PlayStation 5: Release noch 2018? Entwickler soll gelacht haben

Kürzlich sorge ein dubioser geleakter Artikel einer Tech-Seite für Spekulationen um einen möglichen Release der nächsten Sony-Konsole noch im Jahr 2018. Involvierte Quellen sagen nun, eine PS5 ist noch sehr weit entfernt. 

PlayStationLogo

Ein auf der Plattform ResetEra geleakter zweifelhafter Artikel der Tech-Seite SemiAccurate sorgte vor Kurzem für Gesprächsstoff bei Fans und Experten. Neben angeblichen technischen Details zur PS5 legte der hinter einer Pay-Wall von 1.000$ gehütete zweifelhafte Artikel einen Launch der nächsten Sony-Konsole noch im Jahr 2018 nahe. Laut einem aktuellen Bericht von Kotaku wird das jedoch nicht passieren. Involvierte Quellen sagen: die PS5 ist noch weit entfernt.

Ein Release der PlayStation 5 in 2018 ist mehr als unwahrscheinlich

Der Journalist Jason Schreier von Kotaku hat im Verlauf des letzten Monats mit einer Vielzahl von Spiele-Entwicklern verschiedener Studios über die nächste Konsolengerneration gesprochen. Zwei von diesen Leuten sind eigenen Worten zufolge direkt mit Sonys Plänen für eine neue Konsole vertraut.

Beide Quellen waren sich einig, dass ein Release der nächsten Playstation-Generation im Jahr 2019 eher unwahrscheinlich ist – ganz zu schweigen von 2018. Beide betonten jedoch auch, dass sich solche Pläne für langjährige Projekte konstant ändern würden. So könnte ein überraschender Schritt der Konkurrenz eine Planänderung Sonys nach sich ziehen.

PlayStation VR

Als Schreier eine Person, die mit den Plänen Sonys vertraut ist, mit den Infos von SemiAccurate konfrontierte, habe diese nur gelacht. Sollte die PS5 tatsächlich noch dieses Jahr auf den Markt kommen, müsste sie sich bereits in der Produktion befinden. Wenn das tatsächlich der Fall wäre, so wäre es eine faustdicke Überraschung für die meisten Leute, die aktuell an der Entwicklung von Spielen für den kommenden Herbst und darüber hinaus beteiligt sind.

Der Großteil der Entwickler, mit denen Schreier direkt gesprochen oder korrespondiert hat, beteuert, nichts von Plänen für eine neue Playstation gehört zu haben. Selbst Mitarbeiter von Sonys First-Party-Studios wurden bisher nicht über die Existenz einer PS5 unterrichtet.

Entwickler führender Studios aus den unterschiedlichsten Abteilungen, die an für 2019 und darüber hinaus geplanten Spielen mitwirken, erklärten Schreier, dass selbst wenn es irgendwelche genaueren Informationen über die Playstation 5 gibt, sie nichts davon gehört haben – auch nicht über eine neue Xbox.

playstation-vr

Kurzum: In First- und Third-Party-Studios kursieren zwar Informationen zur PS5, diese sind jedoch viel beschränkter, als es normalerweise vor einem anstehenden Konsolen-Launch der Fall ist.

Erste DevKits kein zwingendes Indiz für baldigen Release

Die ersten nach Informationen von SemiAccurate bereits verschickten Exemlare von DevKits sind eine andere Sache.

Bei DevKits handelt es sich um eigene spezifische Hardware-Kombination, die es den Entwicklern ermöglicht, Spiele gezielt für eine spezifische Konsole zu entwerfen und zu optimieren. Meistens kommt diese Hardware Hand in Hand mit eigens dafür konzipierter Software daher – wie zum Beispiel dem Konsolen-Betriebssystem und Debug-Tools.

Doch der Begriff DevKit kann für manch einen auch irreführend sein. Dass DevKits bereits verschickt wurden, kann mehrere Dinge bedeuten.

Dev Kit Xbox

Bei DevKits in sehr frühem Stadium kann es sich oft um PCs mit einer entsprechenden GPU und CPU handeln, die für die kommende Konsolengeneration vorgesehen sind – so eine Quelle, die mit Sonys Konsolen-Entwicklung vertraut ist.

Frühe Exemplare der DevKits können sich von dem eigentlichen Endprodukt komplett unterscheiden. Es kann sich dabei um einen einfachen PC-Tower handeln, der absolut unscheinbar wirkt. Die ersten DevKits sehen den Worten der Quelle zufolge häufig so aus.

