Pokémon GO startet bald Raids von Zuhause – So macht ihr mit

In Pokémon GO sollen Raids von Zuhause schon bald starten. Entwickler Nianitc gibt endlich Einblicke, wie das System von Zuhause funktionieren soll.

Das wurde verraten: Nachdem es bisher nur Leaks gab, gibt es nun die ersten richtigen Infos zu den Raids von Zuhause. Niantic schreibt nun in ihrem eigenen Blog, was bei den Heim-Raids auf uns wartet.

Diese decken sich teilweise mit den bisherigen Leaks, doch offenbaren auch weitere Infos zu den Raids von Zuhause.

So funktionieren die Raids von Zuhause

Dieses Item kommt ins Spiel: Es wird einen neuen Raid-Pass geben, den sogenannten Fern-Raid-Pass. Damit könnt ihr von Zuhause an allen Raids teilnehmen, die ihr in der Nearby-Liste sehen könnt.

Ansonsten funktioniert der Raid-Pass ganz normal und kann für jeden Raid eingesetzt werden.

Der Fern-Raid-Pass soll zunächst 100 PokéMünzen kosten und damit so viel wie ein normaler Raid-Pass. Ein Bundle des Passes soll es allerdings auch für eine PokéMünze einmalig zu kaufen geben.

Fern-Raid-Pass Rauds

Diese Einschränkungen gibt es: Wer aus der Entfernung an einem Raid teilnehmen wird, kann mit seinen Pokémon nur reduzierten Schaden austeilen. Zu Beginn des Features soll diese Einschränkung allerdings noch nicht greifen. Dies wird erst im Laufe der Zeit eingeführt.

Außerdem können nur eine begrenzte Zahl von Spielern aus der Entfernung in der Raid-Lobby sein.

Wie kann man also mitmachen? Ihr könnt an sich jeden Raid von Zuhause machen, den ihr auch in eurem Umkreis erkennen könnt. Wenn ihr allerdings keine Arena von eurem Haus aus seht, dann bringt euch der Fern-Raid-Pass nichts.

Ansonsten kann man den Raid ganz normal anklicken und den Fern-Raid-Pass nutzen. Ihr müsst einfach nur nicht in der Arena-Reichweite sein.

Wann wird es die Fern-Raids geben? Ein genaues Datum dazu gibt es noch nicht. Es ist allerdings mit einem baldigen Release zu rechnen. Einige Trainer vermuten den Start am kommenden Montag. Da müsste es dann nämlich eine weitere Box für eine PokéMüze geben. Es würde durchaus Sinn ergeben, wenn diese mit den Fern-Raid-Pässen gefüllt ist und den Start der Fern-Raids kennzeichnet.

Niantic kündigt weitere Anpassungen für Zuhause an

Das soll sich bei den Quests ändern: Jeden Tag sollen Trainer den Zugang zu einer speziellen Feldforschung bekommen. Diese erhaltet ihr nicht aus dem PokéStop und soll sich leicht von Zuhause aus lösen lassen. Dadurch könnt ihr einen Stempel für den Forschungsdurchbruch erhalten, ohne nach draußen zu gehen.

Das ändert sich bei den Geschenken: Auch hier stimmt ein Leak mit den Infos von Niantic überein: Eure Kumpel sollen euch schon bald Geschenke bringen können. Dadurch kommt ihr also an Geschenke, ohne PokéStops zu drehen.

Pokémon GO Geschenkbox Titel2
Euer Kumpel soll euch bald Geschenke bringen

Hier könnt ihr zukünftig viel Zeit sparen: Es gibt auch noch 2 Ankündigungen von Niantic, die euch viel Zeit sparen könnten. So soll man schon bald Pokémon deutlich schneller hochleveln können. Vermutlich muss man dann nur noch einmal drücken, um ein Pokémon auf das gewünschte Level zu bringen.

Außerdem soll man mehrere Items, wie etwa Glückseier, Rauch oder Sternenstücke, gleichzeitig mehrfach nutzen können, um ihre Dauer zu verlängern. Nutzt man also gleich zwei Glückseier auf einmal, dann hält der Bonus eine Stunde an. Dadurch kann man nicht den Wiedereinsatz des Items verpassen.

Quelle(n): Polygon, The Verge
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
38
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
D
3 Monate zuvor

Das ganze kommt mir blödsinnig vor. Wem soll das helfen? Die 100 Münzen in der Ausgangssperre sprechen ja eher nach noch nen Kaufitem in Sinne von mit Geld. Weil weiterhin 50 Münzen pro Tag machbar (falls machbar) und immer mehr Items die was kosten. Dann soll es auch noch abgeschwächt werden, aber trotzdem muss der Raid in der Nähe oder zumindst in einer besetzten Arena sein? Was für nen Blödsinn. Dann kann ich da auch gleich hingehen (wenn erlaubt). Nur das es da noch Geld kostet. Na danke. Die hätten einfach mal den Arenaraktionsadius auf den Sichtweitenradios erhöhen können. Das wäre ne Corona Maßnahme.

kraeuschen
3 Monate zuvor

Das Feature ist langfristig angelegt. Also zum Launch gibt es keinen Schadensdebuff fuer Remote-Spieler und Du bekommst ein paar Paesse fuer fast lau. Spaeter kannst Du Freunde einladen, unabhaengig davon, wo sie sich auf der Welt befinden. Und dann ergibt das Ganze mehr Sinn.

User
3 Monate zuvor

Endlich. Ein Feature, dass ich der normalen Version schon immer vermisst habe. Hoffentlich bleibt das in irgendeiner abgeschwächten Form erhalten. Zb. nur 1x am Tag machbar oder so.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.