Overwatch: Die Helden im Ranking – Welche sind gut? Welche sind schlecht? [Launch-Update]

Welche Helden führen die Topliste in Overwatch an? Welche sind ganz unten? Wir verraten es Euch.

Die Tier-Liste – Alle Helden von Overwatch in 4 Ränge aufgeteilt

Wie bei fast allen Spielen mit unterschiedlichen Helden, machen sich kluge Köpfe schnell daran, die zahlreichen Charaktere in eine Rangordnung einzufügen. So ist es auch bei Overwatch geschehen.

Die Kollegen von metabomb haben alle 21 Helden von Blizzards Shooter in 4 Ränge aufgeteilt (auch “Tiers” genannt). Rang 1 sind die “besten” Helden und Rang 4 die “schlechtesten” umfasst. Hierbei wurden verschiedene Kriterien bewertet, wie etwa die andauernde Nützlichkeit während einer Partie. Zusätzlich steht diese Liste unter dem Gedanken, dass nur der “Quick Match”-Modus verfügbar ist und man fast immer mit völlig Fremden Leuten spielt. Im gewerteten Modus kann sich diese Liste durchaus noch ändern.

Man betont allerdings, dass Blizzard einen sehr guten Job bei der Balance geleistet hat und man immer mit einem Charakter besser sein wird, den man gerne spielt, als mit einem, der in irgendeiner Liste weiter oben eingeordnet wird. Die Abstufungen sind demnach minimal.

Update: Diese Liste wurde zum Launch von Overwatch, am 24. Mai 2016, aktualisiert. Die Grundlage für diese Einschätzungen findet Ihr in unseren Quellen.

Rang 1 “Übermächtig”

Bei Rang 1 hat sich nichts geändert. Die drei “Überflieger” sind auch jetzt noch auf dem Thron und grundsätzlich auf jeder Karte und in jedem Spielmodus eine gute Wahl.

  • Lucio (Unterstützung)
  • Reinhardt (Tank)
  • Winston (Tank)
Overwatch Lucio1

Lucio führt die Liste der stärksten Helden aus einem guten Grund an: Er ist ungeheuer vielseitig. Er kann als einziger Held permanent die ganze Gruppe heilen, dazu noch die Geschwindigkeit erhöhen und temporär einen massiven Schild auf alle Verbündeten setzen.

Ähnlich stark ist Reinhardt, wenngleich es dafür eine Gruppe benötigt, die auch mit diesem zusammenarbeitet – aber der große, blaue Schild schreit förmlich nach “stellt Euch hinter mich”. Vor allem sein Ultimate liefert die perfekte Vorlage für Teammitglieder, um gründlich aufzuräumen.

Weniger Schaden, dafür mehr Mobilität bietet Winston, mit dem sich auch mitten in umkämpftem Gebiet schnell eine kleine Ruhezone errichten lässt. Er bringt Verwirrung in das gegnerische Team wie kaum ein anderer Held.

Rang 2 “Stark”

Auf Rang 2 sind die Helden gelandet, die grundsätzlich immer eine gute Wahl darstellen und mit denen man auch im Alleingang mehr oder minder Erfolg haben kann. Hier gab es eine kleine Veränderung, denn Roadhog ist aus dieser Position verschwunden und ein wenig weiter abgesackt.

  • McCree (Offensiv)
  • Mercy (Unterstützung)
  • Reaper (Offensiv)
  • Soldier: 76 (Offensiv)
  • Zarya (Tank)
  • Zenyatta (Unterstützung)
Overwatch Held McCree

McCree ist im Duell überragend, da er mit seiner Blendgranate einen Gegner lange genug ausschalten kann, um ihn mit einem Rechtsklick hinzurichten. Erfahrene Spieler schalten mit “Revolverheld” auch gerne 3-4 Spieler gleichzeitig aus.

Mercy ist etwas komplexer zu spielen, sobald das Team aber den Nutzen des Schadensbuffs verstanden hat, macht sie selbst aus “schwachen” Charakteren richtig üble Widersacher. Ihr Ultimate belebt das ganze Team wieder, was verlorene Schlachten schnell in einen sicheren Sieg wandeln kann.

Reaper ist perfekt darin, über das Schlachtfeld zu schleichen und verwundbare Feinde im Sekundentakt auszuschalten oder gleich das ganze Team zu beseitigen.

Overwatch Roadhog Shoot

Soldier: 76 ist ein eher klassischer Charakter, leicht zu lernen aber schwierig zu meistern. Dank Teamheilung und hohem Schaden aber immer eine akzeptable Wahl.

Zarya eignet sich hervorragend als Tank, da sie sich selbst und Verbündete kurzzeitig unverwundbar machen kann und dazu noch ordentlich Schaden austeilt, je nachdem, wie viel Schaden sie vorher absorbiert hat.

Zenyatta ist als Support eine gute Wahl, jedoch fast immer mit dem Heilen und Debuffen beschäftigt – so kommt er nur selten zum Feuern, was dem Team Durchschlagskraft rauben kann oder einen sehr guten Spieler erfordert.

Rang 3 “In Ordnung”

Auf dem dritten Rang sind viele Helden gelandet, die zwar potenziell ziemlich gefährlich sein können, aber ohne ein gutes Team eher die zweite Wahl sein sollten. Roadhog ist in diesen Rang abgestürzt, Mei hat es weiter nach unten gezogen und Junkrat ist in den 3. Rang aufgestiegen.

  • D.Va (Tank)
  • Genji (Offensiv)
  • Junkrat (Verteidigung)
  • Pharah (Offensiv)
  • Roadhog (Tank)
  • Symmetra (Unterstützung)
  • Tracer (Offensiv)
  • Widowmaker (Verteidigung)

D.Va kann zwar Blockaden wunderbar durchbrechen, kränkelt aber ein wenig an andauerndem Nutzen und eigener Durchschlagskraft. Sie eignet sich aber gut, um Feinde zu flankieren oder Verwirrung zu stiften, kränkelt aber an mangelhaften Schutzmechanismen.

Overwatch DVa

Genji ist der perfekte Konter für Bastion, ansonsten aber nur etwas für Profis – und natürlich alle Ninjafans. Es braucht ein wenig Übung um zu erkennen, wann man das “normale” und wann das “alternative” Feuer seiner Shuriken verwenden sollte.

Für Junkrat ging es einen Rang nach oben, denn mit seinen Granaten kann er selbst starke Tanks aus schier unmöglichen Winkeln erledigen. Er kränkelt aber immer dann, wenn er schnelle Ziele treffen soll, die sich im schlimmsten Fall noch auf einer Anhöhe befinden.

Pharah hat zwar ein sehr hohes Schadenspotenzial, stirbt aber auch schnell und hat keinerlei Chance, sich selber am Leben zu halten.

Roadhog wird mit seinem Fanghaken zur wahren Plage jedes Gegners und seine Eigenheilung ist die wohl stärkste im Spiel, was ihn zu einem dauerhaften Störer macht. Sein massiger Körper macht ihn aber auch zu einem sehr leichten Ziel und seine Eigenheilung “lähmt” ihn, wodurch Feinde schnell ihre Ultimates füllen können.

