Pagan Online ist gestartet, will Diablo-Fans was bieten – Was sagen Steam-Reviews?

Es ist soweit: Wargaming.net hat das Hack ’n Slay Pagan Online gestartet. Wir schauen uns an, wie das Spiel aktuell auf Steam ankommt.

Was ist Pagan Online? Das Action-RPG erinnert an Diablo 3. Ihr erschafft einen Helden und kämpft euch in einer Welt, die an slawische Mythologie angelehnt ist, durch Horden an Monstern. Dabei sammelt ihr viel Beute ein und verbessert euren Charakter.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Durchwachsene Bewertungen

Wie kommt die Releaseversion auf Steam an? Die gesamten Bewertungen liegen bei aktuell 61%. Für die vergangenen 30 Tagen kommt das Spiel sogar nur auf 58%. Hier gilt es aber zu bedenken, dass noch die Bewertungen der Early-Access-Phase mit einfließen.

Zum Release hat Pagan Online aber ein sehr umfangreiches Update erhalten, welches sich nicht nur mit den von den Spielern kritisierten Punkten auseinandersetzt, sondern zudem neue Inhalte einführt. Man muss also abwarten, wie sich die Bewertungen in den kommenden Tagen und Wochen entwickeln.

Was meinen die Spieler? Die Bewertungen sind selbst nach Release aktuell ziemlich durchwachsen. Es gibt Spieler, die Pagan Online durchaus gut finden, andere aber haben auch einiges zu kritisieren. Darunter die Stabilität der Server, Bugs und der nicht ausbalancierte Schwierigkeitsgrad.

[Ygg]Azarhiel schreibt etwa auf Steam: „Man hat plötzlich enorme Erhöhungen des Schwierigkeitsgrads mitten in der Story des Spiel ohne ersichtlichen Grund. Es spielt sich immer noch verdammt langsam und man hat nicht das Gefühl, für die investierte Zeit richtig belohnt zu werden.“

WITCH HUNT erklärt: „Ein Spiel mit großem Potenzial. Ich finde es großartig und es hat noch die Chance, weiter zu wachsen. Manche Charaktere fühlen sich wirklich gut an.“

Pagan Online Kampf Screenshot

Seid auch mit dabei

Wie macht ihr mit? Ihr könnt euch Pagan Online direkt über Steam kaufen. Das Spiel kostet 24,99 Euro. Anschließend legt ihr direkt los.

So hat sich die Releaseversion schon verbessert: Zum Start am 27. August bekam Pagan Online ein weiteres großes Update spendiert, das eine Reihe von Neuerungen und Änderungen einführte:

  • Neuer Inhalt – Die beiden neuen spielbaren Charakteren Hector und Eldan kamen hinzu, genau wie weitere Bosse, Items, Karten, Zonen und mehr
  • 60-Stunden-Kampagne – Die Kampagne, die von slawischen Mythen inspiriert ist und sich auf acht Akte erstreckt, kann nun zu Ende gespielt werden
  • Erweiterte Steuerungsoptionen – Auf vielfachen Wunsch ist in Pagan Online jetzt auch die „Click-to-Move“-Steuerung möglich und es unterstützt Gamepads
  • Überarbeitete Systeme – Itemdrops und Rezepte wurden überarbeitet, um eine höhere Vielfalt zu bieten. Zudem wurde auch das Crafting-System optimiert
  • Neue Fähigkeitsbäume – Ihr könnt euren Helden jetzt mit neuen Skill-Trees verbessern, um einen individuelleren Build zu erschaffen
Spiele wie Diablo – Wer braucht Diablo 4? Hier sind 10 aktuelle Alternativen
Quelle(n): MMOCulture, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Die Steuerung und die Klassenvielfalt fand ich persönlich sehr ansprechend. Auch die Bosskkämpfe und das Crafting war sehr ok.

Alles andere war doch sehr generisch und eher langweilig.

Pagan ist nicht schlecht aber gegen ein PoE ist der Unterschied natürlich Porsche zu Bobbycar…

Keragi

Finde Last Epoch den vielversprechenderen Titel.

Erzkanzler

Ich fand es, ganz aus persönlicher Sicht, nicht berauschend.

Die häufig positiv angeführte WASD-Steuerung halte ich nicht für eine nötige und erstrebenswerte Genreänderung und dass obwohl ich seit Jahren MMOs einzig mit WSAD spiele.

Dass man Aussehensändernugen „freispielen“ muss, ist für mich in einem Loot-orientierten Spiel ebenso keine wirklich positive Designentscheidung.

Die Skillmöglichkeiten die etwa Dahoo unter meinem Kommentar als „in sich sabil“ bezeichnet, würde ich als größtes Manko sehen. Build-Vielfalt ist in diesem Spiel nur über eine andere Klassenwahl möglich, in meinen Augen ein Rückschritt.

