WoW findet interessanten Weg, um kostenlose Starter Edition zu stärken

Wer World of Warcraft im vollen Umfang spielen möchte, der muss dafür ein Abo abschließen und regelmäßig zahlen. Für Gelegenheitsspieler, Wiedereinsteiger und Interessierte existiert aber auch die kostenlose Starter Edition. Und die wird mit Patch 7.3.5 mächtiger!

World of Warcraft kostenlos testen mit der Starter Edition

World of Warcraft spielen kostet Geld. Um das Abonnement aufrecht zu erhalten, müssen Spieler deswegen per Lastschrift oder Game-Time-Card mit Echtgeld bezahlen. Wer aktiv spielt, der kann sich seine Spielzeit jedoch auch durch WoW-Marken durch Währung im Spiel kaufen.

World of Warcraft Spieler in Goldhain
Mit Freunden macht WoW gleich viel mehr Spaß! Wer schon Leute kennt, kann das Spiel kostenlos antesten.

Das Abonnement benötigen jedoch nur Spieler, die den vollen Umfang des Spiels genießen wollen. Einigen Spielern ist es jedoch nicht wert, für ein Spiel zu zahlen, das sie eventuell nicht mögen. Um genau diesen Spielern den Mund wässrig zu machen, oder auch um ehemaligen Spielern zu zeigen, was sich verändert hat, gibt es die kostenlose WoW Starter Edition. Das ist sozusagen eine Demo oder eine Trial-Version von WoW.

Diese Version ist vollkommen kostenlos, hat aber einige Einschränkungen:

  • Der Inhalt der Erweiterungen ist gesperrt
  • Das Charakterlevel ist auf Level 20 beschränkt
  • Flüsternachrichten können nur an Freunde gesendet werden
  • Gilden kann nicht beigetreten werden (außer als wiederkehrender Spieler)
  • Charakterdienste wie Transfers und Fraktionswechsel sind gesperrt
  • Der Beitritt zu Gruppen ist nicht möglich
  • Handel und Auktionshaus sind nicht zugänglich
World of Warcraft: Der bekannteste Vertreter bei den P2P-Games
Auch die Menge an Gold, die ein Charakter tragen kann, ist begrenzt. Die ohne Handel zu bekommen, ist aber ohnehin fast unmöglich…

Die Starter Edition wird mit Patch 7.3.5 mächtiger!

Nun könnte die Frage aufkommen: Warum überhaupt spielen?

Jeglichen Fortschritt, den Ihr mit der Starter-Edition erzielt, könnt Ihr direkt in das Spiel übernehmen, wenn Ihr den Test-Account zu einem vollwertigen Account aufwertet. Mit dem kommenden Patch 7.3.5 kommt sogar noch eine angenehme Änderung dazu!

Wer ab der nächsten Spielversion von WoW einen Charakter der Stufe 20 auf einer Starter Edition spielt, sammelt weiterhin Erfahrungspunkte. Diese werden abgespeichert und zum Zeitpunkt der Aufwertung dem Charakter gutgeschrieben!

world of warcraft crafting dalaran herbalism
Auch durch das Sammeln von Kräutern und Erzen kann man Erfahrungspunkte sammeln.

Wenn Ihr also besonders Gefallen an Eurem Charakter gefunden habt, aber vor dem Kauf noch etwas die Welt erkunden wollt, erhaltet Ihr sämtliche, gesammelte Erfahrung ab Stufe 20 nachgeliefert! Fleiß wird endlich belohnt.

 

Auch für wiederkehrende Spieler, die sich die Änderungen der Welt mit einem Test-Account ansehen wollen, kommen damit auf ihre Kosten. Zeit, die nach dem Erreichen der Maximalstufe in einen Charakter investiert wird, ist nicht mehr verloren. So könnt Ihr mehr Abenteuer mit Euren alten (und neuen) Freunden erleben, ohne später der Nachzügler zu sein!

Quelle(n): buffed
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Myri

Mit 20 noch Erfahrung sammeln soll was bringen? Das Trial ist und bleibt nutzlos, wer nicht weiß was noch kommt, wird zwingend aufhören.

