Multiboxing in MMORPGS wie WoW – Ist das fair oder wie ein Cheat?

Multiboxing in MMORPGs ist ein großes Thema. Doch ist das cool, was diese Spieler machen? Oder stört es massiv den Spielspaß der anderen?

So manch einem MMORPG-Veteran werden diese Spieler schon aufgefallen sein. Sie spielen häufig die gleiche Klasse und laufen in einem großen Pulk umher, um Ressourcen zu sammeln oder Quests abzuschließen. Alle Charaktere machen exakt die selben Bewegungen. Doch was von außen für den Laien wie ein Bot in World of Warcraft aussieht, ist oft ein sogenannter Multiboxer.

Doch sind Multiboxer eher „Hui“ oder „Pfui“? Wie steht ihr zu diesen Spielern und was haltet ihr von ihnen?

Was sind Multiboxer? Multiboxer sind Spieler, die mehrere Accounts eines Spiels (meistens MMORPGs) gleichzeitig betreiben und diese auch parallel spielen. Je nach Spiel sind dabei mehrere PCs im Einsatz. Durch spezielle Software und Makros werden die Eingaben so vorgenommen, dass die Charaktere parallel bewegen und gleichzeitig handeln. Oft fungiert dabei ein Charakter als „Main“, dem die anderen Charaktere dann folgen.

WoW Multibox Name Steal Human nightelf
Gegen Multiboxer hat man kaum eine Chance – erst recht nicht beim Farmen.

Was bringt Multiboxing? Das Spielen mehrerer Charaktere gleichzeitig bringt je nach Spiel eine Menge Vorteile. So kann der Multiboxer schwere Aufgaben im PvE im Alleingang bewältigen und ist nicht auf andere Mitspieler angewiesen. Im PvP stellt er eine starke Kraft dar, die einzelnen Spielern oft überlegen ist. Auch gegen Gruppen kann ein Multiboxer im Vorteil sein, weil er nahezu perfekten „Fokusschaden“ verursachen kann – deshalb wurde Multiboxing im PvP auch verboten.

Ein letzter Aspekt ist die Effektivität, mit der ein Multiboxer Ressourcen farmen kann. In Spielen wie World of Warcraft, in denen mehrere Charaktere aus der gleichen Quelle Beute ergattern können, sammelt ein Multiboxer mit 10 Charakteren etwa die zehnfache Menge an Kräutern, wodurch Multiboxer den Preis einiger Ressourcen bestimmen können, zugleich aber auch viele Ressourcen anbieten. „Normale“ Spieler kommen kaum an die Ressourcen ran.

Multiboxer – eine Lawine des Todes. Aber nur ein Spieler.

Was sind die Nachteile? Zu den Nachteilen gehören im oft die gesteigerten Kosten. Denn wer mehrere PCs benötigt und auch mehrere Spiel-Accounts anschaffen muss, zahlt dafür auch einen hohen Preis. Hinzu kommt, dass Multiboxer in vielen Spielen einen schlechten Ruf haben, wenn sie etwa zu viel Marktdominanz aufbauen, etwa beim Farmen von Ressourcen. Davon ab ist das Spielen mehrerer Charaktere ziemlich anstrengend und benötigt eine Menge Aufmerksamkeit.

Multiboxing – ist das Mist oder voll okay?

Aber kommen wir nun zu euch! Was haltet ihr von Multiboxern? Sind die cool und gehören zu einem Spiel einfach dazu? Oder sollte Multiboxing generell verboten sein?

Wenn ihr eure Antwort ein bisschen weiter ausführen wollt oder eigene Erlebnisse mit Multiboxern teilen wollt, dann lasst doch einen Kommentar da.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Risco0
1 Monat zuvor

Multiboxer gibt es bereits seit Classic und auch ich betreibe es seit mitte WoD. Allerdings hat man kaum welche gesehen weil es eben keine Möglichkeiten gab wie heute bis Legion herauskam und damit die Möglichkeit ein Kraut/Erz mit 10 Charakteren zu farmen oder aber die Möglichkeit mit mehr als einer Gruppe einen mob zu looten. Mittlerweile sind wir in BFA angekommen und da muss auch ich sagen das es wirklich überhand genomen hat, vorallem sind die neuen Multiboxer die mit BFA angefangen haben, Menschen denen es absolut egal ist das sie anderen die Spielspaß verderben und damit ALLEN Multiboxer (wie auch mir) einen schlechten Ruf einbringen.

