Mein-MMO fragt: Würdet Ihr ein Mobile MMORPG auf Iphone oder Android spielen?

Freut Ihr Euch auf die zukünftige Schwemme an Mobile-MMOs für Iphone oder Android? Oder ist das für Euch ein Spiel mit sieben Siegeln?

Freitag ist Fragetag. Wie jedes Mal zum Beginn des Wochenendes wollen wir auch heute wieder mit Euch diskutieren und über die Änderungen in der bunten Landschaft der MMORPGs sprechen, um ein wenig Meinungsaustausch zu betreiben und herauszufinden, wie unsere Community zu bestimmten Themen eingestellt ist. Auch heute geht es um (wie der Name unserer Seite irgendwie erahnen lässt) MMORPGs.

Mobile MMO Dungeon Hunter
Mobile-MMOs wie “Dungeon Hunter” sind längst auf dem Vormarsch.

Doch egal wie man es dreht und wendet, klassische MMORPGs befinden sich derzeit in einer schwierigen Lage. Wer es etwas dramatischer ausdrücken will, könnte auch behaupten, dass MMORPGs gerade “sterben” und läge damit nicht falsch. Auf dem asiatischen Markt gehen immer mehr MMORPGs “den Bach runter”, die Publisher ziehen sich aus dem PC-Markt zurück und setzen auf Mobile.

Auch bei uns zeichnet sich langsam ein düsteres Bild ab. Neben einigen immerwährenden Giganten wie World of Warcraft oder Guild Wars 2 müssen immer mehr Anbieter einknicken, den Dienst beenden oder neue Einnahmequellen generieren (wie zuletzt Rift). Der Trend ist schon seit längerer Zeit klar: Mobile-Gaming wird wichtiger.

Aber kann das Konzept eines mobilen MMORPGs wirklich aufgehen? Die Publisher und Entwickler sind davon felsenfest überzeugt. Zwar mangelt es aktuell noch an den “Mobile-AAA-Titeln”, aber es scheint nur eine Frage der Zeit, bis diese in Asien den Markt erobern und dann auch hierzulande millionenfach gespielt werden. NCSoft hat vor einigen Monaten ein Mobile-Studio in den USA für viel Geld aufgemacht.

Sicherlich müssten viele Mechaniken verändert und für den mobilen Markt angepasst werden, wobei das ein Prozess ist, bei dem sich die beiden Spielarten gegenseitig befruchten. Immerhin kommen immer mehr “Mobile/Browsergame”-Elemente in MMORPGs, da ist der Schritt in die andere Richtung auch naheliegend.

WoW: Garnison Leibwache
Die Garnison in WoW hat von “Mobile-Games” gelernt. Kleine Klickaufgaben und “Energie” in Form von Garnisonsressourcen.

Cortyn meint: Ahahaha. Nein. Im Ernst, einfach Nein. Für mich fällt unter “Mobile Gaming” noch immer eine heimliche runde “Pokemon Rot”, die man damals unter der Bettdecke gezockt hat, während man eigentlich für die Mathearbeit ausschlafen sollte. Ich kann durchaus verstehen, dass Leute Gefallen an den “typischen” Geldfallen im Mobile-Bereich finden und sich zeitweise in “Heroes Charge” oder ähnlichen Games verlieren.

Freut Ihr Euch auf die zukünftige Schwemme an Mobile-MMOs? Oder ist das für Euch ein Spiel mit sieben Siegeln?

Aber ein MMO ist – zumindest rein für mich – noch immer ein Spiel, das ich am Rechner oder im schlimmsten Fall an der Konsole zocke, wo ich mich wohlfühle, viel Zeit am Stück damit verbringen kann und nicht an ein kleines Display gebunden bin. Vielleicht muss es mich erst eiskalt erwischen, bevor ich mich dazu durchringen kann, überhaupt mal stärker in das Mobile-Gaming reinzuschnuppern. Solange ich aber noch genug Alternativen am PC habe, ist das für mich ferne Zukunftsmusik.

