E-Sport auf Mobile ist gerade so beliebt wie noch nie – Profi erklärt uns, warum

E-Sport auf Mobile-Geräten erlebte im vergangenen Jahr einen starken Anstieg an Zuschauerzahlen. Wir haben einen Mobile-Profi gefragt, woran das liegen könnte und was den E-Sport auf Mobile ausmacht.

E-Sport ist mittlerweile zu einer großen Branche gewachsen, in der jedes Jahr Preisgelder in Millionenhöhe fließen. Allein der Preispool für das International-Turnier von DOTA 2 betrug in 2019 34,3 Millionen Dollar und wurde von etwa 1,9 Millionen Menschen geschaut.

Das gilt mittlerweile auch für die Mobile-Games. Die World Series 2019 vom beliebten Spiel Free Fire hatte insgesamt etwa 2 Millionen Zuschauer und lag damit vor der International.

Um welchen Mobile-Profi geht’s? Wir haben ein Interview mit dem deutschen Pro-Gamer Morten Mehmert geführt, der sich auf das Mobile-Game Clash Royale spezialisiert hat.

Morten ist ein Mitglied das E-Sport-Teams SK Gaming, seinen Einstieg in das professionelle Zocken beschreibt er nüchtern:

Die Clash Royale League gibt es seit 2018 und SK Gaming ist mit deren Einstieg in die Liga auf mich zugekommen und hat mich gefragt ob ich mir vorstellen könnte, das Game professionell zu spielen. Im Vergleich mit anderen lag ich immer recht weit vorne und das hat mich letztendlich motiviert, dem E-Sports-Team beizutreten.

clash royale spielfeld
Clash Royale ist ein beliebtes Strategie-Spiel für Mobile-Geräte, in dem man die Türme seiner Gegner zerstören muss.

Ein entscheidendes Vorteil stärkt Mobile-Gaming im E-Sport

Es ist kein Geheimnis, dass Mobile-Gaming schon seit Jahren einen großen Boom erlebt. Vor allem in Asien machen die Entwickler Millionen mit MMO-Games auf Smartphones und Tablets, dazu gehören zum Beispiel Pearl Abyss mit Black Desert Mobile. Nun werden auch im E-Sport die Mobile-Games immer präsenter.

Das sagt Morten zu der Zugänglichkeit: In unserem Interview haben wir Morten daher gefragt, was seiner Meinung nach die Stärken des Mobile-Gamings sind. Er glaubt, dass einer der Hauptgründe dafür die hohe Zugänglichkeit ist.

Zu den Stärken zählt eindeutig, dass man überall spielen kann, ganz egal, wo man gerade ist. Außerdem ist es für jeden, der ein Smartphone, besitzt zugänglich. Das weckt natürlich auch viel mehr Interesse und stärkt die Reichweite.

Zudem beschränken sich Mobile-Games mittlerweile nicht mehr nur auf belanglose Games, mit denen man sich nur kurz die Zeit vertreibt, wenn man zum Beispiel in einem Bus unterwegs ist.

Spiele auf Mobile-Geräten werden immer komplexer und viele haben nur noch wenig mit dem Image des „Casual Gaming“ zutun, mit dem man Mobile-Spiele assoziiert.

Morten kann sich daher durchaus vorstellen, dass die Mobile-Games den Markt auch im E-Sport-Bereich dominieren könnten:

Aufgrund der Flexibilität, die man mit Mobile Games hat und weil immer aufwendigere und komplexere Spiele entwickelt und auf dem Markt gebracht werden, kann es schon passieren, dass die PCs und Konsolen dieser Welt in den nächsten Jahren weniger werden

Die aktuell besten Mobile Games in 2020 mit Multiplayer

Das sagt Morten zur Steuerung: Ein weiterer Vorteil von Mobile-Games gegenüber ihren Geschwistern auf PC und Konsole ist laut Morten die Steuerung.

Die Eingabe der Befehle geschieht auf Mobile-Geräten ohne Umwege, sprich ohne Maus oder Gamepad, und ermöglicht eine schnellere Reaktionsgeschwindigkeit, so Morten.

Meiner Meinung nach ist die Reaktionsgeschwindigkeit bei der Eingabe auf einem Display mit einem Smartphone wesentlich besser, als das bei herkömmlichen PCs und Konsolen ist.

Der Pro-Gamer selbst bevorzugt in Turnieren auf einem Tablet zu zocken, zumindest wenn es von der Seite der Veranstalter keine strikten Vorgaben gibt.

Morten betont aber, dass es bei der Wahl des Smartphones keine magische Siegesformel gibt, auch wenn das Gerät selbst dennoch wichtig ist. Er selbst nutzt das OnePlus 7T Pro:

Nur weil man mit einem bestimmten Smartphone spielt, bringt es einem nicht automatisch den Sieg ein. Aber die Wahl des für einen Spieler “richtigen” Smartphones ist natürlich wichtig. […] Obwohl ich bei Turnieren hauptsächlich auf Tablets spiele, ist es wie bei jeder Sportart wichtig, Strategien und Spielzüge zu üben und zu perfektionieren. Das OnePlus 7T Pro hilft mir mit Funktionen wie dem Gaming Modus, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Mehr Akzeptanz für E-Sport durch öffentliches Fernsehen

Am Ende unseres Interviews haben wir Morten noch zu seiner Meinung über die Verbreitung und Akzeptanz von E-Sport gefragt.

Obwohl E-Sport eine große Industrie ist, die Millionen von Fans hat, hat der E-Sport weiterhin Schwierigkeiten sich gegen die „traditionelle Sportarten“ durchzusetzen.

Wie könnte E-Sport stärker werden? Morten ist der Meinung, dass es sich in den letzten Jahren schon wesentlich gebessert hat. E-Sport könnte aber noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit bekommen:

Der Hype wird auf jeden Fall immer größer. Das merkt man unter anderem auch daran, dass E-Ssport immer mehr Thema im öffentlichen TV wird.

Mehr TV-Präsenz wäre laut dem Pro-Gamer eine Maßnahme, um den E-Sport weiter auszubauen. Das würde dazu führen, dass es mehr Akzeptanz erhält. Über das Fernsehen würde es in den Alltag vieler Leute einfließen, die mit E-Sport eigentlich nichts am Hut haben.

Pro7 esport sendungen
Der TV-Sender Pro7 hat sich in der Sendung „ran eSports–Professional.Gaming.Magazine“ als einer der ersten ernsthaft mit dem Thema E-Sport beschäftigt.

Es geht laut Morten auch darum, zu zeigen, dass sich im E-Sport nicht alles nur ums Zocken dreht. Aspekte wie die richtige Ernährung und reguläre sportliche Betätigungen sind ebenfalls wichtig, so Morten.

So nutzt der Profi selbst seine Freizeit zum Beispiel anders, als manche erwarten würden:

In meiner Freizeit nehme ich mir selten Zeit, andere Computerspiele ausgiebig zu spielen. Ich bin dann eher körperlich beim Badminton oder Fußball tätig.

Generell reagieren die Menschen aber immer positiv und sehr interessiert, wenn sie erfahren, dass Morten sich seine Brötchen mit professionellem Mobile-Gaming verdient. „Sie finden es cool“, so der Pro-Gamer. Ein sicheres Zeichen, dass wir in dem Bereich Fortschritte machen.

Wenn ihr jetzt auch Lust auf coole Mobile-Games bekommen habt, dann gibt es hier die Liste der 7 besten Spiele.

Quelle(n): GGrecon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
alfredo
1 Monat zuvor

in mobile spielen gewinnt immer der reichste, stelle ich mir nicht so spannend vor.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.