Master X Master ist tot

Master X Master, der rasante Mix aus MOBA und Coop-Action-Game, hatte nur ein kurzes Leben. Nur 6 Monate nach Launch wurde jüngst das Ende des Spiels bekannt gegeben. Nur noch bis Januar 2018 soll der Spielbetrieb weitergehen, dann ist Schluss.

Master X Master von NCSoft wollte vieles zugleich sein. Es vereinte 3vs3-Arena, Horde-Modus, Tower-Defence, Coop-Top-Down-Shooter und zuletzt MOBA in einem Spiel und legte noch einen Schwung alberner Jump&Run-Minigames oben drauf.

Master x Master Rytlock01

Außerdem durftet ihr nach dem Vorbild von Heroes of the Storm einige coole Helden aus den Spielen von NCSoft verkörpern, beispielsweise die irre Endgegnerin Poharan aus Blade&Soul, den Psycho-Hamster Mondo aus WildStar oder Rytlock Brimstone aus Guild Wars 2.

Master X Master war ein buntes Buffet aus Ideen und Genres, das aber wohl weniger den Geschmack der Masse traf.

MXM – Noch bis Ende Januar zocken, dann ist Schluss!

Master X Master kam erst im Juni 2017 heraus. Doch nach knapp 6 Monaten scheint bei NCSoft schon klar zu sein, dass das Spielkonzept keine Zukunft hat. Es wären einfach zu wenig Spieler dauerhaft im Spiel und würden Geld ausgeben. Master X Master würde sich wirtschaftlich einfach nicht mehr lohnen.

Daher habe man schweren Herzens entschieden, den Spielbetrieb bis zum 31. Januar 2018 zu beenden. Bis zum Stichtag am 31. Januar gelten außerdem die folgenden Bedingungen:

  • Alle Spieler erhalten 500.000 X-Coin, um alle Inhalte freischalten zu können.
  • Der Echtgeld-Shop wird geschlossen.
  • Alle Spieler können den von der Community entworfenen Lua-Skin für 1 X-Coin erwerben.
  • Alle Spielmodi werden aktiviert und sind jederzeit verfügbar.
  • Alle zwischen dem 30. August und dem 16. November getätigten Käufe werden in vollem Umfang zurückerstattet. Das wird automatisch innerhalb der nächsten 7–14 Tage und über dieselbe Methode geschehen, mit der ein Kauf getätigt wurde, sofern die Zahlungsart dies unterstützt.
MasterXMaster 11

Außerdem bedankt sich das MXM-Team bei den Spielern, die trotz der Widrigkeiten dem Spiel bisher die Treue gehalten haben.

Jürgen meint: Und wieder ist eines meiner Lieblingsspiele tot …

Es ist echt wie verhext! Ich habe ein großes Herz für putzige Nischenspiele und Underdogs. Doch alles, was ich liebe, scheint grausam zu verenden und zu Grunde zu gehen. In der Redaktion wird daher oft gewitzelt, wenn ich ein Spiel überschwänglich lobe. „Ohje, der Todesfluch des Stöffel ist wieder am Werk! Bald isses tot!“

MasterXMaster Statesman02

So langsam glaube ich da echt dran. Nach Battleborn ist das jetzt schon das zweite von mir geschätzte Game, das sich dieses Jahr verabschiedet. Dabei war Master X Master echt ein Heidenspaß, an dem ich viel Freude hatte. Es hatte wirklich viele coole Ideen und Features, die es so nirgends sonst gab.

Als ich im Juni zum Launch-Event von MXM in England war, fragte ich den Verantwortlichen Entwickler, wie man sich denn gegen die harte Konkurrenz im Free2Play-Markt durchsetzen wolle. „Wir werden eine eigene Nische aufbauen“, hieß es da noch selbstbewusst. Das sollte dann wohl doch nicht sein …

Ich werde dich ewig im Herzen halten, MXM, Leb wohl!