Aber genug von mir, wie seht Ihr das? Könnt Ihr Euch vorstellen, dem Mobile-MMO-Markt zu erliegen, wenn er richtig aufblüht? Oder funktioniert ein MMO nur in der vertrauten Wohnung vor dem großen Bildschirm? Freut Ihr Euch vielleicht auf ein bestimmtes Mobile-MMO? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
55 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Stefan

Auch klares nein.
Ich habe 2mal versucht mit OC und OC2 auf dem Handy quasi ein mobiles MMORPG zu spielen.
Aber Steuerung, Bildschirmgrösse, Akku und Kommunikation mit anderen Playern ist halt sehr viel schlechter als am PC.

Auch habe ich in Clash of Clans und Co viel Zeit und auch Geld investiert. Am Ende war es mir Schade um die Zeit und dieses Pay2Win ist einfach nur super nervig. Ich mein, da gibt es keine normal sterblichen Limits, um an der Spitze einer Rangliste zu sein. Da muss man anscheinend zum Teil Monatsgehälter reinjagen. Will sagen, die Leute werden drauf kommen, dass es doch nicht so geil ist, nur durch Bezahlung bester zu sein. Wobei es da wahrscheinlich die Masse macht, 5€ die Woche tun nicht weh, aber bei 1 – 10 Millionen Kunden ein ordentlicher Umsatz.

Ich hoffe mittlerweile, dass die Leute wie blöd Cash Shops wie bei Black Desert, WOW und all die anderen Spiele nutzen, damit es sich für den Publisher lohnt, um Konkurrenz zum Mobile Markt zu sein.

Wäre mal ein interessanter Artikel, die wirtschaftliche Seite des Gamings zu betrachten. Fifa gegen Destiny gegen WOW gegen LOL gegen Dota gegen Heaethstone gegen Clash of Clans versus die ganzen anderen mobile Games. Also Franchise und Plattform übergreifend.

Gerd Schuhmann

Wäre mal ein interessanter Artikel, die wirtschaftliche Seite des Gamings zu betrachten. Fifa gegen Destiny gegen WOW gegen LOL gegen Dota gegen Heaethstone gegen Clash of Clans versus die ganzen anderen mobile Games. Also Franchise und Plattform übergreifend.
—-
http://mein-mmo.de/lol-wow-

Jordan LSæncheZ

Ich sag mal so ein Handy bleibt ein Handy und finde es sowieso lächerlich das sowas als Konkurrenz für Konsolen angesehen wird.

Ich hab mir extra ein GPD xd besorgt für Android gaming weil mein Handy Akku einfach dafür zu schade ist.

aber kommen wir zu wesentlichen Thema.

Ich würde mich schon dafür interessieren wenn man ein gutes online mmorpg mal ohne pay2win machen würde

Ich meine damit das ich bis jetzt kein einziges online Spiel in Android Market gesehen hab der nicht pay2win Ausgelegt worden ist und außerdem kriegt man immer wenig für so über teuerten Preise

da bleibt man gerne bei Konsolen / pc gaming weil viele Spiele nicht pay2win Ausgelegt is sondern mehr das können gefragt ist.
Heißt im großen und ganzen das natürlich viele Spiele gerne Geld ausgeben aber man muss nicht so sehr viel in das Spiel investieren wie bei Android games..

hoffe ihr versteht was ich meine.

aber man sollte sich sowieso mal was eigenes mal überlegen und nicht immer das gleiche. Man sollte mehr auf die Spieler hören und eigene Kern Ideen mit einbringen

heißt nicht umsonst no risk no fun

Koronus

Solange sie mir nicht echte A/V Realität liefern können NEIN!!! A ist mein Handy zu scheiße dafür, b nicht genug Daten bzw Zeit/Nutzen vorhanden, c für daheim habe ich Laptop, d mein Smartphone hat so schon zu wenig Akku da brauche ich sie nicht noch durch ein MMORPG noch schneller verbrauchen, e wenn ich mobil spielen will nutze ich meinen 3DS XL.
Pokémon Go wäre für mich nur etwas wenn ich damit realistisch auf Pokémon Jagd gehen könnte also Stadt Pokémon falls überhaupt in der Stadt, Gesteinspokemon auf Bergen und in Höhlen zum Beispiel.

