Path of Exile bekommt miese Reviews auf Steam nach neuem Update – Und das von Spielern mit mehr als 2.000 Stunden

Path of Exile bekommt miese Reviews auf Steam nach neuem Update – Und das von Spielern mit mehr als 2.000 Stunden

Path of Exile war die letzten Jahre der große Gewinner von Blizzards Pleiten-, Pech- und Pannenserie. Während Diablo 3 nur wenige Updates erhielt und Diablo Immortal für viele Hack’n-Slay-Fans nicht mal ein Spiel war, konnte Path of Exile glänzen. Die große Erweiterung Path of Exile 2 sollte es sogar mit Diablo 4 aufnehmen. Doch jetzt scheint sich Grinding Gear Games verhoben zu haben. Die neue Season „Lake of Kalandra“, die am Freitag startete, kommt schlecht an und sofort kriegt Path of Exile die Quittung auf Steam.

Was passiert gerade mit den Reviews von Path of Exile auf Steam? Die Leute lassen ihre miese Laune gerade in Steam-Reviews von Path of Exile ab:

  • Insgesamt hat das Spiel „sehr positive“ Reviews auf Steam seit dem Release am 23. Oktober 2013 – 89 % sind positiv
  • Doch in den letzten 30 Tage hagelte es Kritik: Es waren nur 42 % der Bewertungen positiv. Eine ziemliche Katastrophe.

Eigentlich sollte die Liga cool werden:

Spieler mit mehr als 2.200 Stunden schreiben negative Reviews auf Steam

Was stört Spieler? Spieler sind mit dem aktuellen Patch unzufrieden. Ein Nutzer mit über 2.200 Stunden in Path of Exile kritisiert (via steam):  

Alles generft. Gegner bis zum Mond gebufft: Nahkampf keine Option mehr für Spieler, die nur Uniques nutzen. Ich möchte Spaß haben, statt in einem zufälligen Stunlock oder durch Oneshots zu sterben.

Steam-Nutzer Dan Massimo

Macht süchtig – aber nicht auf die gute Art

Ein deutschsprachiger Nutzer mit mehr als 2.000 Stunden bemängelt (via steam):

Sorry, kann man leider nicht mehr bedenkenlos empfehlen. Angesichts der Änderungen am Gameplay der letzten 6 Monate muss ich von der Installation des Spiels sogar eindeutig abraten.

Steam-Nutzer Exalderan

Der Nutzer vergleicht das Spiel mit Alkohol oder Zigaretten: Es mache zwar süchtig, aber nicht auf die gute Art. Auch er kritisiert, dass das Spiel in den letzten Monaten härter und geiziger wurde. Im Vergleich zu früher bekomme man 90 % weniger Loot, dafür seien die Gegner 10-mal härter geworden als vor einem Jahr.

Er sagt sogar, den Entwicklern gehe es nur noch darum, Mikrotransaktionen zu verkaufen – sie hätten den Spaß der Spieler aus den Augen verloren.

Path of Exile 2 will es mit Diablo 4 und Blizzard aufnehmen – Sieht sich im Vorteil

Wie wirkt sich die Kritik auf die Spielerzahlen aus? Normalerweise erlebt Path of Exile mit einer neuen Liga einen gewaltigen Spieler-Aufschwung auf Steam und den anderen Plattformen. Auch diesmal kam der Spieler-Aufschwung: Im Peak waren 151.145 Spieler gleichzeitig auf Steam online, aber die blieben diesmal nicht.

Wie die Seite mmorpg.pl weiß, verpuffte der Spieleraufschwung diesmal:

  • Schon am Dienstag waren nur noch 55 % der Spieler übrig, die mit der neuen Liga am Freitag begannen.
  • Es heißt: Das sei der größte Spieler-Schwund in der Geschichte von Path of Exile.

Entwickler wirken selbst überrascht, wie wenig Drops es nun gibt

Wie reagieren die Entwickler? Die Entwickler scheinen selbst überrascht zu sein (via poe), dass das Spiel jetzt angeblich viel geiziger mit Drops ist, denn dieser Loot-Schwund war so krass nicht geplant. Sie haben zwar was geändert, dieses Resultat überrasche sie jetzt aber selbst.

