Pete Hines von Bethesda weiß mehr über Next-Gen-Konsolen als Ihr

Dass Microsoft und Sony an den Nachfolgern von Xbox One und PlayStation 4 arbeiten, ist bereits bekannt. Pete Hines ließ in einem Interview nun durchblicken, dass Bethesda schon einiges über die nächsten Konsolen weiß, aber noch nichts verraten kann.

Einige Entwickler wurden von Microsoft und Sony wohl bereits über die nächste Konsolengeneration informiert. Bethesdas Marketing-Manager Pete Hines erklärte nun in einem Interview, dass sein Unternehmen bereits „einige Sachen“ über die neuen Systeme weiß. Wirkliche Details konnte er aber noch nicht preisgeben.

Bethesda ist bereits eingeweiht

Was konnte Hines bereits verraten? In einem Interview erklärte Pete Hines, der Marketing-Manager bei Bethesda, kürzlich, dass sein Unternehmen bereits über die nächsten Konsolen von Microsoft und Sony informiert wurde. Allzu viel scheint jedoch nicht verraten worden zu sein, denn auf einige Details scheint selbst Hines noch neugierig zu sein.

Ich bin gespannt, wie sie aussehen und wie anders sie sind. Ich bin in Dinge eingeweiht, über die ich natürlich nicht wirklich sprechen kann, aber es gibt auch eine Menge, von dem ich nicht sicher bin, wie es aussehen wird. Und was noch wichtiger ist, wie groß die Verschiebung ist, die wir erwarten können.

Gibt es wieder einen großen grafischen Unterschied? Hines erklärte weiter, dass es eine große Verschiebung der grafischen Qualität zwischen der Original-Xbox-/PS2-Ära zu Xbox 360 und PS3 gab. Dies sei der Übergang von „dem alten Weg“ hin zu High Definition gewesen. Seiner Meinung nach war der Wechsel von Xbox 360 und PS3 zu Xbox One und PS4 hingegen weniger dramatisch.

Ob es mit der nächsten Konsolen-Generation erneut eine große grafische Verbesserung gibt, weiß Hines laut eigenen Angaben jedoch nicht.

xbox.scorpio

Werden Spiele in der nächsten Generation teurer?

Warum sollten Spiele teurer werden? In dem Interview mutmaßte Hines, dass es mit der nächsten Konsolen-Generation noch teurer werden würde, Triple-A-Spiele zu entwickeln. Kleinere Spiele würden hingegen kaum einen Preisanstieg sehen.

Spiele sind jetzt schon so unterschiedlich. Zu sagen, dass alle Spiele teurer werden, wäre wahrscheinlich zu weit gefasst. Ein großes Triple-A-Spiel wie Starfield ist nicht billig. Das war es nie. Damals bei Morrowind hatten wir ein Team von 35 Leuten. Das ist nicht annähernd so groß wie bei Fallout 76. Aber daneben hast du ein Spiel wie The Elder Scrolls Legends, das ein wesentlich kleineres Team hat als viele andere Spiele. Also kommt es darauf an, was es für ein Spiel ist und wie groß und umfangreich es ist.

Microsoft kündigte auf der E3 2018 an, bereits an mehreren Nachfolgern von Xbox One und Xbox One X zu arbeiten. Die nächste PlayStation wird voraussichtlich für 2021 erwartet.

Mehr zum Thema
PlayStation 5: Release noch 2018? Entwickler soll gelacht haben
Autor(in)
Quelle(n): TelegraphGameSpot
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (7)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.