Fain McConner

Der Trend bei MMO’s geht ja zu immer mehr Vereinfachung, und Kommunikation zwischen den Spielern wird immer unwichtiger – klar, noch etwas vereinfacht passt das dann auch auf die Smartphones. Mit den MMO’s die ich schätze hat das aber rein Garnichts zu tun.
Dazu ist mir das Leben zu kurz um mich mit so was zu beschäftigen.
Ein Smartphone kann ich mir höchstens als abgespeckte 3d-Brille zur Erkundung der virtuellen Welten auf die ich hoffe vorstellen.

Kai

Ganz klares Nein! Ein Telefon bleibt ein Telefon und ich werde bestimmt keine weiteren Anteile von meinen geliebten Konsolen an diese Fraktion verschieben. Spiele gehören auf eine Spielkonsole! 🙂

Psyclon

Nein. Es gibt nur drei Berufsgruppen, die sich freuen: Entwickler, die bei weniger Anspruch genauso viel Kohle einschieben und Optiker, die ab jetzt flächendeckend Brillen mit weitaus höheren Dioptrienwerten verkaufen können. Bei -2.0 (scharfes Sehen bis etwa 0.5 Meter, das entspricht Monitor-Entfernung) sind wir ja bereits. Ansonsten noch Physiotherapeuten durch Massagen und Korrekturen der Haltung, u.a. des Nackens, weil man einfach nicht gescheit sitzen kann. Selbst mit meinem Surface Pro 3 (sprich: vernünftiger Ständer) geht das auf Dauer nicht.

Da ich mit meinem Surface Pro ja bereits ein vollwertiges Spiele-Tablett (sprich: Windows 8 statt iOS und damit durch Daemon-Tools jede ISO und nativ jede EXE lauffähig) habe und auch schon ein paar Runden LoL darauf gezockt habe kann ich noch einmal nachschieben: Nein. Unreal Tournament und DooM wiederrum sind hervorragend mit Typecover oder sogar Gamepad dank USB. Die Akkuzeiten und der Lüfter wiederrum stehen auf einem anderen Blatt 🙂

Harusakii

Naja, kommt auf das Konzept an. Bisher konnte mich noch kein Mobile Game wirklich fesseln, auf der anderen Seite habe ich aber auch schon Leute gesehen, die täglich 6h+ eins solcher Games investitieren….
Ich glaube, ich könnte mir so ein Konzept wie Dragon Quest X oder Phantasy Star Online 2 gut vorstellen, auch wenn beide Spiele nur in Japan erhältlich sind. DQX hat Crossplay mit Wii (U), PC und 3DS (bei letzterem wird viel mit Streaming Technik gearbeitet) und PSO 2 wurde ja auch auf die Vita portiert und läuft dort wohl auch recht flüssig. Also haben sozusagen beide Spiele ein ähnliches Konzept wie es bei Albion Online noch kommen soll und das ist ehrlich gesagt auch das einzige Konzept welches mich auch ansprechen würde, denn mehrere Stunden am Tag in ein reines Mobile Game zu stecken weigere ich mich.

AmbienceX

Ja, würde ich. Also ich wäre nicht das Problem, das Problem sind die Entwickler, die nur Müll auf den Markt werfen.
Entweder sind die Spiele Pay2Win oder vom Gameplay her Schwachsinn.
Albion Online soll ja auch für mobile Endgeräte erscheinen, bin ja mal gespannt was daraus wird.
Aber ein MMO auf Handy und Tablet wird für mich nie MMOs auf dem PC/der Konsole ersetzen.

Wirklich lange binden konnte mich bisher nur Ingress. Bin ja mal auf Pokémon Go gespannt, könnte interessant werden.

Freaker

nein danke, handygames konnten mich bisher noch nie begeistern.
zumal es 1. kaum kostenlose wlan hotspots in deutschland gibt und 2. es auch keine richtige internetflat fürs handy gibt, alles ist volumenbegrenzt, da wäre mir mein Volumen zu schade es für spiele zu vergeuden.

