Pokémon GO: Entwickler planen bereits neue Projekte für die Zukunft

Die Niantic-Plattform dient in Zukunft als Grundlage für neue Projekte neben Pokémon GO.

Der große Erfolg von Pokémon GO hat gezeigt, dass das Spielprinzip mit Augmented-Reality und sozialer Interaktion bei den Spielern gut ankommt und gern angenommen wird. Gegenüber Game Informer sagte John Hanke (CEO von Niantic), dass er sich über neue Entwickler in dem Augmented-Reality-Bereich freuen würde. Die „Pokémon GO“-Entwicklerfirma Niantic machte bereits mit dem Spiel Ingress den Anfang in diesem Genre, dass mit AR und Standort-Bestimmung funktioniert. An den gesammelten Daten von Ingress bedient sich aktuell auch Pokémon GO. In Zukunft könnten es noch mehr Spiele geben, die auf diese Daten zurückgreifen.

Neue Projekte bereits in Planung

Es war immer eine Strategie von Niantic, eine Plattform als Basis zu schaffen, die auch von anderen Spielen genutzt werden kann. Es müssen allerdings nicht nur Spiele sein, die von dieser Basis profitieren. Andere „Erfahrungen“, die mit Entdecken, Aufgaben und sozialer Interaktion zu tun haben, können diese Plattform nutzen, sagt Hanke. „Die Niantic-Plattform ist ein Teil einer langfristigen Vision. Wir haben bereits Projekte, die sich in der Anfangsphase befinden, die wir auf diese Plattform aufbauen. In der Zukunft wird man diese Projekte von uns sehen.“

pokemon-go-pokeball

Hanke vermutet, dass im zukünftigen Wettbewerb andere Spiele Standorte und Augmented-Reality zum Vorteil nutzen werden.

„Ich glaube, das ist gesund (für das Geschäft). Es gibt auf jeden Fall genug Platz für mehrere, erfolgreiche Spiele in dieser Kategorie. Diese Arten des Gameplays zu entdecken ist für viele Spiele-Designer, Entwickler und Publisher eine ganz neue Erfahrung. In diesem Bereich gibt es noch Platz für viele Innovationen.“

In Zukunft erwarten uns als Spieler vermutlich noch viel mehr Spiele, die sich diese Technologie zu nutzen machen. Wie Harry Potter als AR-Spiel aussehen könnte, haben wir bereits gesehen. Trotz der geplanten neuen Projekte wird es auch bei Pokémon weitere Updates geben. Als nächstes ist ein Kumpel-System geplant, mit dem man zusätzliche Bonbons als Belohnung erhalten kann.

Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dachlatte

… besser nicht!

Luriup

So ganz aktuell ist Niantic Plattform aber nicht mehr.
Da sind diverse „Kunstwerke“ als Pokestops eingetragen,
die schon dem Bau zum Opfer gefallen sind.

Jasmin Kandor

Pokemon Go baut ja auch nur auf die Daten von Ingress auf. Die Karte wurde übernommen und dortige Portale in Pokemon Go durch Pokestopps und Arenen ersetzt. Verständlich, dass diese Karten auch weiterhin verwendet werden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x