Marvel’s Avengers bringt endlich neue Inhalte – Aber nur in abgespeckter Form

Marvel’s Avengers soll eigentlich durch massig neuen Content wieder die Herzen der Fans zurückgewinnen. Doch der neue Inhalt um Kate Bishop wird zum Start nicht vollständig sein. Erfahrt hier auf MeinMMO, was schon kommt und was noch fehlt.

Was hat es mit dem neuen Content auf sich? Der erste DLC zu Marvel’s Avengers dreht sich um die Bogenschützin Kate Bishop. Der DLC sollte eigentlich schon im Monat nach dem Release von Marvel’s Avengers erscheinen, kommt aber erst am 8. Dezember 2020 auf die Server.

Doch auch nach solchen massiven Verschiebungen ist der Release noch nicht final. Denn einige der versprochenen Inhalte fehlen erstmal noch.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Kate Bishop”-DLC ohne Omega-Level-Boss und Klon-Labore

Was kommt und was fehlt? Eigentlich sollte der Kate-Bishop-DLC die folgenden Inhalte bieten:

  • Die neue Superheldin Kate Bishop, die Nachfolgerin von Hawkeye
  • Die Story „Taking AIM“, die direkt nach dem Ende der Kampagne einsetzt
  • Den Super-Adaptoid als neuen Boss-Gegner
  • Die neue Multiplayer-Mission, die in den AIM-Klon-Laboren spielt

In einem Tweet gaben die Entwickler jedoch jüngst bekannt, dass man wohl nicht alles davon rechtzeitig fertig bekäme.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Demnach wären zum Release am 8. Dezember nur die Heldin selbst und die Story einsatzbereit. Der Boss-Kampf auf Omega-Level und die AIM-Klon-Labore wären wohl noch nicht soweit. Was genau da schief lief und was noch nachgebessert werden muss, wurde nicht verraten.

Wann kommt dann der Rest des DLC? Das wollte man beim Entwickler auch nicht verraten. Es hieß im Tweet nur „As soon as possible!“ Das ist ein klarer Rückschritt, denn zuletzt gab man beim Publisher noch kämpferisch bekannt, das schwächelnde Spiel mit massig neuem Content retten zu wollen.

So reagieren die Spieler: Nachdem der DLC schon so lange auf sich warten ließ, ist die Enttäuschung bei einigen Fans mittlerweile groß:

  • LT9 (via Twitter) hat langsam genug von den Verzögerungen: „Alles, was ihr immer sagt, ist BALD, BALD, BALD. Von Zeit zu Zeit könnten wir KOMMT BALD hören. Bla bla bla bla. Das Spiel stirbt, wenn es nicht schon tot ist.“
  • Muertoweidro hat auf Twitter langsam auch genug: „Ihr wollt, dass wir euch verzeihen und diesem Spiel eine zweite Chance geben? Dann feuert den CEO oder wer zum Teufel auch immer alle Entscheidungen darüber getroffen hat, welche Inhalte in diesem Spiel sein sollten. Holt jemanden, der qualifiziert ist, und dann können wir neu anfangen.“
  • BUMGOD auf Twitter hat ebenfalls kein Mitleid mehr: „Keine Gnade für gierige, absichtlich kaputte Live-Service-Games!“

Andere wiederum verteidigen die Entwickler oder haben begrenzt Verständnis:

  • Bruce Wayne sagt via Twitter: “Würdet ihr bitte aufhören, das Spiel zu hassen? Es versucht wirklich, besser zu werden und ihr zieht es runter!“
  • A.J sagt auf Twitter: “Ich verstehe, das es Verzögerungen gibt, aber das Spiel war 5 Jahre in Entwicklung und ich glaube, wir verdienen langsam etwas mehr Inhalt.“
  • Alex hat via Twitter ebenfalls Verständnis, immerhin habe es in Kalifornien neben Corona auch noch Waldbrände gegeben: “Ihr alle müsst euch klarmachen, dass die Entwickler ihr Bestes für dieses Spiel geben, dass Dinge passieren und dass 2020 ein verkorkstes Jahr war. Natürlich gab es Rückschläge, aber das ist nicht ganz ihre Schuld. Erinnert euch daran, dass sie in Kalifornien sind, wo diese Waldbrände stattfanden und Covid ist auch noch da.”

Das Timing um die verschobenen DLC-Inhalte von Marvel’s Avengers ist denkbar schlecht. Denn nur 2 Tage später, am 10. Dezember, erscheint das heiß ersehnte RPG Cyberpunk 2077 und da dürfte es das arg angeschlagene Marvel’s Avengers noch schwerer haben, verlorene Spieler zurückzugewinnen. Laut den letzten Zahlen ist Avengers auch für einen herben Verlust beim Publisher verantwortlich.

Quelle(n): GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luripu

Für einen Helden installiere ich mir das nicht nochmal.
Da muss schon wesentlich mehr kommen.

Phoesias

auch so ne hardcore Totgeburt das Game

Zord

Zusammengefasst: Auch diesem Spiel hätten ein, zwei Jahre mehr Entwicklung und vor allem Vorproduktion von nach Release Content ziemlich gut getan. Echt seltsam das praktisch alle westlichen PvE MMO’s der letzten Jahre exakt das selbe Problem haben

Alfred Tetzlaff

Meiner Meinung nach war der ganze Ansatz verfehlt aus Avengers ein Live-Service-Multiplayer-Game machen zu wollen. Der Goldstandart für Marvel Spiele sind die Insomiac Spider-Man Spiele. Daran hätte man sich orientieren sollen….
Stattdessen wiederholt man das Anthem-Drama….Epic Fail…

Threepwood

Live-Service funktioniert gerade in diesem Genre total gut. Es gibt unzählige Helden, Anti Helden und Villians. Inhalt und Setting kann verrückter und kreativer nicht sein, als im Superhelden Genre. Paralleldimensionen, Zeitreisen in sämtliche Epochen, selbst auf anderen Planeten könnte man sich austoben. Sprich, in diesem Genre kann man eigentlich alle Fanlager abholen.

Den Entwicklern hätte es gut getan, mal einen Blick auf die bewährten SP Titel und vor allem die MMORPGs (CoX, DCUO und sogar Champions Online) zu werfen, die massig Inspiration für einen MP Titel bieten. Mal abgesehen von den beknackten Sony Deals.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Threepwood
Alfred Tetzlaff

Avengers als echtes MMORPG wäre aber auch schon wieder ein ganz anderer Ansatz gewesen.
Ich bleibe dabei: Den Spuren von Anthem (Destiny) zu folgen war fatal und ähnlich desaströs.
Im diesem Live Service Bereich funktionieren eh nur ganz wenige Spiele…Destiny 2 und The Division 2 mal mehr mal weniger gut.
Avengers und Anthem gar nicht.

Threepwood

Es geht nicht darum Avengers als MMORPG zu wollen, sondern sich einfach in den entsprechenden MMORPGs Aufbau von Missionen, Multiplayer, Item/ Loot Systeme und einige RPG Elemente anzuschauen, die ein Service Game eben auch benötigt.

Selbst mit der Limitierung, dass man vorgefertigte Charaktere spielt, wo es dann auch noch dieses Lizenz Wirrwarr gibt.

Luripu

Ja Marvel Heros wurde vor 3 Jahren dicht gemacht,
kA wieviel Helden es zum Schluss gab,
bei 45 bin ich ausgestiegen.
Das Marvel Universum ist so riesig
aber die bringen ein Spiel mit ganzen 6 Helden raus,
dazu Gegner/Bosse die zur 2. oder 3.Riege der Villians gehören.
Taskmaster zzzZZZzzz.Modok gibs nur 1x in der Story.

Der Gedanke bei denen wahr wohl eher,
Avenger Filme laufen gut,wir schludern irgendwas hin mit paar Avengern
und das verkauft sich von alleine.

Sveasy

Hey, nix gegen Taskmaster sonst gibt’s den Arsch versohlt ?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x