Es benötigt Köpfchen und Geschick, um Symmetra gut zu spielen, da ihre Waffe nur eine kurze Reichweite hat und ihre Geschütze sehr schnell zerstört werden, sobald man sie entdeckt.

Tracer galt am Anfang vielen als Wahnsinns-Heldin, mit der Zeit haben sich aber die Spieler auf sie eingestellt und können sie ausmanövrieren. In den richtigen Helden immer noch gefährlich, während andere überhaupt nicht mit ihr klar kommen.

Overwatch Widowmaker Screenshot

Widowmaker kann zwar viele Helden mit nur einem Schuss töten, ist selbst aber ein leichtes Opfer, wenn sie erst einmal “rangezoomt” am Geschehen teilnimmt – ohne ein schützendes Team, liegt sie sehr oft im Dreck.

Rang 4 “Zu schwach”

Auch unter den “schwächsten” Helden gab es ein wenig Veränderung. Junkrat hat sich in den Rang 3 geflüchtet (sie oben) und Mei ist von Rang 3 auf 4 abgestürzt.

  • Bastion (Verteidigung)
  • Hanzo (Verteidigung)
  • Mei (Verteidigung)
  • Torbjörn (Verteidigung)
Overwatch Torbjorn Screenshot

Während Neulinge sich mit Bastion und Torbjörn als Feinden noch oft schwertun, sinkt ihre Effektivität in den höheren Spielerleveln rapide ab, sobald die Spieler begriffen haben, wie man sie leicht kontern kann.Hanzo ist aufgrund seiner eingeschränkten Mobilität oft ein gefundenes Fressen. Mit seinem Ultimate kann er aber zumindest kurzzeitig ganze Gebiete sichern, wenngleich es oft sehr einfach ist, dieser Fähigkeit zu entgehen.

Die Eisprinzessin Mei ist auf kurze Distanz ein wahrer Albtraum für die Feinde, benötigt aber Hilfe vom ganzen Team, damit ihre ultimative Fähigkeit wirklich einen Nutzen entfalten kann. Sie ist in den niedrigsten Rang abgefallen und wird fast nur noch als Verteidigerin auf wenigen Karten gespielt.

Stimmt Ihr mit dieser Liste überein? Welche Helden empfindet Ihr als zu stark und welche als zu schwach – und warum? Ebenfalls passend zum Thema: Overwatch: Die große Übersicht zu allen Helden – Guides, Tipps und mehr!


In diesem Artikel geben wir Euch Tipps für einige Helden, die sich zum Einstieg am besten eignen:

Quelle(n): overwatch.metabomb.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
84 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Italoipo

Also symmetra kann gut auch auf stark eingestuft werden…na gut nicht umbedingt in escort, aber auch da können gut plazierte turrets und portal gold wert sein.
Aber sie braucht ein gutes händchen.
Bei einem medipack turrets hölle einrichten um angeschlagenen mitspieler einen rückzugspunkt und todesfalle für verfolger zu stellen.

Chris Utirons

Mei würde ich mindestens auf In Ordnung setzen, in den richtigen Händen ist die Gold wert.

Alzucard

Also ich find roadhog einfach zu stark man one hittet einfach einige gegner

Tim Brückner

Ich glaube ihr betrachtet die Overwatch Helden mehr aus einem Deathmatch-Gesichtspunkt aber Overwatch ist ein objektiv-orientierter Teamshooter. Natürlich sind Offensive Helden und Tanks im 1 vs 1 gegen defensive Helden im Vorteil, aber um erfolgreich zu spielen und mit 6 Spielern gemeinsam ein Match zu gewinnen, ist ein gesunder Mix aller Klassen nötig und dazu gehört auf vielen Maps eben auch ein gut positionierter Torbjörn oder Bastion, eine ständig nervende und im Nahkampf kaum überwindbare Mei oder ein auf mittlerer Entfernung tödlicher und meiner Meinung nach doch recht mobiler Hanzo. Solche Tier-Listen sagen also in Overwatch nicht wirklich etwas aus.

Caldrus82

Also ich weiss nicht…einige Helden sind oben schon korrekt, aber das Mei Rang 4 sein soll, halte ich für absoluten Mist. Klar , sie ist definitiv stärker im verteidigen als im angreifen, aber das kann sie dafür umso effektiver. Sie hat super sustain mit Eisblock, top CC, macht viel Schaden und ist gleich gefährlich für jede Art von Gegner. (auch tanks schmelzen bei ihr wie nichts)

TNB

Verstehe die Liste nicht. Frage mich wer sich da anmaßt solche Aussagen zu treffen.
Für mich ist die Liste falsch.

Sascha

D.va ist eine der besten wenn mann sie spielen kann alleine ihr super kann ein ganzesteam auslöschen man darf nur nicht auf grosse Entfernung spielen Scharfschütze Camp auf dem Dach Boost rein und vernichten ; )

Payonsantim

Hanzo ist schwer in der Eingewöhnung, aber wenn man mit ihm umgehen kann, rockt man das Spielfeld! Mero übertreibt zwar weiter unten etwas mit dem “One Hit Wonder”, aber mit dem richtigen Kniff kann man sogar “um die Ecke” super geniale Kills landen.

Auch was Bewusst Unkontrolliert zu Junkrat schreibt kann ich zu 100% bestätigen. Andererseits finde ich diese Listen gut, so werden echte Geheimtipps gebildet und nicht jeder rennt mit dem gleichen Helden rum 🙂

Meiner Meinung nach gilt für diese Liste eher: Wie schwer ist ein Held von der Lernphase her ^^

FullClip9mm

ich hab eben mit junkrat 30 kills gehabt und zwei Mal 10er Killstreak, sorry aber die Liste ist unsinn

Dawid

Junkrat ist am Anfang gut, also für den Einstieg und wenn es viele neue Spieler gibt 😉

dh

Naja, mit keinem lassen sich so gut Tanks ausschalten, mMn. Er hat schon seine Daseinsberechtigung, nur gegen schnelle Gegner ist er sehr anfällig.

TNB

Also Tracer ist easy going mit ihm 😀 Mit dem C4 und der Falle kann man so ziemlich jeden Offense Heroe easy killen.

FullClip9mm

Klar alle Spieler die um 1 Uhr nachts gespannt auf das Spiel gewartet haben um endlich zu zocken,haben nicht die beiden Betas gesuchtet und spielen zum ersten Mal ???? naja egal haltet euch an eure Liste und somit fern von Junkrat, so Rennen keine doppelten Helden rum????.

Ach ja und ich Spiele auf der Konsole, kann mir vorstellen das auf dem Pc das Spielgefühl und alles ganz anders ist, zB komm ich mit mcree nicht so klar denke aber mit Maus aiming rasiert er

Dawid

Die Liste wird heute aktualisiert!

