LoL hat ein lesbisches Liebespaar, aber nicht in allen Ländern darf man das wissen

Riot Games hat in einer Kurzgeschichte offiziell klargestellt, dass zwei ihrer Champions in League of Legends ein lesbisches Liebespaar sind: Leona und Diana. In China und Russland ist die LoL-Kurzgeschichte nicht erschienen.

Das ist die Situation:

  • Seit 5 Jahren vermutet man, dass die beiden LoL-Champions Leona (Der strahlende Sonnenaufgang) und Diana (Der Hohn des Mondes) ein Liebespaar sein könnten. Das wäre das erste homosexuelle Paar in League of Legends. Das wurde aber nicht weiter vertieft, sondern beschränkte sich auf Fan-Spekulationen.
  • Beim Event zum Pride-Month wurde bereits angedeutet, dass die beiden ein Paar sind. In einer neuen Kurzgeschichte auf der Webseite von LoL „Erhebe dich mit mir“ wird die Beziehung zwischen Leona und Diana nun näher beleuchtet.
  • Auf der chinesischen Webseite zu LoL ist die Geschichte nicht zu finden, nur das Gedicht, das der Kurzgeschichte voransteht. Auf der russischen LoL-Webseite fehlt sogar der ganze Eintrag.

Eine Schülerinnen-Romanze in der Welt von League of Legends

Worum geht es in der Kurzgeschichte? Die Kurzgeschichte „Erhebe dich mit mir“ spielt während der Schulzeit von Diana und Leona. Sie sind etwa 14 Jahre alt. Die zwei Schülerinnen sitzen in derselben Rhetorik-Klasse und nehmen am Kampfunterricht teil. Sie finden offenbar schon früh Interesse an der jeweils anderen.

Leona bittet Diana um Nachhilfe in Sachen Rhetorik. Die beiden debattieren theologische Fragen: Diana gilt als begabte Rhetorikerin, Leona fühlt sich eher im Schwertkampf wohl:

  • Diana zieht mit radikalen Ansätzen immer wieder den Zorn der Lehrer wegen „Blasphemie“ auf sich. Sie hängt eigenen Gedanken nach.
  • Leona gilt als brave Vorzeigeschülerin, die vor allem ihre Eltern und Lehrer stolz machen möchte.

Es entspinnt sich zart eine Teenager-Romanze: Leona macht sich ausführlich Gedanken, wie sie Diana um eine Verabredung bitten kann. Diana träumt davon, dem engen Gedanken-Korsett der Ausbildung zu entfliehen und mit Leona durchzubrennen.

Zwischenzeitlich kommt es zu einer Krise: Diana glaubt, Leona wolle sie nur „bekehren“ und habe gar kein Interesse an ihr. Es entspinnen sich Missverständnisse und Streit kommt auf, doch die lösen sich rasch auf.

Die Geschichte endet mit einem Kuss der beiden.

lol-pride´-event
Beim Pride-Month wurden Leona und Diana bereits als Paar gezeigt: ein klares Zeichen.

LoL-Community nimmt Geschichte warm und herzlich auf

So wurde die Geschichte wahrgenommen: Auf reddit diskutieren die Nutzer die Geschichte. Ein Nutzer stellt amüsiert fest: Es seien eigentlich alle typischen Klischee eines „Shoujo-Ai“-Animes in eine Geschichte geklopft worden, sogar ein Sommerfest gebe es.

“Shoujo-Ai”-Geschichten kommen aus dem japanischen Bereich der Manga und Anime. Das sind Geschichten, in denen es um die romantische Beziehung zwischen zwei Frauen geht.

Aber die Geschichte wird generell sehr warm und herzlich aufgenommen. Es sei das „LoL-Äquivalent zu einer Romanze im Debatier-Team“, aber vorm Hintergrund einer Fantasy-Welt.

Man mag auch die Details der Charaktere, die sich schon in jungen Jahren abzeichnen. So amüsiert man sich über ein Zitat von Leona, die sagt: „Sie will nicht, dass Leute sie nur als anständig wahrnehmen – Sie sei durchaus lustig.“

Leona gilt in LoL schon immer als etwas biedere Figur.

Insgesamt kommt die Geschichte in LoL gut an.

