PVE-MMORPG Pantheon zeigt, wie gewaltig Dungeons sein können

Viele Fans klassischer PVE-MMORPGs freuen sich schon auf Pantheon: Rise of the Fallen. Die Entwickler haben nun demonstriert, wie sie mit den Dungeons im Spiel verfahren.

Dungeons sind in einem MMORPG wichtig. Die Verliese bieten jede Menge Feinde zum Vermöbeln, wertvolle Schätze, viel Hintergrundstory und eine gute Möglichkeit, gemeinsam in der Gruppe ein spannendes Abenteuer in einer beklemmenden Umgebung zu erleben.

Auch in Pantheon steigt ihr in Dungeons hinab. Wie diese aussehen können, dass verrieten die Entwickler nun anhand des Beispiel-Verlieses “Black Rose Keep”.

Pantheon Blackrose Keep

Dungeons stellen eine Herausforderung dar

Black Rose Keep soll eine große Herausforderung für Gruppenspieler werden. Darüber hinaus werdet ihr das Dungeon nicht abschließen und dann wieder vergessen.

Es gibt Gründe, immer wieder dahin zurückzukehren:

  • Black Rose Keep ist in mehrere Zonen eingeteilt
  • Diese Zonen richten sich an Spieler unterschiedlicher Levels
  • Jeder, egal welches Level er hat, kann alle Zonen betreten, wird aber bald feststellen, dass dies keine gute Idee ist
  • Black Rose Keep wird auch in den einfacheren Zone eine Herausforderung sein, da auch mal Monster höherer Levels in die niedrigstufigen Zonen wandern
  • Black Rose Keep soll den Spielern als eine spannende Erfahrung in Erinnerung bleiben
  • Es soll Spaß machen, das Dungeon immer wieder zu betreten, um auch die schwierigeren Zonen anzugehen und neue Inhalte zu sehen

Spieler, welche Black Rose Keep schon sehen und das Dungeon in Pantheon ausprobieren konnten, sprechen von einer sehr klassischen Dungeon-Erfahrung. Es würde sich wie ein Dungeon-Crawler anfühlen, bei dem man Stück für Stück vorankommt.

Pantheon Ratkin

Ratten mit Tollwut

Außerdem haben die Entwickler die Ratkin als neues Volk vorgestellt. Diese Ratten-ähnlichen Kreaturen sind Überlebenskünstler und leben in Kolonien, bei denen die Familie und die Suche nach Nahrung oberste Priorität haben. Sie kommunizieren über Piktogramme und Laute, besitzen aber keine Schriftsprache. Ratkin beten keinen bestimmten Gott an, sondern nehmen oft die Religion von Völkern an, die in der Nähe der Kolonie leben. Darüber hinaus tragen einige Ratkin eine schlimme Krankheit in sich, die sich auf andere überträgt und eine Art Tollwut hervorruft.

Das MMORPG Pantheon befindet sich momentan in einer frühen Alpha-Phase. Ein Release wird nicht vor 2019 stattfinden.

Pantheon will euch eine sehr klassische MMORPG-Spielerfahrung bieten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caldrus82

Weiss nicht was die Leute haben. Es ist ne pre-Alpha und wenn ich den Fortschritt grade an Grafik und Animationen anschaue und mit dem letzten großen Dungeon-Playthrough vergleiche kann ich nur staunen. Wenn das so weitergeht wird’s richtig nice bei Release. Das Gameplay erinnert mich stark an DAoC (also was autoattacks etc angeht) und das hab ich geliebt. Bin gespannt wie es weitergeht !

IchhassePvP

Gibt auch Vergleichsvideos, wo z.B. die Open-World aus dem sehr, sehr frühen Entwicklungsstadium mit der ca. 2 Jahre danach verglichen wird, allein diese Unterschiede sind phänomenal.

Dass das kein Jump & Run Actionkampfsystem mit drölf verschiedenen Komboattacken mit aktiver Zielerfassung inklusive aktivem Blocken, Ausweichen, Parieren etc. werden wird sollte denke ich klar sein.

Wer mit old school Gruppengameplay in dem Bedrohung/Aggro und CC groß geschrieben werden nix anfangen kann, der wird sehr wahrscheinlich nicht glücklich mit dem Game.

