Pokémon GO: Trainer erreicht irres Ziel – Jedes Pokémon aus Gen 1 auf 100% IV

Der belgische Trainer Jeroen026 hat ein irres Ziel in Pokémon GO erreicht: Er hat jedes Pokémon aus der 1. Generation auf 100 % IV und diese dann noch alle auf dem Maximallevel. MeinMMO hat mit ihm darüber gesprochen.

Das zeigt Jeroen: Auf Twitter postete er seinen Meilenstein. Jedes Pokémon aus der ersten Generation, egal ob Raupy oder Dragoran, hat er mit den perfekten 100 % IV. Dazu sind sie alle noch auf dem Maximallevel 40. Es ist also die perfekte Sammlung der ersten Generation.

Jeroen ist bekannt für seinen extremen Spielstil. Er selbst sagt: „Pokémon GO ist ein Lebensstil“ und fängt monatlich gerne mal über 50.000 Pokémon. Generell hat er schon über 900.000 Monster eingetütet.

Über Jeroen haben wir bereits im Februar 2019 berichtet. Dort zeigte er uns, dass er über eine Million Bonbons gesammelt hat.

Wir von MeinMMO haben mit ihm über seinen Meilenstein, seinen Antrieb und seine weiteren Ziele gesprochen.

Große Ziele und viel Antrieb

So sieht seine erste Generation aus: Wir binden euch dafür sein Twitter-Post ein:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Das einzige Pokémon aus der 1. Generation, was er nicht auf 100 % IV hat, ist Mew. Dort hatte jeder Trainer nur einen Versuch durch die Spezialforschung. Bislang konnte man nicht mehr Exemplare davon ergattern und tauschbar ist es auch nicht.

Wie hat er das geschafft? Hierzu schreibt uns Jeroen, dass er alle 100er selbst gefangen oder getauscht hat. Viele davon hat er mithilfe einer Map gefangen. Das ist ein Radar, der eure Stadt scannt und euch informiert, wenn seltene Pokémon oder eben Monster mit 100 % IV irgendwo auftauchen.

Durch das Tausch-Feature geht es aber auch gut. Das sieht man auch in seinem Twitter-Post. Dort sind immerhin 15 Monster Glückspokémon. Sie haben bei einem Tausch eine erhöhte Chance ein Exemplar mit 100 % zu sein. Sie kosten auch beim Hochleveln deutlich weniger Sternenstaub.

Warum ist das so schwer? Die erste Generation hat so einige Monster, die recht schwer zu bekommen sind. Das fängt schon bei den legendären Pokémon an. Dort muss man schon sehr viele Raids machen oder ziemliches Glück haben, um sie alle auf 100 % IV zu bekommen.

Dann sind dort noch die regionalen Pokémon. Kangama gab es nur durch Safari-Zonen in Europa zu fangen. Tauros noch gar nicht. Man bekommt sie dann also entweder per Tausch oder mit Glück als 100er aus besonderen Eiern. Dort sind sie hin und wieder kurzzeitig durch Ausbrüten erhältlich.

Pokémon GO Regional Titel Gen 1 Gen 4 Gen 5
Regionale Pokémon machen diese Aktion besonders schwer.

Warum hat das Jeroen gemacht? Dafür hat Jeroen eine ganz einfache Erklärung: „Als ich anfing, Pokémon GO zu spielen, entdeckte ich schon sehr früh, dass die WP eines Pokémon umso höher wird, je besser die IV sind, also fing ich an, statt Pokémon mit hohen WP, Pokémon mit hohen IV zu sammeln.“

Daraus entwickelte sich dann irgendwann diese beachtliche Summe. Er sagt aber auch, dass es zu seinem End-Ziel in Pokémon GO gehört. Er möchte nämlich jedes Pokémon, in allen Formen und mit jedem Kostüm, auf 100 % IV und dem Maximallevel haben.

