Wer ist dieser Behemoth, der bald zu Monster Hunter World kommt?

Während des Square Enix E3 Showcase wurde das Koop-Event zwischen Final Fantasy XIV und Monster Hunter: World vorgestellt. Wenig später leakte auf Facebook ein Video, das das bekannte Final-Fantasy-Monster Behemoth in der Welt von MHW zeigte.

Das Biest aus FFXIV wird im Sommer 2018 die Welt von MHW unsicher machen und sich mit anderen Monstern in Revierkämpfen messen.

ff14-behemoth

Aber was ist eigentlich ein Behemoth?

Der König aller Bestien

Behemoth ist ein starker wiederkehrender Gegner in der Final Fantasy-Serie: Bereits seit dem zweiten Spiel ist er dabei und in der Final-Fantasy-Community bekannt und beliebt.

FFXIV_BehemothKing

 

Behemoths kommen meistens alleine vor und verfügen in FF-Games immer über ein hohes Level. Die stärkeren Variationen des Biestes, wie König- oder Kaiser-Behemoth, treten oft in der Rolle der Boss-Gegner auf.

Was sind seine Fähigkeiten? Behemoth zeichnet sich in erster Linie durch seine unglaubliche physische Kraft und Verteidigung aus. Er greift normalerweise hauptsächlich mit seinen Klauen oder Hörnern an und verursacht dabei immer außerordentlich hohen Schaden.

Das Biest ist allerdings auch in der Lage starke Magie einzusetzen. Sein Signatur-Zauber Meteor wird vom Behemoth normalerweise entweder als Gegenangriff oder als finaler Angriff kurz vor seinem Tod ausgeführt, um die Gegner mit ins Grab zu nehmen.

final fantasy x behemoth meteor

Über diese Fähigkeit wird er anscheinend auch in Monster Hunter: World verfügen, denn in dem geleakten Video sieht man direkt am Anfang einen Feuerball vom Himmel fallen.

Er kann außerdem auch Verteidigungs-Zauber auf sich selbst wirken, um den erlittenen Schaden stark zu verringern.

Wie groß ist so ein Behemoth? Groß. In dem geleakten Video zum Monster Hunter: World Event sieht man wie der Behemoth gemütlich an dem abgebissenen Schwanz eines Deviljhoe kaut.

a0f2507174992a971dc5bcad4205d0f0

Es ist also mindestens so groß wie Jhoe, der selbst schon zu den größten Monstern in MHW gehört. Zudem können Behemoths auch auf 2 Beinen stehen, was sie noch ein ordentliches Stück riesiger macht.

Wenn ihr euch ein Bild davon machen wollt wie groß er in Final Fantasy XIV ist, könnt ihr euch ein Video zu der Behemoth-FATE anschauen, einem zeitlich begrenztem Open-World-Event.

Übrigens: Die Musik, die während des geleakten Monster-Hunter-World-Videos spielt heißt „Thunderer“ und ist auch während des FATE-Kampfes gegen Behemoth zu hören.

Warum ausgerechnet Behemoth?

Die Final Fantasy-Serie hat praktisch endlose Mengen an coolen Monstern vorzuweisen, allerdings passt Behemoth mit am besten in das Setting von Monster Hunter: World rein:

  • Von den wiederkehrenden Biest-Gegnern aus FF-Spielen hat es den größten Wiedererkennungswert und ist nicht zu „magisch“ für die Welt von MHW.
  • Durch sein Design eignet sich Behemoth gut für das schnelle, action-reiche Kampfsystem von Monster Hunter: World und ähnelt nicht zu sehr den bereits implementierten Monstern
  • Seine Hörner, Klauen und Schwanz bieten sich super dafür an, abgebrochen und für Rüstung verwendet zu werden
  • Die Abwandlungen König- und Kaiser-Behemoth könnten als „gehärtete“ Versionen des normalen Behemoths durchgehen.
  • Das FF-Essen „Behemoth Steaks“ können als Essen in Monster Hunter: World übernommen werden

Interessant für die Monster Hunter-Fans ist auch die Tatsache, dass es in FFXIV spezifische Rüstungsteile gibt, die man sich bei PvP erspielen oder gegen Behemoth-Hörner eintauschen kann.

621c07b7a50881e4ba5652196a45af892a12eecd

Es ist nicht ausgeschlossen, dass diese Rüstung in Monster Hunter: World übernehmen werden oder als Vorlage dienen könnte.


Mehr Infos zu dem geleakten Video findet ihr in unserem Artikel:

Monster Hunter World: Seht hier das geleakte neue Monster Behemoth

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (11)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.