Die Entwickler melden, sie wollten das jetzt genauer untersuchen und den Problemen mit Änderungen entgegenwirken.

Einige Beobachter kritisieren die Entwickler dafür, mit dem Kopf schon bei „Path of Exile 2“ zu sein und das Live-Spiel zu vernachlässigen. Mehr zu Path of Exile 2:

Alles, was bisher zu Path of Exile 2 bekannt ist – in 2 Minuten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caliino

Wenn es buggy ist verstehe ich die Aufregung zum Teil sogar, sehe aber auch genauso die Schuld bei den Spielern die sich einfach blindlinks irgendeinen Filter drauf klatschen – der sowieso 80% ausblendet – und sich dann wundern wenn nun nicht mehr so viel droppt, der aber dafür hochwertiger ist.

Ich für meinen Teil finde den Ansatz aber als richtigen Weg, so kommst du vielleicht auch mit SSF mal bis zum Endgame…

justus

ich komme jede league mit ssf ins endgame. diese league ist es eher schwerer, weil das crafting auch hart getroffen wurde. das hat auch nichts mit filtern zu tun. man kann nicht filtern, was nicht mal droppt.

Todesklinge

Das war schon immer ein Problem von PoE das rund 90% der Möglichkeiten nicht im Endgame nutzbar sind. Von den restlichen 10% sind davon rund 1% wieder so absurd und unrealistisch stark das es zum Mäusemelken ist.

Ich quäle mich durch ein Monstergebiet… ein anderer rennt einfach durch… wie unbalanced.
Auf die Ausrüstung des anderen wäre ich nie gekommen weil das zigfach versteckte Mechaniken sind (vermutlich exploits) die dann so übermächtig übertrieben stark sind das es lächerlich wird.

Der Grund warum ich damals aufgehört habe. Wenn man nur noch mit Exploits weiterkommt macht es keinen Spass.

Udontgetit

Das ist doch quatsch… das spiel kaut einem eben nicht vor was man zu tuen und zulassen hat. Dann ist dein build den du dir ausgedacht hast einfach murks. Das hat nix mit exploits zu tuen

Todesklinge

Das ist wieder so eine unberechtigte Gegenmeinung. Wenn man die Freiheit hat die Freiheit nicht zu haben weil es nicht geht. Warum hat man dann die Freiheit wenn doch nur spezielle Builds eine Chance haben?
Klar einfach anderen das schlecht reden ohne es zu kennen, sehr primitiv!

Nur ein winzig kleiner Bruchteil der Spieler sieht überhaupt das Ende von dem Spiel und da ist die Skalierung eine Katastrophe!

Wenn man nur 1:1 nach dem spielt was andere aufgrund von exploits vormachen, warum dann wie oben geschrieben mit der Freiheit?

Meta gameplay, super noch unkreativer kann man es nicht machen.

Caliino

Sehe ich ebenso…

Bin trotz 1400h und verschiedensten Meta-Builds noch kein einziges Mal über Sirius hinaus gekommen.

Ich spiel halt rein SSF da das Handelssystem der größte Mist ist und du sowieso nur mit gewissen Uniques oder genau die Werte XYZ auf der stärksten Stufe auf deinem Item – möglichst auch noch 6-link und richtige Farbe – brauchst um weiter zu kommen…

Udontgetit

Check ich nicht… man braucht halt für gewisse inhalte gewisse builds.. das ist in jedwm spiel so. On diablo 3 schafft man auch nicht diw härtesten inhalte mit komplett gelbem gear. Da braucht man auch sets. Bei wow genau das gleiche. Da kann man mit dem level gear auch nicht die härtesten bosse legen.
Woher kommt die annahme, dass jeder alles mit random gear schaffen soll?

Wo das Problem mit dem Handel sein soll ist mir auch schleierhaft…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Udontgetit
Caliino

Es geht auch nicht darum dass jeder alles schaffen soll, sondern eher darum dass sehr viele Builds nicht mal bis dahin kommen unabhängig vom Gear…

Und der große Unterschied zwischen D3 und anderen MMO’s zu PoE: Es gibt keine Klassen und dementsprechend nahezu kein Balancing.

Wenn du die beiden schon vergleichen möchtest, dann wären die Klassen in PoE die Meta-Builds und alles andere davon nicht existent….

