LoL-Finale startete mit irrer Augmented-Reality-Show – Müsst ihr sehen

Am 10. November lief das Finale der LoL-Weltmeisterschaft 2019. Und den Anfang machte eine beachtliche Show mit Augmented Reality. Die Zuschauer waren total aus dem Häuschen und feierten die starken Animationen.

Was war los bei LoL? Am 10. November fand eines der wichtigsten Ereignisse um League of Legends in diesem Jahr statt. Das Finale der WM zwischen den Teams G2 Esports und FunPlus Phoenix. Aus diesem Ereignis zauberte Riot Games eine riesige Show, die wohl keiner der Zuschauer so schnell vergessen wird. Vorher stichelte ein Spieler noch, dass seine Gegner nur Glück hatten.

So lief die Show: Nachdem die Zuschauer vom Warmup angeheizt waren, folgte Musik, die den Fans des MOBAs bekannt ist. Zunächst performte Valerie Broussard den Song Awaken (hier auf YouTube ansehen). Zuschauer loben die starke Performance der Sängerin sowie die Inszenierung von Riot Games.

Nach diesem starken Anfang stieg die Gruppe True Damage auf die Bühne und performte den Song “GIANTS”. Hier wurden Champions wie Akali, Ekko, Qiyana, Senna und Yasuo im Stadion mit Animationen dargestellt und von Sängern auf der Bühne verkörpert. Zu den Sängern gehören Soyeon von der Girlgroup (G)I-dle, Duckwrth, Thutmose, Becky G und Keke Palmer.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Große AR-Show zum Finale

Im Anschluss zum aufregenden Auftritt von True Damage betraten Cailin Russo und Chrissy Costanza die Bühne, um “Phoenix” zu performen.

Die Sängerinnen sind in der ersten Minute noch alleine auf der Bühne, werden dann aber von weiteren Performern unterstützt.

Im Zentrum der Bühne steht ein Performer, der zunächst alleine gegen die Klingen des Champions Irelia kämpft. Diese sind animiert und für die Zuschauer zu sehen. Es beginnt eine starke Performance zwischen den Tänzern auf der Bühne und den animierten Messern.

Obwohl das nur ein Teil dieses Auftritts ist, loben die Fans in den sozialen Medien diese Stelle besonders.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
  • “Die Choreographie mit Irelias Klingen und den Tänzern ist so cool”
  • “Mir gefällt, dass die Songs der Zeremonie in diesem Jahr live wirklich gut waren. Letztes Jahr war ziemlich … seltsam. Mit Rise und so. Aber Gott, die Choreographie mit den Klingen war fantastisch”
  • “Mir fehlen die Worte, um zu beschreiben, wie gut diese Zeremonie war”

Generell ist die Stimmung über die Eröffnungsshow bei den Fans positiv. Mit der Hologramm-Technologie sorgte das Team für wahnsinnige Animationen, die in der Halle und im Video stark aussehen.

Abgesehen von der Musik hatten auch die Matches zwischen G2 und FPX ihre Highlights. Die besten findet ihr hier:

LoL Worlds: G2 vs FPX – Die wichtigsten Szenen und Plays aus dem Finale 2019
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Miku

Ich fand dieses Jahr schwach von der Show und den Zuschauerzahlen im Stadion.
Das war doch nur zu 75-80% voll.

ben f

für “nur ein Computerspiel” war die schow echt super.

Matthias W (Ayato)

Auch wenn ich kein Fan bin von LoL muss ich gestehen das ich das gerne angucke Esport allgemein war gestern echt geflasht was sie alles raus hauen . Kenne selten Firmen die ihre Marke so gekonnt vermarktet und in Szene setzen . Grade Musikalisch Hammer gut auch wenn ich letztes Jahr besser fand aber das wäre meckern auf hohen Niveau

DDuck

Insgesamt war die Show nicht schlecht. Die Songs waren ganz cool, man hat ziemlich cool mit den AR-Effekten gearbeitet. Insgesamt fand ich 2017 und 2018 aber doch nochmal um Einiges besser.