Sascha

Stimme ich zu unüberlegte Liste 🙂

Mero

Ich persöhnlich finde Bastion, Hanzo und Genji zu stark. Bastion weil er einfach alles kann, von sich selbst heilen, bis dick Schaden im Geschützmodus (360 grad/200 Schuss) austeilen, von der Ultimativfähigkeit mal ganz abgesehen. Hanzo onehittet alles ohne Probleme, auch wenn der Bogen nur lieblos halb angespannt ist (im Vergleich macht Widowmaker nicht mal Ansatzweise soviel Schade mit 100% Aufladung) Die ultimativ Fähigkeit von Hanzo finde ich jedoch okay. Sie ist zwar stark aber man kann ihr im Normalfall auch gut ausweichen. Genji macht allgemein zuviel dmg und hat eine zu hohe Reichweite und Schnelligkeit. Wie gesagt, das ist nur meine persöhnliche Meinung. 🙂

Caldrus82

Ich stimme bei Roadhog und Mei überhaupt überein. Finde beide wesentlich zu stark im Vergleich. Vorallem Mei… hat super sustain, friert immens schnell ein und hat dann auch noch verdammt guten Schaden.

Florian

Das Spiel kam mir entgegen der Lobpreisungen ehrlich gesagt ziemlich unbalanciert vor. Ein Tank mit 600 HP, der sich selbst heilen kann. Say whaat???
Das hat dann zur Folge, dass im eigenem und gegnerischem Team nahezu die immer gleichen Helden zu finden sind: Roadhog, Bastion, Soldier 76, Reaper, DVa. Und Heiler spielt in ner Randomgruppe ohnehin keiner. Bin gespannt, wie sich das drei Modi und gefühlte 4-5 Helden-Spiel für 70 Euro verkauft und in der Community hält…

Donic Musik

Roadhog kann sich zwar selbst heilen, ist aber in der Zeit nicht beweglich und ein gefundenes Fressen für so ziemlich jeden Gegner. So overpowered ist der gar nicht. Den hat man eigentlich relativ schnell down. Zumal er auf seinen Haken angewiesen ist und wenn er den verfehlt sieht es schlecht aus für ihn.

Und naja. Du erwartest nicht allen Ernstes gleich zu Beginn 100 Helden, 100 Maps und 100 Modi oder? Es ist völlig normal, dass Spiele wachsen. Bei Heroes of the Storm gab es auch erst mal nur 15 Helden oder so und mittlerweile, nach nur 2 Jahren sind es ca. 50.

Es werden auf jeden Fall noch Modi, Maps und Helden kommen. Aber ganz sicher nicht direkt zu Release. Achja. Schau dir mal andere Shooter wie Counter-Strike an. Da gibt es selbst nach fast 20 Jahren nur ein paar Modi, Maps und immer die selben Waffen. Und trotzdem wird es täglich von 500.000+ gespielt.
Der Beweis dafür, dass ein Spiel nicht zig verschiedene Dinge braucht um beliebt zu sein. Vor allem muss man erst mal Modi entwickeln, wo jeder Held nützlich ist.

Und zu guter letzt. Wer kauft sich das Spiel bitteschön für 70€?
Ich hab mir die stinknormale Version, die völlig ausreichend ist, für 40€ vorbestellt und das ist ein Preis den ich gerne für ein Blizzard-Titel hinlege. Weil ich kann mir zu 100% sicher sein, dass die 40€ gut investiert sind, dadurch dass alle zukünftigen Updates kostenlos sein werden und das Spiel auch in 10 Jahren noch von etlichen gespielt wird.

Wenn dir 40€ für ein Spiel mit welchem du sehr lange Spaß haben wirst zu viel sind kann man dir auch nicht mehr weiterhelfen.

OhischFake

Die 70€ wird für die Konsolen Version verlangt. Stört mich persönlich und hat mich dann am Kauf gehindert obwohl mit die Beta massig Spaß gemacht hat. Mal schauen vielleicht wenns mal im Angebot is 🙂

Corbenian

Was ist das für ein unsinniges Rating? Die Kirsche auf der Sahne dieses Unsinns ist ja wohl…

Bastion (Verteidigung)
Hanzo (Verteidigung)
Junkrat (Verteidigung)
Torbjörn (Verteidigung)

Ausgerechnet die Vier hätte ich als “mächtig” einsortiert – vorausgesetzt man spielt sie eben als das, was sie auch sind: Belagerer.
An Bastion kommt fast nichts vorbei, wenn er spielen kann und sich ordentlich positioniert hat…
Hanzo mit seinem Ultimate zerstört ganze Gruppen. Hat der Spieler sich mit Hanzos Zielmechanik auseinander gesetzt, ist der deutlich gefährlicher als Widowmaker.
Junkrat zerstört auch jede Einbunkerung der gegnerischen Gruppe. Außerdem ist er sehr mobil, wenn man mit seiner Mine umzugehen weiß.
Und ein guter Torbjörn zerreißt ebenfalls alles…

Wenn man Bastion natürlich als Tank spielt, Hanzo als Heiler, Torbjörn als Nahkampf-DD und Junkrat als Sniper… ja, dann sind sie in Kategorie 4 richtig aufgehoben.

Das “Highlight des Matches” wird nicht umsonst schon gerne als “Bastion / Hanzo des Matches” genannt… in puncto Bastion wäre sogar eher ein Nerf angeraten statt einen Buff O.o

Gerd Schuhmann

Findest du es so ungewöhnlich, dass sich deine Spielerfahrungen nach wenigen Tagen im Low-Level-Bereich nicht mit denen decken, die Overwatch-Experten nach Monaten haben?

Ich find das lustig, statt dass man sagt: Hm, interessant. Da hat sich das Spiel in der Closed Beta wohl ganz anders entwickelt.
“Nein, die haben keine Ahnung! Die sind doch besoffen.” In Wirklichkeit ist es so, so und so.

derdon

Gibt es denn diesen “High lvl Bereich” bzw wo fängt der an ?
Ich wüsste aktuell auch nicht wirklich was man gegen Reinhardt + Bastion + Lucio ausrichten kannt, klar da ist eine Mei dann praktisch aber dafür muss das Team schon im TS sein …

dh

Reinhardt und Bastion mit Junkrat auskontern, wenn der Lucio in ne gut platzierte Falle läuft ist auch der für einen guten Junkrat kein Problem.
Junkrat ist, zumindest bei mir gerade gegen Tanklastige Gegner immer die erste Wahl.^^

derdon

ja klar als Team mit absprechen ist das was andres aber mein momentanes Problem stellt sich darin das es zu wenig Teamplayer gibt. Manche verstehen noch nichtmal die Objectives 😀

????‍♂️ | SpaceEse

Mit Hanzo war ich eigentlich ziemlich erfolgreich gegen solche Bunker-Tactics, man kann easy jeden Bastion/Torbjörn-Turm Peek-shotten.

Falls die noch von Reinhardt/Lucio/Mercy etc. supported werden reisst man es dann idR mit der ersten Ulti.

Gut platziert iwo durch die Wand und man hat den Teamwipe oder zumindest nen Triple und es kann weiter gehen.

Immer wenn ich den im Angriff gespielt hatte, gab es eigentlich keine Probs mit Tower-Defense

Zeekro

Wer sind denn diese selbsternannten Overwatch-Experten? Und wieso vertraut ihr denen blind? Denn es klingt nicht so, als ob du schon “high-lvl” Luft geschnuppert hast in Overwatch.

