Lost Ark und New World leiden unter massivem Lag und Server-Problemen – Lässt sogar Spieler teleportieren

Lost Ark und New World leiden unter massivem Lag und Server-Problemen – Lässt sogar Spieler teleportieren

In Lost Ark und New World steigt langsam der Unmut der Spieler. Die Fans der MMORPGs leiden unter massivem Lag und Server-Problemen und bislang ist noch keine Änderung in Sicht.

Was ist das Problem? Lost Ark und New World stammen vom selben Herausgeber „Amazon Game Studios“. Der riesige Onlineversandhändler versuchte sich mit Lost Ark und New World in den Gamingmarkt zu etablieren und hatte auch riesigen Erfolg damit.

Allerdings kämpft das Studio des Versandhändlers nun mit Stabilitätsproblemen in beiden Games, die euch beträchtlich daran hindern Spaß zu haben. Die Lags und Server-Probleme reichen sogar so weit, dass sie Spieler auf bestimmen Servern teleportieren lassen.

Das Problem ist dem Amazon-Studio bekannt

Welche Server sind betroffen? Bislang ist noch nicht genau bekannt, welche Server betroffen sind, doch in New World ist vor allem die Rede vom „Dry Tree“-Server. Ein Fan berichtet sogar von Spielern, die sich ingame 30 Meter durch die Map teleportieren und das überall.

Auch Lost Ark ist davon betroffen. Die Entwickler kamen hier jedoch den Fans zuvor und teilten ihnen mit, dass ihnen das Problem bekannt ist.

Dabei meint Community-Manager Roxx folgendes zur Lost-Ark-Problematik:
Hallo Helden, das Team ist sich der aktuellen Probleme im Zusammenhang mit Verzögerungen im Spiel und Serverunterbrechungen in allen Regionen bewusst und untersucht diese Situation derzeit. Wir wissen die Berichte zu schätzen und werden die Spieler über den Fortschritt auf dem Laufenden halten.

Wann gibt es Besserungen? Bislang ist noch kein Patch oder Update für beide Games bekannt. Das Team ist zurzeit damit beschäftigt, Feedback zu sammeln, um den Kern des Problems ausfindig zu machen. Bis dieser Kern jedoch gefunden wurde, müsst ihr euch weiter gedulden. MeinMMO hält euch jedoch auf dem Laufenden, falls etwas Neues zu diesem Problem veröffentlicht wird.

Wie findet ihr Lost Ark und New World abgesehen von den Lags? Habt ihr weiterhin Spaß daran oder sind die Server-Probleme so penetrant, dass sie euch nicht in Ruhe zocken lassen? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle(n): mmorpg.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Maurice.Goro

Ich zocke auf Tartarus, klar sind die Lags wieder mehr geworden seit dem die Server gemergt wurden. Aber mein Spielerlebnis wird dadurch nicht beeinträchtigt. Für mich zählt NW momentan immer noch mit zu denn besten MMORPGs die es momentan gibt. Da können mich paar Lags nicht aufhalten 😂 und langsam und stätig wachsen die Zahlen wieder. Gibt NW noch ein wenig bis es aus denn Kinderschuhen wächst. Was jedes MMORPG mitgemacht hat

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Maurice.Goro
Saiko1411

Ich spiele New World 👾 auf dem Server Aaru und es gibt, sogar bei Hohen Server Zahlen keine Performance probleme. Auf dem Server läuft alles wie geschmiert. Schade das Thrones and Liberty erst nächstes Jahr zu uns kommt. 75 Millionen Projekt, da bin ich voll gespannt auf das Game und ob Amazon mit ins Boot ⛵ einsteigen.

JarzuulTV

Spiele Lost Ark auf Asta und da gibt es in den letzten Tagen tatsächlich immer wieder Performance-Probleme. Auf den New World Servern Tartarus, Aaru und Abaton kann ich da keine Probleme feststellen.

Zaron

Verstehe die News auch ehrlich gesagt nicht ganz.
Sie kommt halt 13 Stunden zu spät XD.
Und wer lags hatte wirds selbst gemerkt haben.