Wer mag, kann zum Abschied nochmal meinen Test zu Master X Master lesen.

Quelle(n): NCSoft
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luriup

Also bei mir haben Battleborn und MxM auch etwas gemeinsam.
Beide habe ich einen Tag Beta gespielt und dann wieder deinstalliert.
Der Funke wollte nicht überspringen.
Tut mir zwar Leid für die Spiele aber es können halt nicht alle Hits werden.

Zeph

Einfach nur schade. Das Spiel hat so viel richtig gemacht. Da war das Budget einfach zu niedrig für die Werbug. Keine Ahnung was sich NCSOFT dabei gedacht hat.. Die ganzen Anhänger von der Konkurenz haben das Spiel dauernd schlecht geredet. Vorallem Spieler die LoL aktiv gespielt haben, haben das Spiel meistens Grundlos gehatet.. Ich verstehe nicht wie man sowas machen kann? Mit falschen Spielen verglichen. Sehr sehr sehr schade. Neue Spiele haben es immer wie schwerer Fuss zu fassen. Da muss man echt von Anfang an die richtigen Leute überzeugen die dann das ganze promoten.. Bei den ganzen Zombies die einfach einem hinterherrennen geht es nicht anders..

Steven Wort

NcSoft macht im Moment viel falsch, siehe auch GW2, was faktisch am sterben ist

Erzkanzler

*gähn* ja ja wie lang GW2 schon totgesagt wird ist einfach faszinierend. Schon vor der Erweiterung PoF hat GW2 im ersten Quartal 12,02 Millionen US Dollar eingespielt, mit der Erweiterung ist die Spieleranzahl und der Umsatz erneut gestiegen… wenn das faktisch „am sterben“ ist… dann hätte ich gerne auch ein faktisch sterbendes Spiel!

Immer dieses xyz stirbt in die Welt posaunen ohne mal auch nur mal eine Suchmaschine zu bemühen, ist echt ein nerviger Trend geworden.

steven2903

Das ist absolut nichts, verglichen mit den Zahlen von vor HoT.

Ich spiele auch noch einiges an GW2, das aber die Friendlist immer weniger online ist spricht Bände.
Ist ja auch nicht mehr viel zu tun.

Und wenn es so rosig laufen würde, gäbe es wohl kaum das Skin-Lotto, oder noch vor Weihnachten die Living Story…

Erzkanzler

Also ist deine Friendlist der Indikator für den Erfolg eines Spiels? Dass in einem MMO vor zwei Jahren mehr los war… ist jetzt irgendwie auch kein Wunder. Aber darum stirbt ein Spiel nicht, das ist einfach Mumpitz.

Gerad mal geschaut:

Umsatz GW2 2. Quartal 2015: 22.470 KRW in MN
Umsatz GW2 3. Quartal 2017: 20.145 KRW in MN

Mag sein dass dein Empfinden ein anderes ist, aber die Einnahmen sagen, das Spiel hält sich über die Jahre recht gut. Sterben sieht zumindest anders aus.

Gerd Schuhmann

Die Zahlen sind aber auch verfälschend.

Die 2015 Zahl war der Tiefpunkt des Spiels in 2015.
Die 2017 Zahl war der Höhepunkt 2017.

Die Umsätze sind in Relation schon deutlich gefallen.

Wir hatten auch eine lange Diskussion intern darüber: Also GW2 „stirbt“ nicht, aber die Rolle verändert sich.

2013 war GW2 noch so „Die Alternative zu WoW – alles war möglich, das könnte das neue große Ding werden.“
2015 war es „Eins der großen MMORPGs, im Mainstream-Gaming beachtet“
2017 ist es ein „Liebhaber-MMORPG, das sich gut hält.“

Das kann man schon sagen. Das ist nicht gleich: „Das ist tot.“ Aber es ist „2015 hat GW2 die falsche Abzweigung genommen und bezahlt dafür.“ Ist wirklich die Frage, ob man sich das so vorgestellt hat. NCSoft hat ja gesagt: HoT unter den Erwartungen geblieben. Ich denke das kann man schon für GW2 so konstatieren.