Genae

Ich werde nie ein Fan von mobile games werden. Aber wenn es für manche games companion apps geben würde wäre ich dem nicht abgeneigt. Gerade Black Desert hat ja zum Beispiel eine Menge Browsergame Elemente die man auch super auf einer App genießen könnte.

Braun

Sag niemals nie … nur ergeben hat sich das noch nicht. Phon und Tab sind Arbeitsgeräte, die hab ich aus dienstlichen Gründen und deshalb gehe ich damit auch entsprechend zurückhaltend um.
Fürs mobile zocken hab ich 3DS oder PSP.
Allerdings kann ich mir grad nur schwer vorstellen, da ein (umfassendes) MMO zu spielen. Wenn ich an den Xenoblade Wii –> 3DS Port denke … schönes Spiel, aber dann doch irgendwie anstrengend auf dem kleinen Gerät.

Tom Def

nein

N0ma

Für mich mich auch ein klares nein.
Ich denke schon dass es eine Zielgruppe für Mobile MMO’s gibt, zB lange Bahnfahrten oder so. Aber als Ersatz für ein PC MMO seh ichs nicht und ich möchte auch nicht Leute in der Gruppe haben die ein Tablet benutzen, da quasi ein runterbrechen auf den kleinsten gemeinsamen Nenner stattfindet. Es gibt ja aktuell Entwicklungen in die Richtung Multiplattform.
Auf der anderen Seite gibts eine sich ausbreitende Gegenfraktion die zB WoW 1.x auf nem private spielt, weil sie mit den aktuellen Entwicklungen nichts anfangen kann.
Ich denke mal Mobile wird sich irgendwo einpendeln wie Konsolen.

Damian

Eindeutig NEIN! Wie soll auf einem Handy- oder Tablet-Display auch nur der Hauch vom Immersion entstehen?

N0ma

Naja Immersion ensteht im Kopf, das ist unabhängig vom Bildschirm. Ich sag nur Textdungeons (MUD). Wichtig ist eher das die Sachen stimmig sind.

Damian

Ja, Immersion kann auch bei einem Textdungeon enstehen, aber bei einer grafischen Umsetzung reicht mir ein kleines Display nicht, das ist als würde man einen Film wie “Der Herr der Ringe” oder “Star Wars” auf dem Handy schauen…

KohleStrahltNicht

Nein , da die Akkus eh nicht lange halten und das schauen auf den kleinen Bildschirm nicht gut für die Augen ist.
Für Spieler ab 40 oder Spieler mit schlechten Augen ist das einfach nur scheiße.
Dann lieber Konsole oder PC.
Ein Kartenspiel wie Hearthstone ist auf dem Tablet aber ok…

Michael

Nein. Mein Handy benötige ich für Kommunikation, Terminverwaltung, Cloud, WLAN Hotspot, Kamera/Videofunktion… da ist allein aufgrund der Akkulaufzeit kein Platz mehr für aufwändige Spiele, die viel Power benötigen. Dazu kommen noch die umständliche Bedienung, der kleine Bildschirm und die damit verbundenen Einschränkungen im Gameplay für komplexere Spiele.

KohleStrahltNicht

Kann man damit auch telefonieren?
;o)))
Sorry..nicht bös gemeint.

Keupi

Auf gar keinen Fall !

Keupi

Wer sagt eigentlich, dass der Markt für ein MMORPG tot ist ? Die Leute lechzen nach einem neuen guten MMORPG. Ansonsten würde es die Ansturmphasen gar nicht geben. Nur viele MMORPGs scheinen den Geschmack nicht zu treffen. Und immer nur alles einfacher und stupider heisst nun mal nicht automatisch, dass ein Game erfolgreich wird. Damit haben sich einige MMORPGs sogar selbst ins Bein geschossen imo. Black Desert ist momentan so ein schönes Gegenbeispiel. Der Markt für MMORPGs war nie größer.

Derian

Unterstütze ich zu 200%!