Und findest du es so ungewöhnlich, das die meisten Leser eben im lowie Bereich spielen (weil open beta?!) und mit solchen angeblichen “Pro-Aussagen” nix anfangen können, wenn die eigenen Erfahrungen genau das Gegenteil gezeigt haben?

Kann mir schon vorstellen, das es gewisse Konter gibt, die man halt wissen muss, und dann ist eine scheinbar gute Klasse schnell ausgehebelt. Aber wenn Bastion in jedem 2ten Spiel das Highlight ist, und auch ich aus eigener Erfahrung mit dem die meisten Kills mit geringstem Aufwand fabriziere, dann zweifele ich schon an der Sinnhaftigkeit dieses Rankings. Da spielt es erstmal keine Rolle ob lowie oder nicht.

Was will ich mit einer “Endgame-Liste” wenn das Spiel noch nicht mal released ist….

Gerd Schuhmann

Wer sind denn diese selbsternannten Overwatch-Experten? Und wieso vertraut ihr denen blind? Denn es klingt nicht so, als ob du schon “high-lvl” Luft geschnuppert hast in Overwatch.
—-
Nee, aber Cortyn.

Es gibt 4 US-Fanseiten, die solche Tier-Listen aufstellen. Die sind alle ziemlich gleich.

“Vertrauen ihnen blind” – das klingt, als hätten wir hier ne Liste gemacht: In diese Unternehmen solltet Ihr sofort Euer Geld investieren! Macht hiervon Eure Altersversorgung abhängig.

Also … das ist ne Liste, die wir präsentieren … Dass das von einigen Spielern gleich so persönlich genommen wird und dass sie ihre eigene sehr begrenzte Meinung über die von Leuten stellen, die sich damit seit Monaten beschäftigen, das wundert mich einfach.

Und ich kenn Beispiele, wo ich das gemacht habe und damit voll auf die Schnauze fiel. Guck doch mal in deine Gaming-Karriere zurück bei Spielen. Was hast du von denen nach 3,4 Tagen gewusst und was nach 3,4 Monaten? Das ist halt ein Unterschied wie Tag und Nacht.

“Aus eigener Erfahrung” – ja in der Open Beta. Ich sag halt: Ist so schwer zu glauben, dass diese Erfahrungen nicht so fundiert sind wie die von Overwatch-Fanseiten, die sich seit Monaten mit dem Spiel beschäftigen, dass man sagen muss: Ihr trinkt doch. Ihr habt doch keine Ahnung.

m_coaster

Andere Meinung nicht erlaubt? Wer weiß welcher User hier was erlebt hat? Vielleicht auch Closed Beta?! Und seit WoW Classic gebe ich auf solche Listen eh wenig. Entscheident ist wie spielt das Team und wie spiele ich. Laut Community war damals meine Skillung für die Füße weil nicht so wie irgendwelche PvP Gurus in Videos, trotzdem gerockt im PvP.

Grundsätzlich finde ich es interessant wenn Leute hier ihre Meinung posten. Auch wenn es andere Erfahrungen sind sollte man das akzeptieren. Persönlich hat es hier nicht nur der ursprüngliche User genommen.

Gotteshand

Ich bin ein e-sport Fanatiker, ich schaue alle Fightgames von a – z, lol, Starcraft, CSGo etc etc…und ich kann Euch eins sagen…nach 1-2 Jahren Turnier Erfahrung fängt ein richtiges Metagame an, dann fangen pro Taktiken an, wie Ihr sie immer nennt und dann kann man Tier Listen erstellen und GANZ WICHTIG, dann kann man sie verteidigen und sagen….hey Spiel erstmal ein wenig dann verstehst Du die Top Tier Zusammenstellung.

Aber das hier ist wirklich Blödsinn….

Dann erzählt mir mal wieso Eure pro Teams oft Double Mccree spielen ?
Most picked Char ist nunmal Mccree und nach Eurer oder deren Rechnung muss er in Tier 1….

Davon mal ab gab es noch nicht einmal richtig fette Turniere, sondern jeder buttert ein wenig bei sich rum, dann gibt es offizielle Treffen und daran resultiert eine Tier Liste die so verteidigt wird…. Neee 😉

Gerd Schuhmann

Also ist deine Logik: Weil das Spiel nicht 1-2 Jahre draußen ist und sich keine eSport-Szene etabliert hat, hat einer, der 2 Stunde in der Open Beta gespielt hat, dieselbe Ahnung wie Fanseiten, die sich seit Monaten mit dem Spiel beschäftigen?

Gotteshand

Nein meine Behauptung ist, esgibt zu wenig Praxis, um über eine Metaebene reden zu können und das wird hier gemacht.
Ich finde es ok solche News zu Posten und sich diese Theoriecraft zu geben, aber ich verstehe nicht wie man anderen Leuten die sagen:” hör mal ich fühle das anders” jede Meinung abgewinnen möchte, nur weil man glaub man ist in der Szene drin…was ja sein kann, aber mit zu wenig Praxis.

Da Ihr ja Insider seid, wieso redet nie einer darüber, dass über Respawn Wege und Zeiten nachgedacht werden muss. Das ist momentan das größte Problem fast aller Maps und das beeinflusst ebenfalls die Characterbalance.

Aus diesem Grund ist einer jetzige Tier Liste Quatsch.

Kleines Beispiel Street Fighter V, Ryu und Ken waren Last Tier…dritt und zweit letzte.
Jetzt nach 4 Monate OHNE PATCH gewinnen die Beiden jegliche Turniere, weil Daigo Parry mit Ryu gemastered hat und Momochi on Reaktion mit Ken spielt.
Zack Tier 1 und 2 .

Und das wird hier auch passieren…ganz sicher sogar.

Ansonsten mag ich diese Diskussion, Mensch das gehört dazu, aber versteift Euch doch nicht so auf diese Nostradamus Spieler…

Gerd Schuhmann

Ich find das nicht schlimm, dass ne Community sagt “Das ändert sich, wir wissen jetzt, wie man den Champ besser nutzt, der ist stärker.” Dafür sind ja solche Tier-Listen auch da, dass sie den Stand der Community widerspiegeln.

Was mir auf den Geist ging, bei der ersten Liste war, dass Leute nach diesem Open-Beta-Wochenende, wo sie echt minimale Erfahrungswerte hatten, sagten: “Habt Ihr gesoffen?? Die Liste ist ja bescheuert. Es sieht doch jeder, Bastion ist total imba, das ist der beste Held aller Zeiten. Damit hab ich eben 20 Kills gemacht. Ihr Voll-Noos.”

Da hab ich gesagt: Bastion ist so ein typischer Held mit niedrigem Skill-Ceiling. Das gibt’s ja in anderen Spielen auch, dass Helden mit “Skill-Shots”, wo man treffen muss, ein relativ hohes Skill_Ceiling haben, und von Anfängern oft unterschätzt werden. Während Auto-Hitter ein niedriges Skill-Ceiling haben und von Anfängern oft überschätzt werden, weil mit denen “jeder halbwegs” klar kommt.

Ich mein, das merkt ja, denke ich, jeder, dass man Bastion nach 2 Minuten “versteht”, während man bei Hanzo oder anderen Helden länger beraucht. Das sagt auch Blizzard selbst: Ja, Bastion (oder auch Tjlörborn) sind halt auf Anfänger-Niveau starke Chars. Bei den “stärkeren Spielenr” lässt das nach.