Overwatch zu Tracers Homosexualität: „Normale Dinge sind normal“

Das ist der bittere Beigeschmack: LoL wird weltweit gespielt, aber nicht in allen Regionen hat man ein offenes Verhältnis zu Homosexualität:

  • Auf der russischen Webseite zu LoL fehlt die Geschichte komplett
  • Auf der chinesischen Webseite zu LoL gibt es zwar einen Eintrag zur Kurzgeschichte, aber es ist nur den Eingangs-Gedicht zu lesen, wie die Webseite Mixrod berichtet

Zuletzt gab es während des „Pride-Events“ in League of Legends schon einen ähnlichen Vorfall:

LoL feiert stolz Schwule und Lesben – Außer in der Türkei, da darf man nicht: Probleme um LGBTQIA+

Quelle(n): reddit, LoL (Erhebe dich), mixrod
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
THQxic

Diana: “Guten Morgen. Guten Morgen, Sonnenschein!”
Leona: “Lass mich schlafen du….”

Ich finde das echt cool von euch das ihr die Comments Tagsüber überwacht.
Bei einem so sensiblen Thema bestimmt auch angemessen.
Da weiß man ja nie wann man mal so ein richtigen Schwachsinn zu hören bekommt:

Ich findes halt gemein, als ICH! angefangen hab mit Diana zu spielen. War da noch keine Hintergrundstory. Und jetzt auf einmal soll Leona heimlich mit Diana spielen?
Wieso das sind doch Rivalinen? Warum sollten die so etwas obzönes tun? Meine Welt steht Kopf.🙃
Mit dennen zwei ist doch nicht gut Kirschen essen, und keine von dennen hat Eiswürfel im Glas.
Die benutzen ja noch nicht mal eine Labrys, welche als Symbol der Lesbianismus gilt.
Auch so ein Grund warum ich in RPG’s eher selten mit dieser Doppel-Klingen Axt spiele.
Da bleib ich eher bei meinem Zweihand-Speer welcher auch als Phallus Symbol gilt.

So genug geflirtet, ich muss mal meine Hexe versorgen.
🙂

Good Day & keep ya cool

Todesklinge

Ich finde Lesben echt geil 😉👍
Hin und wieder eine Dokumentation darüber schauen ist ganz entspannend.

Dachte schon wir leben in einer von Sexualität erleichterten Welt, dass es doch noch so Gegensätze gibt?

Alitsch

Wieder ein Artikel mit leichter erzieherische/politischer Note.Ich bin nicht anmaßend Genug um andere Länder für Ihre Sitten oder Reglungen zu verurteilen.
Es hängt vom SPIEL ab sind Chars cool/ geil dargestellt fehlt so mir nicht mal aus(Schwul/Lesbe).
und ehrlich zu sein wir haben auch in Deutschland damit Probleme schon alleine in Frei Meinung Äußerung. Wie es richtige Beziehungsweise Schwul/Transgender. Und warum die Minderheit gleich als Opfer dargestellt werden versteht auch nicht.

Alitsch

Weil es so suggeriert weil es immer die üblichen Verdächtigen geredet wird.
Ohne zu lesen wusste Ich das es Russland und China sind. Eine Ausgrenzung und explizit mit Finger zeigen ist für schon eine Form der Verurteilung.
Was mit der Rest der Welt. Keine Ahnung wie LOL verbreitet ist aber es sind mehr Länder. Die damit Probleme haben.
wollte auch niemanden doof nennen. falls es so angekommen ist, war keine Absicht,Sorry

Joseph Curwen

Mal davon ab: Ich hab echt Bauchschmerzen, wenn man sagt “Freie Meinungs-Äußerung” steht über dem Recht “nicht diskriminiert zu werden.”

Da der Post von Alitsch nicht bearbeitet wurde, stellt sich mir echt die Frage wo du diese Aussage in seinem Kommentar rausliest. Ich stimme ihm nicht zu oder ähnliches aber solche Unterstellungen ihm gegenüber sind dann auch nicht sonderlich fair.

Compadre

So ist es. Es scheint Leute zu geben, die versuchen ihre “freie Meinung” dafür zu vereinnahmen, für andere Menschen beurteilen zu können, wen sie lieben dürfen.

Wer denkt, dass das zur “Diskussion” steht, hat das mit mit den Grundrechten nicht ganz begriffen, eben auch nicht das mit der “freien Meinung”.

Joseph Curwen

Ja, das ist natürlich sehr interpretativ. Demnach kann man da alles mögliche rauslesen.

THQxic

Na toll… (warum musste ich dieses Schwachsinn bloß lesen?)

Ich spiele Diana “Main-Only”, bin ich nun schwul?

Irina Moritz

Warum ist es Schwachsinn? Und seit wann ändert sich die sexuelle Präferenz durch Lesen oder Spielen von irgendwas?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Irina Moritz
quick.n.dirty

Fragst du dich auch, ob du ein italienischer Klempner bist, wenn du Mario spielst? Das ist wirklich der größte Unsinn, den ich seit langem hier gelesen habe.