Alles in allem ist es „anders“ aber in meinen Augen nicht auf Augenhöhe mit vielem was sich aktuell auf dem Markt befindet. Interessierte sollten sich vorher zumindest über die genannten Punkte informieren um nicht enttäuscht zu sein.

Marc Pethros

Klar, Eindrücke sind immer subjektiv, aber lass mich mal noch ein paar Kommentare zu deinen Punkten hinzufügen:

1. Steuerung
Hier finde ich ist die WASD-Steuerung eine gute Ergänzung zum normalen Bewegungspool. Ursprünglich war das Gameplay noch etwas langsamer und in Richtung Souls-like ausgerichtet (normale Mobs waren auch gefählrich), was die WASD-Steuerung eigentlich unterstützen sollte. Inzwischen ist auch Gamepad und Klick-to-move implementiert, sodass alle Vorlieben der Steuerung in einem ARPG/Hack’n’Slay vertreten sind. Wurde der Community zu liebe hinzugefügt und verdient finde ich Anerkennung. Außerdem sind die meisten Leute zu sehr von Diablo und PoE beeinflusst um Änderungen einer Standard-Steuerung gutheißen zu wollen.

2. Aussehen
Ja, dass das Equip keine Änderung am Aussehen hervorruft (betrifft nur die Rüstungsteile, Waffen haben unterschiedliche Aussehen) ist etwas schade, liegt aber daran dass das Spiel ursprünglich als F2P erscheinen sollte und u.a. über Skins eine Monetarisierung geplant war. Da es jetzt B2P ist und sie aus Zeitgründen das Skin-System nicht verwerfen wollten, ist es jetzt mit ingame Währung verbunden, die als Loot zu finden ist (Scherben). Recolors von Skins sind übrigens einfach nur als Goldsink gedacht, da Gold momentan fast nicht benötigt wird. Vielleicht gibt es hierzu aber später noch Änderungen die das ganze etwas variabler gestalten.

3. Skillsystem
Auch hier ist der letzte Groschen noch nicht gefallen denke ich, das Skillsystem wurde mehrfach überarbeitet und ist aktuell in einem OK-Zustand, aber wesentlich besser als früher. Jede Klasse erlaubt eine Auswahl an Lieblings-Skills und die Modifizierung dieser über den Skilltree (kann man denke ich schon stabil bezeichnen), was im Grunde auch nicht anders ist als bei Diablo, mit dem Unterschied dass Diablo 3 nun seit mehreren Jahren auf dem Markt ist und viel Zeit hatte Verbesserungen vorzunehmen. PoE hat finde ich auch kein Vorzeige-Skillsystem. Neue Klassen freizuschalten ist in PO außerdem ein Langzeit-Ziel, mit dem Vorteil, dass Equip was du mit einem Char findest (zB Power Level für Level 26) auch auf einem neuen Charakter verwendet werden kann, wodurch erneuter Gear-Grind vereinfacht wird. Außerdem gibt es im Endgame inzwischen noch neue Ausrüstungs-Sets mit diversen Boni, die ebenfalls einen Build ergänzen können.

4. Vergleich
Ich weiß dass Neuheiten natürlich immer mit älteren, ähnlichen Spielen verglichen werden und auch sollen. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass im Vergleich mit Blizzard und Grinding Gear Games diese Studios wesentlich mehr Zeit, Erfahrung und Personal haben, um ihre Spiele zu entwickeln, was selbstverständlich eine andere Art der Qualität ermöglicht (auch der Qualitätssicherung, siehe Bugs und co…). Außerdem besitzt das Spiel mit einem geringeren Preis von 24,99€ einen ähnlich großen Umfang wie ein Vollpreistitel wie Diablo 3 zu Release, was man ebenfalls nicht vergessen sollte.

So, das waren jetzt keine Kritikpunkte zu deinem Kommentar, sondern nur meine Meinung zu deinen Aussagen. Darf ich fragen wie viel Zeit du in das Spiel schon gesteckt hast?

VG

Scardust

Hört sich aber auch eher so an als wäre Torchlight II eine bessere Wahl, mit 18,99 € günstiger und mit vergleichbarem Umfang.

Marc Pethros

Torchlight ist tatsächlich ziemlich ähnlich, was Grafik, Umfang etc angeht, aber auch hier gibt es ein paar Sachen zu bedenken. Das Leveldesign ist bei beiden unterschiedlich, TL ist wie bei Diablo mit mittelgroßen Maps ausgestattet, PO hat schlauchige Levels die im Missions-Stil betreten werden. Dafür hat PO wesentlich mehr Klassen zur Auswahl. Auch finde ich die Bosskämpfe in PO besser inszeniert. Der Preis resultiert aber ebenfalls daraus dass TL2 schon mehrere Jahre erhältlich ist, PO erst seit ein paar Monaten. Am Ende liegt es am Spieler, was ihm besser gefällt. Mir hat TL2 sehr gut gefallen (hab ich allerdings auch schon Jahre lange immer mal gespielt), aber mir gefällt PO gerade auch sehr gut. Und 6€ Preis-Unterschied sollten finde ich kein Nicht-Kauf-Grund sein, schon gar nicht bei ähnlichem Stil und Umfang… Abgesehen davon wird PO wahrscheinlich weiter mit Inhalten versorgt während TL2 abgeschlossen ist, demnach hat PO sicherlich bald mehr Umfang zu bieten

Dahoo

Muss mich auch gegen diese teilweise haarstreubenden Negativreviews aussprechen. Vergleiche mit einem MOBA – lächerlich und völlig ohne Genrewissen.
Pagan Online ist ein Höchst empfpehlenswertes Spiel! Ich bin froh mir es noch kurz vor Release für 16.99 gesichert zu haben, jetzt kostet es 24.99. Was ich für ein gelugenes H&S einen sehr bescheidenen Preis nenne.
Sicherlich fehlen hier und da noch ein paar Features um in der Königsklasse gegen PoE und D3 in den Ring gehen zu können. Ein Torchlight, Grim Dawn oder Titan Quest ist aber durchaus auf Augenhöhe und zu schlagen. zudem sind die Entwickler dran und ich denke sie werden hier noch einiges Verbessern.

Positiv:
+ Sehr gelungene Helden und Chars mit teilweise genialen charakteristischen Fertigkeiten. Machen mir bisher alle Spaß (bisher 5 erspielt)
+ gelungene Story (ARPG- typisch, nicht zu viel nicht zu wenig)
+ In sich stabiler Skilltree
+ Nicht nur die Möglichkeit sondern zwingend notwendig ALLE Chars freizuspielen und zu LvLn
+ 3 Schwierigkeitsgrade mit (für mich bisher) gutem Balancing (und das sag ich selten)
+ Mehrere Spielmodis neben der Kampangne , für Koop und Heldenerspielung.
+ Tolles Gameplay und mit WASD sehr gut kontrollierbar, deutlich besser wie ich finde als die typische Maussteuerung
+ Stabiles Spielen ohne Bugs ohne abstürze bis dato bei mir
+ Gelungenes crafting, einfache Menüs, und VIEELL LOOT

Verbesserungswürdig:
– Koop nur z 2. und nicht in der Kampangne möglich (das ist sehr schade, aber da kommt evtl noch was)
– Kein Handel von Items (bis jetzt)
– Leichte Probleme beim formen von Gruppen (grp muss öffter neu erstellt werden um Mission zu starten)
– Teilweise zu kurze, etwas enge Schlauchlevels, hier muss noch mehr kommen.

Keragi

Ich finde das GrimDawn und Titan Quest auch in diese „königsklasse“ gehören zumindest als singleplayer om Genre selber.

Marc Pethros

Schönes Spiel, hat sich gut entwickelt. Die schlechten Bewertungen kann ich teilweise nicht nachvollziehen, teilweise oberflächliche, nichtssagende Kommentare… z.B. nach 4 Stunden von schlechtem Content zu reden aber gleichzeitig das Gameplay zu loben ist schon etwas unglaubwürdig… Testet es einfach selbst, für den Preis und Umfang kann man nichts falsch machen finde ich (wenn man Hack’n’Slay mag, sonst vielleicht schon)

Tronic48

Ich habe es noch nicht, aber Jetzt wo es Fertig ist, mit 8 Akten 60h Story für 25€, ich glaube da kann man nix flasch machen, ich werds mir holen.

Danke für den Artikel, den sonst hätt ich das voll verpasst.

Marc Pethros

Gute Entscheidung, ich kann es nur empfehlen! Macht wirklich Spaß und ist was für Leute die Zeit investieren wollen sowie für Leute die immer mal nur kurze Session zocken wollen. Schade dass du nicht schon eher gekauft hast, bis 26.8. war es bei 16,99 € :/ Trotzdem viel Spaß damit (hab im EA 26,99 dafür gelassen und bis jetzt keinen Cent bereut, allerdings feiere ich diese Art Spiele auch^^)

Dahoo

kann ich nur alles bestätigen, hier treffen sich die leuts die wissen was H&S haben muss, nicht im Steam review wo jeder der nur noch MOBA oder Battle Royale kennt seinen Kalauer verbreiten kann 😀

Tronic48

Danke für dein Kommentar, was den kauf angeht, ich habe es nicht so mit Early-Access, den man weis nie ob der Hersteller das auch Fertig macht, deshalb kaufe ich nie, bevor es nicht Fertig ist, was Pagan Online ja Jetzt ist.

Spas werde ich ganz sicher damit haben, Danke

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x