Nvidia-Grafikkarten könnten bald das wichtigste Kaufargument gegenüber AMD verlieren

Nvidia-Grafikkarten könnten bald das wichtigste Kaufargument gegenüber AMD verlieren

Viele User, die eine Grafikkarte kaufen wollen, greifen aktuell zu Nvidia. Denn hier bekommt ihr mehr Features. Doch das könnte sich jetzt ändern, denn AMD macht in Sachen Software einen gewaltigen Schritt nach vorn.

Wer eine Grafikkarte kaufen möchte, der greift häufig zu Nvidia. Denn Nvidia bietet einige Features, die eure FPS in Spielen deutlich steigern können. Die Rede ist von DLSS, DLAA und Co – Features, die ihr in dieser Form bisher bei AMD vergeblich suchen musstet.

Doch jetzt bringt AMD ein Update für seine FSR-Technik, die den Abstand zu Nvidia deutlich kleiner macht. MeinMMO erklärt euch, worum es geht und was das für euch als Gamer bedeutet.

Nvidia-Grafikkarten boten bisher Technik, die AMD ausstach

Um welche Technik geht es? Mit DLSS (Deep learning super sampling) werden mithilfe von KI niedrige Frames auf höhere Auflösungen skaliert. Die Frames, die dann beim Hochskalieren fehlen,versucht die Grafikkarte dann zu berechnen.

Damit lässt sich die Performance in hohen Auflösungen noch einmal verbessern, wenn die Grafikkarte bereits unter Last steht. Laut Nvidia ist von einer Steigerung der Framerate von bis zu 50 % die Rede (via nvidia.com).

Bei DLSS handelt es sich außerdem um eine Technologie, welche die für KI-Mathematik optimierten Tensor-Cores nutzt, die nur in Nvidia-Grafikkarten verbaut werden. DLSS war deswegen bisher Nvidias stärkstes Argument, warum man lieber keine Grafikkarte von der Konkurrenz kaufen sollte. So zeigt sich etwa in der Testübersicht zur GeForce RTX 3060, dass ihr dank DLSS die Performance in Spielen noch mal um rund 30 % steigern könnt.

Denn während AMDS RX-6000er-Serie mittlerweile auch Raytracing bietet, konnte AMD gegenüber DLSS lange keine Alternative bieten. Der erste Versuch mit „Fidelity Super Resolution“, kurz FSR, konnte nicht mithalten. Doch genau das ändert sich jetzt.

Was ist FSR überhaupt? Die Idee hinter Fidelity Super Resolution (FSR) ist die gleiche wie auch bei DLSS: Niedrige Texturen werden auf höheren skaliert, ohne dass das Spiel schlechter aussieht.

Bei FSR 2.0 hat AMD aber einiges verändert. So setzt man bei der neusten Version auf eine neue Abtastmethode, um an die Daten zu kommen. Bei FSR 2.0 arbeitet AMD wie Nvidia mit temporalem Upsampling, bei FSR 1.0 kam noch ein Spatial-Upscaler zum Einsatz.

Beim Spatial-Upscaling wird jeder einzelne Frame analysiert. Bei temporalem Upsampling werden zusätzlich noch die Daten jedes vorherigen Frames angeschaut. Es stehen also mehr Daten zur Verfügung, um die Bildqualität und vor allem die Stabilität zu verbessern.

Der besondere Clou an der Sache: AMDs FSR funktioniert auch mit Grafikkarten von Nvidia. Denn im Gegensatz zu DLSS benötigt ihr für FSR keine Tensor-Kerne. Denn solche Tensor-Kerne haben nur RTX-Grafikkarten.

Wo war bisher das Problem? AMDs FSR 1.0 kam nicht an DLSS heran. Das wusste auch AMD und arbeitet daher an einer zweiten Version. Und das Update auf 2.0 hat sich wohl richtig gelohnt. Denn viele Tester erklären, dass die neue Version ein gewaltiger Schritt nach vorne sei.

Erste Tests sagen: AMD ist verdammt nah an Nvidia dran

Die Tester des Online-Magazins TechPowerUp bezeichnen FSR 2.0 als „DLSS-Killer“ (via techpowerup.com). Die neue Technik hat einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht und bietet eine deutlich bessere Performance als FSR 1.0. Und der Abstand zu Nvidia wird deutlich kleiner. So schreiben die Tester von TechPowerUp im Fazit:

AMD hat das Undenkbare geschafft – das neue FidelityFX Super Resolution FSR 2.0 sieht fantastisch aus, genauso gut wie DLSS 2.0, eigentlich DLSS 2.3 (in Deathloop). Manchmal sogar etwas besser, manchmal etwas schlechter, aber insgesamt ist dies ein großer Gewinn für AMD.

Die Tester von Computerbase sehen die Verbesserung sehr ähnlich, geben sich aber etwas zurückhaltender (via computerbase.de). Beide Techniken haben ihre Schwäche und in Sachen Leistung sei weder DLSS noch FSR wirklich besser. AMD habe jedoch den Vorteil, dass dessen Upsampling-Methode auch auf Grafikkarten der Konkurrenz funktioniere. Mal schneide die eine Technik, mal die andere besser oder schlechter ab.

Wollt ihr euch die Unterschiede zwischen FSR 2.0 und DLSS 2.0 ansehen, dann schaut euch das Video von Digital Foundry an. Hier könnt ihr im Video deutlich die Unterschiede beziehungsweise die Gemeinsamkeiten sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Tech-Kanal „Digital Foundry“ vergleicht DLSS 2.0 und FSR 2.0

Bei einer Sache sind sich übrigens alle Tester einig: Jetzt braucht es mehr Spiele, die FSR 2.0 auch unterstützen.

Ein Problem gibt es noch: Wo FSR 1.0 noch simpel genutzt werden konnte, muss FSR 2.0 jetzt aktiv von den Entwicklern implementiert werden. Das soll aber laut AMD sehr einfach sein, wenn das Spiel schon DLSS 2.0 unterstützt. AMD muss also in nächster Zeit dafür sorgen, dass mehr Spiele FSR 2.0 unterstützen. Denn ansonsten kann man die Software in der Praxis gar nicht nutzen.

Das solltet ihr unbedingt über die nächste Generation an Grafikkarten wissen, bevor ihr jetzt eine neue kauft

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NESTA

Schiele eh bereits seit längerem auf AMD, war mir aber bisher alles zu teuer. Werde hetzt aber zu 100% zu einer AMD greifen unf meine immernoch nicht schlechte 1070er im Herbst in den Ruhestand schicken. Sie hat mir super Dienste geleistet, aber jetzt ist etwas mit deutlich mehr GRAM dran, AMD halt ( weil High End a la 3090/4090 0der 6900/7900 kommt mir alleine aus Vernunftgründen bereits nicht ins Haus). Freue mich schon erst einen tollen Sommer und dann einen schwerbeschäftihgten Winter vor mir zu haben:)

Mendokusaay

Schön für AMD
Eine neue GPU Generation steht vor der Tür…
meint ihr nicht, dass Nvidia bereits eine 3.0 Iteration entwirft und auch bereitstellen wird.

Kann ja sein. Im Hause NV steht kein Stillstand sondern Fortschritt auch wenn vieles davon proprietärer Natur ist

mibbio

Aber auch AMD wird FSR immer weiterentwickeln und hat eben auch immer noch den Vorteil, herstellerunabhängig und auch auf älteren Karten zu funktionieren.

mibbio

Ein kleiner Fehler bzw. eine Ungenauigkeit. Die beiden Techniken skalieren keine einzelnen Texturen hoch, sondern immer die kompletten Frames. Die Texturauflösung ist in der Regel bei jeder Spielauflösung identisch und die DLSS bzw. FSR skalieren die fertig gerenderten Frames hoch.
Bei aktiviertem DLSS bzw. FSR wird das Spiel intern, abhängig von der eingestellten Stufe, in einer geringeren Auflösung berechnet und dann auf die Monitorauflösung (oder was man als Zielauflösung eingestellt hat) hochgerechnet
Beim Hochskalieren wird dann mit verschiedenen Mitteln versucht, möglichst genau die fehlenden Pixel zu errechnen. Beide Techniken nehmen dafür die letzten x Frames (temporale Komponente) und errechnen daraus diese fehlenden Pixel, bei Nvidia mit vortrainierter KI auf den Tensor Cores, bei AMD rein über spezielle Shader ohne KI.

mibbio

Einen weiteren Vorteil von FSR könnte man evtl. noch erwähnen. Es ist nicht nur herstellerunabhängig, sondern funktioniert auch mit älteren Grafikkarten (ab GTX 1000er und RX 400er). Gerade da wird es ja interessant, weil man dadurch seine alte Karte noch etwas länger nutzen kann.

NotFlawless

Ja, ist doch super, dann kaufe ich die nächste Gen wieder von NVIDIA, da kann ich beides nutzten 🙋‍♂️

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx