So ändert Season 8 Matchmaking und Skill-Rating in Overwatch

Ranglistenspiele sind in Overwatch immer ein Grund für heiße Debatten. Blizzard hat sich zweier der diskutierten Themen angenommen. Mit Season 8 im Januar wird die Differenz des Skill Ratings und die persönliche Performance angepasst.

Der Ranglistenmodus von Overwatch sorgt bei Spielern regelmäßig für Frust und Ärger. Dennoch ist er ein wichtiger Bestandteil des Games und für viele Spieler der eigentliche Grund, Overwatch zu spielen.

Overwatch Lucio Beat Swing

Immer wieder werden Probleme des Ranked im Forum angesprochen und von Spielern diskutiert. Die Entwickler hören zu. Und das offensichtlich gut. Für die kommende, die 8. Saison des Helden-Shooters, werden zwei größere Probleme aus der Welt geschafft.

Matchmaking soll fairer werden – Spieler mit ähnlichem Skillrating

Aktuell stößt man häufig auf die Kritik, dass Spieler mit extrem unterschiedlichen Wertungen (Skill Ratings) aufeinander treffen. Selbst in einem Team kann die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Spieler enorm sein.

Das ist insbesondere am oberen und unteren Rand der Spielerschaft der Fall, der für gewöhnlich dünner ist. Begründet wurde das damit, dass so schneller Spiele gefunden werden können. Darunter leidet jedoch die Qualität der Spiele stark, schränkt so also die Spielfreude ein.

 

Blizzard wird in der kommenden Saison die maximale Differenz der Spieler in der Rangliste verkleinern. Das bedeutet zwar, dass die Spieler im oberen und unteren Bereich länger suchen, dafür interessantere Spiele haben, in denen sie mehr Aussichten auf Siege haben.

Persönliche Leistung beeinflusst das Skill-Rating nicht mehr (Diamant+)

Ein weiterer, großer Kritikpunkt ist die Berechnung der persönlichen Leistung und der Erhalt des Skill-Ratings nach einem Match. Bisher belohnte die Rangliste Spieler, die ihre Rolle gut ausgefüllt haben.

overwatch contenders esports team misfits Twiq

Zuletzt machte diese Erkenntnis mit Mercy die Runde: Wer Mercy spielte konnte extrem schnell im Skill-Rating aufsteigen.

Im Moment setzt sich der Erhalt von SR so zusammen:

  • Bei einer Wahrscheinlichkeit zu gewinnen >50% gibt es weniger SR für den Sieg und mehr Abzug für eine Niederlage.
  • Umgekehrt gibt es als “Underdog” mehr Punkte für den Sieg und weniger Abzug bei der Niederlage.
  • Je höher der Rang, desto geringer ist der Zuwachs an Punkten.
  • Bei besonders guter, persönlicher Leistung gibt es mehr Punkte für den Sieg, weniger Abzug bei der Niederlage.
  • Umgekehrt gibt es bei schlechter Performance weniger Punkte für den Sieg und mehr Abzug bei der Niederlage.
Overwatch Torbjörn Highlight Intro Baby

Besonders die letzten beiden Punkte sind hier interessant. Das Spiel selbst hat indirekt dafür gesorgt, dass Spieler sich auf wenige Charaktere beschränken.

Das restliche Team musste sich also auf sie oder auf eine Niederlage einstellen. Besonders Spieler, die nur einen Charakter spielen, sogenannte “One Trick Ponies” waren dadurch sehr verhasst.

Hier steuern die Entwickler nun gegen. Ab dem Rang Diamant zählt persönliche Leistung nicht mehr in den Erhalt und Abzug von SR hinein. Das soll das Teamplay fördern, indem die Spieler spielen, was gebraucht wird und sich absprechen. Sie sollen sich darauf konzentrieren, zu gewinnen – nicht auf ihre persönliche Leistung.

Die Änderungen treten mit Beginn der 8. Saison von Overwatch in Kraft, welche Anfang Januar beginnt.

