Spieler kritisieren: Die neue Heldin in LoL ist zu hübsch und zu normal – Das sagt Riot

In der League of Legends kam letzte Woche eine neue Heldin: Gwen. LoL-Fans träumten von einer Mörderpuppe, bekamen dann aber eine ziemlich attraktiv, menschliche Heldin. Und irgendwie ist ihnen das nicht recht. Die neue Heldin ist einfach zu hübsch und nicht monströs genug.

Das ist die neue Heldin: Die neue Heldin Gwen ist eine Puppe, die mit einem Paar von gigantischen Scheren kämpft. Sie ist auf der Top-Lane in LoL zu Hause.

Ihre Hintergrundgeschichte ist: Ursprünglich wurde die Puppe von Isolde, einer Königin, zusammengenäht, die bei einem Attentat ums Lebens kam. Der Ehemann von Isolde, Viego, versuchte seine Frau ins Leben zu holen. Doch das ging schief: Der Geist von Isolde ging in den Körper der Puppe Gwen über.

Fans erwarteten eine Puppe, die zum Leben erweckt wurde

Das ist die Diskussion um Gwen: Nach der Vorstellung von Gwen hatten sich einige Spieler von LoL vorgestellt, einen Champ zu bekommen, dem man wirklich ansieht, dass er eine zum Leben erweckte Puppe ist. Sie hatten sich für Gwen einen unnatürlichen, monströsen Look gewünscht mit Knöpfen als Augen und sichtbaren „Ich bin grade zusammengenäht worden“-Merkmalen.

Gwen sollte wie ein “unechter Mensch” aussehen, wie ein Puppen-Ding. Auf Twitch teilen Nutzer ihre Bilder, wie sie sich Gwen als „Puppe“ vorstellen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Rechts das Original – links die “Puppen”-Version.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
So sähe Gwenn angemessen fürchterlich aus.

Bekommen haben sie im Spiel aber eine hübsche Anime-Figur, die nur wenig Merkmale einer Puppe hat. Gwen sieht eigentlich wie ein Mensch aus.

Riot gibt zu: Neue LoL-Heldin ist „unnötig sexualisiert“

Das fällt gerade deshalb auf, weil in letzter Zeit viele attraktive Helden in die League of Legends kamen, wie die US-Seite Polygon weiß:

Dabei hatte Riot doch eigentlich schon 2014 mehr Abwechslung bei den Helden versprochen und weniger “klassisch attraktive Helden.”

Viego LoL
Schon ganz schön sexy: Viego.

Riot sagt: Monströse Charaktere kommen, aber es dauert bis 2022

Das sagt Riot: Die Diskussion auf reddit um Gwen, die „zu normal, zu menschlich, zu sexy und zu wenig wie eine Puppe“ aussieht, ruft den Charakter-Designer auf den Plan, Ryan Mireles, den Lead Champion Producer.

Der sagt, man hätte intern eine Menge über Gwen diskutiert. Ursprünglich war der Plan, dass sie wie eine zum Leben erwachte Puppe aussehen soll. Aber man fand, in der Version sähe Gwen dann Shaco und Orianna zu ähnlich. Daher hatte man die Idee, eine verwandelte Puppe aus ihr zu machen, so wie Pinocchio.

Gwen sieht jetzt also nicht wie eine Puppe aus, die zum Leben erwacht ist, sondern wie eine Puppe, die in einen Menschen verwandelt wurde.

Mireles sagt: Man weiß bei Riot Games, dass sich die Fans mehr monströse Champs wünschen, aber das dauert noch. Man gehe grade dazu über, weniger „normale Menschen“ zu machen und mehr Helden wie Renekton, Aatrox oder Lillia uz bringen. Aber diesen Wechsel werden die LoL-Fans erst ab 2022 bemerken.

Und das heiße auch nicht, dass man dann nur noch „Kreaturen“ baut, sondern einfach weniger „reine Menschen.“

Das Spannende ist es, wie sich die Diskussion in LoL verschoben hat. 2016 kritisierten Fans bei einer neuen Heldin noch “Sie sei nicht sexy genug”, 5 Jahre später wünscht man sich jetzt weniger “klassisch hübsche Frauen”, sondern eher das Ungewöhnliche:

LoL: Neuer Champ Taliyah nicht sexy genug? – Riot-Entwickler: “Cool, gibt 33 andere sexualisierte Heldinnen”

Quelle(n): polygon, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oh Long Johnson

Lillia kam erst letztes Jahr im Sommer raus, da wurde auch das design kritisiert.
Manchen Leuten kann man es einfach nicht Recht machen von daher freue ich mich zum Beispiel einfach über jeden Champ der neu dazu kommt. Dass dabei nicht jeder einzelne Champ meine Vorlieben trifft was das äußere angeht ist völlig normal.
Das verstehen die Leute aber nicht oder wollen es nicht verstehen aber naja, wenn es nichts zu meckern gibt sucht man einfach bis man was zum meckern findet schätze ich ?

EsistDrSheriff

Stellt euch ein Spiel vor, in dem es um Assassinen, Magier, Ritter, Drachen geht. UND MITTENDRIN SIND ZWEI E GIRLS

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x