MMORPG Echo of Soul besticht Euch, damit Ihr wieder reinschaut

Dem MMORPG Echo of Soul geht es nicht besonders gut. Auch das riesige Phoenix-Update, das Ende 2017 erschienen ist, konnte nichts daran ändern. Nun sollen neue Spieler mit Goodies angelockt werden.

Schaut man sich die Zahlen über Steamcharts an, dann sind diese verheerend für das MMORPG Echo of Soul. Im Schnitt spielen nur 4 Spieler gleichzeitig das MMO über Steam. Das ist ein herber Verlust von den einst rund 1.500, die das MMO im Sommer 2015 gleichzeitig zockten. Aber gut: Es sind nicht alle MMORPG-Spieler über Steam unterwegs.

Schon im vergangenen Jahr wurden Gegenmaßnahmen eingeleitet: Das riesige Phoenix-Update sollte das Ruder bei Echo of Soul rumreißen. Doch der Abwärtstrend konnte trotzdem zumindest auf Steam nicht aufgehalten werden.

Echo of Soul

Phoenix stieg nicht aus der Asche empor

Phoenix wollte die Spieler mit neuen Inhalten überzeugen:

  • Die Klasse des Paladin wurde eingeführt, die man in zwei Richtungen spezialisieren kann
  • Das Levelcap wurde auf 78 angehoben
  • Neue Dungeons und Raids fanden ihren Weg in das Spiel
  • Spielsysteme wurden überarbeitet, darunter das Juwelensystem
  • Die Datenbank und Spielserver wurden für eine bessere Performance optimiert
  • Internationale Server wurden geöffnet

Letzten Endes hat es aber nichts gebracht. Angeprangert werden laut den Reviews auf Steam nach wie vor die zu kleinen Spielgebiete, die veraltete Grafik, und der repetitive Spielablauf. Für viele ist Echo of Soul ein typischer Asia-Grinder, der einfach nichts Neues oder Besonderes bietet. Auch das Phoenix-Update konnte daran nichts ändern.

Echo of Soul Klassenwahl

Ein Einsteiger-Paket soll es richten

Nun versuchen es die Entwickler mit Goodies, neue Spieler für das MMO zu gewinnen. Wer einsteigt, der darf sich über ein Welcome-Package freuen, das im Mai verteilt wird. Dieses enthält:

  • Ein 30-tägiges Blessing, das euch +3% auf Angriff, + 3% auf Verteidigung und 8% erhöhte Geschwindigkeit beschert. Außerdem mit dabei ist ein EXP-Bonus von 20 Prozent. Zudem ist die Chance, Honor Badges zu finden, um 20 Prozent erhöht
  • 10 zusätzliche Solts für das Auktionshaus. Außerdem erhaltet ihr einen Rabatt um 50 Prozent auf die Provision, die ihr im Auktionshaus bezahlen müsst
  • Ihr erhaltet außerdem einen Bronzegreif und einen roten Panda als Pet
  • Zusätzlich sind zwei Taschen mit je 16 Slots enthalten

Ob das ausreicht, damit Spieler dem MMORPG Echo of Soul wieder eine Chance geben? Habt Ihr Echo of Soul in letzter Zeit gespielt und könnt das Spiel weiterempfehlen?

Autor(in)
Quelle(n): MMORPG.comFacebook
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Momo
Momo
1 Jahr zuvor

Bestechung würde ich das nicht direkt nennen, vor allem weil das bei vielen MMORPG üblich ist das man als Rückkehrer irgend welche Sachen bekommt.

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Aber danke für den Artikel, hat mich animiert meinen eigenen Blogpost aus Releasezeiten erneut zu lesen und meine Einschätzung damals war schon *hust* relativ unbeeidruckt:

„Ein Spiel, dass so durchschnittlich ist, wie ungetoastetes Toastbrot auf… ungetoastetem Toastbrot.“

https://uploads.disquscdn.c

In diesem Sinne, ich weine dem Spiel keine Träne hinterher. Selbst wenn sie den Shop (den ich damals stark kritisiert habe) angepasst haben, war EOS wirklich eher unterdurchschnittliche MMO-Kost.

Hans
Hans
1 Jahr zuvor

Ich muss sagen, sehr schlecht informiert, um einen Artikel zu schreiben.
1) gibt es einen neuen Client FÜR Phönix den steam nicht anbietet, somit kann man über steam lediglich die alter Version spielen, woher die sehr geringe spieleranzahl herkommt. Das ist seit sechs Monaten so.
2) das lvlcap ist 78 ( seit ca. 3 wochen vor entstehung des Artikels) vorher War es 74 und nicht 75, demnach wieder eine falsche Information.

Demnach basiert der Artikel nach falschen Quellen oder ähnliches und ihr solltet beim nächsten mal zumindest 15 Minuten recherchieren.

Dennoch muss gesagt werden das es sicherlich keine 1500 mehr sind außer vielleicht Samstag abend zum pvp event.

Andreas Bertits
Andreas Bertits
1 Jahr zuvor

Erstens, lieber Hans, das kann man freundlicher forumlieren. Danke.
Zweitens, das mit dem Client war mir nicht bewusst und ist auch nicht direkt ersichtlich, wenn man nicht als Hardcore-Fan in der Materie steckt. Hierzu gibt es noch einen Folgeartikel.
Drittens, das mit dem Levelcap stand auf der Website von Gamigo. Ich habe es aber inzwischen im Artikel angepasst.

Gruß, Andreas

Zerberus
Zerberus
1 Jahr zuvor

Hihi, wer vertraut denn schon auf gamigo infos:p

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Hatte mich in die Beta eingekauft,2 Tage getestet und dann deinstalliert.
Das war schon Rekordverdächtig.
Revelation,Raiders of Ikarus,Dragon Prophet konnten mich noch ne Woche bei Laune halten.
Es ist wirklich kein gutes MMO.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Das kürzeste das ich gespielt habe war Projekt Genom. Das Zweitkürzeste BnS. Habe für beide über 100€ Founderpackete ausgegeben. Seit dem nie wieder außer für PnP Bücher CEs die ich kenne.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Deshalb hole ich mir immer erst immer das kleinste Gründerpaket.
Updaten bei Gefallen kann man ja immernoch.

Andy Boultgen
Andy Boultgen
1 Jahr zuvor

Das Spiel ist das langweiligste was ich mir jemals angetan habe.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ehrlich es gibt wenige Spiele wo ich schon von Anfang an dachte, das lasse ich aus meine Zeit ist mir zu schade. Ehrlich gesagt wenn man möchte, dass ich das Spiele soll man mir mehr Lebenszeit anbieten.

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Aeria Games in Reinform razz
*winkt fröhlich zum Abschied*

Alzucard
1 Jahr zuvor

das gibts noch. shitty graphic und langweiliges standart mmo

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.