MMORPG hat 7 Jahre nach Release so viele Spieler wie noch nie – Wegen Corona

Das MMORPG Oldschool RuneScape kommt aktuell so gut an, dass ein neuer Rekord aufgestellt werden konnte. Dafür soll es gleich mehrere Gründe geben.

Welcher Rekord wurde aufgestellt? Über Twitter gab das Entwicklerstudio Jagex am 1. November bekannt, dass 157.445 Spieler gleichzeitig das MMORPG Oldschool RuneScape spielen würden. Doch diese Zahl wurde kurz darauf noch getoppt.

Auf der offiziellen Website des MMORPGs ist im Forum zu lesen, dass es sogar mehr als 164.000 gleichzeitige Spieler seien.

Das sind rund 10.000 mehr als Ende März/Anfang April, als Jagex knapp über 155.000 gleichzeitige Spieler messen konnte, was damals schon ein Rekord war.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Corona sorgt für Aufschwung bei RuneScape

Wie kam es zu diesem Allzeit-Hoch? Jagex gibt hierfür mehrere Gründe an:

  • Die Liga „Leagues II – Trailblazer“, die im August startete, kam offenbar extrem gut an. So gut, dass anscheinend jede Menge Spieler dabei blieben.
  • Außerdem wird die Corona-Krise als Grund genannt. Die Pandemie sorgt generell für einen Aufschwung in Sachen Videospielen, ganz besonders bei Onlinegames. RuneScape ist hier wohl keine Ausnahme.

Was ist das für eine Liga? Die Liga findet in einem separaten Spielmodus statt, für den sich alle einen neuen Account anlegen müssen. Es gilt, Aufgaben zu erfüllen, um neue Spielgebiete freizuschalten. Dabei müsst ihr taktisch vorgehen, denn ihr könnt nur eine bestimmte Anzahl an Aufgaben annehmen. Während dieser sammelt ihr Punkte, die Belohnungen und Relikte mit Buffs freischalten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Die Trailblazer-Liga hilft dabei, neue Spieler für RuneScape zu begeistern.

Könnte dies auch mit dem Steam-Start zusammenhängen? Es könnte einen Zusammenhang geben, aber nicht so, wie manche vielleicht denken. Über Steam startete am 14. Oktober RuneScape 3 über Steam. Dies ist die moderne Version des MMORPGs. Die Steamspieler zählen also nicht zu der Spielerzahl dazu, die nun für einen Rekord bei OldSchool RuneScape, einem der ältesten noch aktiven Online-Rollenspiele, gesorgt hat.

Allerdings wurde RuneScape 3 auf Steam stark kritisiert und zwar ausgerechnet von RuneScape-Fans, welche finden, dass Version 3 nicht das „wahre“ RuneScape ist. Sie warben dafür, dass die Spieler doch OldSchool RuneScape ausprobieren sollten. Daher ist es denkbar, dass dies mit dazu beigetragen hat, dass die klassische Version des MMORPGs diesen Spielerzuwachs verzeichnen konnte.

Was ist OldSchool RuneScape? Es gibt zwei Versionen des MMORPGs RuneScape. RuneScape 3 wird stetig weiterenwickelt und überarbeitet sowie modernisiert. Das gefiel aber vor allem einigen Veteranen der ursprünglichen version nicht so gut, die lieber die klassische Spielerfahrung haben möchten.

Daher entwickelte Jagex 2013 die Oldschool-Variante, die sich wie zu Anfangstagen spielt. Änderungen werden hier nur in enger Ansprache mit der Community vorgenommen.

Jagex kümmert sich allerdings nicht nur um RuneScape. Das Studio arbeitet auch an einem neuen Next-Gen-MMORPG

Quelle(n): Twitter, Forum von RuneScape
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Whopperle

Ich hab mich jetzt Mal tatsächlich bei euch auf der Seite registriert, nur um diesen Kommentar schreiben zu können.

Was hier geschrieben wird, ist nicht gut recherchiert, sorry…

– Trailblazer ist letzten Dienstag rausgekommen, also heute genau vor einer Woche. Die alte Liga (Twisted League) kam im November 2019 raus.

– Man braucht keinen neuen Account, die Liga läuft einfach auf separaten Servern, auf dem man sich dann einfach einloggen kann.
Viele Spieler entscheiden sich aber, einen neuen Account zu erstellen bzw anderen Account zu nutzen, um parallel weiterhin Fortschritte auf ihren normalen Accounts sammeln zu können (wobei die Cosmetics dann ggf. nicht übertragen werden können).

Auch die Beschreibung der Liga würde ich noch anpassen:
Man startet mit frischen Charakteren, bei denen alle Skills (bis auf solche, die Content unerreichbar machen) auf Lvl 1sind, im Ironman Modus (man darf nicht handeln, alle Items müssen selbst gesammelt und von Monstern gedroppt werden). Man hat zwei Startgebiete und mächtige Relikte und muss Aufgaben bewältigen, die Punkte geben, mit denen man nach und nach weitere Relikte (für jeden: Exp Booster und erhöhte Dropchancen) und Gebiete freischaltet. Maximal drei Gebiete sind dabei möglich, wobei diese jeweils unterschiedlichen Content (Skilling Methoden, Quests, Bosse und entsprechende Drops) enthalten.
Man muss also strategisch vorgehen, was für viele den Reiz dieses Spielmodus ausmacht.

Leyaa

Ich habe in letzter Zeit auch mit dem Gedanken gespielt, vielleicht mal Runescape (3) auszuprobieren. Oldschool Runescape könnte ich allerdings nicht genießen, dafür ist mir die Grafik zu altbacken und der Inhalt zu grindig. Aber das moderne Runescape könnte was sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x