Ich kann es durchaus nachvollziehen wenn viele diese spezielle Gruppe von Spielern nicht mag. smile

Zu dem Artikel möchte ich noch kurz einiges Anmerken smile

Was sind die Nachteile? Zu den Nachteilen gehören im oft die gesteigerten Kosten. Denn wer mehrere PCs benötigt und auch mehrere Spiel-Accounts anschaffen muss, zahlt dafür auch einen hohen Preis.

Generell sei gesagt das die Technik von heute uns Multiboxern erlaubt das ganze mit nur 1 PC System zu betreiben. Ich selber spiele aktuell mit 16 Chars auf 2 Battle.net Accounts (Da man auf 1 Battle.net nur 8 WoW Lizenzen haben kann) Mehr wäre natürlich auch noch möglich aber es gibt auch einige die hier ein wenig übertreiben und mit 40+ Chars spielen und das ganze auch noch auf Twitch streamen^^ Dafür braucht man dann selbstverständlich mehr als 1 PC smile

deshalb wurde Multiboxing im PvP auch verboten.

Soweit ich weiß wurde Multiboxing NICHT verboten sondern lediglich die follow funktion wurde deaktiviert weswegen es keinen sinn mehr macht sich als Multiboxer in ein BG oder eine Arena zu begeben smile
Auch im Warmode ist es so das wenn ein Multiboxer angreift ODER angegriffen wird, die follow funktion sofort deaktiviert wird bis man wieder aus dem Kampf raus ist. (kleiner tipp um die bösen penetranten nazjatar boxer mit wm on zu ärgern ) (mach ich auch gerne mal :D)

Durch spezielle Software und Makros werden die Eingaben so vorgenommen, dass die Charaktere parallel bewegen und gleichzeitig handeln.

Parallel bewegen stimmt nicht ganz denn das ganz funktioniert so wie bereits oben erwähnt mittels der follow funktion aus dem spiel heraus die jeder einsetzen kann indem er das Portrait eines spielers anklickt und die genannte funktion anwählt wink Mehr ist es nicht^^ Man steuert so gesehen nur den „Main“ der rest läuft nur hinterher.

Ectheltawar
1 Monat zuvor

Menschen denen es absolut egal ist das sie anderen die Spielspaß verderben und damit ALLEN Multiboxer (wie auch mir) einen schlechten Ruf einbringen.

Wer sich grundsätzlich gegen Multiboxer ausspricht, der wird kaum unterscheiden zwischen „guten“ und „bösen“ dieser Sorte. Würde man hingegen Multiboxer befragen, würden diese sich natürlich alle zu der Fraktion zählen, die ja niemanden den Spielspaß verderben. Den schlechten Ruf haben Multiboxer nicht erst seid kurzem, sondern seid es selbige gibt. Unabhängig davon, wie ich selber zu dem Thema stehe, finde ich es immer etwas befremdlich, wenn ein recht umstrittenes Thema wie Multiboxing angesprochen wird und sich dann jemand meldet der selbiges betreibt und dabei den Standpunkt vertritt, das sein verhalten in diesem Bereich kein Problem darstellt, sondern dieses Problem von den anderen verursacht wird, obwohl die eigentlich auch nur das gleiche machen.

Karnisas
1 Monat zuvor

Es ist ein Fakt das Multiboxer die Serverwirtschaft aktiv und maßgeblich beeinflussen können und damit andere (nicht Multiboxer) mehr oder minder zwingen es ihnen gleich zu tun oder einfach ins hintertreffen zu geraten. Im aktuellen Content is es fast nicht mehr möglich mit den aktuellen Mats überhaupt noch einen hohen Goldbetrag wie z.B. für den Long Boy zu erfarmen, weil die Kräuter und Erze vom Preis her so in den Keller gedropt sind…

Was bleibt dann noch für mich als Normalspieler übrig? Ich kann auch anfangen zu Multiboxen, ich kann aufgeben oder kann versuchen nieschen zu bedienen wie bspw. TBC-Mats zu verkaufen (wobei dann nur ein Multiboxer sehen muss das das Geschäft läuft und dann wieder den Markt mit den Sachen flutet die ich eig. verkaufen will)…. Feelsbadman

Risco0
1 Monat zuvor

Natürlich beeinflusse ich und viele anderen Multiboxer die Wirtschaft im Spiel aber wäre dies nicht so würde sich wiederum auch jeder beklagen das Flask Potts & Bufffood mehrere Tausend Gold kosten ^^
Irgendjemand wird sich immer darüber beschweren weil es ihm nicht passt.

