LoL: Profi schreibt 3 Buchstaben im Private Chat – Sorgt für richtig Ärger

Der LoL-Spieler Norskeren sorgte jetzt für viel Aufsehen in der Community von League of Legends. Er nutzte im Chat eine rassistische Äußerung, die eigentlich niemand sehen sollte. Ein Video verriet es.

Um wen geht es? Der LoL-Profi Tore „Norskeren“ Hoel Eilertsen spielt in der Support-Position für das Team Splyce. Er entschuldigte sich jetzt für eine rassistische Äußerung, die er während der Champion-Auswahl eines LoL-Matches in den Chat schrieb.

Ein harter Schlag für den Ruf der LoL-Mannschaft, die sich in der aktuellen Weltmeisterschaft gut geschlagen hatte und schließlich nach einigen starken Matches im Viertelfinale ausschied.

LoL Norskeren Titel
Der LoL-Profi Norskeren

Was schrieb er im Chat? Mit einem Hinter-den-Kulissen-Video wollte das Team Splyce einen anderen Einblick in die Weltmeisterschaft 2019 von LoL zeigen. Dabei schwenkte die Kamera auch über den Teamchat in der Championauswahl. Dexerto konnte einen Screenshot davon sichern und zeigt, das Norskeren dort die Buchstaben „ngr“ schrieb – offenbar die Kurzform für „Nigger“ oder einem ähnlichen Begriff.

Im Kontext wurden viele fragwürdige Begriffe wie „sagmadik“ und „chokma“ geschrieben. Vermutlich gingen die Spieler im Team davon aus, dass dieser private Teamchat auch privat bleibt. Beim Bearbeiten des Videos fiel das wohl nicht auf und so ging das dann auf YouTube online.

LoL Norskeren Chat
Bildquelle: Dexerto

Was passierte danach? Nachdem Leute, die das Video sahen, ihn darauf hinwiesen, entschuldigte sich der LoL-Profi Norskeren schnell in den sozialen Netzwerken. Er schreibt, dass er die Auswirkungen dieses Wortes verstehe und es ihm leidtue.

„Ein kürzlich erschienenes Video zeigte einen Ausschnitt aus meinem privaten Chat-Bildschirm, der die Verwendung eines völlig unangemessenen Wortes enthielt. Ich verstehe die Auswirkungen davon und es tut mir wirklich leid. Es war ein Fehler und es spiegelt in keiner Weise wider, wer ich bin und was ich glaube.“ [via Twitter]

YouTube Video Privat

Das betroffene Video von Splyce wurde inzwischen bei YouTube auf „privat“ gestellt, man kann es aktuell nicht ansehen.

Gegenüber Dexerto äußerte sich Overactive Media, die Organisation, der Team Splyce angehört.

Wir haben in dieser Angelegenheit sofort Maßnahmen ergriffen. Wir haben das Video gelöscht, nachdem wir über die Situation informiert wurden. Wir haben außerdem sofort einen Anruf mit dem Spieler gemacht, um die Angelegenheit und deren Auswirkungen zu besprechen.

Er räumte seinen Fehler ein und hat sich dafür öffentlich entschuldigt. Dies spiegelt in keiner Weise unsere Teams, Spieler oder unsere Organisation wider. Wir bei OAM werden uns weiterhin darauf konzentrieren, ein Umfeld zu schaffen, das integrativ, gerecht und respektvoll ist.

Quelle: Paulo Senra, VP of Global Content und PR von OAM gegenüber Dexerto

Welche weiteren Konsequenzen es jetzt für Norskeren gibt, ist nicht klar. Doch die öffentliche Entschuldigung, das Löschen des Promo-Videos und der Anruf mit dem Team-Owner zeigen, dass das intern wohl für mächtig Ärger sorgte.

LoL hat klare Regeln gegen rassistische Äußerungen. Fraglich ist, ob diese greifen, wenn es ein privater Teamchat war, den nur sein Team und keine anderen Spieler sehen konnten.

Auf der Streaming-Plattform TwitchTV ist man bei rassistischen Äußerungen besonders schnell:

Twitch bannt LoL-Streamer, weil sie „Nigger“ hörten – Geben ihn nach Protest doch frei
Autor(in)
Quelle(n): Titelbild - LoL Gamepedia
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (45)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.