Und das ist schon was, wo man so eine Sache verteidigen kann. Dass das nicht in Stein gemeißelt und absolut ist, sondern eher eine Diskussionsgrundlage, ist absolut logisch.

Irgendjemand

Ich schaue jeden Sonntag Bundesliga, kann ich deswegen Fußball spielen?? ich glaube nicht;) Du sagst du bist e-Sport Fanatiker und nennst deren Liste(Wurde von E-Sportlern erstellt, und nicht von Mein-MMO) Blödsinn??

Gotteshand

Ich sage nicht, dass ich sie besser erstellen kann, ich sage nur solch eine Liste ist nicht durch ein paar Matches mal eben entstanden.
Oder glaubst Du nach 4 Spielen in einer Season im Fussball sagen zu können, welche Taktiken sich am Ende gegen welche Mannschaft durchsetzt ?
Das hat man bei Spanien im Nationalteam nach 8 Jahren erst raus gefunden, soviel dazu.

Nath

Bastion kontert ein paar Builds im Pro-Bereich, wird aber sehr selten gespielt. Die anderen eigentlich gar nicht, und wenn du ein bisschen mehr spielst, wirst du merken, warum 🙂

“An Bastion kommt fast nichts vorbei”
Es gibt zig Konter für Bastion. Wenn du Sniper/DD generell oder Pharah/Junkrad bist, versuch mal “shoulder peeking” an einer Ecke. So kannst du ohne großen Schaden jede Bastion ausschalten. Andere Klassen wie Reaper oder Tracer haben es noch einfacher.

“Hanzo mit seinem Ultimate zerstört ganze Gruppen”
Das kommt nicht nur in Pro Matches nie vor, auch in etwas höheren Ranks ist niemand dumm genug, nach der Voice Line in Hanzos Ult zu laufen. Wenn zufällig jemand gestunnt ist, vielleicht. Aber Hanzo macht einfach nicht genug kontinuierlichen Schaden, hat nicht genug Mobilität im Vergleich zu anderen Helden.

Was im Pro-Bereich gespielt wierd, ist McCree/Reaper/Pharah/Widow (nach Situation) / Tracer als DD. Reinhardt und Winston als Tank. Mercy und Lucio (normalerweise beide immer in der Comp) als Support.

Googlet mal den Twitch Account von GosuGamers, da war vorgestern ein Pro-Tournament mit Teams wie Cloud 9, Liquid, Luminosity etc. “Legende” Seagull war auch dabei 🙂

Gotteshand

Sry aber jetzt schon von pro Build reden, nur weil es mal 1-2 Treffen gab, an dem gute Spieler gespielt haben….ich benutzte noch nichtmal das Wort Turnier…. ist etwas überzogen 😉

dRyK

LoL Konter mal nen Bastion mit nem Rheinhard noch davor. Witzbolde.

Luriup

Hab das WE fast ausschließlich mit Mercy und D.Va verbracht.
Suche mir meine Helden nicht nach OPness aus sondern nach Spaßfaktor.

Liktor

Ich würde eher sagen das es bei allen Helden hier auf das Spielerische können so wie wauf das Teamwork ankommt. Ohne dies ist eigentlich jeder Held grütze gegen gegner die im Team spielen…

WhatTheFace

Mei im Tier3?
Also ich spiele favorisiert Mei, weil sie einfach auf Fern,- und Nahkampf Ultra Stark ist… Dazu die Ice-Wall die Bastions oder Widowmaker die Sicht nimmt und man vorstürmen kann und die Selbstheilung bzw Selbstschutz für brenzlige SItuationen …
Sogar Tanks wie Reinhardt oder Winston (Tier 1) sind mittlerweile im alleingang locker zu zerfetzen.
Die Ulti ist vllt etwas schwach aber wenn man die “Bombe” reinwirft und selbst reinspringt und sich in den Eisblock verwandelt, sind immer mind.2 Spieler zu holen
Ach was rede ich eigentlich noch, einfach mal einem guten Mei Spieler zugucken und dan selber entscheiden.
Gilt übrigens für alle Helden!!!

gubelfax

Oh man, eine Tier Liste für Overwatch.

Ich glaube ihr habt das Spiel komplett falsch verstanden.

Mein-“MMO”.
Schuster, bleib bei deinen Leisten.

Cortyn

Die Liste stammt in ihrem Ursprung nicht von uns. Und ich glaube durchaus das Spiel “verstanden” zu haben. Du hättest den Artikel aber auch in seiner Gänze lesen können, dann wüsstest du, dass es nur um kleine Nuancen und Einschätzungen geht.

Corbenian

Zumindest mir ist bewusst, dass du, Cortyn, das Spiel ebenfalls zockst. Daher wundert es mich umso mehr, warum man eine so unsinnige Liste übernimmt. Sonst lieferst du stets gute Arbeit ab – also verfass lieber eine eigene Liste mit DEINEN Einschätzungen.
Noch sinnvoller wäre sogar, die Stärken und Schwächen der einzelnen Charaktere zu präsentieren. Denn eigentlich sind alle Helden top – man muss nur wissen, was sie können, was nicht und wie sie zu spielen sind.

Gerd Schuhmann

Das sind zum großen Teil auch ihre Erfahrungen. Wir haben das intern diskutiert.

Ich hab auch am Wochenende die ersten Spiele gemacht und Ihr gesagt: Bastion ist ja super. Hat sie mich ausgelacht. Das ist halt ne andere Perspektive, wenn man das schon länger spielt und auf höherem Niveau.

Und es geht hier um Nuancen, nicht um “Der Held kann gar nix.”

terratex 90

Zu lachen gibts da eigentlich nichts, auf ihren genji konter fallen nicht alle bastion spieler rein

Junkrat

Wieso eigentlich ständig dieses “auf höherem Niveau “?!
Im Moment ist das Match-Making doch komplett random.
Da spielt lvl 1 zusammen mit lvl 35 etc im selben Team. Rankings gibt es auch noch keine.
Also woran erkennt ihr bzw Cortyn dass sie plötzlich auf hohem Niveau spielt?!…

Gerd Schuhmann

Hier hat doch heute Nacht einer gepostet, der offenkundig eSport-Erfahrung mit Overwatch hat und gesagt. So und so sieht’s aus.

Und von so Leuten sind auch diese Listen. Da kann man wohl davon ausgehen, dass die “auf einem höheren Niveau spielen.” In der Closed Beta war ja auch Ranked aktiviert.

Mal ernsthaft:

Ich versteh wirklich nicht, dass es so schwer zu glauben ist, dass die Erfahrungen in der Open Beta, wenn viele das erste Mal Overwatch oder überhaupt Shooter spielen, sich von denen unterschieden, die Leute gemacht haben, die sich intensiv über Monate mit Overwatch beschäftigt haben.

Wie viel weißt du von Schach nach 5 Spielen. Wie viel weißt du über Schach nach 500 Spielen? 😛

Ich merk an der Diskussion, wie enorm viel Wert die Leute auf ihre eigenen Erfahrungen und ihr eigenes Urteil legen, auch wenn das nur vom Wochenende kommt. Und dass sie richtig beleidigt sind, wenn man ihnen sagt: Du siehst das so; so sehen das die Experten.

Also ich kann sehr gut akzeptieren, dass meine Erfahrungen mit Overwatch nach 3 Tagen und 30 Spielen zu wenig sind, um eine Liste der “besten Champions” aufzustellen. Ich kann genauso akzeptieren, dass Overwatch-Fanseiten, wo Leute sind, die seit Monaten wie irre Overwatch zocken, solche Listen aufstellen können.

Und ich frag mich: Warum fällt’s vielen so schwer, das zu akzeptieren? Aber gut, gibt ja auch zig Millionen Menschen, die viel besser wissen, wer in der Nationalmannschaft spielen sollte als Jogi Löw. Sind halt ein Volk von Experten.

Junk

Naja du unterstellst aber auch so ziemlich jedem hier der eben anderer Meinung ist, dass er/sie nur die Open Beta genutzt hat.
Und das “höhere Niveau” kann festlegen wenn man weiß,dass die Gegner auf hohem Niveau sind. Und das ist in einer closed Beta eben schwer zu definieren da der Spielerkreis da ja eher klein ist.

Man sollte vielleicht einfach Abstand von diesem “Experten” gehype und Superlativen nehmen.

Nur weil Leute vielleicht E-Sport Erfahrung haben oder das Spiel seit Monaten zocken bedeutet das ja nicht im Umkehrschluss direkt dass sie auch wirklich gut sind.

Eine Liste aus rein eigener Erfahrung von euch mit eigenen Aussagen wäre da mMn viel authentischer gewesen.
Anstatt einfach zu sagen ” da gibt’s Leute die waren mal in circa 1.5 gut und spielen Overwatch seit Januar, die müssen wissen was gut ist und was nicht,basta”
Das finde ich alles etwas engstirnig.

Aber nun ja das ist dann wohl eure Ansicht und man muss damit leben.
Ich will das hier nun auch nicht weiter ausdiskutieren. Das lohnt ja nicht.

Und jemand der 500 Schachspiele auf dem Buckel hat kann immer noch jedesmal die gleichen Fehler machen wie bei 5 Spielen Erfahrung. Da es eben immer auch auf die Gegner ankommt.

Ihr hättet es einfach bei den Charakter-Erklärungen belassen sollen, den diese sind gut geschrieben, und das “Ranking” verschieben bis es wirklich aussagekräftige Ergebnisse durch gleichstarke Gegner im ordentlich Wettbewerb gibt

Zeekro

kleine Nuancen…. deshalb nennt man man Tier 1 auch “Übermächtig” und Tier 4 “zu schwach”… aha…

Cortyn

Ich zitiere dir nochmal den extra fett geschriebenen Teil aus dem Artikel: “Man betont allerdings, dass Blizzard einen sehr guten Job bei der Balance geleistet hat und man immer mit einem Charakter besser sein wird, den man gerne spielt, als mit einem, der in irgendeiner Liste weiter oben eingeordnet wird. Die Abstufungen sind demnach minimal.”

Zeekro

Ja ich kann lesen, aber warum dann keine Tierüberschriften die das nochmal unterstreichen würden?

Klingt wohl dann zu langweilig?

Gerd Schuhmann

“Ein ganz kleines bisschen als die anderen Helden”
“Etwas besser als der Durchschnitt”
“Etwas schlechter als der Durchschnitt”
“Ein ganz kleines bisschen schlechter als die anderen Helden”

Und darüber hätten sich weniger gesperrt? Ich glaub, es liegt hier an was anderem. 🙂

Zeekro

Liegt sicher an was anderem, aber das hätte zumindest mich schon etwas beruhigt. 😛

Nath

Warum “falsch verstanden”?

Abgesehen davon, dass Mein-MMO hier die Liste nur veröffentlicht, nicht erstellt hat (!), trifft sie ziemlich gut auf die Pro-Szene zu. Ja, die Pro-Szene. Viele bekannte Pro Teams haben bereits Squads, und Turniere mit fünfstelligen Preisgeldern wurden auch schon abgehalten.

Dass du das Spiel vermutlich als “Spaß für zwischendurch” verstehst, ist ja schön. Es gibt aber bereits jetzt seit Monaten eine kompetitive E-Sport-Szene, die natürlich mit größtem Interesse die Entwicklung der Helden beobachtet, berichtet, und für viele Nerfs in der Vergangenheit bereits verantwortlich war.

Ich spiele das Spiel auch aus diesem Grund, und freue mich schon auf taktische Matches mit einem eingespielten Team.

Viso

Reaper und Bastion sind Monster. Der erstr steht plötzlich hinter einem mit 2 Shotguns, nach dem er unverwundbar durch die Map flog. Der andere steht mit 1 Geschütz um die Ecke und ballert wie irre rum.

Cortyn

Sowohl Reapers Ultimate als auch Bastions MG-Feuer lässt sich mit Genjis Reflektieren zurückwerfen. Generell stimme ich dir aber zu, dass ein guter Reaper richtig, richtig gruselig ist.

Ron

Liste ist ok, aber bei Hanzo wunder ich mich doch. Der Gute kann in den richtigen Händen ebenso wie Widowmaker für oneshoots sorgen. Wer gut zielen kann, macht mit den beiden mehr kills als mit anderen Chars.

terratex 90

Stimme den meisten zu, die liste ist müll

Payonsantim

Hanzo Rank 4? Ernsthaft?
Ich vermute fast, dieses Ranking teilt die Helden eher nach Schwierigkeitsgrad in der Bedienung ein und nicht nach “Stärke” ^^

Nath

Niemand spielt im Pro-Bereich Hanzo, zu Recht und mit Grund. Widowmaker macht mehr Schaden, und hat natürlich eine Zielvorrichtung und direkt treffende Kugeln. Niemand kann mit Hanzo auf 100 meter präzise schießen, auch kein Pro. Und selbst wenn, hat der Gegner genug Zeit, um aus dem Weg zu gehen. Hanzo ist nur in den unteren Ranks “gut”.

Nookiezilla

Bitte? Mit Junkrat zerlege ich prinzipiell alles was mir in die Quere kommt, auch wenn ich Solo rum laufe.
Bastion, hm kann durchaus sein das er nur als Noobstomper zu gebrauchen ist, aber ZU Schwach ist er sicherlich nicht.
Hanzo würde ich persönlich da auch nicht einordnen, finde ihn eigentlich recht gut.

Mein persönlicher ” zu schwach ” Charakter ist definitiv Symmetra. Die Braut kann darüber hinaus eigentlich nichts, um ihre Support Rolle zu rechtfertigen. Die 25Schilder? Krass. Die gehört eher in Verteidigung rein.

Und auch eine Mei ist gut gespielt, eine Gefahr.
Weiß nicht was viele an Winston finden, ich finde Roadhog da viel, viel stärker 😀

Nath

Bastions Mobilität ist zu gering, zu mindest für den kompetitiven Bereich. Deshalb spielt bis auf einem Spieler in Luminosity niemand mehr Junkrat. Symmetra gewinnt Partien mit Ihrem Teleporter, btw.