Micro_Cuts

das grundspiel in TESO ist kostenlos? höre ich zum ersten mal

das GW2 grundspiel ist komplett kostenlos, TESO ganz sicher nicht 😉

Micro_Cuts

Naja warum entfernen die nicht einfach die Stufe 20 begrenzung? Man könnte die Spieler doch mindestens bis Level 60/70/80 spielen lassen. In WoW findet der wichtige Content äh auf max Level statt.

Laurina Hawks

Ist doch ein völlig überholtes Modell.

Longard

In der Heutigen Zeit wo es von Parasiten nur so wimmelt die alles Kostenlos in den Arsch geschoben haben wollen, nein, das Abo Modell ist das beste Modell. Aber wie gesagt leben wir in einer Parasitären Zeit weswegen die ganzen Entwickler auch dieses Drecks F2P umgestiegen sind.

Laurina Hawks

Ich rede nicht vom „Drecks F2P“, sondern eher von Buy2Play. Guild Wars macht es vor, wie es geht. Man spielt das Grundspiel kostenlos und zahlt für die Erweiterungen. Wenn ein Spiel taugt, macht man das auch. SWL hat auch kein schlechtes Modell mit einem kostenlosen Grundspiel und dem Patronstatus, der einem deutliche, aber nicht völlig abgehobene Vorteile bietet. Schlechte Beispiele sind SWToR, deren F2P absoluter Müll ist und nur zum Abo zwingen soll. Aber trotzdem gewährt einem das zumindest mal die Möglichkeit, das Spiel gründlich kennenzulernen, ohne blöde Levelgrenze. Ich zahle gerne 12-15 Euro im Monat für ein Spiel, wenn es wirklich gut ist. Dazu will ich es aber vorher richtig kennenlernen. Und nicht so nen halbherzigen Trial Krams wie WoW.

Nirraven

Muss mich hier leider der Mehrheit anschließen, dass ist doch noch immer eine beschießene Demoversion welche nur marginal weniger beschießen wurde.

Agrimy

Das Leveln ist in WoW doch mittlerweile völlig im Eimer. Viel zu einfach, man hat bis Level 60 nicht mal die Hälfte vom damaligen Content gespielt, Scherbenwelt ist man innerhalb von 2 Stunden durch, WOTLK selbiges. Wie lang dauert level 1-20? 4 Stunden?

Spitfire

4 Stunden wenn man gemütlich spielt und sich jede Quest durchliest und noch ein bisschen die Umgebung betrachtet 😀

In einer Gilde haben mal Mitspieler gestaunt als sie erfahren haben das ich 2 Tage gebraucht habe um ein Charakter auf Lvl60 zu bringen (die 2 Tage waren nicht mal 48 Stunden).

Ob das früher alles anspruchsvoller war darüber kann man streiten,aber die Levelphase hat definitiv länger gedauert.Ich weiß noch in meiner Anfangszeit wo es mir im Sumpfland zu zäh wurde und dann das erste Mount mit Lvl 40 war wirklich noch ein Knaller.Also zumindest das einfache questen in der Welt hat viel mehr Spaß gemacht.

alecco

yep, genau das gleiche macht GW2 ja auch schon länger. aber bei wow ist es einen artikel wert^^

Sturmius S

Naja. Ob man das wirklich interessant nennen kann? Ob ich jetzt mit lvl20 das spiel anfange oder noch ein paat Stunden XP sammeln auf lvl20 dann bestenfalls mit lvl22 weiter spiele ist jettz nicht so der Burner.
Wie Koronus auch schrieb. Dann wäre es besser das max lvl zu erhöhen.
Und Gruppen, zumindest Ini-Gruppen, gehen ja auch.

Dunkelzwerg

du kannst 2 Kontinente komplett abquesten mit lvl 20! immerhin kommt mit dem Patch die lvl skalierung für die alte Welt und Kalimdor mit dem Östlichen Königreich skalieren dann von 1-20 ;P demnach könntest das mit 20 abquesten wenn dir das gefällt oder so und wenn du dir dann das spiel kaufst biste mind. 60+

Telerund

Nein das wird nicht gehen, da nicht alle Zonen von lvl 1 an skalieren sondern ein höheres Mindestlevel benötigen.

Koronus

Besser wäre es gewesen, wenn sie stattdessen einen bis Lvl 40 spielen lassen und die Beschränkungen lockern.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x