Pokémon GO: Regionale Pokémon aus 7-KM-Eiern brüten, alle Infos

Durch das Ultra-Bonus-Event in Pokémon GO gibt es besondere Eier. Aus den 7-KM-Eiern schlüpfen regionale Monster. Das müsst Ihr dazu wissen.

In den nächsten Wochen werden die Trainer in Pokémon GO eine Sammlung von Events erleben. Mewtu kommt in die Raids – Lavados, Zapdos und Arktos sind auch dabei. Außerdem könnt Ihr regionale Monster aus 7-KM-Eiern erhalten. Was Ihr dazu wissen müsst, zeigen wir Euch hier.

Regionale Pokémon aus 7KM Eiern

Zum Start des Ultra-Events gesellen sich regionale Pokémon aus der 1. Generation zu den Alola-Pokémon in den 7-KM-Eiern. Diese bleiben dort diesen Monat lang als Beute enthalten.

Das bedeutet, Ihr könnt aus den 7-KM-Eiern, die Ihr ab dem Start des Events erhaltet, folgende Pokémon ausbrüten:

  • Tauros,
  • Kangama,
  • Pantimos
  • oder Porenta.

Genauso wie die Alola-Monster, die bereits seit Wochen darin zu finden sind.

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Liste aller Alola-Formen - So findet Ihr sie

Wie lange bleiben die Regionalen in Eiern? Zum Start des Events, am 13. September um 22:00 Uhr, sollten die neuen Eier-Inhalte in Pokémon GO aktiv sein. Diese bleiben dann bis „Ende September“ im Spiel. Ein konkretes End-Datum wurde bisher noch nicht genannt.

Ihr braucht Freunde: Um die 7-KM-Eier zu erhalten, müsst Ihr Geschenke von Ingame-Freunden öffnen. Senden diese Euch Geschenke, besteht eine Chance, dass dort ein 7-KM-Ei drin steckt. Denkt aber auch daran, Euren Freunden Geschenke zu senden. Ihr erhaltet die Geschenke beim Drehen von Fotoscheiben.

Pokémon GO Geschenk versenden

Auf der Suche nach Freunden? Wir haben in unserer Pokémon-GO-Gruppe auf Facebook Fotoalben für das Teilen von Freunde-Codes. So findet Ihr ganz leicht Freunde in Eurer Nähe oder auch weltweit.

Kann man alte Geschenke nutzen? Trainer stellen sich jetzt die Frage, ob alte Geschenke Ihrer Freunde auch die Chance haben, Eier mit regionalen Pokémon zu droppen.

Ja, das geht, sagen die Experten. Die Inhalte der Eier werden erst nach dem Öffnen des Geschenks bestimmt. (Via TheSilphRoad)

Kann man alte 7-KM-Eier zum Ausbrüten von regionalen Monstern nutzen? Nein. Die Inhalte der Eier sind bereits ab dem Moment bestimmt, wo die Eier in Eurem Lager landen. Wenn dann kein Event aktiv ist, verändert sich der Inhalte der Eier nicht nachträglich.

Pokémon GO 7KM Ei

Diese Monster können aus 7-KM-Eiern schlüpfen, die Ihr während des Events erhaltet:

  • Kangama
  • Pantimos
  • Porenta
  • Tauros
  • (Neu) Tangela
  • (Neu) Porygon
  • Alola-Mauzi
  • Alola-Vulpix
  • Alola-Digda
  • Alola-Sandan
  • Alola-Kleinstein
  • Alola-Sleima

Wie hoch die Chancen auf die unterschiedlichen Monster sind, ist unbekannt. Möglicherweise wird Niantic eine höhere Chance auf die regionalen Monster aktivieren, aber das ist noch Spekulation und wird sich nach Start des Events zeigen.

Unklar ist, ob die 7-KM-Eier ortsgebundene Inhalte haben und beispielsweise Eier aus Europa auf Pantimos als Beute verzichten. Immerhin können wir das Monster hier in der Wildnis fangen.

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Alle regionalen Pokémon und wo Ihr sie fangt - Stand 2018

Tipp: Brütet vor dem Start des Events alle Eier in Eurem Lager aus. Dadurch habt Ihr dann Platz für die neuen 7-KM-Eier, die Ihr nach Start des Events erhalten könnt. Öffnet die Geschenke von Freunden nach Start des Events, damit Ihr die Event-Eier erhaltet.

In Pokémon GO könnt Ihr bald selbst PokéStop-Vorschläge einreichen

Autor(in)

Deine Meinung?

Level Up (14) Kommentieren (6)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.