Nookiezilla

Bastions Mobilität ist zu gering, deswegen spielt in Luminosity ( whatever das auch immer sein soll ), keiner mehr Junkrat? Bitte was?

Ja, der Teleporter ist auch nice, aber die Braut ist darüber hinaus unnütz. Und come on, sie gehört definitiv nicht in die Supporter Rolle. Def, okay lass ich mir noch gefallen durch die Turrets.

Nath

Ach komm, das hättest du auch googlen können. “overwatch luminosity”. Luminosity Gaming ist einder der Top 2 oder 3 Overwatch Clans. Ja, es gibt bereits seit Monaten Pro-Teams in Overwatch. Wie ich von Bastion auf Junkrat komme, sei mal dahingestellt 🙂

Es sind sich aber alle Pros einig darüber, dass Bastion einen Buff braucht. Ist mit D.Va laut Pros die “most underpowered” Klasse. Aber auch im E-Sport betonen alle, dass keine Klasse unspielbar schlecht ist, manche sind nur nützlicher als andere. Aber prinzipiell kann man, grade im Casual-Bereich, mit ein bisschen Skill mit jedem Held Multi-Kills erreichen.

Und naja, du definierst Supporter als Healer. Symmetra wird vor allem für den Teleporter in Pro-Matches gespielt. Wie in allen Team-Shootern laufen die ja nicht blind zum Objective, sondern sammeln sich, wenn sie getötet wurden, um dann gemeinsam anzugreifen. Ein Teleporter, der die Laufwege extrem verkürzt, kann Matches gewinnen. Aber auch Symmetra könnte vielleicht nen kleinen Buff gut vertragen.

Übrigens: Vielleicht steht bald eine sechste Support-Klasse an 🙂 Blizzard hat bei einer Pressekonferenz wohl versehentlich einen Screenshot im Hintergrund gezeigt, auf dem sechs Symbole bei Support zu erkennen waren, anstelle von fünf, wie es jetzt normal ist. Neue Helden sollen ja auf jeden Fall kommen, mal gucken was im Support-Bereich noch geht 😀

Nookiezilla

Ich bin ja auch mittlerweile der Meinung, das Bastion einen Buff braucht. Allerdings gab Blizzard an, Bastion & Torbjörn im “High game” useless zu lassen, wenn es dafür im Low Bereich passt. Frag mich jetzt nicht nach einer Quelle, sah ich heute im /r/Overwatch

Nein, ich assoziere nicht Supporter mit Healer, aber die 25Schilder und Teleporter als Ultimate sind in meinen (!) Augen nicht eine Supporter Rolle würdig.

D. VA finde ich auch lächerlich schwach. Die Ulti hat mich zB kein einziges Mal erwischt gehabt, man muss da wirklich viel Pech haben, zB Junkrat trap oder Blind sein, um sich davon erwischen zu lassen. Der Dmg Output..Nun ja. Einzig dieses “Geschosse Abwehr” Teil war super, ja ja Name entfallen 😀

Orchal

Eh was… Junkrat und Bation sind eher welche die ich in die stärkste Kategorie einordne

ibohr

Für mich ist die liste nicht zu gebrauchen. In ner guten Gruppe gehören d.va , hanzo und bastion zu den stärksten chars. Kommt aber halt auch immer auf die map und den spielmodus (angriff oder Verteidigung) an.
Beim balancing haben die Entwickler aber echt gute Arbeit gemacht, je nach Gruppe kann man mit jedem char gefährlich bzw. En nützliches gruppenmitglied sein und kein char ist wirklich”overpowered”. Jeder hat seine schwachstellen und kann mit dem richtigen char gekontert werden. Wer die Möglichkeiten nicht nutzt und immer nur den selben char spielt ist selbst schuld…

Gerd Schuhmann

Ich find das lustig hier, dass diese Tier-Liste – da gibt’s ja mehrere von. Die kommen von Seiten, die sich z.T. nur mit Overwatch beschäftigen und da seit der Closed Beta, seit Monaten dran sitzen.

Und dass jeder, der 3 Tage Overwatch gespielt hat, genau sagt: Nee, das ist Quatsch. In ner richtig geilen Gruppe sind die und die Helden die allerbesten. 😛

Ich hab früher mal Avalon Heroes gespielt. Das war nen Moba, hat in EU kaum wen interessiert, kleines Spiel – und da kamen ab und an mal Koreaner auf unseren kleinen EU-Server, die das in Korea wohl intensiv gespielt haben.

Das Spiel, was die gespielt haben, hatte mit der Art, wie wir das Spiel gespielt haben, überhaupt nix zu tun. Nicht mal in Ansätzen. 🙂 Und ich denke mal: Leute, die länger Overwatch spielen und da in Teams unterwegs sind, die werden ein komplett anderes Verständnis vom Spiel haben als wir.

Phinphin

Ich kenne diese Thematik der Tier-Listen gerade in Mobas. Jetzt mal ganz davon abgesehen, ob die Liste so stimmt oder nicht:
Das Problem an solchen Listen ist, dass da so viele Faktoren eine Rolle spielen, dass die Listen dadurch generell viel zu ungenau werden.

Das fängt schon damit an, dass jeder – und zwar auch die Listenersteller – seine persönlichen Favoriten hat, die er häufiger spielt als andere und er deswegen auch besser mit “seinen” Helden umgehen kann als mit anderen Helden. Dann spielt er 20 Stunden Hanzo und denkt sich: Mit dem krieg ich aber gar nix gebacken -> Tier 4. Und solange dann keiner deiner Esport-Koreaner kommt, der dann als Hanzo mit dem Listenersteller stundenlang den Boden aufwischt, wird sich an der Meinung des Listenerstellers gar nix ändern.

Auch wichtig ist die Problematik, dass ständig neue Patches erscheinen, die das Balancing verändern. Bei der überschaubaren Anzahl an Helden in Overwatch ist das derzeit noch recht human, aber bei anderen Spielen mit über 100 Helden, hocken sich die wenigsten Listenersteller hin und testen jeden einzelnen Champion weitere 100 Stunden, um ihr Tier-Liste anzupassen. Die Folge davon ist, dass Champions trotz Balancing-Änderungen weiterhin in Tier XY versauert, obwohl er jetzt besser oder schlechter zu spielen ist oder obwohl sein Konter besser oder schlechter gepatcht wurde.

Dann haben solche Listen auch oft etwas damit zu tun, wie beliebt oder unbeliebt viele Helden sind. Bei Moba-Championships kann man regelmäßig beobachten, wie manche Champions in der Tier-Liste plötzlich nach oben oder unten klettern, weil die einzelnen Teams mit den Helden abgeräumt haben oder vernichtend geschlagen wurden. Und das obwohl an den Helden an sich nichts gebufft oder generft wurde.

Viele machen es eh so wie ich: Sie halten sich nicht an Listen, sondern spielen die Helden, die sie mögen bzw. die ihnen liegen. Und wenn man denn so lange mit Junkrat gespielt hat, dass jeder Treffer sitzt, dann spielt es auch kaum noch eine Rolle, ob man einem Team aus Tier 1 Helden entgegentritt. Ich spiele zb. seit Jahren nur Teemo in LoL, obwohl der auf den Tierlisten häufig nur hinten zu finden ist. Und trotzdem habe ich selten Probleme.

