LoL macht Twitch-Streamer ein ganz besonderes Geschenk – Ärgert ihn dabei ein wenig

LoL macht Twitch-Streamer ein ganz besonderes Geschenk – Ärgert ihn dabei ein wenig

Riot Games hat in League of Legends Spaß mit ihrem größten Twitch-Streamer, Tyler „Tyler1“ Steinkamp. Der hat auf Twitch und in LoL Großes geleistet und in allen 5 Rollen den höchsten Rang erzielt. Dafür gibt es ein persönliches Geschenk von Riot Games mit einem kleinen Seitenhieb.

Das ist die Situation:

  • Tyler1 ist ein LoL-Spieler und Entertainer auf Twitch, der über Jahre aus dem Spiel gebannt war, weil er ständig flamete und sich völlig daneben benahm. Aber weil ihm ein Mitarbeiter von Riot Games Krebs wünschte, wurde er dann doch wieder ins Spiel gelassen.
  • Tyler1 ist mittlerweile der größte und wichtigste Streamer zu LoL. Er hat über 2 Jahre lang 6000 Matches gespielt, nur um auf allen 5 Positionen den höchsten Rang in LoL, „Challenger“, zu erreichen. Das ist eine unglaubliche Leistung, vor allem für einen Twitch-Streamer, der ja kein E-Sportler ist, sondern in erster Linie seine Zuschauer unterhalten soll.
  • Für die Leistung gab es jetzt ein persönliches Geschenk von Riot Games. Tyler1 und Riot zelebrierten dabei ein wenig ihre Hassliebe.
Knallharter LoL-Rüpel schmilzt dahin, als er auf Twitch besonderes Geschenk öffnet

Was war das für ein Geschenk? Riot Games hat extra eine Kette mit 5 Medaillen für Tyler1 anfertigen lassen. Jede der Medaillen symbolisiert eine Rolle, mit der Tyler1 Challenger geworden ist.

Als Tyler1 begriff, dass er sich die Medaillen, ähnlich wie Goldmedaillen bei Olympia, um den Hals hängen konnte, machte er das sofort und scherzte dann: Die würden ihn sicher bewusstlos würgen.

Wie reagiert Tyler1 auf das Geschenk? Er hat sich ehrlich gefreut, nutzte aber auch die Gelegenheit, sich etwas über Riot zu amüsieren:

Wisst Ihr was. Ich mag das so ein bisschen. Es ist was Besonderes, es ist einzigartig. Wisst Ihr: Ich glaube, ich werde es sagen: Danke, Riot! Zeichnet das besser auf und speichert es euch ab, weil ich das nicht wieder sagen werde, niemals wieder in meinem Leben. Aber ich schätze das, danke euch, Jungs.

Tyler1
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Belohnung für Account, der „nicht perma-banned ist“

Wie ärgert ihn Riot? Als Tyler1 das Paket näher untersucht, fällt ihm ein Brief auf, den Riot Games an ihn gerichtet hat. Als er den Brief vorliest, stößt er auf eine Passage:

Als Account, mit dem du als AD Carry Challenger geworden bist, haben wir einen genommen, der nicht permabanned ist, also stimmt das Datum vielleicht nicht so ganz.

Damit spielt Riot Games auf die Vergangenheit von Tyler1 als „böser Bube“ an, der damals praktisch ständig aus League of Legends gebannt war. Zu der Zeit spielte Tyler1 vor allem den ADC Draven und war mit dem schon früh erfolgreich, bevor er dann die anderen Rollen lernte.

Tyler1 muss lächeln, korrigiert Riot aber sofort: Das stimme ja gar nicht. Diese speziellen Accounts mit denen er vor Jahren als AD Carry schon Challenger wurde, seien ja nicht permanent gesperrt.

Ein weiteres typisches Beispiel für die schräge Verbindung, die Riot Games zu seinem wichtigsten Twitch-Streamer pflegt.

Riot Games hat öfter mal Spaß mit Tyler1:

LoL beugt sich der irren Forderung eines Twitch-Streamer, ändert offizielles Profil-Bild

Quelle(n): YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DDuck

Coole Story und große Geste von Riot. Auch wenn ich kein riesiger Fan von ihm bin, ist er dennoch phasenweise unterhaltsam und ab und zu sogar sympathisch.

Was meiner Meinung nach aber noch mehr Anerkennung verdient, als der Challenger-Rang (bzw. die Challenger-Ränge), ist einfach, dass er es durchgestanden hat 6000 Matches in 2 Jahren runterzureißen…und das ohne dabei noch mehr am Rad zu drehen, als er es ohnehin schon immer tut xD

6000 Matches. Das sind ganz grob überschlagen 8-9 Stück. Jeden…..verdammten….Tag! 😀

Kev

Schöne Jeschichte…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x