Der Markt schrumpft nicht, nein er verhungert einfach nur weil keinerlei MMORPG´s da draußen sind die den Geschmack treffen. Und der Geschmack geht derzeit nach meinen Subjektiven empfinden richtung Full Sandbox. Mit allen drum und dran.

Aber die Firmen wollen halt immer noch solch einen Goldesel wie WoW es mal war.

Da gibts nichts mehr zu verstehen.

Grüße

wase

Naja ich kann so gar nichts mit den vielerorts hoch gelobten sandboxelementen anfangen, und mir wäre ein aktueller themepark mit regem Zulauf da sehr viel lieber ist aber alles immer sehr subjektiv

Derian

Kann ich auf jedenfall verstehen. Die derzeitgen Sandboxspiele sind ja auch eher abgespeckte Versionen die sie eigentlich sein sollten.

Ich warte immer noch auf ein richtiges Sandboxgame. Die derzeitigen sind weder Full Sandbox noch Full Themenpark. Sondern eher ein Mix daraus.

Vielleicht eine neue Namenkreation: Themenbox? Teils Themenpark und teils Sandbox. ;-))

Grüße

BoerTi

Nein

A Guest

Nein

Alleine wegen der schlechten hardware
Und dem “ständig on” effekt, das wäre nichts für mich.

Auf dem tablet sind spiele wie “magic: the gathering” oder “carcassonne” etc. ja ganz gut, um auch mal mit freunden ein paar runden zu spielen (z.b. in der vorlesung ;), aber etwas ‘höheres’ wie ein mmo werde ich niemals auf einem mobilen endgerät spielen.

Apps zur ergänzung der spiele, die bestimmt in absehbarer zeit kommen werden, stehe ich schon skeptisch gegenüber, weil man dann auch nur nonstop abgelenkt wird.

Wenn ich etwas online kompetitiv spiele, dann schon gerne richtig – aber ich will nicht die ganze zeit das mmo in der tasche herumschleppen.
In der art könnte ich auch nicht kompetitiv spielen und das wäre das endgültige aus für solche spiele.

RagingSasuke

“Im schlimmsten Fall auf der Konsole” – kann nur von einem PC-zocker kommen – böse Aussage in meinen Augen aber einig bin ich dir in Sachen mobile”””Gaming”””
An alle die meinen sie sind Gamer mit Handys : NEIN das seit ihr definitiv nicht. ich spiele da lieber Mühle oder maumau bevor ich am Handy intensiv ein “Game” “zocke”

Keupi

Ich spiele mittlerweile auch wieder Konsole, also nun Pc und Konsole. Beides hat seine Berechtigung und auch Vor- und Nachteile. Ich würde mir z.B. auch Maus und Tastaturunterstützung wünschen. Ansonsten finde ich das Konsole-spielen schon toll.

Nookiezilla

Na, mmorpgs sind nun mal besser beim PC aufgehoben. Chat und so.

mmogli

Nein

Con taktlinse

Es wäre echt schön, ein gutes MMO auf dem iPad spielen zu können. Mit meinem iPhone schreibe ich Nachrichten, telefoniere oder surfe zur Not auch mal im Netz, aber mit dem großen Bildschirm vom iPad Pro kann man wirklich gut zocken. Wenn’s gut umgesetzt ist – wieso nicht?

Psyclon

Dafür gibt es aber andere Plattformen. Das iPad Pro ist totaler Müll mit iOS, schwacher Hardware und dem Goldenen Apple-Käfig. Mangels USB ist nichtmal ein handelsüblicher Controller anzuschließen.

Ein gutes MMO könnte man bereits jetzt auf dem Surface spielen – dank vernünftigem OS 🙂

Rhialy

So sehr ich Apple und alles was damit zu tun hat hasse, ihr Betriebssystem ist objektiv betrachtet besser.

Subjunkie

Nein. Das einzige MMO das mich bislang gereizt hat (und das mich immer noch reizt) ist ESO. Ich wüsste nicht, wie man etwas vergleichbares auf diesen Plattformen realisieren könnte.

