Mein-MMO fragt: Welches MMO hat sich seit dem Launch am meisten verbessert?

Auch an diesem Wochenende wollen wir mit Euch wieder über die Höhen und Tiefen des Alltags in der Welt der MMOs diskutieren. Dafür müssen wir ein wenig in die Vergangenheit wandern und herausfinden: Welches MMO hat sich seit dem Launch am stärksten verbessert?

Startschwierigkeiten an der Tagesordnung

WildStar Koordinatensystem Kochen

Kochen war zu Beginn in WildStar der Horror. Tagelange Farmarbeit ohne Erfolge.

Wir brauchen nicht lange um das Problem herum zu reden: MMOs sind bei ihrem „offiziellen Launch“ meistens vieles, aber ganz sicher nicht in einem optimalen Zustand. In den meisten Fällen kann man eher von einer Betaversion 2.0 sprechen, die noch einige Monate oder gar Jahre reifen muss, um wirklich ein Genuss zu sein. Ein gutes Beispiel wäre wohl WildStar, welches zum Launch noch relativ viele Fehler aufwies. Das Crafting war ein Graus (und mitunter fehlten ganze Rezepte), einige Endgame-Zonen eintönig und ganze Abenteuer teilweise verbuggt und damit nur frustrierend.

Aber auch bei den Genreriesen wie World of Warcraft wird gerne mal vergessen, dass zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vieles fernab von „perfekt“ war und viele Probleme erst über einen Zeitraum von 10 Jahren ausgemerzt wurden.

Es gibt zwar auch vereinzelte Ausnahmen, die bereits zum Start relativ gut funktionierten, wie etwa Guild Wars 2. Die Fehlerdichte hielt sich in Grenzen, nur in Bezug auf Engame-Inhalte war man ein wenig dünn aufgestellt.

Dies führt uns nun zu der Frage: Welches MMO hat die erstaunlichste Wandlung seit seinem Release durchlebt?

TERA beach

Bis TERA ein wirkliches Vergnügen war, dauerte es Monate. Am Anfang gab’s (fast) nur nackte Haut.

Cortyn meint: In meiner langen „MMO-Karriere“ habe ich so einige MMOs kommen und gehen sehen. Die meisten davon habe ich nur zum Launch betrachtet und kann deshalb nur wenig darüber sagen, wie sie sich im Laufe der Jahre verändert haben – bei ein paar habe ich aber doch immer mal wieder reingeschaut. Star Wars: The Old Republic ist für mich eines der großen Beispiele, dass eine Umstellung auf Free2Play einem Spiel durchaus gut tun kann. Inzwischen fühlen sich die Klassen deutlich spannender zu spielen an und vor allem „Shadow of Revan“ hat dem Spiel endlich wieder eine stärkere Story-Komponente gegeben.

World of Warcraft

Auch World of Warcraft hat einen lange Reifeprozess hinter sich – was viele Spieler gerne vergessen.

Auch meine Langzeit-Hass-Liebe World of Warcraft hat sich in den Jahren immer weiter verbessert. Subjektiv war das Spiel für mich aber schon zum Start „gut“ – zumindest nach den damaligen Ansprüchen und die waren an ein MMO nicht besonders hoch.

Aber kommen wir nun zu Euch: Welches Spiel fandet Ihr zu Beginn nicht sonderlich gut und hat sich aber über die Jahre zu einem echten Hit gemausert? Welche Änderungen haben diese Wahrnehmung bei Euch bewirkt? Diskutiert es mit uns in den Kommentaren!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (54)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.