JarzuulTV

Ich habs aufgegeben mich darüber zu wundern. Schlechte News klicken sich offenbar einfach besser. Siehst du doch alleine daran, dass man bei Mein MMO zwar der Verschiebung der neuen Expedition „Barnacles and Blackpowder“ einen Artikel gewidmet hat, nicht aber dem Release, welcher eine Woche später stattgefunden hat. Auch die Doppel XP-Wochenenden der letzten Monate fanden keine Erwähnung. Ebenso die neuen Mutatoren wie Eis oder auch B&B in der Mutated Variante.

Das ist leider einigermaßen ernüchternd, aber man gewöhnt sich mit der Zeit dran. Mein MMO ist halt auch keine New World-Fanseite – was okay ist (auch wenn es andere allgeminen MMO-Seiten besser hinbekommen, zumindest was New World angeht). Was „gedruckt“ wird, entscheidet eben die Nachfrage. Und die ist bei bad news ja bekanntlich immer sehr ausgeprägt – nicht nur wenn es um New World geht.

Schuhmann

Und die ist bei bad news ja bekanntlich immer sehr ausgeprägt – nicht nur wenn es um New World geht.

Das ist nicht so. Positive News verbreiten sich ausgezeichnet – gerade über Social Media.

Aber „Update verschiebt sich“ ist natürlich eine News.
„Update, das wir schon x-mal vorgestellt haben, kommt dann“ ist keine News.

Hier haben wir einfach über Server-Probleme in den Spielen berichtet, die aufgetreten sind.

„Doppel-XP-Wochenenden fanden keine Erwähnung“ -> Nein, natürlich nicht. Weil das keine Story ist – das sind reine PR-Meldungen, die machen wir zu keinem Spiel, außer zu games, die total im Hype sein.

Was Leser echt nicht verstehen:

– „News“ im Sinne von „Das Studio teilt etwas mit“ -> Das interessiert heute kaum noch wen. Weil die Studios das über ihre Kanäle selbst verbreiten.
– „Story“ im Sinne von: In einem Spiel passiert etwas, das von Spielern/Dem Spiel ausgeht -> Das sind spannende Geschichte.

Eine Kategorie, in der Fans denken, und in der wir überhaupt nicht denken, ist: „Ihr müsst lieb zum Spiel sein – Ihr kritisiert das ja nur“. Wenn man so anfängt mit „Wir müssen jetzt auch mal was Nettes schreiben und nicht so, wie wir es sehen“ wird das echt problematisch.

Zu dem „MeinMMO hat das und das nicht mehr gemacht“ -> Ja, wir hatten in den letzten 4 Wochen weniger New World als vorher. Der Autor, der für uns New World covert, ist seit einem Monat in Elternzeit. Und New World hat für uns auch einfach lange nicht mehr die Bedeutung wie vor einigen Monaten, so dass wir da viele Ressourcen draufgeben können.

Wenn was Spannendes bei New World passiert, berichten wir natürlich drüber. Ansonsten geht ein Großteil der Ressourcen, die wir sonst in New World gesteckt haben, heute in Lost Ark und in andere MMORPGs. Das ist ganz normal.

Ich würde wirklich gerne die Seite weltweit sehen, die New World zur Hochzeit intensiver begleitet hat, als wir das gemacht haben. Wir hatten zum Release x Autoren drauf, einen eigenen Guide-Autor, unsere Chef-Redakteurin war bei Amazon für Interviews usw. Wir haben da wirklich rangeklotzt und haben da sehr viel für getan. Leider hat das Spiel dann auch qualitativ diesen Aufwand nicht gerechtfertigt. Ich denke, das muss auch der größte Fan eingestehen, dass New World nicht genug Inhalte bot, um lange in dieser Intensität begleitet zu werden – wie wir z.b. die ersten Jahre Destiny oder Division begleitet haben und später auch Lost Ark.