Im Vergleich dazu hat ESO mit „Wir gehen auf die Konsolen und machen uns mehr wie Skyrim“ die genau richtige Abzweigung genommen für den Gesamterfolg des Spiels. Wobei ich auch da finde: Viel ist dann nicht mehr passiert.

Erzkanzler

Das hab ich nie in Frage gestellt, mich nervt nur dieses „Das Spiel ist tot, meine Freundesliste beweist das!“ 😉

Torres

ja man das sehe ich auch so…. viele rennen wow oder lol hinter her ob wohl spiele gibt die auch genauso gut sind vll sogar besser aber die gehen dann tot weil alle nur das spielen was die meisten klicks hat

Zokc

30. August und dem 16. November Geld zurück…. vorbildlich

dRyK

LuL

Fluffy-Chan

Jürgen du hast echt nen scheiß karma xD
Du tust mir leid.
Aber das Spiel war ohne hin einfacher Müll. Ich fands jedenfalls ziemlich langweilig und hab es nach 2 Stunden wieder gelassen. NCSoft hat ein gutes spiel am laufen. Zwar auch nicht die Welt. aber von allen Spielen die NCSoft hat läuft nun ein mal Blade and Soul am besten. Würde vollkommen reichen wenn die sich nur darauf konzentrieren 😀

Plague1992

Vielleicht hat Jürgen auch nur einen schlechten Spielegeschmack? :^)

Alastor Lakiska Lines

Ein Spiel muss nicht schlecht sein um zu scheitern. Es muss nur einer Nische angehören, die es zwar zu etwas besonderen macht, aber auf Grund von mangelndem Interesse der breiten Masse scheitern lässt. Jürgen und ich allein* können nicht gute Spiele gegen die Leere der Masse verteidigen!

*+ noch einige andere Spieler im 3 bis 4 stelligen Bereich

Dunarii

Bitte niemals Star Wars Spiele mögen

Dawid

Er mag Star Wars Battlefront 2. Siehst ja, was damit passiert ist.

Dunarii

Solange er nur die lootboxen liebt könnte es ja noch was werden 🙂

Jürgen Horn

Ich mag Lootboxen sogar 🙂

Torres

Ich fühle mit dir jürgen….mir hat das spiel auch sehr gefallen…..mach mal bitte eine liste was du gerne spielst vielleicht gefällt es mir auch danke

Saigun

Wenn er jetzt World of Warcraft auchnoch mag wirds interessant. 😀

Fluffy-Chan

Ach für WoW brauchts keinen Jürgen. Blizzard verkakt sichs auch so schon mehr als genug.

Xion

seit geschlagenen 10 jahren verkackt blizzard nun schon wow. wann ist denn nun endlich schluss? so eine lange abwärtsspirale. ist sie endlos?
bitte EA übernehmen sie. Blizzard ruiniert seit 10 jahren wow.

ehrlich? diesem psalm hört man immer und immer wieder und hat null wahrheitsgehalt.

Derio

Hm, hoffentlich hat er Warframe nicht genauso gerne ._.

Gerd Schuhmann

Er liebt Warframe. 😀

Derio

Hilfe? Können wir eine Petition einreichen das er vllt. nicht dafür sorgt, dass das Game untergeht? 😛

Fluffy-Chan

Nein wir schützen uns mit plüschteddys und gummibären. Wenns gefährlich wird können wir die teddys ausnehmen und mit Wattebällchen um uns werfen.
Und wenn er lieb ist und nix passiert bekommt er was von den Gummibärchen ab xD

