LoL deaktiviert Helden in allen Modi weltweit, weil er das Spiel kaputt macht

LoL deaktiviert Helden in allen Modi weltweit, weil er das Spiel kaputt macht

Riot Games hat in League of Legends den Supporter “Bard” vorübergehend in allen Modi deaktiviert. „Der wandelnde Beschützer“ konnte das ganze Spiel zum Absturz bringen, wenn er mit den Fertigkeiten von anderen Helden interagierte. Riot Games griff zum Äußersten und deaktivierte den Champ in allen Modi weltweit.

Das hat Riot Games unternommen: Die Entwickler Riot Games haben den Support-Champion „Bard“ in allen Game-Modi deaktiviert. Bard ist also weder im Ranked spielbar, noch im beliebten Modus „ARAM“.

Als Begründung heißt es, es gäbe „Ingame-Probleme“. Die Deaktivierung erfolgte am Freitag, dem 22. April.

Zum Zeitpunkt, als der Held deaktiviert wurde, wusste man nicht so recht, was das genaue Problem war. Riot schwieg ebenfalls dazu.

„Call of Duty“-Star flüchtet aus LoL: „Die schlimmsten Menschen im Gaming“

Bewegungsfähigkeit kann Spiel zum Absturz bringen

Warum wurde er deaktiviert? In einem YouTube-Video wird das Problem erklärt:

  • Es gibt offenbar Probleme, wenn Bards Fähigkeit E auf eine Struktur trifft, die von Fähigkeiten wie dem W von Anivia oder dem E von Trundle aktiviert werden
  • Wenn Bard mit seinem E aus einer Struktur geht, die von Anivia oder Trundle erschaffen wurde, dann crasht das Spiel für alle Spieler. Es friert ein und wird dann gestrichen
  • Offenbar tritt der Fehler nicht immer auf, aber in genügend Fällen, um eine Deaktivierung von Bard zu rechtfertigen.

Im Prinzip konnte man auf diese Art gezielt ein Spiel beenden, indem man es zum Absturz brachte, wenn der Verlauf des Matches nicht so lief, wie geplant. YouTuber Vandiril nennt das Problem „im wortwörtlichen Sinne Game-Breaking“:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie geht es weiter? Riot Games sagt, man wird Bard wieder ins Spiel bringen, wenn man eine Lösung für den Gamebreaking-Bug gefunden hat.

Im Moment gibt es noch keinen Zeitplan, wann Bard wieder in LoL spielbar sein wird.

Kommt sowas häufiger vor? Bei fast 160 Champs, die miteinander interagieren, kommt es immer wieder zu Problemen bei den Champs. Wir haben neulich auf MeinMMO über einen Bug bei der Heldin Rek’Sai berichtet, die Spieler mit einem Schlag auf 1 Lebenspunkt herunterballern konnte. Auch da entstand der Fehler aus einer Bewegungsfähigkeit heraus:

LoL: Spieler fordern, dass Riot sofort einen Champ kaltstellt, weil er das Spiel zerstört

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x