Spieler müllen die Welt im MMORPG Tibia so zu, dass Entwickler nun einschreiten

MMORPG-Spieler kennen das vermutlich: Wohin man auch geht, es liegen gebrauchte Items von anderen Spielern herum. Im MMORPG-Klassiker Tibia ist damit aber bald Schluss, da eine automatische Reinigungsfunktion eingeführt wird.

Warum braucht Tibia eine Reinigungsfunktion? Im MMORPG aus dem Jahr 1997 ist es möglich, Items, die man nicht mehr braucht, einfach auf dem Boden abzulegen. Dadurch befreien sich die Spieler von dieser unnötigen Last und andere finden vielleicht eine coole Rüstung oder ein besseres Schwert und nehmen sich diese Dinge.

Allerdings artet diese Situation in Tibia schon seit einiger Zeit aus. Überall liegt der “Müll” der Spieler herum. Das sieht nicht nur hässlich aus, es ruiniert auch die Atmosphäre. Wer in ein finsteres Dungeons hinabsteigen und dort Monster verkloppen will, der möchte nicht über Berge von Spieler-Items steigen müssen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Eine automatische Reinigungsfunktion

Wie geht Tibia das Problem an? Die Entwickler integrieren eine Funktion ins MMORPG, über welche dieser “Müll” in regelmäßigen Abständen aus der Spielwelt entfernt wird. Als Tibia-Spieler sollte man also darauf achten, dass man keine Items irgendwo rumliegen lässt, die man später vielleicht noch braucht.

Ist dies ein generelles Problem? Vor allem in Sandbox-Spielen ist dieses “Zumüllen” der Spielwelt gängig. Dies begann schon mit Ultima Online. Dort störten sich die Spieler aber nicht nur an den herumliegenden Items, sondern auch an den Häusern, die überall gebaut werden konnten und dann irgendwann verfielen, weil die Spieler sich nicht mehr darum kümmerten.

Direkt neben der Drachenhöhle einige Spielerhäuser mit eher fragwürdiger Deko zu sehen, empfanden nicht gerade viele als prickelndes und atmosphärisches Spielerlebnis.

Sogar in Legends of Aria sieht man dieses Phänomen. Überall liegen Gegenstände herum, die man sich nehmen kann oder ignorieren muss. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Spieler ihre Crafting-Fähigkeiten trainieren und Rüstung um Rüstung oder Schwert um Schwert herstellen und diese Dinge eigentlich gar nicht brauchen. Also werden sie weggeworfen.

Ultima Online - einer der Vorreiter bei den Sandbiox-MMOs

Manche MMORPGs gehen anders mit der Situation um

Was tun andere Spiele dagegen? Vor allem Themepark-MMORPGs wie etwa The Elder Scrolls Online lassen es nicht zu, dass man Items einfach auf den Boden wirft. Wer dies trotzdem tut, der zerstört in manchen Titeln den Gegenstand.

Dies wird nicht nur aus atmosphärischen Gründen so gehandhabt. Je mehr Items in der Spielwelt herumliegen, desto mehr 3D-Gegenstände muss das Spiel berechnen, was sich mit der Zeit deutlich auf die Performance auswirken würde.

Was ist der Vorteil von Items, die man fallenlassen kann? Die Welt wirkt natürlich realitätsnäher, wenn man Items auf den Boden legen kann und es ist möglich, mit Gegenständen Fallen zu legen oder anderen Spielern mit coolen Gegenständen eine Freude zu machen.

Allerdings artet dies in den meisten Spielen einfach aus, weswegen entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen werden müssen.

Was sagt ihr dazu, wenn Items in einem MMORPG auf den Boden gelegt werden können? Gehört das zu einem Online-Rollenspiel dazu oder nervt diese “Verunreinigung der Spielwelt”?

Das sind laut Google die 15 populärsten MMORPGs in Deutschland
Quelle(n): MMORPG.org.pl
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Patrick Seitz

Gibt es kein gutes Crafting system in dem man sowas wieder gut verwerten kann? Fände ich ehrlich gesagt noch viel praktischer….

N0ma

Die bessere Lösung wäre ingame Leute zu “bezahlen” die den Dreck wegräumen, wie im RL auch. Wäre intuitiver als ne Automatik Funktion und es gäb eine weitere sinnvolle Aufgabe ingame?!

Keragi

“Was ist der Vorteil von Items, die man fallenlassen kann? Die Welt wirkt natürlich realitätsnäher” das stimmt wirklich xD traurige Bilder von Stadtparks gibts genug, oder die teenager in Afrika die unseren Müll durchwühlen für etwas Geld.

Chiefryddmz

haha jep!!
als ich den reddit post gesehen hab, dass das kommen könnte/wird dacht ich zuerst es sei ein scherz….

vor allem ob das thema “lootbag” nun abgeschlossen ist, ist die nächste frage…
oder ob dieses ‘floor-cleaning’ dann zb stündlich passiert?!

weil dann möchte ich nicht 1min vor der vollen stunde sterben ^^
der weg vom tempel in die caves zur leiche dauert nämlich meist länger als 1min ;PP

ich würds entweder cool finden.. taglich zum server save,
oder dass alle items verschwinden, die zb 4h auf der gleichen stelle liegen
leichen (monster und spieler) verwesen sowieso innerhalb von 5-10min…

EDIT
danke für den artikel!! 😀
hab kein zucker für mein kaffee gebraucht grad 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x