Dann würde deine Aussage auch wieder stimmen:
Die Klassen (Meta-Builds) brauchen Gear für die schweren Sachen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Caliino
Kokolores

Es gibt aber so unglaublich viele Builds mit welchen du das Endgame bestreiten kannst.
In keinem meiner Builds die ich so gespielt habe war es nicht möglich das endgame zu farmen.

justus

klar gibt es klassen, 18 stück. wie mans nimmt auch 19.

und natürlich brauchen auch meta builds gear für den schwierigsten content. das ist in jedem spiel so.

justus

Bin trotz 1400h und verschiedensten Meta-Builds noch kein einziges Mal über Sirius hinaus gekommen.

dann ist das problem vllt vor dem pc

justus

was denn bitte für exploits?

es gibt super viele builds, mit denen man das komplette spiel bewältigen kann. genau das machen streamer wie mathil z. b. jede league. iwelche crazy builds, die sonst keiner spielt.

Seysirra

Das ist doch Schwachsinn. Mir fällt kein build ein mit dem ich nicht t16+ Maps machen kann oder aber Bosse legen außer vll Cast on Death. Mit den einen builds ist es halt einfacher als mit anderen aber das macht doch auch gerade die Abwechslung. Hatte vor ein paar seasons Double Strike gespielt und der map clear war horrible weshalb ich nebenbei noch cleave genutzt hatte und es hat trotzdem wunderbar funktioniert. Und was du mit exploits meinst um builds spielbar zu machen verstehe ich auch nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Seysirra
Kokolores

Ich spiel auch diese Liga gerne POE. Ich kann’s zwar nachvollziehen das der wenige loot sauer aufstößt aber mit dem Patch gestern gehts schon in die richtige Richtung. Es dropt wieder deutlich mehr loot was sich gut anfühlt.

justus

sie haben hauptsächlich die rarity erhöht, nicht die quantity. mehr loot gibt es also nicht wirklich.

Kokolores

Dann muss ich nur Glück gehabt haben aber grad unique items hab ich zb. gestern mehr bekommen also die letzten Tage zusammen. Aber base droptrate hört sich für mich nach mehr an als nur rarity

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Kokolores
justus

mehr rarity = mehr uniques. steht doch sogar im text.

base droprate ist nur für currency

Kokolores

Ja mehr Currency, mehr Uniques und mehr 6 Socket/Links Item was will man dann noch erhöhen? versteh ich grad nicht. Es ist doch genau das was die Community wollte. Ob die zahlen so aussreichen weiß ich nicht aber es is von allem bedeutend mehr geworden

justus

es droppen nicht mehr items, sondern nur die rarity wurde etwas erhöht. dadurch hast du nicht mehr loot, abgesehen von dem kleinen currency boost. aber wer weiß, wie viel das wirklich ist, da man nicht weiß, was es vorher war.

25% mehr von 5% chance ist jetzt nicht wirklich viel.

und dann werden auch nur so nichtssagende wörter benutzt… massively.. significantly…

fakt ist, es ist immer noch ein riesen unterschied zu dem loot von 3.18. und das von einer league auf die nächste.. das war einfach ein riesenfehler

Walez

Hat es einen besonderen Grund, das ihr im Eingangstext oft die Vergangenheitsform verwendet? Fühlt sich in meinen Augen komisch an. DI ist immer noch kein HacknSlay (für mich!), PoE 2, welches noch nicht erschienen ist, kann es immer noch mit D4 aufnehmen und Blizzard versorgt Diablo 3 doch aktuell immer noch mit Patches und Updates.

justus

nach 2 tagen aufgehört weil die league einfach nur schrott ist

BratzenBo

Einfach mal die erste Woche abwarten und dann in Ruhe starten ohne Hektik und Stress und es ist viel besser !

justus

ne, das ist ja genau der spaß an einer neuen league. mit allen anderen von 0 anfangen.

Pixelrambo

Naja… Morgäään geht D3 s27 los…

Venrai

Aber immer noch besser und umfangreicher als jede D3 Season bisher.

justus

nicht wirklich. mit abstand die schlechteste league. da wird morgen die d3 season bestimmt besser

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx