Pantheon: Die PvE-MMORPG-Hoffnung nimmt Form an

Pantheon: Rise of the Fallen ist für viele MMORPG-Fans die große Hoffnung in Sachen PvE. Und die Entwicklung schreitet derzeit gut voran.

In der vergangenen Zeit hörten MMO-Spieler fast nur von PvP-Spielen oder von Sandbox- und Survival-Games. Doch das, was das Genre der MMORPGs damals begründet hat, das PvE, geriet immer mehr in den Hintergrund. Doch genau diese Art von Spiel steht bei vielen aktuell auf dem Wunschzettel. Sie wünschen sich Gruppenabenteuer wie zu Zeiten des ersten Everquest. Und genau das will Pantheon: Rise of the Fallen bieten.

pantheon amberfeat 3JPG
Entwicklung geht schneller voran

Jetzt haben sich die Entwickler zum aktuellen Stand der Dinge geäußert. Die Arbeiten am MMO schreiten derzeit gut voran. Mit Tim Wathen konnte ein neues Teammitglied gefunden werden, welches sich derzeit darum kümmert, die Welt sinnvoll mit NPCs zu füllen und die Begegnung mit diesen NPCs für die Spieler interessant zu gestalten. Der neue Programmierer Robert Crane hilft mit seiner Erfahrung dabei, viele Spielsysteme zu optimieren. Durch die Neuzugänge soll die Entwicklung jetzt deutlich schneller voranschreiten als bisher.

Immer wieder zeigt das Team, wie weit das MMORPG fortgeschritten ist. Im letzten Videostream vergangenen Dezember wurden erstmals neue Charaktermodelle und die Schamanen-Klasse gezeigt. Während der Reise durch die Starterzone Thronefast zum Dorf Avendyr’s Pass können im Video jede Menge Spielelemente begutachtet werden. Im Dorf schließlich wird das Perception-System gezeigt, das eine neue Art vorgestellt, wie die Helden durch NPCs, die auf sich aufmerksam machen, an Quests kommen.

Neue Gebiete, Klassen und mehr

Derzeit arbeitet das Team an den Klimazonen und einem System zur Akklimatisierung. Denn euer Held wird in verschiedenen Klimazonen manche Skills besser oder schlechter nutzen können. Dieses soll in einem kommenden Stream gezeigt werden. Außerdem arbeiten die Entwickler an einer neuen, noch geheimen Klasse sowie am Gebiet South Saol Peninsula, in welchem sich das Dungeon Tower of the Reckless Magician befindet. Die Arbeiten an der NPC KI, besonders im Kampf, sowie an der Optimierung und vielen weiteren Systemen schreiten ebenfalls voran.

Nachdem es einige Kritik an der Beschränkung der Völker auf bestimmte Klassen gab, erklärten die Entwickler von Pantheon: Rise of the Fallen, dass dies notwendig sei. Man möchte nicht jeder Klasse alles ermöglichen, sondern auch Spezialisten erschaffen. Derzeit ist noch nicht bekannt, wann die Beta des MMORPGs startet, doch da die Arbeiten so gut voranschreiten, kann man wohl im Verlauf des Jahres damit rechnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Weitere Artikel zu Pantheon:

Pantheon: Rise of the Fallen – Wer wird was? Klassen und Rassen des PvE-MMORPGs

PvE-MMORPG Pantheon blickt auf 2016 zurück, freut sich auf 2017

Quelle(n): Website von Pantheon, MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jyux

Endlich wurde meine innere Leere gefüllt.
Endlich sind sie wieder da, die jahrelang vermissten Gefühle.
Hoffnung und Vorfreude <3
Denn das ist doch das schönste, wenn ein neues MMORPG angekündigt wird 🙂

Dahoo

Ach echt ? musst ja viel kohle haben , siehe meinen Beitrag weiter unten.

Jyux

Keiner zwingt dich, die Entwickler mit 10.000€ zu unterstützen.
Außerdem ist doch aktuell zu dem sonstigen Bezahlmodell noch nicht viel bekannt, oder?
Lass uns doch erst mal schauen was noch so passiert und wie der Itemshop (falls vorhanden) dann aussehen wird.
Dann können wir uns immer noch darüber unterhalten 🙂
Ich denke auf Pay2win haben wohl die wenigsten Leute bock. Und da es sich hier nicht wieder um das xte Asia-mmo handelt, bin ich erstmal guter Dinge.

Dahoo

Naja.. Wenn ab 250$ 3 Monate Spielzeit enthalten ist indem das Spiel mit 50$ steckt (was krass teuer ist), spricht alles für ein Pay2play. Allerdings finden sich in den Paketen so viele typische Itemshopsachen die gerade so nach einem Shop Schreien. Schaut euch die Unterstützerpakete genau an , dann versteht man was ich meine. aber sicher , wenn es nicht so ist am Releasetag sieht es nur sehr unglücklich aus.

Erzkanzler

Meine Hochachtung dass sich jemand erneut an einem “alten” Spiel probiert. Ich habe nur die Befürchtung, dass viele die jetzt begeistert sind bei Release dann merken werden wie sich ihr Anspruch geändert hat.

Ich bin auch beispielsweise mit HdRo “aufgewachsen” und auch ich habe den den Erfolg Wurmbezwinger Mittelschwer in Forochel gemacht um meine Tugend Eifer um einen Punkt zu erhöhen… ob ich heute wirklich noch die Muse hätte DREIHUNDERT Würmer zu hauen von denen in 2 Minuten jeweils einer spawnt… ich wage es zu bezweifeln.

Natürlich, wenn ich an die Zeit zurückdenke in der ich “solche” Spiele gespielt habe, erfüllt mich ein wohlig verklärtes und warmes Gefühl. Ich denke aber es war nicht unbedingt das Spielprinzip das ich mit der Zeit verbinde. Es sind eher Gruppenerfahrungen und die Begeisterung von mir und meinen Mitspielern. Letztlich hab ich nämlich ähnlich wohlig verklärte Erinnerungen an Guild Wars 2 oder sogar Wildstar.

Ich würde mir den viel beschworenen Mittelweg wünschen. Es wird Zeit für ein PvE-Spiel mit Gruppen-Content und auswählbarem Kampfsystem! Revelation Online geht diesen Weg, ist aber leider sehr asiatisch geprägt…

Ich drück den Jungs zumindest die Daumen und werd ab und an mal nen Auge drauf werfen.

VoidX86

Naja, wenn es so wäre wie du sagst mit die Zuckersüßen Erinnerungen, weil man ja heute anderes gewohnt ist und sowas sicherlich nicht mehr machen würde, warum gibt es z.B. Heute noch so viele WoW private Server? Wo es eigentlich so war ^^. Und vor allem spielen darauf auch sehr viele.
Ich bin wirklich nen Mmorpgler der alten Schule. Und mich kotzte die Entwicklung an, für die ich Blizzard mit WoW die Schuld gebe.
Einige Sachen wurden gut geändert aber vieles sorgt für mich zur Verdummung der Massen.
Wildstar war zu “Vanilla” genau das was ich suchte. Gruppenkontent wurde groß geschrieben, und wer raiden wollte, musste dafür etwas tun.
Und ein Mmorpg sollte nunmal so sein das man Zeit hinein investiert.
Man sollte es nicht spielen können wie einen Singleplayer.
Wobei ich sagen muss, sind die Rpgs mitlerweile anspruchsvoller als so manches Mmorpg, wo einfach nur noch Hirn ausschalten kannst….

Und zu deinen Kampfsystemen, Wildstar war für mich das bisher beste, wenn ich aber sowas sehe in Black Dessert, oder Blade and Soul, mit Combosch…. sorry, das spielt sich für mich nicht nach einen Mmorpg. Wenn ich sowas haben möchte Spiele ich Tekken oder Street Fighter.
Ich bin schon einer der sich gerne selber ne Rota zusammen bastelt, als vorgesetzt zu bekommen, du musst das und das und das drücken um das zu machen.

Erzkanzler

“ein mmorpg sollte nun mal so sein…”

Nicht doch so engstirnig 😉

Es ist doch genug für alle da, wer Combo-Kampfsysteme mag kann entsprechende Spiele finden und wer auf das gute alte Tab-Targeting steht, wird auch fündig. Es gibt aber eine große Gruppe von Spielern die Action-Kampfsysteme mögen, ergo eben auch mehr Spiele mit eben jenem.

Ich beispielsweise mag beide Systeme, es muss halt zum Spiel passen.

Und ja, ich mochte den Schwierigkeitsgrad von Wildstar auch. Aber das war unter anderem wohl auch ein Grund der dem Spiel finanzielle Probleme beschert hat weil der Großteil der Spielerschaft nicht damit zufrieden war. Wenn ich mich richtig erinnere hatten 2% aller Spieler den Raid gesehen bevor er abgeschwächt wurde. Da ist es nachvollziehbar, wer macht schon langjährige Entwicklungen und investiert Zeit und Geld für 2 % der Nutzer. Wirtschaftlich ist das nachvollziehbar.

