wo du nur hinguckst

ddos wars ohne ende, also darrauf freu ich mich jetzt schon :d

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ist halt echt ne verzwickte Situation. Aber da werden sich die Wogen auch wieder glätten

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Auf jeden Fall.
In einer Woche steht die Aktie wieder da wo sie vorher auch stand.

Siehe hier auch Battlefront 2 zum Vergleich.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Eben. Ist halt jetzt grad n Thema. Aber dafür ist Sony bzw. die PlayStation zu groß und Fortnite sowieso

Dennis
Dennis
1 Jahr zuvor

Das sony das mit den accouts so macht finde ich auch dumm , aber zu crossplay kann ich nur sagen damals als ms größer war als sony hatte man auch crossplay abgelehnt nun lehnt es sony ab und alle meckern grin

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Waren halt noch etwas andere Zeiten. Damals gab es Crossplay nur begrenzt und natürlich hatte damals Microsoft mehr Markmacht. Jetzt öffnen aber selbst vorher sehr verschlossene Plattformen wie nintendo sich auch dafür und die Spieler gewöhnen sich natürlich auch an die Möglichkeiten. Da ist klar das der Druck auf Sony jetzt extrem wächst…ob gerechtfertigt oder nicht werde ich nicht bewerten.

davidus
davidus
1 Jahr zuvor

Tja, MS und sich öffnen..so wie bei Age of Empires, daß man nur noch über deren Store kaufen kann. Und da müssen die noch nicht mal einen Konkurrenten befürchten, sondern die gängeln die SPieler einfach weil sie es können.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

In Sachen Crossplay haben sich ALLE anderen geöffnet. Und es ist doch wirklich nicht verwunderlich das Age of Empires im Windows Store erscheint…schließlich ist Microsoft der Publisher…eigentlich ein gängiges System…sieh dir Blizzard an: Die games kannst du auch nur in deren Battlenet Launcher Starten…ist halt normal das die Publisher das dann nicht Valve bzw. Steam in die Hände geben

davidus
davidus
1 Jahr zuvor

In Sachen Crossplay haben sich nur diejenigen geöffnet, die derzeit einen Vorteil davon hätten. Es gab technisch oder einnahmebedingten Null Anlass, das Spiel im Appstore anzubieten, aber sie mussten es mit dem Appstore UND mit einem Microsoft-Account verknüpfen (es will und hat nicht jeder ein MS-Account, der Win10 nutzt). Gleiches gilt für CoD: IF, auch hier haben sie es auf den Entwickler geschoben dass Crossplay nicht geht, aber das Spiel nicht vom MS-Account getrennt. Auch bei FF wars nicht anders, Steamkäufer bleiben mal wieder unter sich, während mit einem MS-Account Xbox+PC(Appstore-Kauf) geht.

Sprich, sie graben jedem seine Spielerbasis ab, um ihn an den Store zu gewöhnen.

MS zB forciert das UWP mit WIn10; einmal entwickeln und an mehrere Plattformen verteilen.nd so stellt sich MS die Zukunft ja vor:

PCSpiele -> Appstore; Konsolenspiele -> Xbox
Das geht aber nicht, wenn alle noch gerne bei Steam kaufen oder auf der PS sind. Und da man noch nicht die Marktmacht hat, um zu diktieren:
„Spiele nur im Appstore“, ist man natürlich sehr gerne bereit, die Playerbase des Hauptkonkurrenten einzubinden.
Anders gesagt: wer gerne noch ein bißchen Freiheit beim Spielekauf hat,
motzt nicht, wenn Sony das wirtschaftlich notwendige tun muss.
Sonst dürfen wir nach der Pleite von der PS zusehen, wie Steam und Co. nach und nach verschwinden. Blizzard, Ubi sind auch nicht so groß, dass sie MS auf Dauer widerstehen könnten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.