Wenn das Kriterium für „andere Seiten begleiten New World besser als MeinMMO“ dann ist -> Die drucken PR-Meldungen ab, dass es dort ein Doppel-XP-Wochenende gibt – okay. Aber das ist für mich echt kein Maßstab, den ich erfüllen will.

Wenn ich New World google und News aufschlage, kommen da im Moment 10 News – davon sind 8 zum MMO und von den 8 sind 6 von MeinMMO. Und 2 News drehen sich um eine Aktie, die auch so heißt.

JarzuulTV

Vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube allerdings, dass du die etwas negativer aufgefasst hast als sie tatsächlich gemeint war.

Im Gegensatz zu mir kennst du die Zahlen und bist seit Jahren im Business. Ich kann das daher gar nicht diskutieren, weil ich hier nur mit subjektiven Eindrücken argumentieren könnte und nicht mit Fakten. Tatsächlich ist mein Eindruck der, dass schlechte News (egal zu welchem Thema) sehr gerne von vielen gelesen und auch kommentiert werden – zumindest bestätigt mir dies auch ein Bekannter, der journalistisch tätig ist.

Zu den Doppel EP Wochenenden:
Zumindest bei CoD, Fortnite, Division und auch ESO (ein zweifelsohne tolles Spiel, aber war es im März 2022 im Hype?) habt ihr darüber berichtet. Was ich im Übrigen auch gut finde. Ich möchte als Leser ja an einem zentralen Hub meine Informationen über die Games in meinem Lieblingsgenre erhalten, ohne diverse Fanseiten aufzurufen (was ich wirklich nur bei meinen ein bis zwei Top-MMOs tue).

Zu „Wenn was Spannendes bei New World passiert, berichten wir natürlich drüber.“:
Wieviel Spannung braucht es denn für einen MMO-Artikel? Als im März Tempest (Sturmwind), die Expedition die die Hauptstory in New World vervollständigte, kam, war es leider auf eurer Seite keine Erwähnung wert. Was ich echt schade finde, zumal ja immer wieder von dem angeblich fehlenden Content in New World gesprochen wird. Und auch die neue Expedition „Barnacles and Blackpowder“ ist ja nicht irgendein kleiner der unfassbar vielen Punkte von Patch 1.6, sondern ein spielbarer, erlebbarer Inhalt, der sehr gut angekommen ist. Da wäre es doch schön, dann auch bei euch zu erfahren, dass dieser Inhalt jetzt da ist. Zumindest eine Woche vorher habt ihr ja 50% eines gesamten Artikels dem gewidmet, dass sich der Inhalt verschiebt. Und darüber hinaus: Bei ESO habt ihr doch diese Woche auch über den neuen DLC mit den zwei Dungeons berichtet (glücklicherweise, denn genau so möchten wir Leser (oder zumindest ich als euer Leser) es doch.

Die Elternzeit eures Autors sei ihm herzlich gegönnt. Ich weiß auch, dass er dem Game mit Sicherheit nichts böse will (was ich im Übrigen bei niemandem vom MeinMMO-Team vermute). Ich frage mich halt nur, warum du anführst, dass dir in den letzten Wochen (u.a.) deswegen weniger zu New World macht, gleichzeitig aber einen Artikel wie diesen rausbringt (12 Stunden später), der von Problemen berichtet, die es so (im Bezug auf New World – bei Lost Ark sieht das anders aus) nicht gegeben hat. Im Gegenteil: Die Performance ist über die Zeit immer besser geworden.

Was die Hochzeit von New World angeht:
Da ist es immer bequem und voll im Trend ganz vorne mit zu sein – das ist für mich „echt kein Maßstab“. Es gibt kaum eine Gaming-Seite die zur Hochzeit nicht über New World berichtet hat. Sogar manche, ganz gewöhnlichen Zeitungen haben News und Guides zu New World erstellt.

