Overwatch-Kommentatorin sagt „Danke“, bekommt Morddrohungen

Mit einem „Danke“ an Mitstreiter kann man nichts falsch machen. Oder doch? Es hagelte Morddrohungen an eine Overwatch-Kommentatorin.

Die meisten Gamer werden Soe Gschwind-Penski (Soembie) zumindest schon einmal gesehen haben, denn sie ist alljährlich auf der BlizzCon als Moderatorin unterwegs. Einige schätzen sie auch für ihre eSports-Analysen im Overwatch-Bereich, ihre Cosplays (etwa von Tracer) oder ihre Zeichnungen.

Am vergangenen Weltfrauentag hat Gschwind-Penski allerdings einen schweren Fehler begangen, der ihr gleich mehrere Morddrohungen und wüste Beleidigungen einbrachte.

Sie hatte sich auf Twitter speziell bei allen Männern bedankt, die zusammen an der Seite der Frauen für Gleichberechtigung kämpfen und sie wie gleichwertige Menschen betrachten, losgelöst von Rasse und Geschlecht – denn darum geht es bei der Gleichberechtigung vornehmlich.

Allerdings sahen das auf Twitter wohl viele Leute anders und bewerteten den Tweet so, dass Gschwind-Penski die Männer in den Vordergrund stellen wollte. In einigen Tweets heißt es, Man unterstellte ihr gar „Frauenfeindlichkeit“ – weil sie sich schlicht bei Mitstreitern für die gleiche Sache bedankte.

„Death Threats“ für die Gleichberechtigung

Schon kurz nach dem ersten Tweet erklärte Soembie dann weiter:

„Ich habe in den vergangenen 20 Minuten Todesdrohungen und hunderte Hassnachrichten bekommen, weil ich Männern dankte, dass sie mich als gleichwertig behandeln an einem Tag, bei dem es um den Kampf für die Gleichberechtigung geht. Hass, weil ich dankbar für die Männer in unseren Leben bin, die an unserer Seite für unsere Rechte kämpfen…“

Dem ist wohl wenig hinzuzufügen, denn wer jemanden für ein einfaches „Danke“ mit so viel Hass überschüttet, darf sich nicht wundern, wenn die eigenen Forderungen nicht ernst genommen werden.

Oder um es mit den (vielleicht doch weisen) Worten unserer künftigen Staatsministerin für Digitales zu sagen: „Auf Twitter sind ohnehin nur Politiker, Journalisten und Psychopathen unterwegs.“


Gerade in der Overwatch-Szene gibt es momentan viele Probleme – erst kürzlich wurden Spieler wegen Rassismus in der Overwatch League gebannt.

Autor(in)
Quelle(n): buffed.de
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (25)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.