LoL: Änderungen beim URF-Modus – Nun entscheidet der Zufall über Eure Champions

Der beliebte Spielmodus bei League of Legends wurde den Entwicklern zu einseitig und wurde deshalb verändert.

Jeden Freitag beginnt bei League of Legends ein begrenzter Spielmodus, den man bis Montag spielen kann. Zwar gibt es in der Spielmodus-Rotation viele unterschiedliche Modi, dennoch können diese schnell einseitig werden. Beispielsweise gibt es im URF-Modus einige Champions, die bei den Spielern als „besonders stark“ gelten und deshalb in vielen Spielen ausgesucht werden. Damit der Modus wieder mehr Abwechslung bekommt, haben sich die Entwickler eine besondere Änderung überlegt.

Aus URF wird ARURF

Urf ist ein Maskottchen von League of Legends, der inzwischen einen namensgleichen Spielmodus bekommen hat. Urf bedeutet Ultra Rapid Fire und steht für Tons of Damage und jede Menge Spaß. Weil aber immer wieder die gleichen Helden ausgewählt wurden, die bei den Spielern einen starken Eindruck hinterlassen haben, wurden die Entwickler unzufrieden mit dem Modus. Jetzt soll der Zufall eine große Rolle spielen und verwandelt URF in All Random-Urf.

LoL Urf Konzept

Am 23. September ist es soweit und der Modus geht zum ersten Mal auf den Spieleservern von League of Legends live. Ähnlich, wie im Aram-Modus, bekommen die Spieler bei ARURF zufällige Helden vom Spiel zugeteilt. Der Modus wird allerdings in der Kluft der Beschwörer und nicht in der Heulenden Schlucht gespielt. Damit Spieler nicht einfach das Spiel in der Champion-Auswahl verlassen, weil Ihnen ein Held nicht passt, haben sich die Entwickler etwas einfallen lassen. Das Dodgen beim ARURF wird hart bestraft!

Es wird höhere Zeitstrafen beim Verlassen der ARURF-Championauswahl geben. Beim Nemesis-Draft lagen die Zeitstrafen bei 2 Stunden für das Verlassen der Auswahl. So hart soll es die Spieler in diesem Modus aber nicht treffen. Laut RiotL4T3NCY wird man eine Lösung zwischen 30 Minuten und 2 Stunden finden, die Spieler als Strafe beim Verlassen der Championauswahl im ARURF bekommen. Also probiert lieber einen neuen Champion in diesem Modus aus, wenn Ihr nicht so lange auf ein neues Spiel warten möchtet.

Wer nun aber überhaupt keine Lust auf den zugeteilten Champion hat, der kann mit einem Re-Roll sein Glück erneut herausfordern. Eine weitere zufällige Auswahl teilt Euch dann einen neuen Helden zu. Die Re-Rolls werden mit denen des Aram-Modus geteilt. Allerdings werden sie dafür auch schneller aufgeladen, damit Euch keine Nachteile dadurch entstehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): RiotForums, League of Legends
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x