Erzkanzler

Lieber Jürgen, kannst du mir einen Gefallen tun und Mobile Gaming gaaaaanz ganz dolle liebe haben?! Nur so am Rande, wo du ja am laufenden Band Spiele vernichtest… arbeite dich endlich hoch und nimm gleich ganze Sparten oder Technologien. Man muss sich doch weiter entwickeln 🙂

P.S.: Weil ihr ja leider die Kommetarfunktion unter eurem Mein-MMO-PC Artikel deaktiviert habt… Einen Artikel mit „Wir haben auf Euch gehört…“ betiteln und dann die Kommentarfunktion zu deaktivieren, ist gelinde gesagt… gar nicht so toll. Aber wenn ihr so Werbung kennzeichnet, auch ok 😉

Gerd Schuhmann

Wir hatten einmal die Kommentare offen bei dem PC-Artikel und nachher waren sich alle einig, dass es Quatsch ist und dass man sie schließen sollte. 🙂

Auch da haben wir auf die Nutzer gehört. Weil unter einem Artikel, der Komplett-PCs anbietet, kommen mit absoluter Wahrscheinlich Superspezialisten, die dir erklären: Selbst bauen ist viel günstiger und nur Noobs kaufen komplett Pcs.

Da kann man sich eine Diskussion wirklich sparen. 🙂

Erzkanzler

Dann vielleicht einfach nicht mit „wir haben auf euch gehört“ eröffnen 😉
Wie dem auch sei, Diskussion ist hier eigentlich ja fehl am Platz (gab nur keinen anderen Ort)

Gerd Schuhmann

Über FB kamen Kommentare – auf die haben wir gehört.

Aber ich geb zu: Sieht doof aus, wenn man es so sieht. Jau.

Dave

is ja auch so…also das mit den PCs^^

Dachlatte

Naja… Wurde kaputt gepatcht!

terratex 90

bin ich froh dass ich da kein geld reingeballert habe xD war am anfang ganz lustig, hat aber schnell nachgelassen

Spere Aude

Jürgen, veröffentliche mal eine Liste mit deinen Lieblingsspielen, damit ich weiß, welche ich gar nicht erst anfangen brauche, da sie eh eingestellt werden 😉

Kyobuki

+1 – raus damit Jürgen – wir müssen unsere knapp bemessene Freizeit effizienter planen 🙂

Koronus

Ich sage nur self fulfilling prophecy

RuffyDrain

Geht mir ganz genauso. Battleborn, Marvel Heroes Omega, Amazing Eternals, Gigantic und ich wette bald folgen mehr. Atlas Reactor, Citadel und Secret world folgen garantiert auch bald 🙁

HRObeo

Gigantic ist noch nicht tot! Ein Kern-Team bleibt bei Motiga und entwickelt das Spiel weiter. Das November-Update kam erst am Mittwoch und für Dezember wurden ein neuer Held sowie ein neuer Spielmodus („Brawl Mode“ mit neuen Karten angekündigt.

RuffyDrain

Gerade jetzt spielen 179 Gigantic auf steam. Rechnen wir noch 200 drauf, durch den eigenen Launcher ( falls dieser überhaupt existiert) hätte das Spiel maximal knapp 400 Spieler am Tag, was einfach zu wenig ist. Das Kern-Team wird nicht lange an sowas arbeiten. Das Matchmaking kann dadurch nicht optimiert werden, die Updates werden sehr lange brauchen. Das Spiel wird in spätestens im Frühling abgeschaltet oder solange die Server gerade so online gehalten, dass die keinen Verlust machen.
Mich wundert es sogar warum Wildstar noch nicht Down gemacht wird. Es ist schade, aber man kann da wohl nichts machen.

HRObeo

Angeblich war die Reduzierung der Anforderung auf 4 GB Ram ja schon in der Testphase. Man kann ja noch hoffen, dass neue Spieler angezogen werden, sobald das spätestens im nächsten Update kommt ( das soll ja recht umfangreich sein, jedenfalls wurde das in den letzten Tagen so angekündigt). Sollte dies nicht so sein und es sich weiterhin verzögern, dann stimme ich zu, dass Gigantic spätestens im Frühjahr abgeschaltet wird.