Ich zähle mich zu tatsächlich zu der seite der niemanden irgendwas klaut sein es kräuter/erze oder mobs für quests… ich stehe mit meiner box ziemlich weit abseits wo selten mal einer vorbei läuft und kräuter/erze farme ich auch nicht grin

Ectheltawar
1 Monat zuvor

Erst waren nur alle anderen Multiboxer die bösen, jetzt werden wieder alle Multiboxer zu „Helden der kleinen Leute“ verklärt, welchen man dankbar sein muss das Tränke und Co finanzierbar sind…

Das System funktioniert wunderbar ohne Multiboxer und reguliert sich dann über Angebot und Nachfrage. Der Multiboxer kann hier nie ein Held sein, den alles was er tut dient der eigenen Bereicherung. Der wirklich einzige für das Spiel „gute“ Multiboxer ist jener, der überhaupt nichts handelt und mit seiner „Armee“ nur für sich fernab jeglichen anderen Spielers vor sich selbst hin spielt. Das einzig sinnvolle das dieser Multiboxer aber tut ist das er alle seine Accounts bezahlt und somit Geld in die Kasse den Entwicklers spült.

Sobald ein Multiboxer aber seine Ware über das AH verkauft oder auch nur Mobs tötet und das Gold daraus behält, schadet er automatisch der Serverwirtschaft. Im Fall vom AH-Handel recht deutlich und ohne das man das irgendwie runterspielen könnte.

Im Fall des vor sich selbst hin spielenden Multiboxer (welchen ich für ein Gerücht halte) könnte man glauben der schadet nicht, aber auch das ist zu kurz gedacht. Den ein solcher würde trotzdem auf seinem Account immer mehr Gold ansammeln, welches er vermutlich bei regulärem spielen (1 Char) so nicht zusammenbekommen würde. Wenn Blizzard dann anhand gewisser Statistiken für neue Händler und Gegenstände Preise festlegt, geschieht das anhand eben jener Statistiken, in die auch der eigentlich „nette“ Multiboxer einfließt.

Persönlich sind mir die meisten Multiboxer egal, ich halte sie für Gift für jedes MMORPG, aber ich kann jeden Entwickler verstehen der es stillschweigend duldet da ja alle Accounts dafür bezahlt werden müssen. Ein Multiboxer der damit prallt das er sich über das Multiboxen zum reichsten Spieler auf seinem Server gearbeitet hat, würde ich mit einem Schulterzucken abtun.

Was aber gar nicht geht, ist ein Multiboxer der glaubt er würde durch sein handeln keinen Einfluss auf das Spiel für die anderen haben. Das einzige was vermutlich noch schlimmer ist, wäre ein Multiboxer der glaubt er würde den anderen Spielern auch noch einen Dienst erweisen.

Karnisas
1 Monat zuvor

Mein Reden bin voll bei dir, kann man auch in der heutigen Weltwirtschaft sehr gut beobachten. Coca-Cola als beispiel macht ohne Rücksicht auf Verluste soviel Asche das sies eh nie ausgeben könnten, das dabei Meere etc. völlig zerstört werden is denen mehr oder minder egal und wenn dann jemand kommt und was sagt kommt als Antwort auch nur „Entweder so oder wir machen es teurer oder bieten es garnicht mehr an“

Multiboxer=Coca-Cola

Darmantius
1 Monat zuvor

multiboxing? WoW? Früher war WoW ohne die ganzen Kinder die den scheiß machen super. Mir fällt nur auf das die Multiboxing Gamer bei teso weniger werden, dafür häuft sich das bei Blizzard. WoW geht langsam immer den Friedhof entgegen, klar haben die kein Geld. Seit dem ersten Fall, seit dem eine cheating gruppe ein fall vor gericht gewonnen haben, gegen Blizzard, WoW währung für echtgeld zu verkaufen ist WoW für mich gestorben und MultiBoxer? Die würd ich live mal vor mir auf dem Tatami haben. Da viele cheater sooo

*macht eine breite bewegung mit den armen*

sooo eine breite Fresse haben, sie wären die besten und die tollsten aber wir normalos..schliesen wir nen gaming keyboard an, schreit das sys gleich: Cheating. Das is n schlag in die fresse von gamern, die mit leistung und zeit es zu etwas gebracht haben. Cheater..hm warum nicht n extra sign über die köpfe derjenigen setzen (automatisch) und ewig pvp on haben, dann erledigen die spieler das von selbst

MB
1 Monat zuvor

MB gehört verboten, leider spielt es Geld in Blizzards Kassen, deswegen ist es für die Legal. ich finde es ne sauerei.