VoidX86

Es sind nun mal Tatsachen, es gibt Dinge, die zu einem Genre gehören ;).
Darum, ein Mmorpg sollte nun mal so sein. 🙂
Du kannst ja aus ein Auto auch kein Motorrad machen, dann wäre es kein Auto mehr.
Das sich alles weiter entwickelt ist völlig normal, ich bin aber der Meinung, es hat sich eine Zeit lang in ein Falsche Richtung entwickelt, warum? Um das schnelle Geld zu machen. Um viele Massen anzusprechen.
Gegen Actioncombat habe ich absolut nicht, wie schon geschrieben, Wildstar war für mich der Messias.
Blade and Soul Zb. Ist für mich ein Beat an Up in ein Mmorpg gesteckt.
Und sooo kombogedöhns kann ich absolut nichts abgewinnen.
In der freien Spielweise fühle ich mich da absolut beschnitten.

VoidX86

Finde ich seeehr geil mit der Klassenbeschränkung der Völker, wenn dort Kritik geäußert wurde, kann das ja nur von der neuen Mmo Generation gekommen sein.
Genau dieser Punkt hatte mich schon damals in WoW aufgeregt wo auf einmal Tauren, Paladine oder Zwerge, Schamanen werden konnten.
Genau wie das, das alle Klassen irgendwie das gleiche dort mitlerweile können, was eigentlich jede Klasse einzigartig Machte, wie Zb. Der Schamane mit seinen Kampfrausch. Priester mit Manahymne usw…..
Pantheon geht wahrlich den Weg, auf dem ich so lange gewartet habe in einem Mmorpg ;D.

Dahoo

sry for DP

Dahoo

Was mal gar nicht geht ist die Preispolitik. Erstmal dicke 50$ für das Spiel, dann findet man aufsteigend bis 10.000$ die Dreistigkeit überhaupt.Ab Großherzigen 250$ bekommt man sogar 3 Monate Spielzeit und umso mehr man noch bezahlen möchte umso mehr bekommt man von den tollen ptw gegenstanden aus dem jetzt schon absehbaren Itemshop, die wie man an den Bonussachen die man so bekommt ala Charakterslot, Inventarerweiterung etc. mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch im Ingameshop kaufen muss weil sie sich aufs Spiel auswirken. Und ich dachte grade es könne nicht schlimmer kommen.. da wollte ich im Forum mal fragen ob mein 1. Eindruck falsch ist.
meeep
Schreiben im Forum ohne eines der Pakete zu kaufen , oder netter weise 5$ oder 15$ pro Monat zu Spenden verboten , nur lesen erlaubt….

Mein Fazit
…haben die den Schuss nicht gehört!! Also wenn wer einen anderen Eindruck hat , bitte schilden aber das ist sowas von Dreist warum zwischen F2p und Paytp entscheiden wenn man doch beides mitnehmen kann und doppelt zur Kasse bitten 😀

TimTaylor

Wäre ja nett wenn das Spiel niht so unglaublich schlecht aussehen würde o.o

VoidX86

Grafik ist nicht alles ;). Lieber 5 Pixel mehr, als einen Grafick mit einer Stunde Spielspaß.

TimTaylor

Das schon aber das Game sieht schon arg alt aus , mir sind bei MMORPGs auch sehr die Animationen der Charaktere wichtig, da müsste man hier echt noch einiges machen :O

VoidX86

Wie schon unten beschrieben, das Material ist aus einer Alpha, dem nach spielt so eine kleine Sache noch keine Rolle, der Feinschliff kommt später ;).

max

Ich würde mich extrem über ein reines PVE Spiel freuen. Aber die Kämpfe, in diesem Spiel…. noch langweiliger und statischer gehts wohl nicht?

Original Gast Chris

finde das game eigendlich auch interessant aber die kämpfe gehen mal gar nicht^^

Fain McConner

Jedem das Seine – ich z.B. möchte weder ein Jump&Run noch einen Shooter spielen. Konnte mir noch nicht viel ansehen, aber sieht recht klassisch aus. Genau so etwas könnte mich noch mal zum MMO-Spielen bringen.

Caldrus82

Also die Animationen und das Kampfsystem sind noch nicht annähernd final…das sieht man doch, ihr glaubt doch wohl nicht, dass die das Spiel in dem Zustand releasen 😛

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x