Nächste Bannwelle in Black Desert trifft wieder unschuldige Spieler – Was ist da los?

In Black Desert kam es aufgrund von Hacks, Bots und anderen illegalen Methoden zu Account-Sperrungen. Schon bei der ersten Bannwelle ging vieles schief. Jetzt wurden weitere Accounts gesperrt, doch die Situation wurde nicht besser.

Was passierte bei der zweiten Bannwelle? Am Samstag, den 30. März, veröffentlichte der Community Manager Richter ein Update im Forum. Darin teilte er mit, dass erneut 376 Black Desert Accounts gesperrt wurden.

Diesmal gab es jedoch keine Informationen darüber, warum diese Accounts permanent geschlossen wurden. Grund dafür dürfte aber auch diesmal wieder die Schatten-Arena sein, in der Spieler Speed- und Fly-Hacks verwenden, um das Battle Royal zu gewinnen.

Richter teilte außerdem mit, dass einige Accounts, die bei der ersten Bannwelle mit 899 Sperrungen ungerechtfertigt betroffen waren, nun wieder genutzt werden könnten.

Black Desert Grafik

Wieder falsche Sperrungen? Doch schon kurz nach dem Update meldeten sich wieder Spieler zu Wort, die entweder immer noch gesperrt sind oder die sogar von der zweiten Welle getroffen wurden, ohne das sie aus ihrer Sicht einen Verstoß begangen haben.

Im Reddit und im Forum sind viele Spieler enttäuscht und warten seit fast einer Woche auf die Rückgabe ihrer Accounts. Andere machen sich wiederum über Kakao Games lustig, wie in diesem Meme zum Prozess der Bannwelle:

Meme zur Bannwelle von I_soldmynameonebay
Von I_soldmynameonebay (Reddit)

Black Desert verliert Vertrauen der Spieler

Die Spieler von Black Desert zeigen sich sehr enttäuscht vom Verhalten von Kakao Games. Einige beschreiben auch, dass sie das Vertrauen in die Entwickler durch die Bannwellen verloren haben.

So lief die erste Bannwelle: Am 28. März sperrte Black Desert 899 Accounts. In den Foren meldeten sich jedoch schnell viele Spieler, die aus ihrer Sicht zu Unrecht gebannt wurden.

In einem Nachtrag gab Community Manager Richter den Spielern recht. Am Samstag kam es dann zu Entsperrungen von einigen, aber nicht allen Accounts.

Im Black Desert Forum werden weiter fleißig Accountnamen, Hintergründe und Tickets gesammelt, da sich die Spieler mit den Standard-Antworten des Supports nicht zufriedengeben. Dort meldeten sich auch betroffene der zweiten Bannwelle zu Wort.

Doch nicht nur die falschen Sperrungen erschüttern das Vertrauen. Rund um die Bannwelle kommen immer mehr Details zu Hackern ans Licht.

Ruine in Black Desert

Viele Hacker auf freiem Fuß: In der Black Desert Community sind einige Hacker bekannt, auch weil sie keinen Hehl daraus machen, dass sie betrügen.

Doch von diesen ist anscheinend kaum einer bei der Bannwelle betroffen, trotz Meldungen aus der Community.

Kaum Strafen für gemeinsame Aktivitäten mit Hackern: Der Reddit-Nutzer Darkblood618 hat ein Support-Ticket geteilt, bei dem eine 48-Stunden-Sperre ausgesprochen wurde.

Diese ging an einen Account, der anscheinend bewusst in einer Gruppe mit einem Hacker zusammengearbeitet hat. Im Reddit ist die Empörung groß, weil auch Leute, die von Hackern profitieren, ohne selbst illegal zu handeln, ein Teil des Problems sind.

So schreibt der Nutzer itsaloaf:

Ich kann das nicht glauben. Spieler wie diese machen das Problem noch schlimmer und kommen damit davon? Mit einem blauen Auge und einer Sperre für 48 Stunden? Während hunderte Spieler, die nicht gecheatet haben, permanent gesperrt werden? Ich bin angewidert davon, wie die Situation gehandhabt wird.

Black Desert Banner

Spieler fordern Klarheit

Welche Sperren sind gerechtfertigt? Das größte Problem an den beiden Bannwellen ist, dass es für viele nur schwer nachvollziehbar ist, welche Sperrungen nun gerechtfertigt waren und welche nicht.

Aktuell erwecken Foren und Reddit den Eindruck, dass alle Spieler unschuldig seien. Da jedoch nicht alle Accounts reaktiviert wurden, wird dies wohl kaum der Fall sein.

Auch deshalb fordern die Spieler Klarheit in der Angelegenheit. Dabei geht es sowohl um die Zahlen der wieder freigeschalteten Accounts, als auch um die Hintergründe, die zu den falschen Bans geführt haben.

Falls ihr trotz der Probleme Black Desert ausprobieren möchtet:

Mehr zum Thema
Für wen lohnt sich Black Desert in 2019?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.