Lost Ark: Was passiert eigentlich, wenn man stirbt?

Lost Ark: Was passiert eigentlich, wenn man stirbt?

Das neue MMORPG Lost Ark wird an einigen Stellen schon relativ früh ziemlich schwer. Aber was passiert eigentlich, wenn euer Charakter stirbt? Wir von MeinMMO erklären es euch.

Was passiert, wenn man stirbt? Segnet euch in Lost Ark das Zeitliche, liegt euer Charakter tot auf dem Boden und euer Pet weint um euch. Aber was passiert eigentlich spielerisch? Sterben in Lost Ark ist eigentlich keine große Sache, kann aber ganz schön teuer werden, wenn es euch zu oft passiert.

Liegt ihr einmal auf dem Boden, habt ihr 10 Sekunden lang Zeit, um eine Entscheidung zu treffen. Nämlich die, ob ihr eine Phoenixfeder verbrauchen möchtet, um an Ort und Stelle wieder aufzustehen oder am letzten Check-Point neu starten wollt.

Egal, was von beidem ihr auswählt, eure Ausrüstung nimmt dabei Schaden. Nach einigen Toden seid ihr also gezwungen, euer Gear zu reparieren, da ihr sonst im schlimmsten Fall seine Werte verliert und dann noch öfter sterbt.

Wie repariert ihr eure Rüstung? Das Reparieren eurer Ausrüstung ist dann nötig, wenn euch das Spiel oben rechts neben der Minimap den entsprechenden Hinweis dazu gibt. Möglich ist die Reparatur aber jederzeit.

Ist ein Gegenstand beschädigt, leuchtet er auf dem Porträt neben der Minimap gelb, um euch mitzuteilen, dass ihr euch bald darum kümmern solltet. Leuchtet er rot, ist er kaputt und gibt keine Boni mehr.

Um das zu ändern, müsst ihr einen Schmied aufsuchen und dort den Punkt “Ausrüstung reparieren” auswählen. Ihr habt dann die Wahl, ob ihr nur die aktuell ausgerüsteten Gegenstände erneuern wollt, alle in eurem Inventar oder nur bestimmte. Die Reparatur selbst kostet euch dann Silber, abhängig von Item-Level und Zustand des Gegenstandes.

Alles, was ihr zum Endgame von Lost Ark wissen müsst – im Video

Habt ihr eine aktive kristalline Aura, könnt ihr auch euer Pet zur Reparatur von Ausrüstung nutzen. Klickt es dazu einfach mit Strg+Rechtsklick an, wählt dann Tools aus und drückt auch hier auf “Ausrüstung reparieren”.

Woher kriegt ihr Phoenixfedern? Die Federn sind eine accountweite Währung, von der ihr immer eine einzige verbraucht, wenn ihr an Ort und Stelle wiederbelebt werdet. Ihr erhaltet sie aus dem Echtgeld-Shop oder als Belohnung von Rapport-Quests, Nebenquests und Erfolgen.

Situationen, in denen euer Tod anders funktioniert

Wann ist es anders? Wenn ihr ins Endgame kommt, funktionieren eure Tode ein wenig anders als zuvor. Zwar gilt nach wie vor die Regel, dass eine Phoenixfeder euch sofort wiederbelebt und eure Ausrüstung kaputtgeht, doch Raids zum Beispiel limitieren diese Funktion.

So könnt ihr Guardian Raids als Gruppe nur insgesamt 3 Mal ins Leben zurückkehren. Sterben also 3 eurer Team-Kameraden und dann ihr, müsst ihr liegen bleiben, bis der Boss besiegt oder die Raid-Gruppe versagt hat.

In solchen Situationen könnt ihr dann aber die Observe-Funktion nutzen, um wenigstens einem anderen Spieler zusehen zu können, wie er den Boss für euch besiegt. Ihr steht dann am Ende des Raids automatisch wieder auf, ohne eine der Federn zu verbrauchen oder selbst interagieren zu müssen. 

Ähnlich ist die Situation auch in Abyss-Dungeons, nur dass ihr hier überhaupt nicht aufstehen dürft. Seid ihr hier tot, müsst ihr schlichtweg einfach warten.

Wie ist das im PvP? Hier hängt es stark vom Spielmodi ab, was nach eurem Tod passiert. Phoenixfedern bleiben hier aber außen vor, da sie nicht funktionieren in den Spieler-Matches. Im Team-Deathmatch und Deathmatch-Modus könnt ihr nach dem Tod einfach wieder aufstehen.

Hier geht es nur darum, möglichst viele Kills zu machen. Im Team-Elimination-Modus allerdings scheidet ihr aus, sobald euch das Zeitliche segnet. Dann müsst ihr warten und könnt dabei euren Mitspielern zusehen.

Lost Ark Guides: Alle Tipps, Tricks und Builds in der Übersicht

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.