Es kann heute zu einer 1 Million-$-Schlacht in EVE Online kommen

Bei EVE Online bahnt sich ein riesiger Konflikt an, in dem Schiffe im Wert von 1 Million US-Dollar vernichtet werden könnten. Aber die Community geht davon aus, dass da nicht viel passiert. Es steht zu viel auf dem Spiel.

In EVE investieren Spieler wahnsinnig viel Zeit und Energie in den Aufbau ihrer Schiffe. Die Spieler sammeln immer mehr Wert und den stecken sie dann in ihre Schiffe für den Moment der großen Schlacht. In so einer Schlacht können diese Schiffe dann endgültig vernichtet werden. Wenn sich das eigene Edelschiff in einen zusammenhanglosen Haufen Pixel verwandelt, gehen Tage an Arbeit in Rauch auf.

Weil man in EVE indirekt echtes Geld gegen die Spielwährung ISK umtauschen kann, rechnen manche gerne um und sagen dann: Das Schiff ist Millionen ISK und damit auch hunderte US-Dollar wert.

Sollte es dann in EVE mal zu einer großen Schlacht kommen, schreiben Gaming-Magazine: „Da wurden jetzt 300.000 US-Dollar vernichtet.“ So geschah das vor vier Jahren im Februar 2014. Da ist ein Pilot falsch abgebogen und es kam zu einem riesigen Konflikt.

EVE Online

Jetzt sind die Kontrahenten von damals zurück und planen eine „1 Million-Dollar-Schlacht“, aber die Community geht davon aus, dass es ein furchtbarer Flop wird und gar nichts passiert.

Ein Spieler hat nun auf reddit einen Thread eröffnet, in dem er die Hintergrundgeschichte des Konflikts so schildert, dass auch Nicht-EVE-Spieler sie verstehen.

Größenwahnsinniger Weltraum-Diktator gegen Casino-Boss

In EVE gibt’s so eine Art selbsternannten Erzschurken und Superbösewicht, The Mittani. Der führt die „Goonswarm Federation“ an. Einen Verbund von Gamern, der so 15.000 Leute umfasst.

The Mittani hat eine eigene Webseite mit seinem Namen und einen Twitch-Kanal. Das ist so eine Kreuzung zwischen Personenkult und intelligenter Propaganda, das geht in Richtung „Diktator eines mittelgroßen Schurken-Staates.“

Die haben EVE lange dominiert. Es wirkte aber mit der Zeit so, als werde The Mittani größenwahnsinnig. Er „vermietete“ seine Armee von Spielern an Games wie H1Z1, um da für Stress zu sorgen. Das war im Frühling 2015.

The-Mittani

Sieht gar nicht wie ein böser Space-Diktator aus. Ist es aber: The Mittani. Quelle: Twitter

Außerdem startete er eine Kickstarter-Kampagne, um einen bekannten SF-Autor dafür zu bezahlen, ein Buch über einen Krieg in EVE zu schreiben, den er gewonnen hat. Das brachte das Fass zum Überlaufen.

Dieser Ego-Trip ging der EVE-Community ziemlich gegen den Strich und es formierte sich Widerstand gegen The Mittani. Der „reichste Mann von EVE“, ein Typ namens Lenny, hat mit seiner irrsinnig vielen Kohle einen Widerstand finanziert und die haben The Mittani und seine Gruppe letztlich vernichtend geschlagen. Das passierte im Frühling 2016.

Mittanis „The Imperium“ mussten sich zurückziehen und ihre Wunden lecken.

Allerdings war der „reichste Mann von EVE“ nur so reich, weil er sein Geld mit EVE-bezogenen Wetten verdient hat. Im Zusammenhang mit dem CS:Go-Wettskandal wurde dann dessen Account gebannt. Denn Entwickler CCP hatte wohl Angst, dass der Gambling-Skandal auch zu ihnen rüber schwappte. Und ohne den Finanzier brach die Moneybadger-Koalition auseinander.

Die Reste dieser Koalition sind aber immer noch mächtige Weltraumverbände.

Eve Online Wallpaper

The Mittani schwor dann letztlich, furchtbare Rache zu nehmen und die nächsten Monate wurden ein Wettrüsten der verschiedenen Parteien mit einigen garstigen Intrigen.

2 wahnsinnig teure Flotten stehen sich heute Abend gegenüber

Jetzt ist The Mittani zurück und man hat einen Schlachttermin ausgemacht. Heute Abend um 21 Uhr sollen sich zwei Flotten im Wert von etwa 1 Million US-Dollar gegenüberstehen.

Allerdings gehen viele davon aus, dass da kein Schuss fällt, weil für beide Seiten so viel auf dem Spiel steht, dass die Piloten scheuen, ihre wertvollen Schiffe in eine Schlacht zu schicken, in der so viele Stunden Arbeit vernichtet werden können. Es wäre daher möglich, dass beide Flotten einander nur stundenlang anstarren und dem jeweils anderen aus sicherer Distanz zurufen, was sie für Feiglinge sind.

Aber vielleicht erwartet die Spieler ja eine Überraschung.


Ein Beispiel für eine garstige Intrige im Vorfeld des Konflikts:

In 1 Stunde alles verloren, was er in 14 Jahren EVE Online aufgebaut hat

Autor(in)
Quelle(n): reddit

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (18)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.