Yo Soy Regg †

In Korea und Japan ist sowas möglich.
da gibt es so gut wie überall kostenloses Wlan und ich meine wirklich kostenlos.
einfach einloggen und fertig, und nicht wie hier in Deutschland wo du bei der Telekom noch ein Account brauchst und dann fürn Tag 5 Euro blechen musst.
In Korea kann man auch mal Online mit Freunden zocken übers handy.
In Deutschland eher nicht, auch in 10 Jahren nicht.

Der Markt in Asien ist auch präsenter als hier.

Psyclon

Weißt Du was? Das ist auch gut so.
Ihr sollt im Schwimmbad verdammt nochmal schwimmen und nicht auf die Scheißdinger glotzen. Ich habe bis heute kein Handy und ich beobachte die Verdummung, Abhängigkeit und Fahrlässigkeit der Handygeneration(en) mit Grauen.

Aber Dein vorheriger Kommentar war selber sehr kritisch gegenüber diesen Dingen, deshalb sehe ich Deinen Kommentar eher als neutrale Erfahrung anstelle einer Wertung.

Yo Soy Regg †

Auch von mir ein goßes NEIN!!!!!!!
Mir reicht es schon wenn jeder Depp in der öffentlichkeit mit dem Handy zugange ist und irgendein Schmarn machen.
Ein Handy bzw. Telefon ist immer noch zum Telefonieren und zum SMS schreiben gedacht. Zur Not noch Musik, aber Whatsdepp, Gaming etc. ist für mich persönlich nichts.
Zum zocken habe ich meine Konsolen und mein TV.

Was die in Asien machen, interessiert mich nicht die Bohne, und ich hoffe das es noch viel mehr Leute gibt, die dies nicht unterstützen werden.

Es sollte in Zukunft wieder mehr auf zwischen Menschliche Beziehungen hingearbeitet werden, anstatt dauernd vor dem Handy zu hocken.

Naja also Gaming fürs Handy… Nein.

Adios

Derian

Ein absolutes NEIN von mir. Ich habe früher als ich noch ein Samsung hatte mal paar Spieleapps darauf kann man natürlich nicht mit solch einen Smarthphone MMORPG vergleichen. Aber das reicht für mich, diese gefummel brrrr unerträglich, dieser kleine minibildschirm… darauf soll man spielen?! Nein danke.

Für mich gehört ein MMORPG auf dem PC. Neuerdings ja auch auf der Konsole.

Mal davon ganz ab: Asien <-> Europa. Das kann man nicht vergleichen! Vollkommen andere kulturen auch im Gaming.

Nur weil es diese songenannten möchtegern Unternehmen voraussagen heißt das nicht das es bei uns in Europa einschlägt wie eine Bombe. Eher anders herum, es wird gnadenlos untergehen. Mein Handy (Blackberry) werde ich sicherlich nicht als Minikonsole missbrauchen. Desto weniger ich das teil benutzen muss desto besser! Ist schon schlimm genug mit den ganzen Nachrichten SMS/Whatsapp & Co.

Abgesehen reicht mein Akku gerade so das ich über den Tag komme.

Also nochmal ein eindeutiges NEIN meinerseits. Das widerspricht komplett meiner Gamingphilosophie. Gaming an TV/PC, ja gerne! Handy: NEIN!

Und ich werde sicherlich nicht darauf wechseln da sind meine Hände schon viel zu groß dafür…

Grüße

Gerd Schuhmann

Also nochmal ein eindeutiges NEIN meinerseits. Das widerspricht komplett meiner Gamingphilosophie. Gaming an TV/PC, ja gerne! Handy: NEIN!

Und ich werde sicherlich nicht darauf wechseln da sind meine Hände schon viel zu groß dafür…
—–
Ich denke das ist halt die Sache.

Die wollen mit Mobile keine Leute erreichen, die sowas wie eine “Gaming-Philosophie” haben, sondern Leute, die sich eben nicht unbedingt als Gamer sehen. Ich glaub das ist so die Idee dahinter.