Zur Qualität und dem (vermeintlich) fehlenden Content:
Ich sehe das inhaltlich tatsächlich auch komplett anders. Ich spiele seit der EU Alpha (inzwischen fast 1,5 Jahre) New World und mir ist es in diesem Spiel nie und zu keinem Zeitpunkt langweilig geworden. Mir fehlt hier für ein Game, welches jetzt knapp 11 Monate auf dem Markt ist) definitiv auch kein Content – zumal sich in den letzten Monaten wirklich viel getan hat (2 neue Expeditionen, Expeditionen als Mutation-Variante, 3vs3 Arena, Reisekosten gesenkt, Levelphase verkürzt, Orbs für den Expeditions-Zugang entfernt usw). New World hat viele Spieler enttäuscht – zum Teil sicherlich auch dadurch, dass Erwartungen gestellt wurden die das Game nie geweckt hat. Aber ich geb’s zu: Ich bin Fan dieses Spiels und daher vielleicht etwas befangen in meiner Sichtweise. Wenn das Game so vielen Leuten nicht gefallen hat, dann muss man das Ernst nehmen und darauf reagieren. Ich habe jedoch den Eindruck dass Amazon genau das tut und das Game kontinuierlich verbessert.

Lieber Schuhmann, nochmal versöhnliche Worte zum Abschluss. Ich schätze Mein MMO und ich schätze eure Autoren. Ich schätze auch eure durchaus angebrachten und hin und wieder erscheinenden kritischen Artikel (von den, für meinen Geschmack, häufig sehr „clickbaity“ rüberkommenden Überschriften mal abgesehen). Wie gesagt: Mein Kommentar war nicht so böse gemeint, wie er vielleicht angekommen ist.

Schuhmann

Zumindest bei CoD, Fortnite, Division und auch ESO (ein zweifelsohne tolles Spiel, aber war es im März 2022 im Hype?) habt ihr darüber berichtet. Was ich im Übrigen auch gut finde. Ich möchte als Leser ja an einem zentralen Hub meine Informationen über die Games in meinem Lieblingsgenre erhalten, ohne diverse Fanseiten aufzurufen (was ich wirklich nur bei meinen ein bis zwei Top-MMOs tue).

Das müssen dann Fälle sind, die echt lange her sind. Wir würden diese Artikel heute alle nicht schreiben. CoD -> In der Release-Phase des nächsten Spiels vielleicht wieder. Aber aktuell 0 Chance. Genau wie Fortnite oder Division.

ESO – März 2022. Das war dann wirklich eine Ausnahme. Bei ESO suchen wir wirklich oft selbst aktiv nach News, weil das eins der Spiele ist, bei dem wir gerne insgesamt präsenter wären. ARK Survival Evolved war z.b. lange so ein Beispiel. LoL ist z.b. ein Spiel, bei dem wir lange Probleme hatten, wo es dann aber funktioniert hat, uns zu etablieren.

Aber du kannst mir das ruhig glauben: „Doppel-XP-Event“, wenn damit einer in der Redkationskonferenz kommt, fliegt das in 99 von 100 Fällen hochkant raus. Da kannst du jeden fragen, der hier arbeitet. 🙂

-+–
. Ich frage mich halt nur, warum du anführst, dass dir in den letzten Wochen (u.a.) deswegen weniger zu New World macht, gleichzeitig aber einen Artikel wie diesen rausbringt (12 Stunden später), der von Problemen berichtet, die es so (im Bezug auf New World – bei Lost Ark sieht das anders aus) nicht gegeben hat. Im Gegenteil: Die Performance ist über die Zeit immer besser geworden.

Weil es eben auch Lost Ark betrifft. Wenn die Probleme nur in New World gewesen wären, hätten wir den Artikel nicht gebracht.

12 Stunden später -> Na ja, wir haben den Artikel nach Redaktionsstart gemacht. Wenn was abends passiert, nach Redaktionsschluss, können wir frühestens morgens darüber berichten.

Was die Hochzeit von New World angeht:
Da ist es immer bequem und voll im Trend ganz vorne mit zu sein – das ist für mich „echt kein Maßstab“. Es gibt kaum eine Gaming-Seite die zur Hochzeit nicht über New World berichtet hat. Sogar manche, ganz gewöhnlichen Zeitungen haben News und Guides zu New World erstellt.

