Blizzard verliert bei Overwatch 2 spektakuläre 99 % seiner Zuschauer auf Twitch in 6 Tagen

Blizzard verliert bei Overwatch 2 spektakuläre 99 % seiner Zuschauer auf Twitch in 6 Tagen

Die Beta von Overwatch 2 hat am 27. April mit 1,5 Millionen gleichzeitigen Zuschauer einen Rekord geknackt. Eine Woche später, am 3. Mai, dümpelt Blizzards neuer Shooter bei 14.000 gleichzeitigen Zuschauern herum. 99 % der Zuschauer sind weg – der Hype hielt offenbar nur kurz.

Das war der Rekord:

  • Am Mittwoch, dem 27. April, erreichte Overwatch auf Twitch einen vermeintlich riesigen und überraschenden Erfolg: Über 1.5 Millionen gleichzeitige Zuschauer sahen den neuen Shooter von Blizzard
  • Blizzard feierte den Erfolg der Beta auf Twitch: So viele Zuschauer hatte Overwatch 1 in den 6 Jahren zuvor nicht mal im Ansatz auf Twitch erreicht, zwitscherte Blizzard fröhlich (via twitter). Der alte Zuschauer-Rekord aus 2018 wurde pulverisiert.
  • Doch der Rekord kam offenbar nur zu Stande, weil viele Zuschauer Overwatch 2 sahen, um sich einen Beta-Zugang zu holen. Denn das ging über aktivierte Twitch-Drops. 4 Stunden musste man zuschauen.

Diese Helden sind in der Beta stark:

Overwatch 2: 5 Helden, die in der Beta die Matches am meisten dominieren

Schon am Tag nach dem Rekord waren 19 von 20 Zuschauern weg

Wie lief es danach? Der 27. April war ein klarer Ausnahme-Tag für Overwatch:

  • Schon am nächsten Tag, dem 28. April, erreichte Overwatch in der Spitze gerade Mal 69.000 Zuschauer – da waren schon 95,4 % der Zuschauer verschwunden.
  • Am 2. Mai reichte es nur noch für 27.000 Zuschauer – da waren 98,2 % Der Zuschauer weg
  • Jetzt am 3. Mai, zur Stunde, hat Overwatch noch 14.446 Zuschauer – Das heißt: Es sind 99,04% der Rekord-Zuschauer weg
Overwatch 2 dominiert Twitch, weil Blizzard einen Trick von Riot kopiert

Zeitlich beschränkte Aktion führt zu zeitlich beschränktem Hype

Was heißt das? Na ja, Overwatch 2 ist noch in einer frühen Beta und es ist nur der PvP-Teil spielbar: Für einen flüchtigen Zuschauer sieht die Beta von Overwatch 2 exakt so aus, wie Overwatch 1. Die Änderungen sind eher im Detail und vor allem beim eigenen Spielen zu merken.

Aber schon jetzt scheint klar, dass der „Trick“ von Riot Games, den Betazugang zu Valorant exklusiv und per Zufall über Twitch-Drops zu verlosen, bei Blizzard nur für einen kurzen Hype sorgte.

Bei Valorant hielt der Hype damals über Monate, da waren die Keys aber auch schwer zu bekommen – das ist bei Overwatch 2 nicht der Fall. Dort war der Beta-Zugang zu Overwatch 2 über Twitch Drops garantiert und die Aktion lief auch nur kurze Zeit. Der Trick hat daher nur ein Stohfeuer ausgelöst, das allerdings extrem hell brannte.

Ob sich Overwatch langfristig auf Twitch festsetzen und das Interesse der Zuschauer halten kann, werden wir wohl sehen, wenn das Spiel weiter fortgeschritten ist und der PvE-Teil zu sehen ist.

Die Einschätzung von MeinMMO zu Overwatch 2 findet ihr hier:

Overwatch 2 fühlt sich an wie ein ganz neues Spiel, obwohl fast alles gleich geblieben ist

Quelle(n): forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ThisIsThaWay

Naja, nicht weiter verwunderlich der Einbruch imo.

