Neues MMO New World gibt Versprechen ab: Keine bösen Items im Cash-Shop für 4 Monate

Zu Ingame-Shop von Amazons MMO New World gab es in den letzten Wochen harte Kritik. Auch der Begriff “Pay2Win” fiel in diesem Zusammenhang. Jetzt erklärt das Team, wie es mit dem Shop nach dem Launch weitergeht.

Darum geht’s: Gerade läuft eine Alpha-Phase des MMOs New World. Vor wenigen Wochen erklärte das Team des Spiels dazu, wie es mit dem Ingame-Shop ablaufen wird.

  • Der Shop dient vor allem dazu, kosmetische Gegenstände zu verkaufen
  • Man soll dort aber auch Booster für Crafting und Erfahrungspunkte kaufen können
  • Amazon versicherte zunächst, dass es die Booster “zum Start” nicht geben wird
  • Jetzt wird man deutlich und erklärt, dass es im Shop bis 2022 nur kosmetische Items geben wird

Wir zeigen euch hier, was die Entwickler noch zum Shop von New World verrieten.

Bis 2022 nur kosmetische Items in New World kaufen

Das ist der Plan: Wenn alles nach Plan läuft, soll das MMO New World am 31. August 2021 veröffentlicht werden. Das Team von New World schreibt im Blogpost, dass man zum Start des Spiels themenbezogene kosmetische Gegenstände in vielen Kategorien anbieten wird. Die sollen optisch zur Endgame-Ausrüstung passen. Dazu gehört:

  • Thematische Bekleidungs- und Waffen-Skins: Thematische Skins, die auf vorhandene Kleidung oder Waffen angewendet werden können, um deren visuellen Stil zu ändern
  • Housing-Dekoration & Haustiere: Dekorative Einrichtungsgegenstände und lustige Haustiere für euer Zuhause
  • Emotes: Neue Möglichkeiten, euch durch Tanzen, Gesten und andere einzigartige Animationen auszudrücken
  • Färbepakete: Während viele leuchtende Pigmente zur Verfügung stehen, die ihr verdienen könnt, um Färbemittel zu erstellen, werden zusätzliche Farben im Store erhältlich sein
  • Company-Wappen: Neue Designs werden im Shop verfügbar sein, um die Insignien eurer Company zu personalisieren.

Dazu gibt es folgendes Statement im Blogpost zu lesen (via newworld.com): “Wir werden frühestens 2022 in Betracht ziehen, etwas anderes als kosmetische Artikel zu verkaufen.” Mit einem Release am 31. August bleiben also 4 Monate bis zum Jahr 2022.

Das ist der Hintergrund:
Vor einigen Wochen tauchte auf reddit ein Screenshot aus dem Alpha-Foren von New World auf. Darauf war zu sehen, wie Amazon zum ersten Mal den Ingame-Shop von New World vorstellte. Dort sprach man von Items wie EP-Boosts und Crafting-Boosts, die Fans Sorgen bereiteten. Amazon gab dann schnell Entwarnung, dass man keine Pay2Win-Inhalte anbieten möchte.
In den Tagen danach sprach Amazon den Shop von New World erneut an und gab der Community mehr Transparenz um die kaufbaren Items.

Das ist noch neu

Jetzt in der Alpha: Auf den Alpha-Servern von New World ist am 25. Mai der Shop online gegangen. Während der Alpha sind die kaufbaren Gegenstände nur kosmetisch. Sie geben keinerlei Gameplay-Vorteile gegenüber Spielern, die diese nicht besitzen.

Es soll sich bei den gezeigten Gegenständen im Shop nur um Beispiel-Items handeln. Das sollen nicht genau die Gegenstände sein, die es zum Start des Spiels geben soll.

New World Alpha Store items
Diese Items gibt es jetzt im Shop der Alpha von New World

Der Plan für die Zukunft: Mit dem Store möchte man Spielern Gegenstände anbieten, die sie für wertvoll erachten. Es sollen aber nie Items angeboten werden, die das Gefühl vermitteln, dass sie zum Genießen des Spiels eine Voraussetzung sind. In dem Zuge denkt New World auch über einen Battle Pass nach.

Für den Ingame-Store von New World hat das Team drei Leitziele:

  • Ausdrucksstarke Personalisierung ermöglichen
    • Mit den Items sollt ihr weitere Möglichkeiten erhalten, eure Charaktere mit Farben anzupassen und ihnen neue Skins für Rüstungen und Waffen zu geben
  • Gleiche Wettbewerbsbedingungen aufrechterhalten
    • Der Store wird keine Vorteile im PvE oder PvP geben. “Unser Ziel ist es, nichts im Store anzubieten, das Spieler als ‘Pay2Win’ empfinden würden.”
  • Veteranen einbinden und Neuankömmlinge einladen
    • Neuen Spielern, die später dazukommen, will man mit Erfahrungspunkte-Boosts die Möglichkeit geben, schnell zu den Veteranen aufzuschließen. Diese Boosts kann man im Store kaufen oder im Spiel verdienen. Den Zeitpunkt für einen Release solcher Items kann man jetzt noch nicht absehen. Dafür will man zunächst beobachten, wie die Spieler voranschreiten und wie das Feedback der Spieler ausfällt.

Wie findet ihr die Erklärung zu den Items und Zielen im Shop? Ist das etwas, das euch bezüglich des Shops von New World beruhigt, oder findet ihr eine Wartezeit von rund 4 Monaten noch viel zu kurz? Schreibt uns eure Meinung dazu doch hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Spielern darüber aus.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
87 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
cap

Also Booster an sich sind ja eigentlich nichts schlechtes, wenn es zb. Um Exp oder Berufe geht, zumindst wenn sie nach einer Weile eingeführt werden, also Catch-Up sozusagen. Problem ist halt, dass es nicht vernünftig kommuniziert wurde. Es musste erst jemand aus der Alpha etwas leaken, damit sie mit ihren Plänen herausrücken. Klar, nicht alles in der Alpha is spruchreif, aber sowas darf man einfach nicht auf diese Weise testen in diesem Genre. Die Community ist hyperempfindlich, was die Monetarisierung ihres nächste Hoffnungsträgers angeht. Ich schiebe es einfach auf mangelnde Erfahrung, dass sie diesen Fehler gemacht haben und hoffe zumindest für dir Entwickler und das Studio, dass New World dennoch ein Erfolg wird. Fest steht, dass auch wenn ich persönlich New World letztes Jahr in der Testphase nichts abgewinnen konnte, Amazon vermutlich die Games Branche verlassen würde, wenn auch dieses Spiel ein Flop wird. Und das wäre ein Verlust für die gesamte Industrie.

Harolf

Mich nervt die Dauerdiskussion um P2W gewaltig. Das Amazon Team geht sehr verantwortungsvoll mit dem Spiel und der Community um. Wir können jetzt die 100.000.000 Diskussion eröffnen was P2W ist und was nicht. Aber mit New World hat das nichts zu tun. Zur Zeit liegt der Fokus der Entwickler darauf ein möglichst fertiges Spiel zur Beta im Juli anbieten zu können. Und dass der Betreiber über einen Ingame-Shop Umsätze erzielen muss bei einem P2Play Spiel bedarf keiner Erklärung. Die Inhalte, die seit der letzten Beta in 2020 hinzugekommen sind, sind enorm. Drücken wir dem Team von Amazon Game Studios die Daumen, dass sie ihre Ziele erreichen bis zum offiziellen Release.

Hauhart

Was ist eigentlich “Pay2Win”?
Übersetzt: “bezahlen um zu gewinnen”!
Was bedeutet nun “gewinnen”?
Dazu muss man sich das Ziel in einem Spiel anschauen und genau hier liegt das Problem, dass alle etwas anderes unter pay2win verstehen.
Das Ziel in einem BattleRoyal oder PvP Spiel ist ein anders, als in einem komplexen MMORPG.

In einem MMORPG defeniert jeder seine Ziele anders, der eine will eine große Gilde führen, ein anderer mag die Ökonomie und den Handel, wieder andere betreiben gern RP und kleiden sich speziell dafür ein, andere wollen die top 10 in der Housingbewertung sein, wieder andere gerne alle Mounts sammeln, viele wollen schnell leveln und die Stärksten sein und den Drachen als erstes legen, andere wollen einfach nur nicht alleine spielen XD usw usw…

Daher kann alles und nix pay2win sein!
Für einen Rollenspieler kann exklusive Kleidung im Shop pay2win sein, für top Gilden sind es die exp-Boosts und für den Wirtschaftsfan, der gerne kauft und verkauft ist eine RMT (Echtgeldtausch) pay2win. usw…

Das Einzige was in meinen Augen kein Pay2Win ist, ist ein reines Abo und sonst nix! Hat doch früher auch gereicht, um Gewinne zu fahren.

Also weg von free2play und pay2win und wieder zurück zu den Wurzeln PAY2PLAY ?

NewClearPower

Leider ist es aber so, dass MMORPGs, die neu auf den Markt kommen, erstmal eine gewisse Spielerzahl erreichen müssen. Alleine schon um die Server zu füllen und Mitspieler für alle möglichen Aktionen bieten zu können.

Das ist aber heutzutage mit einem Abomodell nicht so einfach. Und selbst ein etabliertes Spiel wie WoW, welches Buy2Play + Pay2Play nutzt, hat einen Ingameshop mit kosmetischen Sachen sowie einem Charakterboost (nicht max Level).

Ich selber würde auch ein Pay2Play begrüßen, sofern genug Spieler da sind und dafür dann keinen ingameshop.

PS: Zum Thema was Pay2Win ist, ich habe einen 21:9 Monitor mit einem leistungsstarken PC, ist das auch schon Pay2Win gegenüber einem Spieler, der auf einem kleinen Monitor spielt und bei dem es schon bei kleinen PvP Gefechten ruckelt?

Ich habe zum Release Urlaub, weil Corona und so. Damit bin ich anderen auch im Vorteil, die arbeiten müssen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von NewClearPower
denhope

Ich finde solche Boosts gut und auch wichtig.
Es gibt einfach Leute die haben viel mehr Zeit zum spielen. Seien es jetzt Schüler, Studenten oder Leute die weniger Arbeitsstunden haben.

Durch solche Boosts kann man mithalten. Ich finde das vollkommen legitim und stört mich absolut garnicht. Als ich früher exzessiv Guild Wars 2 gespielt habe, hätten mich keinerlei Boosts irgendwie gestört solange es keine Damageboosts oder ähnliches sind. Alles andere ist Pay2Progress und sowas öffnet Spiele einfach für Leute die weniger Zeit haben aber gerne mitspielen möchten und eben mit etwas Geld nachhelfen.

Robin

In Spielen mit einem max. Level sind Exp Booster mMn. nicht sooo schlimm. Ob ich max. Level jetzt in 2-3 Wochen oder 4-5 Wochen erreiche hat für mich nicht wirklich was mit p2w zu tun. In den meisten Spielen beginnt das Endgame eh erst mit erreichen des max. Levels. Crafting Booster können p2w sein, müssen sie aber nicht. Wenn es am Anfang etwas flotter geht, sich das gegen Ende dann aber wieder verläuft, weil man z.B. durch Endgame Content mindestens genauso schnell weiter kommt, finde ich es nicht so dramatisch. Ich meine Spiele müssen sich ja auch irgendwie finanzieren. So lange das im Rahmen bleibt, sehe ich da keine Probleme.

Alexander

Seit wann sind +Rested-XP P2W? Weil mehr wurde bisher von offizieller Seite nicht erwähnt (laut einem Interview mit Entwickler). Und wenn andere Boosts kommen, dann will Amazon diese auch mit der Community vorher besprechen und testen. Wurde schon mehrfach bestätigt. Amazon bringt nichts in den Shop was wirkliches P2W ist. Damit killen sie ihr Spiel und das wissen sie ganz genau. Der Rest ist Sache der Auslegung, aber „+XP“ ein paar Monate nach Release sind für mich definitiv kein P2W, daher stört mich sowas absolut gar nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Alexander
Noru

Ich glaub viele hier sind einfach Hater. Kann da nur noch den Kopf schütteln was bei Leuten als P2W zählt.
Der Witz ist ja sie haben es ja nicht einmal gespielt :D.

Bei FF14 kann ich mir Charakterboost kaufen und bekomme 500.000 Gil + Gear. Da heult niemand?Mann kann sogar die ganze Story überspringen. Da sagt auch keiner ja findet ihr se kacke SE?

Bei Albion kann ich mir Gold kaufen und umwandeln in Silber. Dadurch mir T8.3 Gear kaufen oder Craften bossten. Sagt kein Mensch was.

Bei Guild Wars ist das ganze Game um den Shop gegbaut. Sagt kein Mensch was und die bekommen nicht mal regelmäßigen Content.
WoW ist völlig veraltet 0 innovativ und außer Addons mit neuer Lootspirale gibt es keine größeren Updates und da zahlen Leute monatlich für XD.
AoC verkauft Skins für ein Spiel das erst in 2 Jahren erscheint. Niemand beschwert sich.

Und hier bei New World immer die selben Plebs im Forum mit ihrem gehate. Es nervt nur noch.

Alexander hat völlig recht. Als wäre ein lebscher exp boost P2W.
P2w sind die ganzen Mobile Games wie Summenors War oder RAID.

Irina Moritz

Bei FF14 kann ich mir Charakterboost kaufen und bekomme 500.000 Gil + Gear. Da heult niemand?Mann kann sogar die ganze Story überspringen. Da sagt auch keiner ja findet ihr se kacke SE?

Die Boosts sind tatsächlich sehr unbeliebt in der Community und es wurde zum Release auch stark gegen protestiert. Allerdings haben sich Leute mittlerweile damit abgefunden. Es gibt nur vereinzelt hier und da negative Kommentare dazu.

Namma

Wirklich? ? Wegen EP boosts? Solche wie man sie in Teso kaufen?
Oder so gut wie jedem anderem mmorpg?

Ich finde einen EP Boost wie in Eso, sogar halb so dramatisch wie ein charboost der einen gleich hoch haut ?‍♂️
Naja eigentlich stört mich davon nichts, solange man kein Equip oder irgendwelche Statboosts kaufen kann, ist doch alles supi ?

Jona

Tja man gewöhnt sich an Alles. Kann sich noch wer an den Aufschrei über die Onlinepflicht bei SimCity (Oder waren es die Sims?) erinnern. Was für ein Aufschrei, wie kann man bloss verlangen dauernd online zu sein. Zeitsprung 2021…..wieviele Spiele gibt es ohne “Account” oder die Voraussetzung online zu sein ?

Genau so werden auch die Stimmen gegen p2w und Mobilegames verstummen.

Um ehrlich zu sein weiss ich nicht einmal ob es so etwas wie P2W bei einem “Themepark” ohne wirkliche Wirtschaft und relativ bedeutungslosem PvP gibt (Das mit dem PvP ist noch nicht gänzlich geklärt)

Irina Moritz

Die Level-Boosts sind normalerweise der Sündenbock, wenn es darum geht, dass viele Max-Level-Spieler in FFXIV keine Ahnung vom Gameplay oder ihrer Klasse haben.

Bei Story-Skips ist es noch mal eine andere Sache. Da FFXIV stark Story-fixiert ist, betrachtet ein Teil der Community die Geschichte wie den Heiligen Gral. Leute, die die Story überspringen, um dann schnell ins Endgame zu kommen, bekommen in Foren und auf Social Media gerne mal Seitenhiebe dafür.

Wie gesagt, es kommt (mittlerweile) nicht oft vor, aber es zieht sich wie ein roter Faden durch Diskussionen auf allen Community-Plattformen. Eine gewisse grundlegende Abneigung ist definitiv noch da.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Irina Moritz
Namma

Ja ok, das kann ich durchaus nach voll ziehen.
Dann ist die Frage allerdings eher, wird man dazu gezwungen oder hat man persönlich starke spielerische Nachteile dadurch.
Wenn nein auf beides zu trifft, kann ja jeder für sich selber entscheiden, ob er das Angebot nutzt oder nicht.
Da diese Option mittlerweile eher Standart ist, denke ich die Nachfrage wird da sein.

Eine Beschränkung wäre vielleicht schon sinnvoll, dass man einen char erstmal auf max lvln muss zB.

Bodicore

In WoW zahlen die Leute für ein MMO mit Chancengleichheit. Da wird man nicht verarscht desshalb haben die noch so viele Spieler 😉

Bodicore

Ah es wird also eine Asiastrategie.
Wir starten mal benutzerfreundlich und schauen wie weit wir gehen können.

Prim

wurde in den Vergangenen 10 Jahren häufig gemacht.Starte Benutzer Freundlich und mach die Spieler abhängig,wenn sie Zeit Investiert haben und viele Spieler ertragen keine Verluste schlage zu 😛
Amazon muss nur wissen welche Spieler Kunden sie haben möchten und dann erzieht man seine Kunden.

Bodicore

Das Problem ist nur dass die Spieler nicht mehr so einfach zu binden sind. Bei Archage hat dich meine Gilde über Nacht um 70% verringert als Blitzholz in den Shop kam (ein schwer zu erfarmendes RNG Item fürs Crafting).

Ich begeistere mich recht schnell für ein Game und bin sogar bereit einiges an Geld auszugeben wenn das Game gut ist.
Aber wenn man Spieler heute noch halten will muss man schon was leisten und es braucht Kommunikation und vor allem fairness.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Bodicore
Prim

Archage war auch ein MMO wo du nur mit Meheren Acc überleben konntest ursprünglich ein MMO das ist wie New World sehr Intressant fand aber kurz vor dem Release alle Mechaniken umwarf und ein Grind MMO raus machten habe es so 2 Monate gespielt.
Schon vor 1 Jahr haben große YT udn Twitch voraus gesagt das Ältere MMOs die größten Spieler Verluste haben werden.
Das betrifft alle Ältere MMOs und WoW ist dort keine Ausnahme oder FF14.
Oft erleichtern die ein MMO so Stark oder Füllene s weiter auf mit PvP das halt viele Spieler gehen oft erlebt auch selbst mal betroffen gewesen.
Alles wird unendlich ohne Charakter mit großen Content Verlusten erleichtert……
Um dann im Endeffekt in einer Item Spirale zu landen die man nur noch Zeitlang durchzieht.
Da hat Valheim Richtig rein geschlagen mit Extremen Spieler Zuwachs……
New World vereinigt nur alle Spiele Systeme die es gab aber nichts neues bringt…….

Dux

Wenigstens sind die Ehrlich xD

Dragotix

Nach 4 monaten dann der p2W kram… Damit ist das game doch von anfang an RIP

Prim

Das wird man nach paar Monaten sehen in welche Richtung es geht.
Jeder will doch von heute auf Morgen schnell viel Geld verdienen 😛

De

Oder übersetzt: Nein, wir machen kein P2W Kram, es sei denn New World läuft scheisse.

Also kommt das P2W Zeug irgendwann. Denn ich denke Amazon kann keine Spiele und das wird New World auch zeigen. 😉 Aber nur meine Meinung.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von De
rhazaar

Ich zahle gern für ein gutes Spiel. Ich verdiene meine Geld, habe Familie und meine Zeit ist rar und somit kostbar. Ich spiele auch mit Abo, wenn der Content stimmt. Bestes Beispiel ist ESO. Ich freue mich sehr auf NW und habe es vor über einem Jahr vorbestellt und durfte sogar schon an der ersten Alpha teilnehmen. Booster im Shop hat doch wirklich so gut wie jedes MMO. In Guild Wars 2 zum Beispiel wirst du damit totgeschmissen. Die liegen bei mit ungenutzt in den Truhen. Wenn ich mir nen neuen Char erstelle möchte ich das Erlebnis des Levelns. Ich möchte nicht einen Button drücken und LVL 20 sein, oder gar Max Level. Da entgeht mir der Sinn für ein Role Play Game. Ich verstehe gar nicht die Panik davor, diese Aufregung und das gesteame. Das Spiel scheint wirklich verdammt gut zu werden und endlich mal wieder ein Game was in diesem GenRe mitreden und bestehen kann. Das einzige wovor ich “Angst” habe ist, dass es free to play wird. Das wäre der Sarg für das Game. Ich sage jetzt was, was viele vllt stört, aber ich empfinde alle free to play MMORPGs als Datenmüll und Zeitverschwendung. Die machen mich richtig Aggro weil an jeder Stelle im Spiel mit dem Kauf von Items geworben wird. Wenn ein Shop im Hintergrund läuft ohne mich emotional zu nerven und ständig daran zu erinnern finde ich das völlig okay. Siehe ESO.

Prim

Ich habe oft erfahren was “Meine Zeit ist Rar” bedeutet…..
Normale Aussage “Ich habe keine Zeit” bedeutet,wenn mir etwas Richtig Spaß macht habe ich auch viel zeit 😛
Ich habe lange MMOs in Festen Gruppen gespielt und haben uns gemeinsam entschieden welches MMO wir als nächste besuchen…….

rhazaar

Wenn etwas richtig Spaß macht habe ich auch Zeit? A) Du hast mich nicht verstanden und B) du willst mich nicht verstehen. Geschwätz. Ich habe die Zeit, die ich guten Gewissens entbehren kann.

Prim

jeden seine Meinung Spiele seid 20 Jahre oft in Festen Gruppen MMOs 😛
Aber wenn du Wissend bist ist doch schön für dich……

Samuel Goldbach

Also die Gesetzen Item Kategorien finde ich fair, wenn man sich Mal den Shop von FF14 zum Vergleich anschaut.

Aber alles darüber hinaus, also auch Booster, fände ich kritisch.
Vielleicht sehen sie auch davon ab wenn die “cosmetics” stabile Einnahmen generieren.
Ich denke nicht dass sich Amazon die Blöße geben wird und einen f2p-asiagrind-esken Shop implementiert. Aber möglich ist alles.
Man muss abwarten. Bis dahin hoffe ich das beste und befürchte das schlimmste.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Samuel Goldbach
Todesklinge

Das Pay to Win kommt erst, wenn der Welpenschutz vorbei ist.
Wartet mal ab. Wenn die Einnahmen nicht mehr so gut sind, kommt das Zeug in den Shop das man dann kaufen “muss”, um weiterspielen zu können (Erleichterungen).

Es ist in fast jedem Spiel das gleiche Muster. Am Anfang “Nein, nein wir machen kein PayToWin…” und dann kommt es doch… erst ganz langsam und wenn der Ruf erst ruiniert ist (shitstorm), wird ordentlich nachgelegt. Weil es ja ein FreeToPlay Spiel ist (die kostenlosen Spiele sind meist die teuersten, darum gibt es ja so viele davon).
Vor allem wenn die ersten Bosse und TimeGates kommen. Jaja, man will ja schöne Beute haben… hier der/die gnädige Herr/Frau, das macht 19,95€ 😉

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Todesklinge
Marius

Ja das denke ich leider auch und hätte ich von Amazon nicht erwartet. Da sie bekanntlich ja eh schon in Geld baden. Hätte eher gedacht das sie es an ein Amazon Prime Abo mit 10 euro Aufpreis koppeln. Aber es als b2p rausbringen und dann jammern das nur Kostüme dann doch nicht reichen um es zu finanzieren…. von studierten Kaufleuten wow da bin ich buff…. wer hätte das ahnen können?!?!? Jetzt bin ich eher der Meinung die haben die geilen Umsätze von Handy games gesehen, von über 20 Milliarden letztes Jahr und hätten auch gern einen Happen von dem Wucherkuchen. Lass mich liebend gerne überraschen, aber momentan bin ich ausgesprochen skeptisch. Die Antworten zum Shop Thema sind sowas von schwammig formuliert, das es auch das nächste archeage werden könnte. Geiles Spiel aber leider vergeigt…

Weissbier242

Diese Shops ruinieren eigentlich den ganzen Sinn vom Endgame in Spielen. Man was warst du früher Stolz zb. in GW 1 wenn du alle teile der Riss Rüstung hattest, nach langem Farmen. Der ganze Sinn des Spiels “sich etwas erarbeiten” geht doch Flöten, wenn es den Kram auch im Shop gibt. Für mich war immer der schönste teil sich ein mount, Rüstung oder ähnliches zu erspielen und andere haben dann gesehen, ahhh der hat das und das gemacht, da war man halt etwas Stolz. Aber wenn es den Kram dann auch in Shops gibt, oder aktuell schlimmer, nur die schönen Sachen im Shop und teils nicht mal erspielbar, ne lass mal lieber.

Alex

Ehm was? Soweit wie bekannt geht es dabei nur um Boosts die eben eher gerade nur in der Level Phase wichtig sind. Das hat doch überhaupt nichts mit dem klassischen pay to win Shop zu tun. ?

Weissbier242

Ehm was? Wo hab ich denn bitte was von P2W geschrieben? Bitte erst mal Lesen!

Alex

Diese Shops ruinieren eigentlich den ganzen Sinn vom Endgame in Spielen. Man was warst du früher Stolz zb. in GW 1 wenn du alle teile der Riss Rüstung hattest, nach langem Farmen. Der ganze Sinn des Spiels “sich etwas erarbeiten” geht doch Flöten, wenn es den Kram auch im Shop gibt.”

Was soll das dann Aussagen? Wenn es keine items im Shop zu kaufen gibt die man im Spiel bekommen kann? Hä?

Weissbier242

So wie es halt da steht, warum soll Ich mir etwas erfarmen was es im Shops gibt, oder schlimmer, Sachen die es nur im Shop gibt. Eso zb gibt es auch einige Sachen die Shop only sind und man sich nicht mal erspielen kann! Das hat hat aber null mit P2W zu tun, ist aber trotzdem Mist. Aber irgendwann hat man halt den punkt im Endgame erreicht wo es um Individualisierung geht und wenn es dann die tollen optischen Sachen nur im Shop gibt, verliere Ich die Lust zu Grinden. Ich will wieder einfach Abo und Ruhe, ohne Shop und co. Aber die klassischen guten Zeiten sind halt leider vorbei und die Kuh muss gemolken werden wo es nur geht.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Weissbier242
rhazaar

Riss runs und Ektos farmen… Lang ists her <3

Mandario

Generell finde ich einen Ingame Shop natürlich in einem Abo Spiel Blöd. Skins sollte man sich erspielen können. Wenn es aber hilft ein Spiel finanziell am Leben halten zu können, kann ich mit dem Shop leben. Solange es sich nur um Optik oder Booster handeln die keinen echten Vorteil Ausser Zeitersparnis geben. ESO hat eigentlich einen guten Shop bzw gutes Abo Model. Mit der Zeit hat man viele Kronen angesammelt um sich etwas im Shop kaufen zu können.

Samuel Goldbach

NW wird kein abomodell haben.

Marius

Bei ESO hast du vollkommen recht! Da ist das aber nur alles Latte, weil dein Gear immer top bleibt und du keinen völlig absurden Grind hinlegen musst. Wenn das mit dem Gear in NW nicht ausartet sind Booster kein Problem denn die sollten ja auch fürs Handwerk kommen und nicht nur für LvL Exp. Da Handwerk ja Endgame Content ist sind wir schon beim Thema P2W. Da das Handwerk irgendwie immer weitergehen soll und man der beste Schmied zb werden kann.

Die machen sich das Leben selber schwer, um nachher P2W einbauen zu müssen. Wie kann man ein B2P Service game rausbringen ohne Abo und jetzt sagen oh Mist wir müssen ja Geld damit verdienen. Lass mal fix nen Shop einbauen. Das klingt für mich alles nach völliger Unfähigkeit. Ich habs auch schon vor über einem Jahr vorbestellt. Das Game sieht richtig geil aus und ich freue mich riesig drauf. Aber ich hab ne Menge bedenken was die Zukunft ohne Abo mit Shop bringen wird.
Aber dieses oh nein wir brauchen einen Shop ist schwach Sinn. Mit dem richtigen Shop kann man im vergleich zum Abo einfach VIEL mehr Kohle machen. Guckt man sich nur die ganzen Handy games an, oder auch Black Desert.
Menschen wollen halt immer die besten sein und da ist so ein kleiner Shop einfach genial.
Verstehe auch nicht warum man sich über Asmongold und Kira aufregt. Die versuchen für uns, denen klar zu machen das man ohne Shop ein besseres Spiel hätte. Jetzt können sie noch was dran ändern, lieber einmal viel Lärm machen und was bewegen. Als es einfach hinnehmen!

Kai

Ich kann die Diskussion überhaupt nicht nachvollziehen. Ich spiele seit GW1 durchgehend MMORPGs und es hat sich nunmal in die Richtung Cash Shop entwickelt.

Muss das jedem gefallen? Nein!

Ist das was man bisher weiß von New World schlimm oder schlimmer als bei anderen MMORPGs? Nein! Im Gegenteil, diese EP Boost und so weiter sind doch total egal. Ich habe 2 Kinder… 2 und 4 Jahre alt. Wenn der 2 jährige im Kinderwagen geschoben wird, sagt seine Schwester auch nicht zu mir … Du scheiß Vater, du könntest ihn auch laufen lassen.
Doofes Beispiel? Nein! Weil ich das so sehe… Meine Tochter ist in dem Moment einfach nur eifersüchtig auf ihren Bruder. Und so sehe ich das auch bei den vielen negativen Kommentaren. Anders kann ich mir einfach nicht erklären warum bei jedem neuen MMORPG mehr gemeckert wird.

Ich freue mich auf New World sehr arg!

Prim

Das Problem mitunter ist aber das viele besonders in unsere Zeit Sparen müssen und denen fehlen dann Massive Spieler die auch gerne in Gruppen zusammen Arbeiten.
Denk nicht nur an deinen Vorteil beachte das Gesamt System und dann ist Boosten eher sehr Negative für diese Spieler.
Um deine Chars zu Beherrschen braucht man einen Langen weg…..
in WoW Classic hört man letzte Zeit oft “Suche Member aber keine Booster” warum glaubst du ist Boosten so Negative angesehen ?
Leveln ist in unserer Zeit ohne hin in MMOs eine Schlechte Idee und Crafting/Ruf Grinden mit Boostern ist auch eine schlechte Idee aber wirst du auch noch Lernen…….
Egal wie viel Zeit du hast kommt doch nur darauf an wie viel Spaß du hast……
Wenns die möglichkeit gibt und sie gibt es in vielerlei Richtungen von Kinde schnell erwachsen zu sein.Was Glaubst du hat das für folgen ?

Marius

Macht doch einfach ein 20-30 Euro Abo. Die 12,99 von vor 20 Jahren sind halt auch nicht mehr Zeitgemäß. Lasst die Leute einfach in ruhe mit den Shops. Ich fände es mal wieder schön, wenn alle einfach in Ruhe ihr Spiel spielen könnten. Ohne das sich irgend wer, irgend was erkaufen kann. Dann könnte man auch mal wieder auf das erreichte Stolz sein.

Ich mein wie war das mit dem Crafting, der Skill sollte immer weiter gehen und man sollte der beste Schmied auf dem Server werden können? Dreimal darfste raten, wer das mit nem Handwerks Booster wird. Den sie angekündigt haben und beim zweiten Statement halt nicht erwähnt haben. Was nicht ausschließt das er trotzdem kommt. Das nimmt einem schon die Motivation bevor es los geht.

Samuel Goldbach

Abo und Cash Shop ist noch dreister.
Siehe FF14. Die Preise die dort aufgerufen werden sind jenseits von gut und böse. Und dass bei einem abomodell. Und man bekommt nicht Mal “free points” pro Monat.

Abgesehen davon kannst du doch den Cash Shop getrost ignorieren. Ihn nicht zu nutzen verschafft dir keinen nennenswerten Nachteil. In den prominentesten Fällen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Samuel Goldbach
Marius

So lange es nur bei exp boostern für lvl bleibt ja von mir aus. Namensänderung Server wechsel wen interessiert es. Aber schön wäre doch mal wenn man sich alles erspielen könnte, auch was Kosmetik angeht. Du nicht auf den ersten blick der Visa hero bist. Für den du gleich den Stempel aufgedrückt bekommst nur weil du das outfit gut fandest?
Ausserdem hätten sie sich den ganzen shitstorm gespart. Wenn das Spiel der knaller wird kauft es eh jeder und zahlt brav sein abo. So gibts nun mega shitstorm und viel schlechte Presse, was auch absolute zu erwarten war wenn man ein west mmo mit asia shop released.

zargok

Da ich sowieso nicht davon ausgehe, dass nach den ersten 4 Monaten noch großes Interesse an dem Spiel besteht, da ich bis heute nicht weiß, was die Spieler länger als ein paar wenige Wochen/Monate an das Spiel binden soll, bin ich mit der Entscheidung sehr zufrieden, zumindest den Anfang damit zu verschonen.

Prim

wieso Spielen Spieler WoW oder habe auch Spieler gekannt die FF11 insgesammt 11 Jhre Spielten oder auch andere Games 10 Jahre spielten bis ein patch sie endgültig raus Trieb ?
Ich habe 2 MMOs Täglich 6 Jahre Gespielt 😛
Aber seid so 10 Jahre halte ich es in keinen MMO oft länger als 2 Monate aus……..

AlexMK

Ich freue mich sehr auf New World, auch wenn die Diskussionen um den Cash Shop nicht abreißen werden. Ich bin froh, dass wir hier doch größtenteils vernünftige Diskussionen darüber führen können. Schaue ich im englischsprachigen Bereich rein, dann ist das teils echt erschreckend was dort so geschrieben wird. Allen voran die Influencer KiraTV und Asmongold. Die sehen beide nur in eine Richtung und reden das Spiel bei jeder Gelegenheit schlecht. Leider fehlt mir da der neutrale Blick. Es gibt Dinge die angseprochen wurden, die wichtig sind. Aber es wird einfach nur Amazon bzw. New World-Bashing betrieben. Guckt man sich dann die Kommentare unter deren Videos oder auch auf Twitter an, dann wird einem richtig schlecht dabei. Zumal ich es sehr unfair finde was dort betrieben wird. Man stellt New World und Amazon als den Bösen dar und Herrn Sharif mit Ashes of Creation als die Guten. Aber das AoC schon kosmetische Items 2-3 Jahre vor Release verkauft, ist anscheinend nicht erwähnenswert. Ich denke so gut wie jeder hofft darauf, dass New World und auch AoC erfolgreich werden. Es wäre für das Genre einfach gut.

Eine Monetarisierungsform in welcher Art auch immer muss ja eingeführt werden. Buy 2 Play mit kosmetischen Shop rentiert sich nur dann, wenn es auch genug Leute spielen und den Shop auch mal hin und wieder nutzen und wer sagt denn, dass es so kommen wird. Einen Battle Pass kenne ich nur von Rocket League. Sollte dieser ähnlich aufgebaut sein, dann könnte ich mir sowas in New World sehr gut vorstellen. Wobei man auch dazu sagen muss, um sich die Spieler zu verdienen und in der Videospielbranche sich einen Namen zu machen, muss man ggf. auch mal Verluste hinnehmen. Für Amazon ist es wichtig dieses Spiel erst ein Mal für mindestens ein Jahr am Leben zu halten. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Wenn du dann relativ früh schon mit solchen Quality of Life-Items ankommt, verjagst du einen Teil der Spielerschaft. Daher ist frühestens 2022 schon mal gut, aber ein paar Monate mehr könnten es gern noch sein.

Ich finde es gut wie sie es nun kommunizieren und klarstellen. Auch gut finde ich wie sie scheinbar Influencer dazuholen möchten bzw. denen ein Interview geben wie es bei Ser Medieval der Fall jetzt war. Es wird in Teilen mit der Community kommuniziert, was ich sehr gut finde.

Ich freue mich sehr auf das Spiel und hoffe für das Genre und für die Spieler einfach, dass wir ein gutes, spannendes und neues MMORPG erleben und genießen dürfen.

Pineapple

AOC ist auch eine ganz andere Liga als der der Crap New World. In dem Spiel wird es im Gegensatz zu NW auch bei kosmetischen Items bleiben.

AlexMK

Und da haben wir genau das was ich oben beschriebe. Das eine ist blöd, weil wird eventuell P2W und das andere ist gut, weil Abo-Modell. Ich verstehe nicht, warum man sich nicht auf beides einlässt. Reviews zu New World abwarten und wenn es nichts ist, dann kann man es auslassen. Aber dem Spiel offensichtlich nicht ein Mal die Chance zu geben ist in meinen Augen falsch. Wenn es deine Entscheidung ist, dann ist dem eben so.

Ich hab mir übrigens mal ein paar deiner Kommentare angeschaut… Da sind ja unter anderem einige Sachen dabei, wo man auch merkt, du scheinst dich mit New World bisher noch nicht auseinander gesetzt zu haben. Da sind ja einige total fehlerhafte Informationen dabei, die du da erwähnst in deinen Kommentaren.

Pineapple

Welche total fehlerhaften Informationen habe ich genannt, das würde mich wirklich interessieren.

Noru

Achso du arbeitest dort und weist was mit dem Spiel passiert das in 2 Jahren releast wird.
Geile Sache. Brauch nur noch die Lottozahlen 😀

Sparki / Marcel

Wenn du AoC meinst.
Die haben bereits gesagt das sie kein p2w einbauen werden. Und genau deshalb verkaufen die bereits jetzt mit den pre order packs so viele skins. Und soweit ich weiß verkaufen die sehr viele pre order packs was gegen eine künftige Änderung spricht. Bei New World wurden QoL Items bereits angekündigt. Auch wenn man nie genau weiß was diese beinhalten. Mich soll es nicht stören.
Leider hat mir New World vom Game play nicht so zugesagt. Was aber nicht heißt das es gut wird.

Ich drück allen New World Spielern die Daumen das durch den hate das Spiel nicht kaputt gemacht wird. Und vorallem das es kein P2W wird.

Prim

Wenn solche Erfahrene Spieler die auch damit Geld verdiehnen Sprechen solltest du gut zuhören warum sie solche Aussagen machen.
Wenn Spieler wie ich schon bei den ersten MMOs dabei waren kann ich behaupten,das MMOs vor 10 Jahren noch Heftig viel Spaß brachten und Jahrelang auch wegen Commuty dabei waren.
Sieh dir doch heute mal die MMOs an ?
Bei mir keinen Unterschied jeder Patch kann mich heute aus ein MMO Rausjagen alles das gleiche Spielart die oft Extrem schnell Langweilig wird und vor lauter Boostern kaum noch etwas geht.
die meisten MMOs seid 10 Jahre spiele ich selbst nur noch so 1-3 Monate oft schmeißt mich eine Giftige COM. aus ein MMO oder Langweile mich Extrem schnell…..
Was glaubst du wieso auch in dieser Spiele Bereich Asmon. usw. nur noch von Spiel zu Spiel Springen ?
Der Spielspaß ist schnell erschöpft oft gibt es eine Statische Item Spirale ohne irgend einen Wert.
Was ist in den ersten MMOs abgegangen ?
Ausrüstung Gegenstände waren richtig was Wrt man war Stolz darauf was man ereichte und heute ist es nur noch ein Durchlaufen/Grinden ohne wirklich wert….
Queste Langweilen mich extrem gab es früher nicht die Spieler wussten sich zu Beschäftigen 😛
Die Spieler Langweilen sich immer schneller udn die MMOs werden immer leichter…….
Wann Platzt die Blase ?

Noru

Ich vermute das liegt daran das früher alles neu war. Man konnte was völlig neues entdecken und es war aufregend. Es gab keine Guides keine Magazine und Internetseiten wo alle BIS und Metas stehen /erklärt werden.
Heutzutage kennt man alles schon und es ist nur in einem anderen Gewand.
FF14 konnte mich sehr lange binden, da es mein erstes MMO war. Nur irgendwann merkt man das man immer das selbe macht nur in anderem Gewand. Die Patches sind ja auch immer das selbe.

Viele hoffen bestimmt auf ein neues Genre an sich. Schwer zu beschreiben ..

Prim

nö nicht weil es neu war.Es war Intressant neue Systeme zu Spielen und einige MMOs gaben einn Ohhhh….Ahhhhhh Staunen von sich.
Sei es ein MMO Vanguad of Heroes oder SWG alte EVE Online oder Mankind wie sie sonst noch alle hießen man war in der Spiele Herstellung Experimentier Freudig.
Heute Spielt man nur noch MMOs,weil sie Neu sind aber schnell alles veraltet,weil sie immer auf ds gleiche System aufbauen siehe zb. New Land und viele andere MMO immer die Selben Spieler Art nur andere Grafik.
Man benutzt heute nur noch Baukasten Systeme um MMO zu erstrellen das setzt aber dieselben Spieler Funktionen voraus.Ein Grund von schneller Flucht von vielen aus Spieler MMOs.
WoW classic war nur deswegen erfolgreich,weil ein das Alte Spielart gefallen hat.Das könnte auch EvE Online erfolgreich sin von alles auf Null anzufangen und das PvP war eien ganz andere art als der heutige Spieler-Shoter.
Keiner traut sich etwas neu Endwicklungen werden unterdrückt nur die neuen im Spiele Bereich versuchen zu Experimentieren die großen bringen immer das gleiche raus…..

Noru

Uff is das schwer zu lesen.

Prim

Naja es ist immer die Frage Theoretisch lesen zu können 🙂
In meiner Online Bekanntschaft haben sie keine Probleme meine Blubberblasen zu Verstehen.
Aber ich bin überzeugt auch du wirst es noch lernen und jeder von uns hat doch seien Behinderungen auch wenn ihm das nicht bewusst ist.
Unsere Welt Reagiert Dynamisch nicht statisch 🙂

Prim

ff14 habe ich mit Blood aufgehört wie viele die mir bekannt waren.
EVE Online habe ich aufgehört,weil nur noch 3+x am Tag Noob Killing angesagt waren und viele MMOs die ich Spielte habe ich bei großen Casualiesierung aufgehört wie die meisten meiner Online Bekannten.
Seid längeren so 10 Jahre kann mich jeder Patch aus ein MMO Werfen……..

Caliino

Ich werde es zwar eh nicht spielen, aber alleine die Tatsache mit den porten finde ich mehr als bedenklich…

Gerade weil es auch keine Mounts gibt, werden die früher oder später wohl ein “Must-have” werden…

Mandario

Mounts wird es mit Sicherheit irgendwann geben. Das ist eigentlich so Sicher wie das Amen in der Kirche. Evtl als Addon/DLC.

ZappSaxony

Naja am Ende ist mir egal, was sie im Echtgeld-Shop anbieten, solange es nicht zur Voraussetzung zum spielen wird.

Viel schlimmer finde ich bei diesem Spiel, dass sie sich nicht so Recht zwischen PvE und PvP entscheiden können. Sie wollen PvE-Spieler als “zahlungskräftige Kunden” mit an Bord haben, aber im Kern ist dieses Spiel nachwievor so sehr auf PvP ausgelegt.

Das Schlimme ist, dort wo es derzeit echte Missstände für reine PvE-Spieler gibt (Schnellreisesystem z.B.) gibt es gradezu einladende Ansatzpunkte für Shop-Items.
Ich weiß nicht ob ich letztlich Lust auf ein Spiel habe, das ich in einer Stunde bis zum Punkt X questen kann, wenn ich potentiell Echtgeld in Schnellreiseitems investiere oder eben 5 Stunden für das selbe Ergebnis brauche und alles doppelt und dreifach erlaufen muss…

Selbst ohne den Shop und potentielle Gefahren fühlt sich dieses Spiel so furchtbar ausgebremst an, indem es einen ständig zum doppelt und fdreifach Laufen zwingt.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von ZappSaxony
Robin

Du kannst das Open-World PvP komplett deaktivieren. Also ich sehe jetzt keinen Grund warum man als PvE’ler das Spiel nicht spielen sollte. Natürlich bekommst du dann etwas weniger Exp bzw. Rewards aber der Unterschied war mMn. jetzt nicht soo nennenswert.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Robin
ParaDox

Ich bezweifle stark, dass New World eine so große Spielerschaft binden kann um sich nur mit Cosmetics und ggf einem Battle Pass, refinanzieren kann.

Bei den ganzen f2p MMORPGs mit optionalen Abo, würde das auch niemand abschließen wenn man keinen Vorteil hätte. Scheint da auch niemanden zu stören.

Ich hoffe dass Amazon eine free trial für Prime Besitzer macht dann kann ich mir das mal anschauen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von ParaDox
Tronic48

Was soll das den immer, das muss am ende doch jeder für sich entscheiden ob er da was kauft oder nicht.

Wenn da ein Teil ist was richtig Geil ist und der Preis stimmt, warum den nicht, ich habe da kein Problem mit.

Blizzardjunkie

Nennt sich Neid, Missgunst und Gier.

Sumi

Mir ist das ehrlich gesagt egal. Ich finde es komisch das die Leute sich immer darüber aufregen. Wie man so sagt niemand zwingt euch Items aus dem Echtgeld Shop zu kaufen. Daher halte ich diese Diskussion wieder einmal für völlig überflüssig.

Ist aber nur meine Persönliche Meinung zu dem Thema.

Mandrake

Naja, das Marketingkonzept ist dahinter schon interessant.

“Niemand zwingt einen” joar…wenn die Finanzierung des Spiels aber darauf ausgelegt ist und alle so denken kann man das Spiel auch in 6 Monaten wieder dicht machen.

So wie Amazon bisher mit seinen releases umgegangen ist *hust* wäre das dann nicht einmal was neues.