Derian

Das könnte durchaus zutreffen. Aber ich will mir nicht vorstellen wenn Kinder und auch Erwachsene solche Handy-MMORPG´s spielen und Hunderte- bis Tausende Euros unwissentlich in solch ein Spiel versenken. Dies kommt ja wesentlich öfter vor als wir es mitbekommen.

Auch gefällt mir diese Entwicklung in der Spielebranche nicht wirklich. Von einen Abosystem gehts richtung F2P & Co weiter zur totalen abzocke aka Handygames/Mobilegames. Und da können wir nur fachsimpeln wie es dann bei uns aussehen wird. Wenn es so wie in Asien kommen wird, dann Prost Mahlzeit.

Ps: Aber mal davon ganz ab. Haben wir hier in Europa nicht mal die nötige Vernetzung das sowas jederzeit überall möglich wäre, siehe Internetanbieter.

Wlan ist bei uns nur bei bestimmten Orten möglich und dann müssen wir sowieso nochmals Zahlen dafür. Dies mag in Asien funktionieren da sie überall Kostenloses Wlan haben aber nicht in Europa.

Grüße

Psyclon

Das Problem ist, was soll man mit MMO(RPG)s für Leute, die sich nicht als Gamer sehen.

Ist dann ein eBike sowas wie ein Motorrad für die, die sich nicht als Biker sehen? Oder ein GoKart für die, die sich nicht als Rennfahrer sehen?

Nomad

Spielen am Minibildschirm ? Billige Spielchen, schlechte Bedienung, maue Grafik und Performance ? Wie damals, auf dem VC20 ? Echt ?
Vorwärts in die Vergangenheit ? Nein, danke.

Nomad

Ach ja, was kann man denn überhaupt auf einem Smartphone anständig machen ? Ausser Telefonieren, SMSsen, und evtl. Musik hören ???
Nix !

Nookiezilla

Surfen und Fotografien.

Psyclon

Das VC20 hatte doch eine vernünftige Bedienung.
Und wenigstens hatten die Loader beim Nachfolger gute Mukke. Der LAST NINJA 2 CENTRAL PARK und sein Loader sind doch geile Ohrwürmer 🙂

El Duderino

Mich erinnert die aktuelle Spieleflut irgendwie an den Crash der Branche in den 80ern. Immer mehr Unternehmen wollen Geld verdienen und überschwemmen den Markt mit Müll, bis dieser tatsächlich zusammenbricht.

derdon

geht garnicht nur PC , Mobile vll Tetris —-

Nookiezilla

WLAN? 😀 Oder willst du draußen im Schwimmbad ein Raid starten?

Aber ja, die Internet Situation ist in Deutschland unglaublich rückständig.
Ist halt #Neuland

RagingSasuke

Raid im Schwimmbad made my day xDDD

Nookiezilla

Niemals. Ich bin zwar dem Mobile gaming nicht abgeneigt, aber mmorpgs? Never. Habe mal Albion Online kurz auf dem S6 ausprobiert, schrecklich.

Luriup

Ich habe 12 Monate Age of Wushu gespielt.
Nun kam dieses Jahr AoW Dynasty für mobile raus.
Habs 2 Wochen probiert auf meinen S5 aber nein Danke.
Hapert an der Steuerung und wenn ich genug Zeit für ein MMO habe,
dann kann ich auch zu Hause am PC zocken.

Flo Gou

Ganz klar NEIN!

Für mehr als Minigames aufm Klo zu spielen taugt es mir nicht. Ich kann allgemein mit dem Thema Gaming auf kleinen fummelingen Smartphones nichts aber auch wirklich gar nichts anfangen und ich finde die Entwicklung äußerst bedenklich O.o

Kizzy

Nope, fuer mich auchn klares Nein. Mal getestet, fand ich aber ziemlich bescheiden und habs nach ner mikrigen Zeit von 2h wieder verworfen. Ausserdem..Mein Akku ueberlebt ja mein hin und her geschreibe und gesurfe waehrend den Arbeitspausen gerade so, da brauch ich kein MMO. :’)

FaveHD

NIEMALS, hapert schon allein an der Steuerung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

55
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x