Pokémon GO: Das Eier-Event mit regionalen Pokémon endet bald

In wenigen Tagen verschwinden die regionalen Monster aus neuen 7-KM-Eiern in Pokémon GO. Bis dahin müsst ihr noch fleißig Kilometer laufen, um euren Kanto-Pokedex zu vervollständigen.

Bis zum 30. September könnt ihr Geschenke öffnen, die euch mit besonderen 7-KM-Eiern belohnen. Darin können regionale Monster enthalten sein. Nach Ende des Events wird es wohl erstmal eine Zeit dauern, bis ihr wieder die Möglichkeit habt, die Pokémon aus den anderen Ländern zu erhalten. Wir zeigen euch wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, Porenta, Tauros und Kangama zu erhalten.

Genaues Ende des Events: Offiziell spricht man bei Niantic von „Ende September“. Das Event könnte am 30. September um 22:00 Uhr enden, oder möglicherweise auch am 1. Oktober um 22:00 Uhr. Um sicher zu sein, rechnet ihr am besten mit dem Ende am 30. September. Falls es dann doch bis zum 1. Oktober andauert, ist das quasi ein Bonus für euch.

Wie erhält man die regionalen Pokémon?

Die Monster, die ansonsten nur in anderen Regionen der Welt zu finden sind, schlüpfen aktuell aus 7-Kilometer-Eiern. Normalerweise findet Ihr die regionalen Monster in Pokémon GO in diesen Regionen.

Wo gibt es die 7-KM-Eier? Diese bekommt ihr nur aus Geschenken von euren Freunden. Dabei ist zu sagen, dass nicht jedes Geschenk ein Ei enthält. Schließt also genug Freundschaften, um euren Eiervorrat aufzufüllen.

Pokémon GO Freunde übersicht

Nur aus Geschenken von Freuden erhaltet ihr die besonderen Eier.

Wie hoch sind die Chancen auf regionale Monster aus Eiern?

Neben den regionalen Monstern sind aber auch weiterhin die Alola-Pokémon enthalten, weshalb es nicht ganz einfach ist, Tauros und Co. zu erhalten. Zu den folgenden Ergebnissen kam Reddit-Nutzer cjmithli. Er sagt, die Chance auf ein regionales Monster aus den 7-KM-Eiern läge bei 12,5%.

Wahrscheinlichkeiten:

  • Alola – 75%
    • Mauzi, Digda, Sandan, Vulpix, Kleinstein, Sleima – jeweils 12,5%
  • Regional – 12,5%
    • Tauros, Kangama, Porenta, Pantimos – jeweils 3,125%
  • Andere – 12,5%
    • Tangela, Porygon – jeweils 6,25%

Wie erhöht man die Chance auf die Regionalen?

Pokémon Eier Regional Tauros

Ihr müsst viel laufen: Um am Ende wirklich jedes der Event-Pokémon zu erhalten hilft nur eins: Brüten, Brüten, Brüten.

Wer will, kauft im Shop ein: Die Eventboxen im Shop erleichtern dabei das Ganze. Durch Super-Inkubatoren muss man nicht mehr 7 Kilometer, sondern nur noch 4,7 Kilometer laufen.

Vorsicht, beim Drehen von Stops: Wenn man dann ein oder mehrere Eier ausgebrütet hat, ist es wichtig, direkt darauf Geschenke zu öffnen und Eier daraus zu erhalten und nicht erst an Pokéstops zu drehen. An Stops erhält man sonst möglicherweise 2-KM-, 5-KM oder 10-KM-Eier, die keine regionalen Pokémon beinhalten.

Wie lange kann ich die Pokémon noch ausbrüten?

Bis zum Ende des Monats, also dem 30. September, habt ihr noch die Chance auf die besondern Eier.

Regionale auch nach dem Event ausbrüten: Wichtig ist aber, dass Eier, die nach Ende des Events noch im Inventar sind, die regionalen Pokémon weiter beinhalten können. So kann es sein, dass ihr ein Kangama noch Wochen nach Ende des Events ausbrütet, da das Ei im Eventzeitraum in euer Inventar kam.

Pokémon GO Geschenkbox Titel

Zählen dann alte Geschenke? Der Inhalt von einem 7-KM-Ei wird in dem Moment bestimmt, wenn Ihr das dazugehörige Geschenk öffnet. Öffnet Ihr also nach Ende des Events ein altes Geschenk eines Freundes und erhaltet daraus ein 7-KM-Ei, kann das keine regionalen Monster mehr enthalten. Die Eier müssen während des Events im Inventar gelandet sein, damit die Chance auf Regionale Monster besteht.

Habt ihr schon alle regionalen Pokémon ausgebrütet?

Hier findet ihr nochmal die Übersicht zu dem Eier-Event was gerade läuft.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.