Sorry, das ist jetzt aber Quatsch. Es geht nicht darum „dabei zu sein“ – es geht darum, wenn wir ein Spiel als Core-Game covern, dann machen wir das umfangreich, tief und gut. Das ist überhaupt nicht damit zu vergleichen, dass der Spiegel mal einen Artikel darüber hat oder dass „andere Seiten auch über ein Spiel berichten.“

Ich glaube schon, dass es einen deutlichen Unterschied gibt, ob MeinMMO ein Spiel als Core-Game covert oder ob das andere Gaming-Seiten in Deutschland tun. Sonst wären wir über die Jahre auch nicht so erfolgreich gewesen.

Das ist ja genau unsere Stärke als MMO-Seite, dass wir total eskalieren können und uns dann auf ein neues MMORPG/MMO voll konzentrieren und da Ressourcen draufballern. Das ist im letzten Jahr bei New World, Elden Ring und Lost Ark passiert – und es wird voraussichtlich in den nächsten Monaten bei WoW und CoD passieren. Das sieht man der Seite dann auch an. Wir reden dann von richtig vielen Artikeln – auch sehr aufwändigen, nicht von „Wir covern das auch mal“.

Das ist genau das, wofür wir als Seite da sind, dass Spieler eines MMOs/Online-Spiels sich hier richtig zu Hause fühlen: Diesen Aufwand können wir aber nur für Spiele betreiben, bei denen das Interesse groß genug ist.

Zur Qualität und dem (vermeintlich) fehlenden Content:
Ich sehe das inhaltlich tatsächlich auch komplett anders. Ich spiele seit der EU Alpha (inzwischen fast 1,5 Jahre) New World und mir ist es in diesem Spiel nie und zu keinem Zeitpunkt langweilig geworden.


Ja, Alex mag das Spiel auch. Aber du siehst doch an den Spielerzahlen, dass ein Großteil der Leute es nicht so gesehen hat.

Das Interesse an dem Spiel ist zusammengebrochen, weil es vielen Leuten langweilig wurde. Und das Interesse unserer Leser an einem Spiel ist maßgeblich dafür, wie stark wir ein Spiel begleiten können oder nicht.

Du kannst dich ja mal außerhalb deiner Bubble umsehen, wie da die Stimmung gegenüber New World ist – das ist schon frostig.

Zaron

Also hatte gestern auch lags.
Aber vor 11 Stunden wurde das Problem offiziell gelöst laut Forum.

Mihari

Ich hoffe inständig, das NCSoft im Westen nicht mit Throne and Liberty zu Amazon als Publisher geht. Irgendwie bekommt Amazon bei MMOs die Server einfach nicht in den Griff.

Caliino

Und das ist fast irgendwie ironisch und sehr bedenklich zugleich wenn man berücksichtigt dass Amazon zu den größten Serveranbietern der Welt gehört 😀

Luripu

Also an überfüllten Servern kann es nicht liegen,
besonders bei New World nicht.^^

JarzuulTV

Das ist leider absolut nicht richtig. Seit dem Servermerge im Juli sind die EU-Central Server kontinuerlich gut besucht und ausgelastet. Auch der Daily Playerpeak ist seit Release von Patch 1.6 um gut 8000 Spieler (gleichzeitig online) gestiegen.

Luripu

Wie ganze 8000 Spieler bei New World?
EU Central sind bestimmt noch immer 80% Bots welche die Server auslasten.
Daher erwähnte ich auch nur New world.

JarzuulTV

Bitte richtig lesen: „Um gut 8000 Spieler gestiegen“ Ich bezog mich mit „EU Central“ auf die New World Server, nicht auf Lost Ark. Es gibt keine relevanten Bot-Probleme in New World, wohl aber in Lost Ark – da hast du vollkommen recht. Die Player-Peaks (Daily) liegen bei New World aktuell gerne bei 25K, was für ein fast 1 Jahr altes Game gar nicht so schlecht ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx