Neverwinter: Boo entführt

Beim Action-MMO Neverwinter gibt es nun neue Details zum aus Baldur’s Gate bekannten Duo Minsc und Boo. So soll der Hamster entführt worden sein.

Die Entwickler von Neverwinter haben der US-Seite mmorpg.com ein Interview gegeben und sind dort näher auf Minsc und Boo eingegangen. Das Kult-Duo soll in Neverwinter ein Gastspiel geben. Die Storyline knüpft an eine Comic-Serie an.

Der Ranger Minsc will, wenn die Spieler ihm in Neverwinter das erste Mal begegnen, seinen gigantischen Miniatur-Weltraumhamster Boo retten. Der ist in die Fänge eines sinisteren Kults geraten, der wohl die „Elemental Evil“ anbetet, um die es im nächsten Modul von Neverwinter gehen soll. Die Spieler sollen Minsc beistehen. Ob die Sektierer kulinarische Absichten bezüglich Boo hegen, ist im Moment noch nicht bekannt.

Neverwinter-Paladin2

Wenn das Ganze bei den Fans gutankommt, kann man sich bei Cryptic mehr Abenteuer mit Minsc und Boo vorstellen. Die Rechte an den beiden hat man im Zuge eines Deals mit den Wizards of the Coast ohnehin.

Zwar konnte man den US-Original-Synchronsprecher von Minsc nicht gewinnen, man glaubt aber, der minsc’schen Essenz treu zu bleiben und erhofft sich von dem Publikumsliebling, wie man aus dem Interview raushören kann, einen Popularitäts-Schub.

Elemental Evil, die nächste Erweiterung der PC-Version, soll am 17. März erscheinen; auf die XBox One soll Neverwinter dann am 31. März kommen.

Hier in dem Youtube-Video gibt es eine Auswahl der aus Baldur’s Gate bekannten Minsc-Zitate:

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rob
Rob
4 Jahre zuvor

Yeah, der „Nächste Artikel“ Button ist da! Das freut mich wirklich außerordentlich smile Wenn ihr jetzt noch dafür sorgt, dass er auch zum nächsten Artikel führt und nicht zum vorherigen, ist es perfekt. Und der „Vorherige Artikel“ Knopf führt zum nächsten Artikel. Wer hat das denn getestet *lach*?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Das hat sicher der Chef gemacht. Dazu muss man wissen: Der Chef hat auch mal einen Artikel so designet, dass er die „positiven Aspekte“ rot unterlegt hat und die „negativen Aspekte“ grün. smile

Dawid
Dawid
4 Jahre zuvor

Oh je, das verfolgt mich seit der Kindheit. Die Frage meiner damaligen Lehrerin: „Dawid, wann gehst du über die Straße?“, habe ich in der 1. Klasse mit „bei Rot“ beantwortet.

Ich fixe das zu morgen wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.