Diese 5 Texturen-Pakete lassen euer Minecraft richtig schön aussehen

Wer sein Minecraft optisch aufwerten will, der braucht kleine Erweiterungen. Es gibt eine große Auswahl. Wir zeigen Euch, welche Resource-Packs Minecraft richtig hübsch machen!

Minecraft erfreut sich auch nach Jahren noch größter Beliebtheit. Auch wenn die Klötzchen-Optik natürlich ihren ganz einen Charme hat, ist die verpixelte Darstellung nicht für jeden Spieler optimal. Doch zum Glück gibt es hier Abhilfe auf dem PC, denn Minecraft kann mit der Hilfe von Texture-Packs ordentlich aufgewertet werden. Wir präsentieren Euch 5 Pakete, mit denen euer Minecraft ansehnlicher wird als je zuvor.

Was sind Texture Packs? Texture Packs (oder auch „Resource Packs“) sind von Nutzern erstellte Grafiken, welche die gewöhnliche Minecraft-Optik ersetzen. Häufig haben sie sogar eine höhere Auflösung als der Standard. Das „normale“ Texture Pack hat etwa eine Auflösung von 16×16 Pixeln für einen einzelnen Block, die von Nutzern erstellten Grafiken erhöhen oft auf 32×32, 64×64 oder sogar 256×256. Das ist, je nach PC, allerdings sehr ressourcenintensiv, kann das Spiel aber drastisch verschönern.

Ein Klick auf „Open Resource Pack Folder“ öffnet den korrekten Ordner auf dem PC. Dort müssen die neuen Pakete rein.

Wie installiert man Resource/Texture Packs? Inzwischen hat Minecraft eine recht gute Integration für dieses Feature. Ihr ladet einfach die entsprechende ZIP-Datei herunter. Anschließend startet ihr Minecraft, wählt „Optionen“ und sucht unter „Resource Packs“ den Pfad, wo ihr die Datei gespeichert habt. Verschiebt nun die Datei in den „resourcepacks“-Ordner und schon könnt ihr mit dem neuen Look Minecraft spielen!

Fans von Harry Potter sollten sich diese magische Tür in Minecraft anschauen.

Die 5 besten Resource Packs für Minecraft 1.14

Kommen wir nun zu den 5 Resource/Texture Packs, mit denen ihr euer Minecraft deutlich aufwerten könnt.

Lithos Resource Pack

Wer den gewöhnlichen Look von Minecraft mag, aber gerne eine etwas höhere Auflösung hätte, für den eignet sich das „Lithos Resource Pack“. Es nimmt kaum Veränderungen an den bestehenden und beliebten Texturen vor, erhöht die Anzahl der Pixel pro Block aber deutlich.

Statt 16×16 Pixeln hat ein Block nun 32×32 Pixel – also das Vierfache. Das erfordert ein bisschen mehr Rechenleistung, sollte auf den meisten gängigen Rechnern aber zu keinem Problem führen.

Link zur Download-Seite: Lithos Core auf Curse

Wolfhound

Wer es eher düster und mittelalterlich mag, mit Objekten, die an Dungeon-Crawler aus vergangenen Zeiten erinnern, der sollte sich das Texture Pack Wolfhound anschauen. Die Texturen weichen deutlich vom Standard-Look ab und wer seine Welt mit diesem Texure Pack lädt, der wird sie wohl kaum wiedererkennen.

Zumindest fast alle „Building Blocks“, die für Räume und Gebäude genutzt werden, wurden drastisch verändert. Düstere Farben sorgen für ein gruseliges Ambiente und machen plötzlich auftauchende Creeper zu einer ganz neuen Erfahrung.

Besonders cool: Bei Wolfhound könnt ihr zwischen mehreren Stilen wählen und etwa einen asiatisch angehauchten Look gegen Fantasy ersetzen. Die Chance, dass einer der verfügbaren Stile gefällt, ist entsprechend hoch.

Link zur Download-Seite: Wolfhound auf Resourcepack

OzoCraft

Komplett eigenständig erstellte Texturen bietet das Paket OzoCraft. Zwar lässt sich in den meisten Fällen noch gut erkennen, welche Blöcke zu sehen sind, doch bietet das Texturenpaket genug eigene Darstellung, um als „einzigartig“ zu gelten. Besonders das Design der Rüstungen gefällt, aber auch die restlichen Objekte sind einen Blick wert. Wer einen frischen Look in Minecraft ausprobieren möchte, in den viel Liebe zum Detail gesteckt wurde, der sollte einen Blick auf OzoCraft werfen.

Bedenkt bitte, dass OzoCraft zum Zeitpunkt dieses Artikels noch für die veraltete Version 1.13.2 optimiert ist. Laut dem Verfasser soll es aber im Verlauf „der nächsten Tage“ auf Patch 1.14 geupdatet werden.

Link zur Download-Seite: OzoCraft auf Planetminecraft

Crystal Realism Pack

Wer selbst bei Auflösungen von 64×64 pro Block noch die Augen verdreht und bei 128×128 müde lächelt, der wird vielleicht bei 524×524 hellhörig. Denn so hochauflösend ist das Grafik-Pack „Crystal Realism Pack“, das erst vor wenigen Tagen hochgeladen wurde. Bisher sind noch nicht alle Blöcke im Spiel ersetzt worden, für einige beeindruckende Bilder reicht es allerdings schon. Hier wird eindrucksvoll gezeigt, wie hübsch Minecraft sein kann und wie malerisch die Landschaften mit dem richtigen Resource Pack sein können.

Beachtet bitte, dass so eine hohe Auflösung bei vielen älteren PCs zu Problemen führen könnte, da ein solches Grafik-Pack extrem Hardware-hungrig ist.

Link zur Download-Seite: Crystal Realism auf Planetminecraft

Default 3D

Default 3D unterscheidet sich von den anderen vorgestellten Ressource-Packs insofern, dass es an der eigentlichen pixeligen Grafik des Spiels kaum etwas verändert. Die Texturen sind im Kern noch die gleichen, allerdings bekommen die meisten Blöcke einen 3D-Effekt spendiert. Blöcke haben dann nicht mehr nur 6 glatte Seiten, sondern können an den Seiten kleine Erhebungen oder Aussparungen haben, wodurch sie realistischer und optisch ansprechender wirken.

Wer vorerst nur ein paar Veränderungen ausprobieren will, der sollte zu diesem Paket greifen. Es wurde ebenfalls bereits auf Version 1.14 aktualisiert und schließt somit alle Blöcke und Objekte des aktuellen Spiels ein.

Link zur Download-Seite: Default 3D auf Know2Good

Benutzt ihr auch Texture Packs in Minecraft? Wenn ja, welche verwendet ihr? Oder erhaltet ihr den Standard-Look des Spiels um jeden Preis aufrecht?

Minecraft bekam übrigens erst kürzlich einen Patch:

Mehr zum Thema
5 Gründe, warum ihr wieder anfangen solltet, Minecraft zu zocken
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.