Profi schummelt aus Versehen im großen Fortnite-Turnier

Im großen Turnier von Fortnite „Fall Skirmish“ hat ein Spieler geschummelt. Das wurde ihm zwar fast sofort klar und er bereute es, den Hass erntete er jedoch trotzdem.

Um wen geht’s da? Es geht um Nate Hill, einen Spieler für den FaZe Clan, und dessen Partner Funkbomb. Die zwei traten als Duo beim Turnier „Fall Skirmish“ an. Ihnen wurde dann Cheaten vorgeworfen.

Fortnite-Skins-Neu-1-01

Wie soll er gecheatet haben? Als FunkBomb früh starb, verließ er das Match. So wollen es auch die Entwickler: Spieler sollen das Match nach ihrem Ausscheiden verlassen, um die Server zu entlasten.

FunkBomb schaltete dann den offiziellen Twitch-Stream von Fortnite ein. Der wird ohne jede Verzögerung übertragen.

Dort konnte FunkBomb einen Gegenspieler in der Nähe von Nate Hill sehen und verriet seinem Partner über Voice-Chat präzise Instruktionen, wo der Gegner ist und wie viele Lebenspunkte er noch hat.

FunkBomb sagte sogar leicht amüsiert: „Das fühlt sich ja wie Cheaten an.“ Danach kamen aber keine weiteren Ansagen mehr.

Wie ging’s dann weiter? Nate Hill verwendete die Information des Partners nicht. Er blieb den Rest des Matches über ziemlich passiv.

Während der Sturm näher kam, wurde das Spiel immer klaustrophobischer, es gab immer weniger Raum und der Lag nahm zu, bis Hill letztlich zum Ende hin ausschied. Sein Team belegte Platz 9 in diesem Match. Für ein Preisgeld reichte es an diesem Wochenende nicht.

Community ruft nach Bans

So reagiert die Community: Schon während des Spiels brandeten im Twitch-Chat sofort Vorwürfe auf, das sei Cheaten und das müsse bestraft werden. Nach dem Match wurden diese Vorwürfe immer heftiger. Durch solche „Callouts“ habe Nate Hill unfaire Vorteile erhalten.

Man beschimpfte die beiden Spieler zum Teil heftig und forderte permanente Bans.

Fortnite-Ninja

So reagiert Nate Hill: In einem längeren Post erklärt der Profi, was da genau passiert ist (via Reddit). Man habe da gar nicht nachgedacht, dass der offizielle Stream ohne Verzögerung sei.

In dem Moment, als man verstanden habe, was für einen Vorteil man dadurch erhält, den offiziellen Stream zu sehen, habe man sofort damit aufhört.

Hill nimmt seinen Partner in Schutz. FunkBomb fühle sich jetzt schlecht und habe sich selbst bei Epic reported.

Fortnite Ninja Titel neues Format

„Man kann nichts aus dem Internet löschen“

Hill gesteht eigene Schuld ein: Hill nimmt einen Teil der Schuld auf seine eigene Kappe. Er hatte ursprünglich am Abend noch den Clip gelöscht, um den es ging. Denn es sei so viel Hass auf seinen Freund und Partner eingeprasselt, dass er den schützen wollte.

Im Rückblick weiß er aber, dass dies ein Fehler war, denn niemand könne was aus dem Netz löschen. Das Video ist mittlerweile wieder hergestellt. Wir haben es oben für Euch eingebunden.

Kommen Konsequenzen auf die Spieler zu? Ob Epic das Verhalten noch bestraft, ist aktuell noch nicht bekannt.

Fortnite-Cyber

Das steckt dahinter: Das Erschreckende hier ist es, wie leicht es offenbar ist, zu schummeln. So leicht, dass es sogar aus Versehen passieren kann.

Einen ähnlichen Vorfall gab es mal bei PUBG in einem eSport-Turnier. Da nutzte ein Team einen Glitch, angeblich auch aus Versehen. Die wurden damals rückwirkend disqualifiziert.

So bleibst du bei Fortnite auf dem Laufenden: Alle neuen Infos zum Shooter, erfährst du als erstes über unsere Facebook-Seite mit 100% Infos zu Fortnite.

Mehr zum Thema
Fortnite vs. Overwatch: Wer erfindet eSport 2.0 und wird die #1?
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (15)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.