Deus

Verdammt! Ich liebe Teemo.🙂
Bedeutet das jetzt das ich in den Wald ziehen und mich verstecken muss?🤔
Und weil ich Spider-Man gespielt habe darf ich jetzt auch nur noch im Pyjama raus, oder?

Holzhaut

Deswegen Spiel ich Mundo. Das war einfach angenehmer als ein Studium, jetzt bin ich Arzt.

ImInHornyJail

Ich spiele Hecarim…
wegen seiner…Schnelligkeit

Compadre

Ich spiele Diana “Main-Only”, bin ich nun schwul?

Ja bist du. Und bei den Simpsons hast du wohl ein wenig zu häufig Homer Simpson Main-Only gespielt, weshalb du nun Schwierigkeiten damit hast, eigentlich recht simple Sachverhalte zu verstehen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
Mithrandir

Ich finde spitze, dass sowas allgemein auch bei anderen Spielefirmen immer mehr kritisiert und angesprochen wird. Eine zeitlang sah es halt so aus, in der Debattenlandschaft, dass Blizzard, wegen der Blizchung-Sache, die ultrabösen Ar***kriecher sind und alle anderen Gaming-Firmen/Konkurrenten integre Künstler sind, die besser seien.

Was kein “sollte man bei Blizz nicht kritisieren”-Statement ist. Nur ein: “WENN man es da kritisiert, muss mans anderswo auch machen, sonst isses halt unehrlich.” Daher: Mehr solche Events und mehr “aufzeigen, wos nicht stringent gemacht wird.” Sehr gut 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Mithrandir
NeinFalsch

man muss sich halt eingestehen, dass unternehmen so etwas nicht für die sache an sich, sondern eher für den profit machen.

wenn riot angst hat in russland mit so einer aktion kunden zu verschrecken und profit streichen zu müssen … dann findet diese aktion in russland eben nicht statt (profit > aktivismus)

im gegensatz sollte man unternehmen kritisch beäugen, wenn sie anfangen (im westen) auf produkte die regenbogenflagge zu klatschen… eben um damit wiederum mehr profit zu generieren. was an sich erstmal nicht verwerflich ist.

ich finde das perfide von unternehmen, allerdings denk ich mir auch: der zweck heiligt hier die mittel. wenn eder weg von solchen aktivistischen bewegungen die monetarisierung der idee an sich ist und man damit vielfältigkeit weiter in die gesellschaft treibt… dann ist das wohl so. warum nicht?

aber wie im artikel geschrieben: ein beigeschmack bleibt.

Jona

im gegensatz sollte man unternehmen kritisch beäugen, wenn sie anfangen (im westen) auf produkte die regenbogenflagge zu klatschen… eben um damit wiederum mehr profit zu generieren. was an sich erstmal nicht verwerflich ist.

Ja, vor allem bei Gamingseiten finde das sowas von Perfide….so was von ^^

ImInHornyJail

Wer weiß.
Vielleicht werdet ihr vom KGB bezahlt um hier Leute ausfindig zu machen, die gegen die russische Politik und deren Oberhaupt hetzen und diese kritisieren…

Ich finde Russland sehr toll und Putin der beste Demokrat aller Zeiten.

Jona

Ich meinte das scherzhaft 🙂

Jetzt mal ernsthaft. Wen locken Schwule und Lesben noch hinterm Ofen vor ?

Ein sehr guter Freund von mir ist schwul, nur mit lesbischen Frauen will es bis jetzt nicht so richtig klappen. Keine Ahnung warum.

Natürlich gibt es noch große Teile auf dieser Welt wo eine Feindlichkeit aufgrund einer anderen sexuellen Orientierung vorliegt. Man wird auch nie alle Menschen dazu bringen dies zu akzeptieren. Müssen sie auch nicht. Tolerieren wäre schön. Klingt abwertend wäre aber schon ausreichend.

Pride Months und irgendwelche Feiern die eine spezifische Orientierung feiern.
haben bei uns bewirkt dass wir Schwule und Lesben mittlerweile gewöhnt sind. Es ist nichts ungewöhnliches mehr und hat vielen Leuten die “Angst” genommen.
Nicht Allen aber Vielen.

Wir leben aber auch in einem Teil der Welt in welchem wir unsere Religion nicht mehr allzu ernst nehmen.

Wird in Russland und diversen anderen Ländern wohl eher nicht funktionieren.
Ich gehe mal davon aus dass denen Pride Months am Arsch vorbei gehen.

Solange nicht zumindest Toleranz überall Einzug hält wird sich nichts ändern.
Egal ob Rassismus, sexuelle Orientierung oder was auch immer.