Aber bei manchen merkt man es auch auch, dass die diese Tierlisten als fundierte wissenschaftliche Studien ansehen und das obwohl sie, wie ich oben schon beschrieben habe, nicht wirklich zuverlässig sind.

Shiv0r

D.Va kann von allem zerlegt werden, wenn man die nötige Erfahrung hat. Ihr Ultimate ist ab dem Zeitpunkt dann einfach nur noch Nutzlos und extrem gut ausweichbar. Du kannst ja sogar eine Straßenlampe nehmen um das Ultimate auszuweichen und leider übertreibe ich damit nichtmal es ist tatsächlich möglich. Außerdem kann ein Reinhardt mit seinem Schild oder Mei mit ihrer Ice Wall einfachmal Ihr Ultimate vollständige Blocken. Ihr Schaden ist absolut nicht erwähnenswert weil sie sehr Nah an dem Gegner muss um überhaupt Schaden zu machen wird dabei aber viel zu stark geslowed, wodurch der Gegner einfach fliehen oder sie selbst zerlegen werden kann aufgrund ihrer enorm hohen Headshot-Zone. Ihr Schild ist dafür dass sie 2 Sec absolut nichts machen kann nicht sonderlich in vielen Situationen zu gebrauchen als Flankierhero und läd wohlgemerkt weiterhin die Ultimates der Gegnerischen Spieler auf. Außerdem kann man nicht einmal seperat fliegen und den Schild manuell abbrechen wenn du beides gleichzeitig tust wird auch beides sobald du es beendest auch abgebrochen.
Das einzige was D.Va überhaupt auszeichnet das sie im 3D Raum sehr mobil ist, aber in jedem anderen Punkt kann sie absolut nichts ausrichten sobald der Gegner weis was er tut.

http://us.battle.net/forums

Aber ich kann der Liste auch nichts abgewinnen, weil D.Va z.B. eher als Worst Champ im ganzen Spiel gehandelt wird. Von einem In Ordnung ist sie weit entfernt.

Uhu

Also ich finde junkrat ist einer der stärkeren defender und ich freue mich immer ihn in der gruppe zu haben…muss hald spielen können

Genisis_S

Bei Widowmaker ist es halt wichtig, mit dem Haken an eine Position zu kommen, an der man schlecht getroffen werden kann und so halt nicht ständig im Dreck liegt. Und wenn man dazu noch neben sich ne zweite Widowmaker hat, bringt es den Gegner zur Verzweiflung. (Oder auch mich, wenn ich als einzige Widowmaker in meinem Team, ständig gegen zwei antreten muss) Wenn nämlich eine Widowmaker mal nicht den Kopf trifft, kann die andere vollstrecken und wenn man sich mit der Ulti abwechselt, ist man ne richtige Kill Maschinerie! Eben im Gegnerteam erst gesehen. Die eine steht am Ende mit 34 Kills da und als mich die andere weggeholt hat, hab ich da die 15er Killserie aufploppen sehen. Man muss halt wissen, wie man mit Widowmaker umgehen muss. Wenn man alleine zu offensiv mitten ins Gefecht rennt und denkt, man hat da ne Chance, ist man selbst Schuld, weil der Charakter halt nicht für sowas gedacht ist, aber da kann der Charakter dann nichts für, wenn man ihn misinterpretiert…

BigFlash88

Also das die 4 verteidiger letzte sind verstehe ich nicht. Finde diese 4 chars recht stark. Aber es wäre echt gut wenn nur 1ner von jedem char pro runde gewählt werden könnte

Phinphin

Bastion und Torbjörn zu schwach? Klar, wenn die Bastion und Torbjörnspieler immer an der gleichen Position bleiben, mit Sicherheit. Ansonsten hat man selbst mit Konter Schwierigkeiten.

Cortyn

Gerade “Neulinge” haben mit den beiden großen Probleme. Bastion kann man mit Genji im Bruchteil einer Sekunde ausschalten und Torbjörns Geschütz ist ebenfalls kein Problem (mit wenigen Ausnahmen natürlich).

Phinphin

Genji muss dafür fast schon in den Nahkampf, um die Projektile so auf Bastion zurückzuwerfen, dass Bastion sofort stirbt. Um das zu erreichen, muss ich als Genji erstmal wissen wo Bastion steht und dann muss ich auch nahe genug an ihn heran. Das ist je nach Map nicht immer so einfach. Man darf auch nicht vergessen, dass da immer noch 5 andere rumspringen, die sich mir in den Weg stellen, wenn ich mir vornehme, speziell einen Gegner auszuschalten. Da hat es eine Tracer sehr viel einfacher Bastion auszuschalten.

Ich habe jetzt insgesamt 5 Stunden Bastion gespielt und muss sagen, dass selbst bei Teams, die fast nur aus Level 30 Spielern bestehen, ich mit Bastion (als Verteidiger) eine K:D jenseits von gut und böse habe. Einfach in irgendwelche Flanken stellen und das Gegnerteam immer wieder überraschen und schon kann man 2-4 von ihnen ausschalten. Bis auf gute Tracers und die Ulti von Hanzo hab ich keine übermäßigen Probleme.

Ähnliches gilt für Torbjörn. Ich finde beide Helden sehr ausgeglichen und nicht wirklich schwach.

Shiv0r

Widowmaker und der Bastion steht nicht sonderlich lange.

Phinphin

Genau deswegen stell ich mich mit Bastion (und Torbjörns Geschützen) nicht auf irgendwelche Dächer, von denen aus ich den Scharfschützen zuwinken kann, sondern meist in schlecht einsehbare Bereiche. Die meisten Gegner erwische ich von der Seite oder von hinten. Ich schaue selten direkt zur “Front”. Deswegen bekomm ich auch keinen Zoff mit Widowmaker oder Hanzos.

Shiv0r

Dann kill ich den Bastion mit einer D.Va, sofern er versucht in abgewinkelten Bereichen zu campen und flankier ihn einfach.

Phinphin

Irgendwie bekommst du ihn immer klein, so wie jeden anderen Helden auch. Ändert aber nichts an meiner Aussage, dass ich Bastion als sehr ausgeglichen und nicht als zu schwach ansehe.
Das einzige was mich stört, ist die Tatsache, dass er als Angreifer nicht so gut zu gebrauchen ist. Aber das nervt mich auch bei anderen Helden wie z.B. Symmetra.

Shiv0r

Das Problem an Bastion ist, dass er eben sehr schnell konterbar ist, was spätestens in den Ranked Games dann offensichtlicher wird.Konter mal eine gut gespielte Tracer, Widowmaker oder Mei. Symmetra ist auch momentan mehr oder weniger underpowered. Die hat als Supporter einen lächerlich geringen Schild den sie jemanden geben kann, ihre Viecher gehen viel zu schnell down und ihr Portal ist bei guten Spieler die flankieren sehr schnell zerstört.

terratex 90

Und wenn ein reinhardt vor bastion steht? 😉

SugarJoe

Aushängeschild Tracer fehlt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

84
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x