Minecraft’s Sommer-Update bringt einen fiesen Gegner in die Höhlen – Was sind Warden?

Das „Caves & Cliffs“-Update bringt die blinden Warden als Gegner zu Minecraft. Die neuen Gegner sind trotz ihrer Sehschwäche gefährlich, lassen sich aber austricksen. Wir zeigen euch alles, was ihr zu den Warden wissen müsst.

Was sind das für Gegner? Während der Minecon 2020 wurden die Warden im Stream vorgestellt. Es sind neue, düstere Gegner, die euch in den dunklen Höhlen erwarten. Optisch sind sie furchteinflößend und sie schlagen auch kräftig zu. Das Gute ist, dass die Gegner blind sind. Es sind sogar die ersten blinden Gegner in Minecraft. Doch das macht sie für euch nur etwas weniger gefährlich.

Wann ist Release der Warden? Im Sommer 2021 erscheint das große „Caves & Cliffs“-Update (Version 1.17) für Minecraft. Es ist „das meist erwartete Update aller Zeiten“ und ändert einiges am Untergrund und bringt sogar das neue Kupfer-Erz. Mit dem Release erscheinen dann auch die Warden. Damit ihr auf den Kampf gegen die neuen Gegner super vorbereitet seid, zeigen wir euch hier alles, was wir schon über die Warden wissen.

Warden in Minecraft hören euch

Was ist das Besondere an den Warden? Zwar können die Monster nicht sehen, doch sie reagieren auf Geräusche beziehungsweise Vibrationen. Das machen sie mit ihren Skulk-Sensor-Blöcken auf ihrem Kopf.

Solange die Warden nicht alarmiert sind, bewegen sie sich recht langsam. Im Kampf werden sie aber deutlich schneller.

Wenn ihr euch in deren Nähe laut verhaltet und Geräusche von euch gebt, finden sie euch und greifen an. Und dafür solltet ihr gut vorbereitet sein, denn die Warden sind stark.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Ihr könnt sie austricksen: Mit Gegenständen wie Schneebällen habt ihr gute Chancen, die Warden von euch wegzulocken. Findet ihr euch mit ihnen in einer dunklen Höhle wieder, packt ihr die Tricks aus. Werft die Schneebälle einfach in eine andere Richtung als die, in die ihr Laufen wollt. Die Warden laufen der Vibration hinterher. Euch bleibt damit die Chance zur Flucht.

Wenn ihr aber bereits mit ihnen im Kampf seid, lassen sie sich nicht von anderen Geräuschen ablenken.

Wo spawnen Warden in Minecraft?

In diesem Biom trefft ihr sie: Die Warden spawnen im „Deep Dark“ Biom. Also weit im Inneren von dunklen Höhlen. Das ist dort, wo auch die neuen Skulk-Blocks spawnen. Also findet ihr sie auf der Ebene kurz vor den Bedrock-Blöcken.

Die Umgebung, in der die Warden spawnen, ist dunkel. Das macht es für die Gegner leichter, sich an euch heranzuschleichen.

Ihr erkennt sie sofort, wenn sie in der Nähe sind. Sie sind groß und sehen gruselig aus. Verfolgen sie ein Geräusch, beginnt ihr Herz stärker zu schlagen. Das ist hör- und sichtbar.

Minecraft-Warden

Wie viel Schaden machen Warden und wie viel halten sie aus?

Das wurde gezeigt: In einem Clip von Minecraft sieht man ein Aufeinandertreffen mit einem Warden.

Im YouTube-Video könnt ihr bei etwa 40 Minuten und 24 Sekunden Gameplay des Warden sehen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Es lässt sich nur vermuten, wie viele Lebenspunkte der Warden hat. Der Spieler im Clip schafft es mit 7 Pfeilen und einigen Schwert-Schlägen nicht, den Gegner zu besiegen. Sie halten also recht viel aus – aktuell wohl 100 Lebenspunkte oder 50 Herzchen, ähnlich wie der Eisengolem.

Der Schaden, den Warden verteilen, scheint sehr hoch zu sein. Der Charakter im eingebetteten Clip trägt volle Netherite-Rüstung. Ein Treffer des Wardens zieht ihm trotzdem gleich 6,5 Herzen ab. In zwei Schlägen wäre man also besiegt.

Deutlich niedlicher als die Warden sind die neuen Wassertierchen. Die Axolotl helfen euch sogar bei Unterwasserkämpfen in Minecraft.

Quelle(n): minecraft.gamepedia.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CalmestGull

Wenn man Kreativ spielt wollen dann die Warden dich auch töten oder nicht? 😳😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x