Was man auch noch erwähnen sollte dass es einen SEHR, SEHR hohen Fokus auf Gruppenspiel legt, es wurde zwar mal gesagt, dass es auch solofreundliche Zonen geben soll, aber diese sind eben alles andere als der Standard in diesem MMO.

Wolfgang Novodny

Bin immer dafür dass sie MMOS machen die hauptsächlich auf Dungeons und Gruppencontent setzen.

Nicht weil ich sowas mögen würde, aber dann können die Leute die sowas mögen dort hin gehen und versuchen nicht dauernd MMORPGS die eben nicht darauf setzen wie ESO zu verändern und lassen diese Spiele in Ruhe.

Von daher: ich hoffe es wird ein Erfolg^^

Bodicore

Das ist ja mal eine tolle Theorie… Lass und PvE Auffanglager bauen wo wir die ganzen verblendeten einsperren.

IchhassePvP

Nicht vergessen an das Eingangstor mit den drei Zaunreihen oben noch ein Schild mit einem Slogan anbringen wie z.B. “PvE Gruppencontent macht frei”.

Max

Und am Schädel tätowiert sich noch jeder ein: Ich fühl mich auch in 1000 Jahren noch schuldig und muss das ständig erwähnen!

IchhassePvP

Frag mich nicht wieso ich bei “PvE Auffanglager” dieses Bild im Kopf hatte.

Henk

Ich finde die Mischung machts! Das perfekte MMO sollte abwechslungsreich sein und für jeden etwas bieten. PvE und PvP, eine coole Story und Welt zum eintauchen, fordernde Dungeons aber auch Schlachtfelder, komplexes Crafting und Housing. Also auch eine gute Mischung aus Thempark (Inszenierung) und Sandbox (Selbstverwirklichung)…lieder gibts kein MMORPG was das wirklich gut hinbekommt, ESO kommt dem schon am nähesten und hat für Solo und Gruppenspieler oder für PvE und PvPler viel zu bieten! Der Erfolg gibt Ihnen recht und ich denke ESO wird noch rosige Zukunft vor sich haben, wenn die Entwickler dran bleiben.

Henk

Klingt ja sehr interessant aber sieht wieder mal ziemlich altbacken und lahm aus…schade glaub auch kaum dass ich damit warm werde. Aber wenigstens mal ein neues MMORPG was nicht nur auf PvP/Survival setzt sondern eine schöne Welt zum erkunden und spannende Geschichten erzählen will.

Skyzi

Ahwa der spaß ist wichtiger 🙂 DIe Grafik ist doch noch ok 🙂

Henk

Ja das altbacken bezieht sich nicht nur auf die Grafik sondern aufs gesamte Spiel! Das Kampfsystem sieht sehr lahm und statisch aus, Animation sind auch alles andere als zeitgemäß, die Grafik und Effekte ebenfalls. Dazu gibts wiedermal kaum Komfortfunktionen oder abwechslungsreiche Features, das wird wohl eher ein klassischer Dungeongrinder! Ich glaub kaum das ich da groß Spaß haben werde, wenn man Spiele wie ESO, AoC, Neverwinter oder GW gewohnt ist?!

Warum schaun fast alle neuen MMOs aus wie vor 20 Jahren und spielen sich auch fast so? Die Konzepte sind ja teilweise echt cool aber wir haben bald 2020 und nicht 2000! Selbst mit wenigen Mittel sollte man schon versuchen etwas zeitgemäßes zu entwickeln, sonst kann mans auch gleich sein lassen und die ganzen alten MMOs spielen!

Skyzi

Das frage ich mich auch immer, das keine Innovation mehr kommt.

Alzucard

Fehlermonster 😀
Schritsprache

IchhassePvP

Mega geile düstere Dungeon-Atmosphäre!

Kann es kaum erwarten mehr zu sehen.

nyso

Wow das Kampfsystem ermüdet mich jetzt schon und die Grafik ist jetzt noch ganz ok, aber in 5 Jahren schreit sie wieder “schlecht gealtert”. Ich prophezeihe einen Flop.

IchhassePvP

Dann gehörst du ganz offensichtlich nicht zur Zielgruppe eines solchen bewusst sehr, sehr oldschool gehaltenen MMORPG’s.