Im Laufe des Entwicklungsprozesses arbeiten die Studios mit mehreren Versionen der Development Kits. Eine ranghoher Mitarbeiter eines großen Entwicklungsstudios erzählte Jason Schreier, dass seine Firma richtige DevKits erst ein Jahr vor dem tatsächlichen Release der PS4 erhalten hat. Ein anderer Informant sagte, sein Studio hat 18-24 Monate vor dem Release der PS4 noch mit als DevKit verkleideten PCs an der Entwicklung gearbeitet.

PS4 Pro NEO DevKit

Sollten also tatsächlich die ersten DevKits an Studios versandt worden sein, werden sie wohl extrem gut gehütet. Bei bereits erschienenen Playstation-Versionen hat sich Sony in der Vergangenheit sehr bemüht, die DevKits geheim zu halten. Manchmal wurden die Studios sogar gebeten, die DevKits in Räumlichkeiten mit beschränktem Zugang zu verwahren.

Ein Launch in 2020 ist realistisch

Was Schreier bisher von Entwicklern zu hören bekam, ist dass die meisten Leute bei der PS5 eine Konsole erwarten, die in der Lage sein wird, Games abzuspielen, die die PS4 nicht mehr stemmen kann. Das wird den Worten der Entwickler zufolge jedoch nicht in absehbarer Zeit der Fall sein.

Auf der GDC – der Game Developers Conference – im vergangenen Monat machten Gerüchte um einen möglichen Release im Jahr 2020 die Runde. So sollen bei Treffen zwischen Sony und einigen Entwicklern vage Hinweise auf diesen Zeitraum gefallen sein.

Sony selbst hat eine Anfrage seitens Kotaku nicht kommentiert. Es bleibt jedoch zu betonen – Wenn es um Hardware geht, kann sich alles schnell ändern.

Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Hoffe die PS5 wird dann rein eine Spielekonsole ohne diese unsinnigen Apps drauf! Läuft deshalb so bescheiden die Software weil einfach zu viel Müll drauf ist!
Am Anfang wurde gesagt die PS4 wird rein eine Spielekonsole und die X-Box One ne Multimediakiste und jetzt überlege ich wieder ob ich nicht auch nen PC hole, warum ich das nie gemacht habe weil aufrüsten nachrüsten und co, aber Mittlerweile ist das System von PS richtig Müll, Freundeliste läd und läd ewig. Ein Software fehler aufgetreten und solchen schmarn und dann noch für Service 60€ im jahr zahlen! Ich will rein eine Spielkonsole! wenn ich Musikhören möchte Schalte ich meine Anlage ein! Wenn ich Fernsehen möchte dann geh ich Fremnsehen! Wenn ich im Internet surfen möchte, nehm ich meinen Labtop, und surfen auf der Konsole Dauert. Inhalt kann nicht gezeigt werden kein Mediaplayer im Internet auf der Konsole also!

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Also ich habe hier beide Konsolen stehen und weiß wirklich nicht, was du da in Hinblick auf die PS4 meinst. Zum einen gibt es für die PS4 gar nicht so wahnsinnig viele Apps und zum anderen muss man sich diese erst runterladen, um sie zu besitzen.

Tenno •Veoh☯Techstarify•
Tenno •Veoh☯Techstarify•
1 Jahr zuvor

Also die PS3 hatte darmals ganze 10 Jahre durchgehalten, und selbst in den letzten jahren konnte mit so einer veralteten Hardware immer noch ein klein bischen überraschen.
Anfangs war die Hardware das Beste was es gab!

Was hatte die PS4 gemacht…. Eigentlich genau der Grund, warum ich auch zum richtigen Pc-ler geworden bin. Die Enttäuchung war riesig, wenn ich direkt hören musste, befor die PS4 überhaupt released wurde, das z.B. vom Spiel „Assassins Creed Black Flack“ vorne rein schon angekündigt wurde „die Konsolen Fassungen werden mit einigen einschränkungen laufen müssen“…

Sorry, auch wenn Die super günstig angeboten wurden (angeblich sogar unter dem Preis), aber da hatte ich was anderes erwarted, lieber mehr aus der Tasche ziehn, und dann aber wirklich ne Zeitlang was haben, und nicht von anfang an direkt schon mittelklasse, geschweige denn, wie sollte es denn nach 5-6 jahren aussehn? (Deswegen ja auch das PRO upgrade)

Das war Quasi eine Rückentwicklung, von der 1, zu der 2, zu der 3, das waren immer größere Sprünge, und dann auf einmal nichts.
Dazu kam noch keine abwärtskompatiblität, alles nur Geldmacherrei.
Plötzlich noch Pro und ‚X‘ upgrade bei beiden konsolen, um nochmal überall knete zu scheffeln.