Von daher ist es sogar relativ relevant wie das Konzept dahinter aufgebaut ist, wenn man entweder:

A: cashen will was geht und dann dicht machen
B: ein ernsthaftes und langlebiges MMO wieder haben will

Noru

Kann ich dir nur zustimmen.
Das Geheule ist unfassbar.

Ich finde das sind super Nachrichten.
Ich hoffe nur das die Skins in die Welt passen. Bin kein Fan von mit Absicht komisch aussehenden Skins.

Die Booster sind vollkommen in Ordnung.
So können Leute die nur das Endgame interessiert rushen wenn sie das möchten. Oder späteinsteiger schneller aufholen.
Der Witz an der Sache ist bei Albion z.B regt sich kein Mensch über Premium auf und hier spinnen alle wegen einem shop rum den sie noch nichtmal gesehen haben.

Ich für mein Teil freu mich drauf und werde es chillig mit meiner Frau anzocken und schauen wos hinführt 🙂

Und wenns kacke wird? Pff sind 40 lächerliche Euro. Für das Geld habe ich bestimmt genug spaß gehabt damit und das zählt.

purplepunch

naja du vergleichst hier auch nen vollpreistitel mit nem free2play game, was m.E. nicht soviel Sinn macht

Noru

40 euro ist doch kein Vollpreistitel…
70 oder 80 euro okay aber 40…

Naja natürlich vergleich ich 2 MMO Bezahlmodelle.
Ich sehe New World eher als Freetoplay, da ich ja keine laufende Kosten habe.

Beispiel 3 Monate WoW wären unendlich New World spielen.
So seh ich das.
Für mich ein Deal 🙂

purplepunch

du verwechselst da glaub ich was.
nur weil du ein buy to play game als free to play siehst, macht es das leider immernoch nicht zu nem free to play game

Robin

Es geht darum das andere Leute das Zeug kaufen und somit einen Vorteil haben könnten. Ich halte diese Diskussion auch für unnötig aber nur weil ich diese Booster als nicht sonderlich p2w ansehe.

Grundsätzlich ist es aber so, sobald richtige p2w Items im Shop sind, muss man diese ja mehr oder weniger kaufen um mithalten zu können. Andernfalls wird man immer “schlechter” als die Käufer sein. Ohne Chance auf Erfolg kann man das spielen dann auch gleich sein lassen.

McPhil

Also wie jedes andere Spiel auch. Für die guten Bewertungen die MTX draußen lassen und ein paar Wochen später das ganze Spiel damit vollkleistern.

Mandrake

Naja was soll man dazu noch sagen….
comment image

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Mandrake
Kerpal

Nach 4 Monaten P2W und spätestens nach 6 Monaten Free2play! Viel Spaß mit der Totgeburt!

Noru

Meine Güte wenn dir New World nicht passt isses halt so… unter jedem New World Artikel schreibst du das es eine Totgeburt ist u d wie schlecht es ist.

Keine Ahnung was du damit bezwecken willst…

Ich interessier mich 0 für destiny 2 und schreib da ja auch kein unnötiges Geschwafel rein.

purplepunch

Schon mal dran gedacht, dass die Leute sich eigentlich sehr auf das Game gefreut haben, aber durch die negativen Nachrichten langsam zu dem Entschluss gekommen sind, dass das nix mehr werden kann?

Noru

Schon mal dran gedacht es zu spielen wenn es rauskommt anstatt sich negativ beeinflussen zu lassen?
Urteile doch wenn es rausgekommen ist und du es probiert hast…

purplepunch

Ich hab doch schon die Alpha gespielt, die ich ehrlich gesagt auch nur mittelmäßig finde, daher verstehe ich nicht warum ich mir kein Urteil bilden sollte
was der cash shop bringen wird, wissen wir ja jetzt auch mittlerweile halbwegs

Horteo

Mit anderen Worten: P2W oder ähnliches wird garantiert kommen.

Klabauter

Dieses Versprechen auf Zeit zu begrenzen lässt das Spiel in einem noch viel eigenartigerem Licht erscheinen. Ich ahne böses. So eine Aussage MUSS einen doch skeptisch machen 🙂

Ueyama

Das dachte ich auch als ich die Überschrift las. Ich hoffe, dass niemand auf solch zwielichtige Zugeständnisse (die eigentlich gar keine sind) reinfällt.

Dark Angel87

Erstens kommt es darauf an was für Booster kommen werden. Sind sie wie bei WoW und man kann direkt alles überspringen und gleich ins Endgame oder geben sie X% mehr EP. Für mich ein Unterschied und mittlerweile ist es mir auch egal ! Wenn Leute unbedingt ins Endgame hetzen wollen und dafür Geld ausgeben, ist es ihre eigene Entscheidung. Ich erspiele es mir eben und spare diesbezüglich eben Geld. Das muss doch jeder für sich wissen am Ende! Zu mal so viele MMOs haben Boosts. Und hier wird so ein Geschrei fabriziert.

Saigun

Ändert das irgendwas? 😮

Leyaa

4 Monate… hm naja, hätte man von mir aus auch auf 6 oder 12 Monate ausdehnen können.

MMOs sind in den ersten Monaten eh noch relativ unfertig und mit diversen Problemen geplagt. Für New World gilt das meiner Meinung nach umso mehr, da man in kürzester Zeit den Fokus des Spiels teils drastisch verändert hat. Das dort alle Systeme perfekt ineinander greifen, wage ich mal zu bezweifeln.

An New World’s Stelle würde ich sowas wie eine Open Beta vor Release machen (evtl. auch nur zugänglich für Leute, die vorbestellt haben), um ordentlich Testmaterial zu bekommen.

Das zusätzliche Farben im Shop erhältlich sind, gefällt mir weniger. Ich hoffe die ingame Farben sind ausreichend, um mir etwas hübsches zusammen zimmern zu können. Würde mir bei einem 40€ Spiel nicht sehr gefallen, wenn ich das Gefühl bekomme, dass ich auf den Shop zurück greifen muss, damit mein Charakter hübsch/anständig aussieht.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Leyaa
Daalung

Mach 4 Monaten wissen sie, ob sie genug Spieler dafür haben, das es sich immer noch rendiert, wenn sie, sagen wir 25-40% durch P2W verjagen ?

Dragotix

ach das wird nciht reichen was sie damit verjagen, bzw mit der aussage fangen jede schon garnicht erst an….

Jona

Die wissen jetzt schon dass sie frühestens 2022 releasen. Dann lässt sich so eine Aussage natürlich leicht tätigen ^^

Scherz beiseite.

Wenn es dabei bleibt Booster erst lange nach Release anzubieten ist es in Ordnung….und wenn es bei diesen “kleinen” Boostern bleibt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

87
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x