Starthilfer

Oldschool ist ja schön und gut aber das sieht von den Bewegungsabläufen und Kampfsystem aus wie vor 20 Jahren. Bin ein absoluter Fan von Mehrspieler-Dungeons a la Eso oder WoW aber damit kann ich mich beim besten Willen nicht anfreunden. Finde einfach man darf auch etwas mit der Zeit gehen und die Kämpfe etwas Action geladener darstellen. Fliessende harmonische Bewegungen sollten ebenfalls machbar sein.

Scaver

Naja, die Zielgruppe für dieses Game wollen eben KEIN Aktionkampfsystem. Sie wollen ein klassisches Tab Targeting System ala WoW.

Lootziffer 666

ich versteh nicht ganz, was tab targeting mit diesen Potato-Animationen zu tun haben soll. Actioncombat a la tera hätte es für mich auch nich sein müssen, aber gefühlt 10 Euro für das gesamte Kampfsystem auszugeben finde ich bei Mmos grundsätzlich absolut unnötig

Kendrick Young

Man brauch ja kein action kampfsystem, Aber die Kämpfe sehen sowas von langweilig aus, Meist steht der Tank da und drückt seine skills, meist stehen die dds drum herum und drücken ihre skills einfach reihe nach ab

Ich habe nun schon bestimmt 10 verschiedene Videos mit Gameplay zu Pantheon gesehen, mit verschiedensten Gegnern und verschiedensten levels. Und nichts davon war ansatzweise spannend anzusehen kampfmässig.
Einzig alleine aggro ist ein problem in dem spiel. Die Welt und Dungeons sehen stylisch aus, aber das Kampfsystem :/

Kein spellcountern, nichts wo man mal line of sight laufen muss, muss ja net ständig sein. aber es gibt mehr als genügend mechanismen von oldschool mmorpgs um kämpfe spannender zu machen

Caldrus82

Das ist in neueren MMOS genauso^^ In den Videos siehst du zu 99 % nur trashgruppen also was solls.
Bei Bossen wird es definitiv mehrere Mechaniken zu beachten geben.

avel huhn

Also die Zielgruppe soll ja die von alten MmoRPg werden (Everquest, Vanilla WoW)
Und wenn du die Animationen und die Grafik von Vanilla WoW vergleichst, wirst du feststellen, dass Pantheon da schon ganz gut dabei ist. Die Animationen werden denke ich mal noch flüssiger, schau dir mal alte WoW-Videos von 2003 an, da war auch noch alles klobrig und eckig. Der Fortschritt ist bei Pantheon auf jeden Fall erkennbar.
Zum Kampfsystem: das tank&spank war zu Vanilla Zeiten auch nicht anders. Aber bei Pantheon wird’s im Vergleich viel innovative Dinge geben, z.B Spells, die nur gecastet werden können, wenn man in Bewegung ist, reaktive Spells, also Spells, die man aus der Situation als Reaktion castet, etc. Da gibt’s diverse Infos und Videos (auf englisch) wo die Entwickler drüber reden, bzw. Fans Podcasts drüber machen.

TestP

Das Ding ist eine Pre-Alpha. Da kann man davon ausgehen, dass sich noch Einiges ändern wird.

MfG

TNB

Du bist halt nicht die Zielgruppe.

Ich finde es absolut hammer und freue mich riesig auf das Game. Und etliche alte MMO Kumpels haben auch schon großes Interesse daran.

Ist halt nichts für die Action Kampfsystem Fans da draußen, aber die haben andere Spiele zum zocken 😉

Jyux

Das Kampfsystem an sich finde ich absolut perfekt für diese Art von Spiel.
Was die Animationen angeht… ja.. schön wäre es, wenn sie flüssiger wären. Vielleicht tut sich ja bis zum Release noch was.
Aber es ist halt leider kein Multimillionen-Doller Studio wie Blizzard.

Bodicore

Ja so kann mann es auch nennen “Bewusst oldschool” ich denke eher es ist ein Finanzproblem 😉

Ich bin auch der Meinung MMO waren früher besser aber das liegt an den Spielelementen und sicher nicht an der Grafik.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x