Nora
1 Monat zuvor

Für mich ist es ein Cheat auch wenn es in Wow mich nur beim Pvp gestört hatte ist jetzt aber auch Jahre her 1k Winter glaube ich als 5 Hexenmeister es unmöglich machten die Festung ausserhalb der Primetime einzunehmen.

Vanzir
1 Monat zuvor

Ich mag sie nicht sonderlich wenn sie mir im Weg sind, z.B. wenn ich etwas farme, aber dennoch würde ich dasselbe tun, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte.
Sie zahlen viel dafür, also sollen sie auch ruhig das Recht dazu haben, mehr zu bekommen, um es kurz zu fassen.

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

Da Multiboxing in Endgame-Inhalten kaum nennenswerte Vorteile bietet soll es mich persönlich nicht stören, wenn jemand da 5 Charaktere gleichzeitig levelt und damit dann auch in Level-Dungeons unterwegs ist, was sowieso bei manchen Spielern schon gar nicht mehr funktioniert.
Hatte mal jemanden in einer Dungeon-Gruppe vor etlichen Jahren in WoW, weiß gar nicht mehr welcher Dungeon es war, war jedenfalls irgendwo um Level 45-50, der meinte mit beiden parallel gespielten Paladinen anständige Performance liefern zu können.
Einen spielte es als Heiler und einen als DD in diesem Dungeon-Run.

Das funktionierte jämmerlich schlecht, so dass ein Charakter stets einfach nur tatenlos rum stand, so dass keine andere Wahl blieb als den offensichtlichen Multiboxer samt seiner zwei Charaktere noch sehr am Anfang des Dungeons zu kicken, weil das so einfach nichts brachte. Genauso gut hätte man den Dungeon auch mit 4 Spielern spielen können, so schlecht funktionierte sein Multiboxing.

Ectheltawar
1 Monat zuvor

Das sind aber verschiedene Dinge und hat eigentlich wenig mit Multiboxen zu tun. Das beschriebene Beispiel hat eigentlich auch wenig mit Multiboxen zu tun. Ein richtiger Multiboxer würde in dem besagten Dungeon dann 2 gleiche DD spielen und dann sähe die Sache schon wieder ganz anders aus. Wobei ich auch da nicht unbedingt einen Vorteil erkennen kann, den der MBler mitbringt.

Wer aber schon mal im PvP auf einen solchen getroffen ist, der braucht sich nicht mehr über Vorteile unterhalten. Schon alleine der Fokus von 5 Chars gleichzeitig attackiert zu werden, macht fast jede Aktion des MBler zu einem Onehit. Das ist aber auch nur bedingt ein echter Vorteil der dann am Ende zum Gesamtsieg in zB einem Schlachtfeld beiträgt. Es kann ein Faktor sein (wenn der MBler wirklich gut spielt), ist aber meistens nur für die Opfer des MBler ärgerlich und wenn dann andere diesen runter haben, dauert es halt bis der seine Armee wieder aufgebaut hat.

Wirtschaftlich sind sie am Ende aber immer ein Ärgernis. Im Fall vom aktuellen WoW sogar dann extrem, da alle X Chars das gleiche Kraut, Erz, usw nutzen können. Das sich daraus ergebene Problem sollte auch ohne weitere Rechnungen einleuchten.

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

Von Vorteilen im PvP und von Vorteilen beim Farmen lasse ich mich jedenfalls nicht stören.

Würde ich noch Classic spielen, dann wäre der Vorteil beim Farmen von Multiboxern mir wahrscheinlich wenn überhaupt in Classic ein Dorn im Auge.
Aber in keinem WoW-Addon ab Burning Crusade und danach würde ich Kräuter-Vorteile oder ähnliches als „Game-Breaker“ bezeichnen, weswegen solche Vorteile für mich auch kein nennenswertes Problem darstellen.

Und PvP, naja das sage ich mal besser nix dazu.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.