NeinFalsch

also vornweg: ich glaub zu 100% dass die Mein-MMO auch außerhalb des Pride Month hinter der LGBTQ-Bewegung steht.

nichtsdestotrotz ist eure position (bzw. die von webedia) jetzt im vergleich zu weltweit agierenden unternehmen natürlich bequem: euer markt ist der markt, der eben davon profitiert sich “weltoffen” zu geben. wie würde die situation auf mein-mmo.ru aussehen?

Glaube nicht, dass wir einen Klick mehr dadurch kriegen – eher weniger, weil es dann auch wieder Leute triggert.”

…wie ist denn das? bekommt ihr hassmails wegen den regenbogenfarben? bekommt ihr positive rückmeldung? kurzum: gibt es, wenn ja welchen, einen effekt von eurem “Mein-MMO”-logo in regenbogenfarben?

NeinFalsch

meh, mies zu lesen.

umso mehr danke dafür, dass ihr euch dafür einsetzt! <3

Irina Moritz

wie ist denn das? bekommt ihr hassmails wegen den regenbogenfarben? bekommt ihr positive rückmeldung? kurzum: gibt es, wenn ja welchen, einen effekt von eurem “Mein-MMO”-logo in regenbogenfarben?

Es gibt beide Arten von Feedback, wobei der negative ziemlich hasserfüllt ist. Auf Facebook musste ich zum Beispiel die Kommentare ausmachen, als wir das neue Logo zum Pride Month geschaltet haben. Was da teilweise gepostet wurde, war nicht mehr feierlich. Dem folgte auch eine ganze Menge an Unfollows. Hier in den Kommentaren gab es auch so einiges an Vitriol. Nur auf Twitter gab es keine (für uns sichtbaren) negativen Reaktionen.

Auch wenn es so wirkt, als wären “hier im Westen” alle so viel offener und toleranter, gibt es dennoch mehr als genug Backlash, wenn man Stellung bezieht. Oft begleitet von Sprüchen “ich bin nicht homophob, aber”. Hat man ja wunderbar bei der Europameisterschaft gesehen, als Manuel Neuer für das Tragen der Regenbogenbinde massiv angegriffen wurde.

NeinFalsch

ja… irgendwie haben die homophoben es geschafft eine geschichte zu erzählen in der der einsatz für gleiche rechte für alle menschen als etwas politisches betrachtet wird und die regenbogenfahne als teil einer “ideologie” gilt.

als wären menschenrechte (für alle, die gleichen) etwas verhandelbares.

manuel neuers armbinde oder das beleuchten der allianz arena in regenbogenfarben und die (erste) reaktion der uefa darauf zeigen das ja wirklich ganz gut.

BertBrot

Also ich bin triggert. Ich finde es verwerflich das jetzt jeder auf den Solidarität Zug aufspringt nur, weil Neuer die Pride Flagge am Arm trägt. Muss so etwas im Fußball oder wie hier, im Gaming wirklich praktiziert werden? Wer LGBTQ+ unterstützen möchte, kann das doch gern tun, keine Frage, aber doch nicht im professionellen Bereich als Aushängeschild benutzen. Wenn ich mit Pride Mütze auf Arbeit erscheinen würde, wäre ich meinen Job los. Diskriminierung und Homophobie existiert nun mal, aber Armut, Hungersnot, zu wenig Lohn, zu wenig Rente, zu hohe Mieten etc. ebenso. Nein jeder muss erst mal Pride Flagge zeigen und die Regierung kümmert sich ums Gendern in der deutschen Rechtschreibung. “Käufer” werden zu “Käufens”, nicht deren Ernst oder?

NeinFalsch

Also wenn dann werden Käufer zu Käufer*innen oder Käufer_innen aber sicherlicht nicht zu “Käufens”.

Ich möchte es wirklich einfach nur verstehen:
Im professionellen Umfeld – also an der Arbeit oder auf dem Amt – würdest du das Tragen von Symbolik verbieten, welche eigentlich dafür steht, dass jeder so sein darf wie er sein möchte?

Verstehe ich nicht. Wieso kann ich Markenklamotten von Unternehmen tragen (bspw. Nike), die nachweislich die Umwelt zerstören während eine Pride Mütze zu -deiner Meinung nach – einer Kündigung führt?

Es verbietet dir auch keiner einen “Deutsche Wohnen AG enteignen”-Hoodie zu tragen oder mit ‘nem Che-Shirt zur Arbeit zu kommen… also bei meiner Arbeit ist das zumindest so.

Wo arbeitest du eigentlich, dass man für das Tragen einer Pride-Mütze gefeuert wird?

BertBrot

Also wenn dann werden Käufer zu Käufer*innen oder Käufer_innen aber sicherlicht nicht zu “Käufens”.

Dann google mal “ARD Tagesthemen Käufens”.

Nun, so wie Neuer muss auch ich vorgeschriebene Arbeitskleidung tragen, welche Hygiene und anderen Bestimmungen unterliegt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von BertBrot
Cortyn

Klarer Fall von “Whataboutism”. Natürlich gibt es auch Armut und Hungersnot und auch das ist wichtig. Aber nur weil es andere Probleme gibt, darf man sich nicht mehr für eines einsetzen oder wie?

Ich finde _gerade_ im Gaming darf und soll das praktiziert werden, weil Gaming eine Unterhaltungsform ist, die alle Schichten und Menschen unterschiedlichster Ansichten und Lebensführungen vereint. Gerade da ist es besonders einfach, Vorurteile und Probleme abzubauen.

Gibt es auf deiner Arbeit einen Dresscode? (Banker oder so?) – Sonst kann ich mir schwer vorstellen, dass man wegen einem Pride-Symbol entlassen wird.

Mandrake

(Gelöscht.)

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Schuhmann
ImInHornyJail

Hier wird zwar nur eine Geschichte erläutert aber ich verstehe was du meinst.
Ich finde es auch schwachsinnig, dass man in einem Land, in dem es sowieso akzeptiert wird, für deren Rechte kämpft und sich solidarisch zeigt. Die schwarzen Schafe In diesem Ländern bekommt man nicht mehr bzw. sehr schwer umgestimmt. Aber gerade in Ländern wie Russland, China oder der nahe Osten wäre genau so etwas ein Zeichen. Denn wenn man es dort macht wo es verboten ist, sehen die Menschen evtl. dass das Unternehmen für sie kämpft und dann bringen die Menschen vielleicht den Mut auf und kämpfen mit.

Aber wie du schon richtig gesagt hast Profit hat höchste Priorität.

DDuck

im gegensatz sollte man unternehmen kritisch beäugen, wenn sie anfangen (im westen) auf produkte die regenbogenflagge zu klatschen… eben um damit wiederum mehr profit zu generieren. was an sich erstmal nicht verwerflich ist.

Widerspricht sich das nicht selbst?! Wenn es “an sich erstmal nicht verwerflich ist”, warum sollte man es dann “kritisch beäugen”?!

Mal abgesehen davon, kann man aber natürlich auch hinter Allem einen fiesen, gierigen Plan vermuten. Die Diskriminierung von Andersglaubenden und -liebenden, von Migranten usw. ist ja ein globales Problem und nicht nur in Ländern wie Russland, wo solche Aktionen eben unter dieser Flagge nicht stattfinden. Natürlich gibt es Staaten, die in den o.g. Belangen immer noch sehr mittelalterliche Ansichten Pflegen, dabei ist es egal ob diese im arabischen Raum oder mitten in Europa liegen. Allerdings hat ja nicht zuletzt die Debatte um Manuel Neuers Kapitänsbinde relativ eindrucksvoll bewiesen, dass wir selbst im ach so aufgeklärten Westeuropa und auch Deutschland immer noch Nachholbedarf haben.

Ich glaube auch nicht, dass League of Legends die Spieler in Russland weglaufen würden. Wenn Spieler eine wirklich so radikale Einstellung haben, dass sie wegen solcher Events, Aktionen, etc. in ihrer Heimat das Spiel aufgeben, dann würden sie es auch tun wenn es solche Sachen überall auf der Welt, nur in bspw. Russland nicht gibt. Homophobe Menschen finden homophile Organisation per se scheiße und nicht nur dann, wenn sie in ihrer Heimat agieren.

Als Unternehmen hat man neben sich selbst, seinen Mitarbeitern und seinen Investoren, ja auch seiner Community eine gewissen Verantwortung gegenüber. Ich sehe die Gefahr viel eher, dass Russland Riot den Stecker ziehen könnte, ein Vertriebs- und Werbeverbot gegen League of Legends ausspricht, damit würdest du in erster Linie deine Community abstrafen, die solche Ansichten gar nicht vertritt.

NeinFalsch

“Widerspricht sich das nicht selbst?! Wenn es “an sich erstmal nicht verwerflich ist”, warum sollte man es dann “kritisch beäugen”?!”

Etwas missverständlich sorry, meinte es eher so: Profit zu machen ist nicht verwerflich. Kritisch zu betrachten ist die Art und Weise wie das geschieht… hier bspw. durch “Besitznahme” einer aktivistischen Bewegung deren Werte man eben nur solange vertritt, wie es Profit bringt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x