Mit den ersten 3 Generationen hat Jeroen aber auch eine besondere Verbindung. So erklärt er: „Ich habe definitiv eine besondere Verbindung zu den ersten drei Generationen, denn das waren diejenigen, die ich von den Spielen auf dem Gameboy und der Serie im Fernsehen kenne, als ich noch ein Kind war.“

Wie geht es für Jeroen jetzt weiter? Mit diesem ersten Meilenstein ist es noch lange nicht getan. Er erzählte uns, dass er die 2. und 3. Generation fast fertig hat.

  • Bei der 2. Generation fehlen ihm noch Farbeagle, Skaraborn und Celebi (hier gibt es das gleiche Problem, wie oben bei Mew angesprochen)
  • Bei der 3. Generation tauscht er gerade fleißig die legendären Pokémon, damit er davon Exemplare mit 100 % IV bekommt.

Sein nächstes Ziel sieht aber ganz anders aus: Er möchte die 1 Million Fänge knacken. Anfang Oktober stand er bei über 912.000 Fängen. Es kann also nicht mehr allzu lang dauern, bis er sein Ziel erreicht. Immerhin hatte er immer wieder Monate, wo er über 50.000 Pokémon gefangen hatte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Was ist sein Antrieb für all das? Jeroen spielt Pokémon GO wohl deutlich extremer, als zahlreiche andere Trainer. Er fasst es so zusammen: „Pokémon GO ist ein Lebensstil. Ich mag es, eine gewisse Routine beizubehalten, um die Zahlen weiter voranzutreiben. Mit den aktuellen Events, die Niantic fast jede Woche oder jedes Wochenende einführt, ist es jetzt einfacher geworden.“

Bei den Fängen steht Jeroen übrigens auf einer ähnlichen Ebene wie Brandon Tan. Der Spieler aus Singapur ist der Trainer mit den meisten Erfahrungspunkten in Pokémon GO:

Pokémon GO: Brandon Tan erreichte als erster eine Milliarde EP – Jetzt spielt er noch krasser

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Morphzeus

Es heißt:
„Viele davon hat er mithilfe einer Map gefangen. Das ist ein Radar, der eure Stadt scannt und euch informiert, wenn seltene Pokémon oder eben Monster mit 100 % IV irgendwo auftauchen.“
Meine Frage lautet: Wo findet man diese Radar Map u. wie ist sie benannt?

Das wäre doch wirklich sehr interessant!
L

Dann heißt es:
„mit Glück als 100er aus besonderen Eiern“.

Meine Frage dazu: Welche besonderen Eier? Wann gibt’s die Eier bzw. wie kann man diese erhalten?

Gibt es jemanden, der diese Fragen beantworten u. Licht ins Dunkel bringen kann?

PS: warum wird dies nicht direkt im Beitrag erklärt/ geklärt!?

Dieter

Ich weiß nicht, ob man es als „Leistung“ bezeichnen kann, wenn die Hauptarbeit von anderen gemacht wird. In diesem Fall von Bots, die ihm mitteilen, wo er hinfahren muss, um ein 100er zu fangen. Erinnert mich irgendwie an einen Stürmer im Fußball, der 150 Tore macht weil er die ganze Zeit alleine vor dem leeren gegnerischen Tor steht und darauf wartet, dass ihm jemand die Bälle zuspielt. Großen Respekt habe ich vor der Leistung, so viele Pokemon zu fangen oder Bonbons zu farmen, aber nicht davor, dass jemand lesen, fahren und ein Pokemon fangen kann.

Sash

Bezweifle stark, dass er von mew ein 100%iv hat..

zigZag

Scheinbar Artikel nicht gelesen?

Das einzige Pokémon aus der 1. Generation, was er nicht auf 100 % IV hat, ist Mew. Dort hatte jeder Trainer …

KarlDieter

Und ich habe nach über 5500 getauschten pokis noch kein einziges Glücks 100er. 😂
Respekt wer das Spiel so spielen kann und will.

Marco

Hab jetzt auch mal gucken müssen: 10.165 getauschte Pokis, 16 100er, davon 12 100er-Glücks 😊

Hauhart

Repekt ..nicht schlecht und sau viel Arbeit oder Vergnügen, wie mans sieht 😉
Bin derzeit am kompletten Shiny Dex dran mir fehlen nicht mal mehr 10 shiny Einträge XDDD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x