Ich weiß wie teuer es ist, nen PC selber zusammen zu basteln, und wenn man bedenkt, wegen Massenbestellung Tarif, was man da hätte reinknallen können, wär man garantiert mit ~800€ richtig gut dabei gewesen. -> gut man muss dazu sagen, AMD hat ja Grafikkartenmäßig in den letzten 3 Serien richtig gut gefailt… Was wollte man da also reinbauen, wenn man damit zusammenarbeited.

KingK
1 Jahr zuvor

Ich hoffe die nächste PS hat endlich mal mehr Dampf. Diese Flachenhals-CPUs sind ärgerlich und 30fps sind nun auch bei vielen Konsoleros nicht mehr unbedingt gern gesehen. Problem wird aber wohl der Preis sein. Ich persönlich würde auch 600-800€ für eine ordentliche PS ausgeben, jedoch zähle ich damit wohl eher zu einer Randgruppe…

Ach ja ich würde ausserdem eine Abwärtskompatibilität begrüßen!

ItzOlii
ItzOlii
1 Jahr zuvor

Zu dieser Randgruppe zähle wohl auch ich. Jedoch bezweifle ich stark, dass sich die nächste Konsolen Generation in diesem Preissegment bewegen wird, da sie diese ja für die breite Masse zugänglich machen wollen und das wird bei einem Preis von 500€ aufwärts irgendwann schwierig. Höchstens direkt bei Release wäre ein solcher Preis(600-800€) möglich aber ich denke die wird irgendwo um die 500€ sein.
60Fps auf natives 4K ist ein absolutes muss. Alles andere wäre in meinen Augen eine Pharse für eine neue Generation.
Abwährtskompatibilität wäre definitiv wünschenswert:)

KingK
1 Jahr zuvor

Ja eben, es wäre der breiten Masse zu teuer.
30fps caps müssen in der next gen aber wirklich der Vergangenheit angehören. Wir brauchen doch ordentliche PvP Shooter^^

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Für die Abwärtskompatibilität gibt’s doch PS Now oder ausgewählte Spiele im PSN… razz
Jetzt ernsthaft: Ich denke die Abwärtskompatibilität hat sich seit der zweiten Generation der PS3 bei Sony erledigt, es sei denn Microsoft färbt in der Hinsicht ab. Da kann man ab nächster Woche sogar alle alten Star Wars Games auf der One daddeln – und ich hab noch das allererste Battlefront rumliegen.. eek

KingK
1 Jahr zuvor

Ich glaube auch nicht dran, aber lasse mich gern positiv überraschen, wenn es doch mal kommen sollte^^

Jupp666
Jupp666
1 Jahr zuvor

Ich gehe davon aus das die neue PS5 Ende 2019 herauskommt, das wären dann 3 Jahre nach der PS4Pro.
Dies würde sich auch mit der Aussage von CDProject bezüglich Cyberpunk 2077 decken das dieses auch für die neue Konsolengeneration bereit wäre und ich auch hiebei erst mit einem erscheinen im Herbst 2019 rechne.

Destiny Man
Destiny Man
1 Jahr zuvor

„…bei der PS5 eine Konsole erwarten, die in der Lage sein wird, Games abzuspielen, die die PS4 nicht mehr stemmen kann.“

Das fände ich wirklich toll xD

Alex B.
Alex B.
1 Jahr zuvor

Ein Release vor Ende 2020 halte ich auch für viel zu früh. Microsoft wird wohl noch gar nicht richtig an einer neuen XBOX arbeiten, halt nur im Hinterstübchen auf Papier. Ich gehe Mal davon aus das die Konsolen diesmal auch nicht zeitgleich oder zeitnah erscheinen, die ONE X wird vilt nach 2020 exklusivtitel kriegen oder so, eine neue Platform ist denke auch nicht, wenn die PS5 2020 mit 10 oder 12 TF daherkommt, von nöten. Aber im Moment sollte sich alles auf die PS4/Pro und die ONE/ONE X konzentrieren.

as140
as140
1 Jahr zuvor

„Ein Release vor Ende 2020 halte ich auch für viel zu früh.“
Zu FRÜH? 7 Jahre wäre schon überdurchschnittlich lange für eine Konsolengeneration. Es wäre verglichen mit früheren Geräten eher ZU SPÄT.

Blackiceroosta
Blackiceroosta
1 Jahr zuvor

Ähhm nicht wirklich.

Eine Konsolengeneration hat im Durchschnitt 5-6 Jahre, aber da wir ja in dieser Generation einen zwischenschritt hatten, denke ich dass 2020 definitiv nicht zu spät ist.

Alex B.
Alex B.
1 Jahr zuvor

Genau eine Konsolengeneration geht circa 5-7 Jahre. Aber die aktuelle wurde ja mit ONE X und PS4Pro verlängert und hat somit noch MINDESTENS 2 Jahre eher 3. Alles davor würde sich auch nicht verkaufen und nur nen shitstorm auslösen.