RuffyDrain

Ich hoffe, ja du hast recht 🙁 Das Spiel war echt gut. Finde es schade, dass richtige Pay2Win Browsergames oder MMOs tausende von Spieler haben, aber sowas nicht.

Ich bin richtig froh, dass Path of Exile ( mein aktueller Favorit) genug Spieler hat, dass das Spiel nicht auch in nächster Zeit Ciao sagt.

HRObeo

Es ist leider so, dass die besten Spiele als erstes gehen. Wie du schon sagtest – wirklich ein Wunder, dass sich W* noch halten kann, wenn NCSoft bei MXM schon derart schnell die Notbremse zieht. Hoffentlich kommt die nächste Hiobsbotschaft nicht noch im Anschluss.

Gerd Schuhmann

NCSoft hat jetzt wahnsinnig viel Geld verdient. Die hatten das beste Quartal seit … Ewigkeiten oder sogar in der Firmengeschichte.

Allerdings mit Mobile MMOs. Das ist von den Zahlen her totaler Wahnsinn, was da in Asien abgeht.

HRObeo

Na dann sollten sie MXM zum Mobile Titel umfunktionieren 😛 Vielleicht klappt es dann ja noch mit der Spielerschaft.

Ich persönlich werde den Hype um Mobile Games (aus meiner heutigen Sicht gesprochen) niemals nachvollziehen können. Ist einfach nicht meins.

Gerd Schuhmann

Die machen aktuell aus allein ein Mobile-Spiel. B&S, AION, Lineage, Lineage 2. Vielleicht ist das jetzt endlich der Durchbruch für WildStar – WildStar M.

RuffyDrain

Hab mir letztens ein Podcast drüber angeschaut. Mobile wird wohl in den nächsten Jahren an Relevanz zunehmen. Ich denke zwar, wir werden weiterhin unsere PC MMOs haben und auch einige große, aber es werden nicht mehr so viele Titel wie in den letzten Jahren erscheinen.

Bin mal wirklich gespannt, wie die Zukunft dort aussieht.

Gerd Schuhmann

Also … „Große PC MMORPGs“ in den nächsten Jahren: Da wär ich schon skeptisch. Aus Asien kommen vielleicht noch einige – hier im Westen geht es in die Indie-Richtung stark.
Wenn große MMOs kommen, dann keine RPGs, sondern eher Shooter, denke ich. Ansonsten wird man hier im Westen die „alten“ MMORPGs weiterspielen.

Die Frage ist: Wird’s hier im Westen einen Durchbruch bei Mobile-MMOs geben wie in Asien.

Dunarii

Wenn es denn wirklich gut ist hätte ich auch nichts gegen ein mobile mmorpg aber bis jetzt finde ich nicht das es mal interessant wird.

Fluffy-Chan

Ganz einfach: Da wo am meisten gemekert wird gibt es zahlende Kunden. Da steckt verdammt vielPsychologie dahinter.
Btw. die ganz dicken Fische im Gaming arbeiten ja auch nicht umsonst mit Medienforschern und Psychologen zusammen.

Sheppard360

Schade, war ganz gut, aber der Markt ist übersättigt. Als nächstes folgt bestimmt Hyper Universe!

Zindorah

Naja Problem war eher der Content-Mangel, es gab ja glaub nur die 3 Dungeons? Die zwar mehr oder minder Random waren aber…

DrBuhmann

Naja Hauptproblem war nicht Markt übersättigung sondern das Konzept mit Freischaltung, mit Nightmare Schwierigkeitsgrad mit den Kärtchen (hieß das so, hab es nur am anfang gespielt). Das alles passte irgendwie nicht zusammen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x