PlayStation 5: Release noch 2018? Entwickler soll gelacht haben

Kürzlich sorge ein dubioser geleakter Artikel einer Tech-Seite für Spekulationen um einen möglichen Release der nächsten Sony-Konsole noch im Jahr 2018. Involvierte Quellen sagen nun, eine PS5 ist noch sehr weit entfernt. 

Ein auf der Plattform ResetEra geleakter zweifelhafter Artikel der Tech-Seite SemiAccurate sorgte vor Kurzem für Gesprächsstoff bei Fans und Experten. Neben angeblichen technischen Details zur PS5 legte der hinter einer Pay-Wall von 1.000$ gehütete zweifelhafte Artikel einen Launch der nächsten Sony-Konsole noch im Jahr 2018 nahe. Laut einem aktuellen Bericht von Kotaku wird das jedoch nicht passieren. Involvierte Quellen sagen: die PS5 ist noch weit entfernt.PlayStationLogo

Ein Release der PlayStation 5 in 2018 ist mehr als unwahrscheinlich

Der Journalist Jason Schreier von Kotaku hat im Verlauf des letzten Monats mit einer Vielzahl von Spiele-Entwicklern verschiedener Studios über die nächste Konsolengerneration gesprochen. Zwei von diesen Leuten sind eigenen Worten zufolge direkt mit Sonys Plänen für eine neue Konsole vertraut.

Beide Quellen waren sich einig, dass ein Release der nächsten Playstation-Generation im Jahr 2019 eher unwahrscheinlich ist – ganz zu schweigen von 2018. Beide betonten jedoch auch, dass sich solche Pläne für langjährige Projekte konstant ändern würden. So könnte ein überraschender Schritt der Konkurrenz eine Planänderung Sonys nach sich ziehen.

Als Schreier eine Person, die mit den Plänen Sonys vertraut ist, mit den Infos von SemiAccurate konfrontierte, habe diese nur gelacht. Sollte die PS5 tatsächlich noch dieses Jahr auf den Markt kommen, müsste sie sich bereits in der Produktion befinden. Wenn das tatsächlich der Fall wäre, so wäre es eine faustdicke Überraschung für die meisten Leute, die aktuell an der Entwicklung von Spielen für den kommenden Herbst und darüber hinaus beteiligt sind.PlayStation VR

Der Großteil der Entwickler, mit denen Schreier direkt gesprochen oder korrespondiert hat, beteuert, nichts von Plänen für eine neue Playstation gehört zu haben. Selbst Mitarbeiter von Sonys First-Party-Studios wurden bisher nicht über die Existenz einer PS5 unterrichtet.

Entwickler führender Studios aus den unterschiedlichsten Abteilungen, die an für 2019 und darüber hinaus geplanten Spielen mitwirken, erklärten Schreier, dass selbst wenn es irgendwelche genaueren Informationen über die Playstation 5 gibt, sie nichts davon gehört haben – auch nicht über eine neue Xbox.

Kurzum: In First- und Third-Party-Studios kursieren zwar Informationen zur PS5, diese sind jedoch viel beschränkter, als es normalerweise vor einem anstehenden Konsolen-Launch der Fall ist.playstation-vr

Erste DevKits kein zwingendes Indiz für baldigen Release

Die ersten nach Informationen von SemiAccurate bereits verschickten Exemlare von DevKits sind eine andere Sache.

Bei DevKits handelt es sich um eigene spezifische Hardware-Kombination, die es den Entwicklern ermöglicht, Spiele gezielt für eine spezifische Konsole zu entwerfen und zu optimieren. Meistens kommt diese Hardware Hand in Hand mit eigens dafür konzipierter Software daher – wie zum Beispiel dem Konsolen-Betriebssystem und Debug-Tools.

Doch der Begriff DevKit kann für manch einen auch irreführend sein. Dass DevKits bereits verschickt wurden, kann mehrere Dinge bedeuten.

Bei DevKits in sehr frühem Stadium kann es sich oft um PCs mit einer entsprechenden GPU und CPU handeln, die für die kommende Konsolengeneration vorgesehen sind – so eine Quelle, die mit Sonys Konsolen-Entwicklung vertraut ist.Dev Kit Xbox

Frühe Exemplare der DevKits können sich von dem eigentlichen Endprodukt komplett unterscheiden. Es kann sich dabei um einen einfachen PC-Tower handeln, der absolut unscheinbar wirkt. Die ersten DevKits sehen den Worten der Quelle zufolge häufig so aus.

Im Laufe des Entwicklungsprozesses arbeiten die Studios mit mehreren Versionen der Development Kits. Eine ranghoher Mitarbeiter eines großen Entwicklungsstudios erzählte Jason Schreier, dass seine Firma richtige DevKits erst ein Jahr vor dem tatsächlichen Release der PS4 erhalten hat. Ein anderer Informant sagte, sein Studio hat 18-24 Monate vor dem Release der PS4 noch mit als DevKit verkleideten PCs an der Entwicklung gearbeitet.

Sollten also tatsächlich die ersten DevKits an Studios versandt worden sein, werden sie wohl extrem gut gehütet. Bei bereits erschienenen Playstation-Versionen hat sich Sony in der Vergangenheit sehr bemüht, die DevKits geheim zu halten. Manchmal wurden die Studios sogar gebeten, die DevKits in Räumlichkeiten mit beschränktem Zugang zu verwahren.PS4 Pro NEO DevKit

Ein Launch in 2020 ist realistisch

Was Schreier bisher von Entwicklern zu hören bekam, ist dass die meisten Leute bei der PS5 eine Konsole erwarten, die in der Lage sein wird, Games abzuspielen, die die PS4 nicht mehr stemmen kann. Das wird den Worten der Entwickler zufolge jedoch nicht in absehbarer Zeit der Fall sein.

Auf der GDC – der Game Developers Conference – im vergangenen Monat machten Gerüchte um einen möglichen Release im Jahr 2020 die Runde. So sollen bei Treffen zwischen Sony und einigen Entwicklern vage Hinweise auf diesen Zeitraum gefallen sein.

Sony selbst hat eine Anfrage seitens Kotaku nicht kommentiert. Es bleibt jedoch zu betonen – Wenn es um Hardware geht, kann sich alles schnell ändern.

Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (25)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.