Just do it
Just do it
1 Jahr zuvor

Unfug, die ps4 pro Bzw Xbox one x sind einfach nur Upgrades und verlängern nicht den Zyklus.

Was ist den mit ps3 Slim oder Xbox 360 Slim? Habe die etwas den 7 jahreszyklus verlängert??

Nope.

Ich nehme sehr Star an das Weihnachten 2020 der Release ist.

RandyMcPandy
RandyMcPandy
1 Jahr zuvor

Unfug ist dein Vergleich. Slim Varianten kann man nicht mit technisch stärkeren Modellen vergleichen.

Ich rechne auch frühestens mit Spätherbst 2020.

Just do it
Just do it
1 Jahr zuvor

Natürlich kann man es nicht vergleichen smile

Das war nur eine rhetorisches Beispiel.

Ich würde es aber auch feiern wenn es später kommt sofern sie native 4K und 60fps unterstützt.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Eine PS3 Slim oder auch ne 360 Elite hatten keine grafischen Verbesserungen oder ähnliches zu bieten, wie es bei der One X und der PS Pro der Fall ist. Abgesehen von ner größeren Festplatte und Wlan-Modul, war es damals völlig uninteressant, ob ich nun eine normale 360 oder eine Elite rumzustehen hatte.
Und bei der PS3 war die allererste Generation sogar in einer Hinsicht im Vorteil, nämlich in der noch existenten Abwärtskompatibilität. ^^

Freeze
Freeze
1 Jahr zuvor

mit einer neueren 360 Version hatte man zumindest noch eine geringere Chance auf einen Ring of Death lol

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Ja gut, aber das war jetzt eher „Bugfixing“ als n Upgrade oder sowas.^^

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Der Vergleich ist auch Quatsch. Die Slim Konsolen waren ja nur handlichere Formen der jeweils aktuellen Fassungen. Diese hatten zwar auch einige Feinheiten, die beispielsweise die Ladezeiten verkürzen konnten, aber brachten nie grafische Updates mit sich.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

XD
entweder trollst du.. oder ich finde dein comment noch lustiger als den artikel von dieser tech-page mit der 1k-paywall ^^

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Sehe ich auch so, wie der User oben. Habe vor einiger Zeit auch geschrieben, dass ich glaube, dass es nicht vor 2020 geschehen wird.
Das hat mehrere Gründe. Zum einen werden die Upgrades immer kleiner, weil man so langsam einen grafischen Stand erreicht, den man nicht mehr um Weiten toppen kann. Du wirst also zukünftig keinen Unterschied mehr erkennen können wie zwischen Snes und N64 oder PS One und Ps2. Weiterhin kamen mit der Xbox One X und der PSPro auch Konsolenupgrades innerhalb der Konsolengeneration. Jetzt direkt auf ein neues Pferd zu springen ist für den Kunden und auch für das Unternehmen nicht gut, sofern die aktuellen Geschäfte noch fließend laufen und das tun sie.
Man könnte jetzt natürlich alles auf 4k setzen, aber dafür ist der Markt noch nicht bereit, weil das einfach noch eine recht frische Thematik ist. Nicht jeder hat einen 4k Fernseher und nicht jeder wird sich die kommenden Jahre einen kaufen. Full HD, das ist jetzt auf jeden Fall der aktuelle Standard, aber nicht darüber hinaus.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Wenn der Markt jetzt noch nicht bereit ist für 4K wann soll er es denn sein? Die Geräte werden dir hinterher geworfen, die ersten Hersteller zeigen schon weit höhere Auflösungen. Wenn man die jetzige PS4 Pro oder Xbox X mit den heutigen PCs vergleicht dann sind wir Konsoloros weit weg vom machbaren… auch eine Konsole ist im Endeffekt nur ein PC.

FULL HD denke ich kann nicht mehr als aktueller Standard. 4K Tvs kosten heute nicht mehr als ein FULL HD Display bzw. kosten das selbe wie die FULL HDs zur Hochzeit.

Nichtsdesto trotz halte ich 2020 für ein realistisch zum release einer PS5 auf keinen Fall früher aber denke auch nicht darüber hinaus.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

die Geräte sind günstiger geworden, ja, aber ne Umfrage hat ergeben, dass sich die Leute in bspw. Deutschland im Schnitt nur alle 6-7 Jahre einen neuen Fernseher kaufen, was heißt, das mittlerweile sehr viele bei full HD angekommen sind, aber bei weitem noch nicht bei 4k. Das wird noch locker 3-4 Jahre dauern. Übrigens sind höhere Auflösungen absoluter Quatsch für die Privatperson. Ich empfehle dir dazu das YouTube Video von Walulis: https://youtu.be/UozlA4KNj_Y

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.