Pokémon GO: Pause sollte Bugs in PvP-Liga beheben – Fans klagen immer noch

Die PvP-Liga in Pokémon GO ist seit einigen Tagen wieder verfügbar. Nach einem fiesen Exploit wurde die Liga nämlich kürzlich für über eine Woche geschlossen. Doch wirklich geholfen hat die Pause offenbar nicht.

So steht es um die PvP-Liga: Am 13. Juni hat Niantic die PvP-Liga offline genommen. Grund dafür war ein Spieler, der sich durch einen Exploit bis auf Platz 1 der Rangliste geschummelt hatte.

Am 23. Juni, also 10 Tage später, wurde die PvP-Liga wieder online geschaltet. Die Bugs sollten behoben sein und es gab einige Anpassungen bei den Belohnungen als Entschädigung.

Doch nach einigen Tagen des Testens stellten zahlreiche Trainer fest, dass viele Bugs und sogar der schwere Exploit noch immer im Spiel sind.

Trainer berichten weiterhin von fiesem Exploit

Was ist das überhaupt für ein Exploit? Bekannt wurde er als „Melmetal GBL Exploit“. Der schummelnde Spieler nutzte nämlich immer Melmetal und im Zuge dessen den Exploit. Mit dem Pokémon selbst hat es allerdings nicht viel zu tun.

Der Exploit nutzt Drittsoftware, um Pokémon GO zu vermitteln, dass das Spiel schneller läuft. Dadurch kann man dann in der PvP-Liga deutlich schneller seine Attacken raushauen und hat gegenüber seinem Gegner einen riesigen Vorteil.

Ist der Fehler noch immer im Spiel? Schon direkt nach dem Restart kamen einige Spieler an, die meinten, dass ihr Gegner den Exploit genutzt hat.

Diese Berichte häuften sich nun. Ein richtiges Beweisvideo gibt es dazu allerdings nicht. Auf Twitter ist ein Video aufgetaucht, das diesen Fehler zeigen könnte. Experten sind sich allerdings nicht ganz sicher, ob es sich dabei tatsächlich um diesen Exploit handelt:

Dazu kommen noch die zahlreichen Aussagen von Spielern, die diesen Exploit gegen sich erlebt haben.

Auch weitere Bugs nerven noch im PvP: Trotz der einwöchigen Pause gibt es immer noch zahlreiche Bugs, die in der PvP-Liga zu finden sind. Der User FabiusM1 schreibt auf reddit: „Das echte Problem nach dem Fix ist, dass die PvP-Liga mehr Bugs denn je hat und das Wechseln von Pokémon ein absolutes Chaos ist. Das sind die echten Probleme, die gefixt werden sollten! Die Season 2 ist eine Schande!“

Solltet ihr trotz der zahlreichen Bugs noch weiterhin Spaß an der PvP-Liga haben, dann empfehlen wir euch unsere Tier-List zur Liga. Dort stellen wir euch die besten Pokémon zu jeder Liga vor, damit ihr im Kampf einen entscheidenden Vorteil habt – vorausgesetzt euer Gegner nutzt keinen Exploit aus.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
LuiCifer616
11 Tage zuvor

Kann den exploit und auch dritte Schutzschilde bestätigen. Dass ein Milliardenunternehmen, das gut an uns verdient, das nicht in den Griff bekommt, ist eine Schande. Die Trainer, die nicht fair kämpfen, sollten sich ebenfalls schämen!

RedCat
11 Tage zuvor

Alle Bugs inkl. dem beschissenen Exploit, sind nach wie vor vorhanden. Zitat Niantic: „Trainers, we’d like to apologize for the extended downtime. Please know the team worked fast over the past week to properly resolve the issue and thoroughly test our fix. “ — Diese Aussage ist sowas von lächerlich, Niantic verarscht uns und das nicht zu knapp. mad

micflo91
11 Tage zuvor

Habe gestern die 1. Runde nach dem fix gespielt. Gegner setzt 3! Ladeattaken nach einander ein. Ich selbst hatte meine (ansonsten sehr schnell ladene) Ladeattake in dieser Zeit grade zur Hälfte voll. Danach App direkt wieder geschlossen!

RedCat
11 Tage zuvor

Ich hatte vor drei Tagen das Vergnügen von fünf Ladeattacken (beim ersten Pokémon wohlgemerkt) hintereinander. Hab den Kampf direkt verlassen. Das ist echt eine Frechheit und uns wollen die erzählen, das der Exploit entfernt wurde. Ja nee ist klar..

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.