Overwatch 2 liefert einfach zu wenig von allem um wirklich „Outstanding“ von Overwatch 1 zu sein. Es ist mir nicht ganz klar weshalb sich Blizzard nicht einfach „mehr“ getraut hat. Das was Overwatch 2 zum aktuellen Zeitpunkt ist, wäre genug für ein DLC – aber nicht ein Eigenständiges Spiel zum Vollpreis. Mir waren die Goodies ehrlich gesagt völlig egal – die hab ich nicht einmal mitgenommen – ich war einfach zu gespannt auf das neue Bildmaterial und wollte wissen ob mein leichter Hype gerechtfertigt war. Leider nicht. Ich werd wohl auf nen Sale oder sowas warten und vielleicht dann zuschlagen.

ValeriaCaissa

Overwatch 2 sieht nahezu identisch zu Overwatch 1 aus (was ja wohl auch der ursprüngliche Plan war), wirkt eher wie ein Addon oder großes Update und schon 1 müsste künstlich durch Zuschauer-Goodies hochgehalten werden. Hier ist es nicht anders. Das tatsächliche Interesse ist deutlich geringer, vor allem nach dem man sieht wie das Spiel aussieht.

T.M.P.

Das klingt aber schon negativer als es in Wirklichkeit ist.

Es ist ja nun nicht so, dass 99% abgesprungen sind weil „der Hype“ vorbei ist.
Tatsache ist eher das 99% den Stream im Hintergrund laufen hatten, um nen Key zu erhalten.
Da von „Zuschauern“ zu reden ist natürlich auch fragwürdig, aber so läuft das halt auf Twitch^^

Todesklinge

Ich habs ja gesagt.

Lieber den Fokus auf das wichtige legen als nur kurz etwas Geld einnehmen.

Am besten Overwatch 3 machen, vielleicht ists ja da dann besser.

Nico

Naja finde die neue balance von ow2 nicht gut, habs paar runden gespielt, aber mir gefällt der flow nicht mehr. Man merkt ettlichen Helden an das sie noch auf 6er teams aufgebaut sind und nicht auf 5. manche sind dadurch viel zu stark im 5er. Und gemacht haben sie im mp die ganzen Jahre rein garnichts, 1 map 1 Held und 3 kleinere reworks…. Ich denke OW2 wird zwar ne weile ganz beliebt im coop sein. aber Wird um Welten nicht so erfolgreich sein wie wie OW1 und damit hat dann Blizzard den nächsten flop

serialsonic

Es ist schon deutlich mehr gemacht worden, es sind aber tatsächlich halt Änderungen im Detail, die es dann doch anders machen, finde ich. Im Kern bleibt es OW und das ist auch gut so.

Es gibt wenn ich mich nicht irre 4 neue Maps, dazu einen neuen Spielmodus (Push), Änderungen an aktuellen Heroes, sehr viele neue Sounds, der Waffen zB mehr Wums gibt. Dazu das Ping System, 5vs5, viele Skinanpassungen und eben allgemeines Balancing umgeworfen, hier halt auch im Detail nur erkennbar.

Klar, für 2-3 Jahre scheint das wenig, aber den PvE Modus haben wir ja noch nicht gesehen. Diese PvP Beta kam auch eher wegen der OW League jetzt schon, weil die damit ja spielen werden und wenn man mehr Daten von spielenden bekommt, ist es sicher einfacher das Balancing zu verbessern. Das wird generell sehr schwierig bei OW, finde ich – aber bisher bin ich zufrieden, wenn’s auch noch einiges zu ändern gibt (z.B. Orisa..man haut die rein xD).

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von serialsonic
Nico

ich hab ja gesagt 3 reworks….. das sind Bastion, Orisa und Sombra….. alle anderen haben sich quasi gleich gespielt, Doomfist ist zwar nun tank, vom Spielstil ändert sich aber nichts, er hat halt bisl mehr hp undso. Aber nen rework ist das nicht.

Und das im Kern OW2 gleich bleibt ist halt blödsinn. OW2 Spielt sich schon deutlich anders mit nur 1 tank weniger, weniger schilden usw. Die Balance ist nun noch deutlich mieser als in OW1, klar ist noch Beta, aber Blizzard war in sachen Balacing schon immer extrem langsam.

Bin bisher sehr enttäuscht vom PvP teil, und man merkt auch wieso Jeff Keplan Blizzard verlassen hat, Der war mit Herzblut bei OW2, das kann man bei den neuen verantwortlichen nicht mehr sagen. Die ganzen Änderungen seit Jeff weg sind, find ich mega mies

serialsonic

Du sagst zum einen dass sich nahezu alle Heroes gleich spielen, findest dann aber dass es im Kern kein OW mehr ist? Verstehe ich nicht. Es spielt sich für mich weiterhin sehr schnell, jeder Hero hat seine Besonderheit die dann im Team zum tragen kommen können und man muss weiterhin schnell agieren in Sachen Counterpick. Das sind unter anderem die Dinge die für mich im Kern OW sind.

Edit: zu den Schilden: früher war OW auch nicht so Schildlastig wie jetzt, war ja trotzdem OW. Vielleicht sehe ich das aber auch nicht so dramatisch und habe andere Schwerpunkte was OW für mich ist.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von serialsonic
Nico

Ja durch die Balance 1 tank wegzunehmen, haben manche Helden in manchen Rollen einfach sooviele freiheiten das sie viel zu stark sind. Es geht sogar soweit das es im 5er Modus so ist das Manche Helden total unbrauchbar sind, weil andere wiederrum viel zu stark sind.
Z.b. Reaper war ein HP Schredder mit seinen Pumpguns, aber da nun wieder viel mehr auf mobilität und dps gesetzt wird kannst du Reaper so gut wie garnicht mehr spielen da genau diese attribute ihm das Genick brechen.

Am Ende wird das nicht viel mit counterpicken zu tun haben weil es eine zu kleine meta gibt.

Zord

Kann mir nur schwer vorstellen das der PvE Teil längere Zeit Zuschauer anzieht. Aktuell hat Overwatch 2 sogar nur 4.713 Zuschauer, das ist verdammt wenig für eine Beta bei einem AAA PvP Spiel.
War schon lange der Meinung das Blizzard mit der defakto Einstellung der Weiterentwicklung des ersten Teils, bzw. des PvP Parts sich keinen Gefallen getan hat. Sie hätten durchgängig neue Helden und Maps bringen müssen um die Community und das Interesse am leben zu halten. Ein Entwickler wie Blizzard sollte eigentlich in der Lage sein hier Parallel zwei Spiele zu supporten bzw. zu entwickeln.

Agravain

Ich glaube ihr wolltet schreiben: „Die Beta von Overwatch 2 hat am 27. April mit 1,5 Millionen gleichzeitigen Zuschauern einen Rekord geknackt.“ 🙂

Knusby

Die Leute schauten um zu spielen. Nun spielen sie anstatt zu schauen. Was genau ist die News dabei? das hätte ich dir auch letzte Woche schon sagen können ..

Chafaris

Nun ich denke der Autor will genau darauf hinaus.

Nicht jeder weiß, dass diese Zuschauerzahlen lediglich künstlich durch die Drops generiert wurden. Viele sehen lediglich, dass OW2 an einem Tag noch mehr eine Million Zuschauer hatte und tags drauf nur noch 14.000. Die offene Frage dahinter ist sicherlich, ob dieses Marketinginstrument der Drops am Ende nicht mehr Schaden verursacht hat, als es nutzte.

Und zum Vergleich: Lost Ark hat nicht so viele Zuschauer eingebüßt. Die Leute spielen und schauen es 😉

Chafaris

Jup, das meinte ich. Und ich finde es gut, dass ihr darauf hinweist. Denn dies ist durchaus riskant 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x