Pokémon GO: Beliebter Spieler-Treff CentrO verliert viele PokéStops

Das CentrO in Oberhausen, das Mekka der Pokémon GO Fans, hat dutzende PokéStops verloren. Anscheinend haben die Pokémon-Trainer die Kunden beim Einkaufen gestört.

Das CentrO in Oberhausen ist vielen Pokémon-GO-Fans ein Begriff. Dort fand beispielsweise die Safari-Zone 2017 statt. Außerdem tummelten sich dort dutzende PokéStops auf dem Gelände der Mall. Nirgendwo sonst in Deutschland konnte man so gut spielen wie im CentrO.

Ein Großteil der Stops sind nun aber Geschichte. Von einem Tag auf den anderen verlor das CentrO mindestens 20 PokéStops.

CentrO ist nun uninteressant für Pokémon GO Spieler

Nur noch vereinzelt stehen PokéStops auf dem Gelände vom CentrO. Effektiv Pokémon spielen kann man hier aber nicht mehr.

CentrO ist Partner von Niantic: Das CentrO ist eine Shopping Mall von Unibail Rodamco. Diese Firma ist Partner von Niantic und hat überall in Deutschland Einkaufszentren, die haufenweise PokéStops beherbergen. Das CentrO war allerdings aus Sicht vieler Pokémon-Spieler die beste Mall.

Noch im Sommer 2017 tummelten sich Tausende von Pokémon-Spielern in Oberhausen, da dort eine Safari-Zone abgehalten wurde. Larvitar, Chaneira und weitere seltene Pokémon spawnten um das CentrO herum.

Das CentrO wollte die Abschaffung der PokéStops

Stellungnahme von Pokémon GO: Die Pokémon GO Seite auf Facebook nahm zu den Änderung Stellung. Dort heißt es, dass man die Änderungen erst zum Wochenende vornehmen wolle und ein Großteil der PokéStops und Arenen bestehen bleiben. Das die Änderung aber bereits vorgenommen wurde und nur noch zwei Arenen und drei Stops erhalten blieben, erwähnte der Post nicht.

CentrO meldet sich zu Wort: In einem Post auf Facebook erklärte auch das CentrO den Schritt zur Abschaffung. Sie sagten, dass vor allem in den Wintermonaten an Community Days der Andrang von Pokémon Spielern enorm gewesen sei.

Daraufhin seien Beschwerden eingegangen, da viele Kunden nicht in Ruhe einkaufen konnten. Für das CentrO war es nun an der Zeit, die Stops abzuschaffen, da es vor allem zum Weihnachtsgeschäft den Andrang an Kunden und Pokémon-GO-Spielern gleichzeitig nicht stemmen kann.

Pokémon GO Safari Zone Titel2

Andere Malls haben weiterhin PokéStops: Für die Pokémon GO Spieler heißt es nun sich ein neuen Ort zu suchen, an dem sie Pokémon fangen können. Andere Shopping Malls von Unibail Rodamco haben weiterhin ihre vermehrten PokéStops.

Was haltet ihr davon? Wart ihr schon mal im CentrO zum Pokémon spielen?

Habt ihr schon den neuen Boss Cresselia herausgefordert? 

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.