Grundsätzlich ist die Atmosphäre in einem Stadion natürlich nochmal etwas anders als in einer Halle und man hat alleine platztechnisch ganz andere Möglichkeiten. Dazu kommt aber auch, dass ich es einfach zu dunkel fand, was sicherlich auch den Effekten geschuldet war: Wenn man den Künstler auf der Bühne “verschwinden” und als, auf dem Kopf stehendes, Hologramm wieder erscheinen lassen möchte, muss es nun mal stockduster sein. So toll die Show und die Effekte aber auch waren, mir persönlich war es etwas too much. Auch bei der Musik hat man doch auch etwas abgebaut. Die Songs waren nicht schlecht, keine Frage…Allerdings war der Live-Anteil bei den Performances deutlich geringer als in den letzten zwei Jahren. Auch wenn man sicherlich über die Qualität von Rise im letzten Jahr streiten kann, ist es immer nochmal was ganz anderes ob jemand einen Song live performed, auch wenn es eher nur eine mäßige Leistung ist, als läuft nur ein Band in der Arena.

Was mich wirklich extrem beeindruckt hat, was die Choreographie mit den Irelia-Klingen. Das war großartig.

Riot hat dieses Jahr solide abgeliefert, aber sich nicht selbst übertroffen.

Seska Larafey

Life Performance kann daran liegen das eben diese Sänger keine Idol’s sind. Also z.b. “AKB48” und so weiter, nicht jeder kann Singen und gleichzeitig Tanzen wie “Perfume” (die 3 Gril’s gruppe)

DDuck

Ich meinte damit noch nicht einmal diese Pop-/Rap-Nummer (hier lag der Fokus ja ganz offensichtlich auch eher auf der AR-Show, deswegen bin ich damit auch absolut fine), ich meinte viel mehr wie man den Worlds-Song “Phoenix” inszeniert hat. Das fand ich schon recht schade, dass hier das Playback sehr arg bis sogar ausschließlich zu hören war…das hatte mit Tanz jetzt nicht so viel zu tun.

Wie gesagt, dass es auch anders geht hat man in den letzten zwei Jahren gesehen…unter anderem von derselben Künstlerin die dieses Jahr Phoenix vom Band “performed” hat.

Offensichtlich reden wir hier grad auch ein wenig aneinander vorbei, ich habe nämlich keinerlei Ahnung, was Idols sind oder was ein AKB48 ist. Ich hab’s mal kurz gegoogled und würde das Ganze mal irgendwo in der asiatischen Ecke um J-Pop und K-Pop einordnen (korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege) und da bin ich einfach komplett raus, da kenne ich mich auch absolut nicht aus…Aber wie gesagt, darum ging es mir auch eigentlich gar nicht. Diesen K/DA 2.0 Auftritt von True Damage, nannten Sie sich glaube ich, fand ich gar nicht so übel und da lag der Fokus (für mich zumindest) nicht primär auf der Musik. Es ging mir auch hauptsächlich um den Auftritt im Anschluss daran.

Seska Larafey

Idols sind Sängerin oder Sänger (Boy groups gibt’s auch) die Singen und Tanz Choreographien (schreib mal das so?) auf der Bühne bringen wo hier im Westen alle nur die Kinn lade auf dem Tisch knallen lassen würden. Schau dir am besten einige Videos zu “Perfume” auf Youtube an, was sie genau an Timing bei Singen und Tanzen beachten müssen

z.b. suche auf YT nach “perfume best performance”

BussDee

… aber auf der BlizzCon gab es zumindest einen Trailer von Spielen die irgendwann man rauskommen. ^^

DDuck

Was hat das Finale eines Esport-Turniers mit der BlizzCon oder irgendwelchen Trailern zu tun?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x