Quelle(n): Blizzard, kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dampf ablassen

Ich denke auch nicht, dass diese Änderungen großartig was am ranked ändern werden, auch nicht für Diamond + Spieler. Blizzard muss endlich einsehen, dass ihr jetziges System versagt hat und einfach mal beim Nachbarn schauen, wie er es so gemacht hat und das dann auf dem PTR testen, bis ein geeignetes System gefunden ist. Zudem denke ich, dass der Hauptgrund, warum ranked momentan kein Spaß macht, daran liegt, dass die Spieler gefühlt alle mega toxisch sind und dadurch überhaupt gar kein Team entstehen kann. Das die Spieler, mich übrigens eingeschlossen – zumindest manchmal- so derart toxisch sind, liegt meiner Meinung nach wiederum am Ranked-System bzw. am Matchmaking selbst.
Ich bin einer der wirklich auch Helden spielt, die gerade gebraucht werden und nein ich spiele nicht nur “Meta-Helden”, auch wenn manche davon tatsächlich wichtig sind, um zu gewinnen oder zumindest die Chance zu erhöhen, aber es muss für mich nicht immer Meta gespielt werden. Trotzdem gibt es manche Spieler, die mich so unfassbar rasend machen während einer Runde, weil sie ka z.B. ne Widowmaker spielen, gefühlt nie einen Kill bekommen, dauernd sterben und trotzdem nicht wechseln wollen, obwohl man sie nett darum bittet. Nein, stattdessen bekommt man eine blöde Bemerkung an den Kopf geworfen. Ich meine ganz ehrlich, was ist mit den Spielern passiert? Ich weiß noch in Season 1-4, waren solche Spieler wirklich noch eine Seltenheit. Jeder hat alles gegeben, um zu gewinnen auch wenn das mal bedeutet hat während der Runde den Helden zu wechseln. Zu der Zeit war das Spiel auch wirklich noch ein Teamspiel, wo die Leute noch in einer Gruppe gearbeitet haben, heute denkt jeder er wäre eine Ein-Mann-Armee, springt in die Gegner rein und schreit dann nach Heilung???? Ich weiß echt nicht, ob Blizzard das nochmal hinbekommt, aber momentan kann man statt ranked genauso gut quick Matches spielen, das kommt so ziemlich auf das Gleiche hinaus. Mit diesen minimalen Änderungen am System und ihren lächerlichen Reportsystem behandelt Blizzard momentan jedoch nicht die Ursache des Problems, sondern lediglich die Symptome…Ka ob das jemand lesen wird, aber das hat gut getan.

Felix Holtkamp

Teambewertung erst ab Diamond + …
Das ist ja super, da bleibt der casual Player in Platin wieder auf der Stecke.
Ich als Heal Main, der dann nicht mit Gold Kills aus dem Match geht bekommt dann weniger SR und bleibt auf der Strecke.
Trotz guter Eigenleistung.

Danke Merkel!

anena_exe

Wollt Ihr Euer Spiel mit Moura verbessern? Lest hier einige Tips der Profis!

Da isn Tippfehler. Wer findet ihn? *schmunzel*

JoNeKoYo

Also leide ich bald als jemand der sein Job gemacht hat noch mehr unter Leuten die absichtlich verlieren wollen und trollen? Bin ich der einzige der das NICHT gut findet? xD

Nora mon

wo hast du das jetzt rausgelesen ?

survivalspezi

Ab 3500+ gibt es viele Leute die mit ihren Smurfs absichtlich verlieren, um neue Leute für Geld boosten zu können. Ich selber kenne 3 Leute aus meiner Freundesliste die so etwas tun. Problematisch ist es, da das ganze Vorhaben zu lukrativ ist. Einmal boosten und man hat einen Smurf Account + Arbeit bezahlt.

survivalspezi

Und den größten Fehler haben sie immer noch nicht bedacht… was bringt mir ein faires SR Rating wenn das eine Team 6 Support Mains und das andere 3 Support und 3 DPS Mains hat? … gar nichts…die sollte das ähnlich wie bei LoL einführen. Es wird für jede Kategorie gesucht und es muss mindestes von jeder Kategorie ein Spieler vorhanden sein.

Alzucard

Das hat lol auhc erst vor einigen jahren eingeführt. vorher musste man das auch untereinander klären. Man muss halt alles üben. Das war schon immer so

survivalspezi

Mit 8 jährigen Kindern, Trollern, One Tricks,… da versuch mal was zu klären. Die meisten Leute sind doch nicht mal Reif genug für eine normale Diskussion.
Ich warte lieber 50 Minuten auf ein Game für eine spannende Runde… als 10 Sekunden für Instant Lose weil One Trick Mercy ihren Pick nicht bekommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x